Mit umfangreichen Austattungspaketen
Drei Sondermodelle für den Nissan Qashqai

Nissan Qashqai Zama.
Foto: Auto-Medienportal.Net/Nissan

(ampnet/mue) - Nissan hat den Qashqai mit drei Sondermodellen ins Herbstgeschäft geschickt: Shiro, Zama und Akari sind ab sofort bestellbar und bieten umfangreiche Ausstattungspakete. Der in zwei Leistungsstufen erhältliche 1,3-Liter-Turbobenziner erfüllt nun die Abgasnorm Euro 6d Full.

Der Qashqai Shiro wartet mit einer umfangreichen Serienausstattung auf. Basierend auf dem Niveau Acenta sind unter anderem eine Sitzheizung für die Vordersitze, eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, elektrisch einstell- und anklappbare Außenspiegel, Licht- und Regensensor, Nebelscheinwerfer sowie 17-Zoll-Leichtmetallfelgen an Bord. Als zentrales Bedienelement dient ein sieben Zoll großer Touchscreen, der unter anderem das Nissan-Connect-Infotainment-System steuert. Für Sicherheit sorgen ein autonomer Notbrems-Assistent mit Fußgängererkennung, ein Spurhalte- und Fernlicht-Assistent sowie eine Verkehrszeichenerkennung. Einparkhilfe und Rückfahrkamera sind ebenfalls dabei.

Der Qashqai Zama, der auf der Ausstattungslinie N-Connecta basiert, fährt auf 18-Zoll-Leichtmetallfelgen vor. Das Design-Paket aus silberner Dachreling und Panoramaglasdach ist ebenso inbegriffen wie der Around-View-Monitor für 360-Grad-Rundumsicht, eine Ambientebeleuchtung und das modulare Verstausystem Flexi-Board. Die Heck- und hinteren Seitenscheiben sind verdunkelt.

Die luxuriöseste Variante ist das Sondermodell Qashqai Akari, das nahezu mit Vollausstattung vorfährt. 19-Zoll-Leichtmetallfelgen und Voll-LED-Scheinwerfer mit adaptivem Lichtsystem prägen das Exterieur. Im Inneren finden sich Nappaleder-Sitze inklusive einer elektrischen Sitzeinstellung für den Fahrer. Den Vortrieb übernimmt bei allen drei Sondermodellen der bekannte DIG-T-Turbobenziner: Aus 1,3 Litern Hubraum schöpft der Vierzylinder wahlweise 140 PS (103 kW) oder 158 PS (116 kW). Während die Einstiegsversion an ein Sechsgang-Schaltgetriebe gekoppelt ist, übernimmt in der stärkeren Ausführung ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe die Kraftübertragung.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen