Modell „Formentor“ soll im vierten Quartal kommen
Cupra geht seinen eigenen Weg

Cupra Formentor.
Foto: Auto-Medienportal.Net/Seat

(ampnet/mue) - Cupra wird erstmals ein komplett eigenes Modell statt eines Seat-Derivats auf die Räder stellen.

Im vierten Quartal soll der Formentor auf den Markt kommen. Benannt ist die 4,45 Meter lange Sportlimousine nach einer Halbinsel auf Mallorca. Beim Antrieb setzt der Formentor auf ein speziell abgestimmtes Doppelkupplungsgetriebe und Allrad. Die visuelle Betonung des Fahrzeugs liegt auf dem Heck mit seinem 450 Liter fassenden Kofferraum. Im Innenraum setzen gebürstetes dunkles Aluminium und Kupferdetails Akzente; die mit Leder bezogenen Schalensitze sind statt in Schwarz auch in Petrolblau erhältlich. Das Lenkrad enthält den Motor-Startknopf und die Auswahltaste für den Cupra-Fahrmodus. Die Full-LED-Ambientebeleuchtung des Armaturenbretts verläuft über die gesamte Front sowie entlang der Türen und übernimmt auch Warnfunktionen, wie die des Toter-Winkel-Assistenten oder des Ausstiegsassistenten. Darüber hinaus wird das Armaturenbrett durch einen 12-Zoll-Panoramic-Floating-Screen mit Online-Navigationsfunktionen ergänzt.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen