Nürnbergs Oberbürgermeister Maly: Chilenische Behörden sollen für Sicherheit sorgen
Gewaltdrohungen gegen Menschenrechtspreisträger Mundaca

Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly (l.) und Jurymitglied Anne Brasseur (r.) überreichen Rodrigo Mundaca (Mitte) am 22. September 2019 im Nürnberger Opernhaus den Internationalen Nürnberger Menschenrechtspreis.
  • Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly (l.) und Jurymitglied Anne Brasseur (r.) überreichen Rodrigo Mundaca (Mitte) am 22. September 2019 im Nürnberger Opernhaus den Internationalen Nürnberger Menschenrechtspreis.
  • Foto: Giulia Iannicelli/Stadt Nürnberg
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG (pm/nf) - Durch die große mediale Aufmerksamkeit infolge der Preisverleihung sieht sich der diesjährige Träger des Internationalen Nürnberger Menschenrechtspreises, Rodrigo Mundaca, aktuell einer neuen Welle der Einschüchterung gegen ihn sowie seine Mitstreiterinnern und Mitstreiter ausgesetzt. Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly erklärt sich deshalb solidarisch mit Mundacas Kampf auf freien Zugang zu Wasser.

Am vergangenen Wochenende, 12. und 13. Oktober 2019, wurde durch sogenannte Bots in den sozialen Netzwerken ein grafisch bearbeitetes Foto von Rodrigo Mundaca verbreitet, das ihn mit einer Schusswunde im Kopf zeigt. Mundaca und seine Mitstreiter der „Bewegung zur Verteidigung des Zugangs zu Wasser, der Erde und des Umweltschutzes“ (Modatima) sehen darin einen deutlichen Einschüchterungsversuch. Modatima postete daraufhin am Samstag, 12. Oktober, als Antwort folgenden Kommentar: „(...) cuando no tienen argumentos toman este tipo de violencia!“ – „wenn sie keine Argumente mehr haben, dann wählen sie diese Art der Gewalt!“.„Wir haben Rodrigo Mundaca hier in Nürnberg sowohl als leidenschaftlichen Kämpfer für das Recht auf Wasser als auch einen herzlichen Menschen erlebt und sind daher angesichts der geschmacklosen Gewaltandrohungen gegen ihn in den sozialen Netzwerken erschüttert und besorgt. Ihm und seinen Mitstreiterinnen und Mitstreitern bei Modatima gilt unsere ungeteilte Solidarität. Gleichzeitig fordere ich die chilenischen Behörden auf, für den notwendigen Schutz Mundacas und seiner Mitstreiterinnen und Mitstreiter Sorge zu tragen“, betont Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly.

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.