Kommunen und Unternehmen fahren elektrisch

Die vorgestellten elektrischen Kommunal- und Nutzfahrzeuge im Innenhof der Stadtwerke Forchheim.
2Bilder
  • Die vorgestellten elektrischen Kommunal- und Nutzfahrzeuge im Innenhof der Stadtwerke Forchheim.
  • Foto: Stadtwerke Forchheim
  • hochgeladen von Roland Rosenbauer

Die Stadtwerke Forchheim setzen auf die Elektromobilität. 

FORCHHEIM (pm/rr) – Unter dem Titel „Elektrische Kommunal- und Nutzfahrzeuge“ informierten die Stadtwerke und das Landratsamt Forchheim die Oberbürgermeister des Regierungsbezirks Oberfranken sowie Unternehmen über die Vorteile der Elektromobilität im täglichen Einsatz. Dazu wurde eine Auswahl an aktuellen Fahrzeugmodellen für die Verwaltung und den Bauhof im Innenhof der Stadtwerke präsentiert und zur Probefahrt angeboten.

10 Jahre E-Mobilität

Für die Stadtwerke Forchheim spielt das Thema Elektromobilität und die Frage nach neuen emissionsfreieren Lösungen seit über 10 Jahren eine große Rolle. Angefangen bei den Erdgasfahrzeugen sind die Stadtwerke mittlerweile ein kompetenter Ansprechpartner im Bereich E-Ladelösungen. Die neueste Säule, eingebunden in den Ladeverbund+, steht am Wildpark Hundshaupten.
„Angefangen haben wir wie „Jugend forscht“, doch die neuesten Marktentwicklungen zeigen uns, dass wir richtig handeln und unser Geschäftsfeld E-Mobilität sukzessive ausbauen“, unterstreicht Reinhold Müller, Geschäftsführer der Stadtwerke Forchheim, die wichtige Aufgabe eines regionalen Energiedienstleisters. Dirk Samel, stellvertretender Leiter Vertrieb der Stadtwerke Forchheim, informierte im Vortragsteil über die derzeitigen E-Ladelösungen und deren Installationsvarianten vor Ort.

Heute schon an Morgen denken

„Emissionsfreiheit und Klimaschutz stellt eine zentrale Aufgabe dar, die es gilt im kommunalen und Unternehmensbereich anzugehen,“ erläutert Landrat Dr. Hermann Ulm die Notwendigkeit dieser Veranstaltung. „Da dies nicht von heute auf morgen geht, sehen wir es als unsere Aufgabe, gemeinsam mit der Regierung von Oberfranken, die Kommunen und Unternehmen über Ökostrom-Tarife, Eigenstromerzeugung sowie geeignete Fahrzeugmodelle zu informieren“, fügt Dominik Bigge, der Klimaschutzmanager des Landratsamts Forchheim an.

Aktuelle Fahrzeugmodelle hautnah

Für das richtige Feeling sorgten die ausgestellten Fahrzeuge, wie der Street Scooter der Deutschen Post und der E-Vade GmbH, der Renault Kangoo und Renault Zoe des Autohauses Kraus (Erlangen), der Nissan Leaf (Autohaus Kraus), der BMW i3 des Autohauses Wormser (Forchheim) und der e-Golf des Autohauses Feser-Biemann (Forchheim).

Die vorgestellten elektrischen Kommunal- und Nutzfahrzeuge im Innenhof der Stadtwerke Forchheim.
Reinhold Müller, Geschäftsführer der Stadtwerke Forchheim und Landrat Dr. Hermann Ulm.
Autor:

Roland Rosenbauer aus Forchheim

Webseite von Roland Rosenbauer
Roland Rosenbauer auf Facebook
Roland Rosenbauer auf Instagram
Roland Rosenbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.