Der CSU Kreisverband Nürnberg-West hatte zum Neujahrsempfang geladen

Michael Frieser MdB, CSU-Kreisvorsitzender Jochen Kohler, Dagmar Wöhrl (MdB), Landtagspräsidentin Barbara Stamm, Staatsminister Dr. Markus Söder (MdL), Diakon Michael Sporrer und Bezirkstagspräsident Richard Bartsch (v.l.) mit den Sternsingern der Pfarrei Maria am Hauch.
  • Michael Frieser MdB, CSU-Kreisvorsitzender Jochen Kohler, Dagmar Wöhrl (MdB), Landtagspräsidentin Barbara Stamm, Staatsminister Dr. Markus Söder (MdL), Diakon Michael Sporrer und Bezirkstagspräsident Richard Bartsch (v.l.) mit den Sternsingern der Pfarrei Maria am Hauch.
  • Foto: © privat/oh
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

NÜRNBERG (jrb) - Der CSU-Kreisverband Nürnberg-West lud zum Neujahrs­empfang in den Sternensaal im Südwestpark und 360 Gäste folgten der Einladung.

Jochen Kohler, Kreisvorsitzender der CSU West, durfte als Ehrengast die Präsidentin des Bayerischen Landtags Barbara Stamm sowie den Staatsminister Dr. Markus Söder begrüßen. Neben vielen Vertretern aus der Politik konnte man zahlreiche Gäste aus dem sozialen, dem geistlichen und dem vorpolitischen Bereich begrüßen. „Die zahlreichen Gäste zeigen deutlich, dass gerade in der heutigen Zeit die Leute Antworten und Taten von der Politik erwarten“, so Kohler.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.