Anzeige

Premiere von „Jolinchens Seereise“ im Freistaat

BU: Begeisterte die anwesenden Kindergartenkinder und ihre Eltern - das Puppentheaterstück Jolinchens Seereise
  • BU: Begeisterte die anwesenden Kindergartenkinder und ihre Eltern - das Puppentheaterstück Jolinchens Seereise
  • Foto: AOK
  • hochgeladen von Anna Schabesberger

AOK Bayern holt Puppentheater nach Nürnberg

Am 30. November 2016 zeigt die AOK Bayern im Rahmen ihres Kita-Gesundheitsprogramms „JolinchenKids“ erstmals das neue Puppentheaterstück zu gesunder Ernährung und Bewegung. Im nächsten Jahr geht „Jolinchens Seereise“ dann in ganz Bayern auf Tour und begeistert die Kita-Kids an 13 Gastspielorten. Das Theaterstück richtet sich gezielt an Drei- bis Sechs-Jährige und vermittelt in einer spannenden Geschichte wichtige Inhalte zum Thema Kindergesundheit. „Unsere Kindheit prägt uns ein Leben lang. Wer sich in jungen Jahren gerne bewegt hat, wird auch als Erwachsener Freude daran haben. Dazu will das Theaterstück animieren und motivieren und ergänzt damit unser Gesundheitsförderungs-programm in Kitas optimal“, erklärt Christine Brummer, Pressesprecherin der AOK in Mittelfranken. Zur Premiere in der Meistersingerhalle konnten sich insgesamt 760 Kinder, Eltern und Erzieher von 13 Kindergärten in drei Vorstellungen selbst ein Bild von dem Stück machen.

Interaktives Entdecken

In dem Puppentheaterstück stechen das Drachenkind Jolinchen und seine Freundin Henrietta mit ihrem Schiff in See. Bevor es losgehen kann, sorgen die beiden mit Hilfe ihrer Freunde für gesunden Proviant. Ziel der langen Seereise ist die „Fühl-mich-gut“-Insel. Das Stück, bei dem professionelle Puppenspieler die Figuren live auf der Bühne bespielen, ist Bestandteil des AOK-Gesundheitsprogramms „JolinchenKids“, das Kita-Kinder für gesunde Ernährung und mehr Bewegung begeistert und das seelische Wohlbefinden stärkt. Im Anschluss an die rund 25-minütige Vorstellung sind die Kinder eingeladen, Jolinchens „Entdeckerparcours“ zu erkunden. An sechs Stationen können sie ihre Sinne testen, indem sie zum Beispiel in der „Schatzkiste“ erfühlen, welche Gegenstände darin stecken, oder die verschiedenen Gerüche des Obst- und Gemüsewagens erschnuppern. Am Ende des Parcours können sie sich dann auf dem lebensgroßen Floß ausstrecken und entspannen – genau wie Jolinchen auf der „Fühl-mich-gut“-Insel.

Weitere Informationen zum Kita Präventionsprogramm JolinchenKids gibt es online unter www.aok.de/bayern/jolinchenkids.

Autor:

Anna Schabesberger aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.