Gelungene Kombination: Musical "Seelenhändler" und Stadtführungen auf den Spuren der Reformation

Mit Christoph Ackermann, der auch diesmal wieder die Rolle des bösen Pfarrers spielt, ist einer der Publikumslieblinge mit dabei.
  • Mit Christoph Ackermann, der auch diesmal wieder die Rolle des bösen Pfarrers spielt, ist einer der Publikumslieblinge mit dabei.
  • Foto: © Markus Keck
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

NÜRNBERG (pm/vs) - Noch bis zum 6. Januar 2019 wird im Heilig-Geist-Saal Nürnberg das Musical "Seelenhändler" aufgeführt.

Die Handlung spielt im Jahr 1520 und gibt Einblicke in eine spannende und zugleich politisch brisante Zeit: Während Lutheraner und Katholiken darum ringen, wer den rechten Glauben hat, macht es der aufkommende Buchdruck möglich, Meinungen und Ideen im großen Umfang unters Volk zu bringen: Ein neues Zeitalter der Propaganda, Halbwahrheiten und Lügen hat begonnen und das mit weitreichenden Folgen für Politik und Gesellschaft. Diese politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen in Nürnberg werden beim Musical Seelenhändler am Beispiel der Druckerfamilie Bentlin im Kleinen gezeigt. Das Autorenduo Uli Spies und Joachim Quirin gibt der Geschichte zweier unterschiedlicher Brüder einen emotionalen Anker.
Als Regisseure konnten Uli Spies und Marc Bollmeyer gewonnen werden. Als Komponist zeichnet Andreas Rüsing verantwortlich, der sich durch seine Musik unter anderem zu den Musicals "Christa", "Norika","Der Kaiser & die Gauklerin" und "Pan Nai" bereits einen Namen in der Noris gemacht hat.

Folgende Aufführungstermine stehen noch an

• 20. Dezember, 19.30 Uhr

• 21. Dezember, 19.30 Uhr

• 22. Dezember, 19.30 Uhr

• 26. Dezember, 14.30 Uhr und 19.30 Uhr

• 27. Dezember, 19.30 Uhr

• 28. Dezember, 19.30 Uhr

• 29. Dezember, 14.30 Uhr und 19.30 Uhr

• 30. Dezember, 18.30 Uhr

• 01. Januar, 19.30 Uhr

•l 02. Januar, 19.30 Uhr

• 03. Januar, 19.30 Uhr

• 04. Januar, 19.30 Uhr

• 05. Januar, 14.30 Uhr und 19.30 Uhr

• 06. Januar, 14.30 Uhr und 19.30 Uhr

Stadtführungen

An ausgewählten Tagen besteht die Möglichkeit, vor der Aufführung des Musicals an einer Stadtführung teilzunehmen. Hier wird die Nürnberger Reformationszeit lebendig. Die Stadtführungen beginnen 1,5 Stunden vor Musicalbeginn an der Klarakirche in der Königstraße 64, Nürnberg und dauern etwa eine Stunde.
Die Laufzeit der Stadtführungen ist optimal an den Anfang des Musicals angepasst, so dass man rechtzeitig direkt den Veranstaltungsort des Musicals (den Heilig-Geist-Saal) erreicht.
Die Termine sind täglich vom 20. bis 22. Dezember, sowie vom 26. Dezember bis zum 4. Januar. Wichtig: Am 26. Dezember findet die Führung nur vor der Abendvorstellung statt, am 29. Dezember dagegen auch vor der Nachmittagsvorstellung.

Infos und Karten

Tickets gibt es über Reservix: https://stadtmusical.reservix.de/events; bei der Kulturinformation Nürnberg unter der Ticket-Hotline 0911/2314000, an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder direkt beim Musicalnetzwerk Nürnberg e.V. unter der E-Mail-Adresse tickets@musicalnetzwerk.de
Umfassende Informationen - auch zu den Stadtführungen - gibt es im Internet.
Bitte hier klicken:

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen