3-G-Regel

Beiträge zum Thema 3-G-Regel

Panorama
Markus Söder, CSU-Parteivorsitzender und Ministerpräsident von Bayern.

Gute Chancen für einen 3-G-Karneval
Söder: Trotz Corona keine Probleme für nächsten Fasching

MÜNCHEN (dpa/lby) - Trotz der andauernden Corona-Krise rechnet CSU-Chef Markus Söder nicht mit Problemen für die kommende Faschingszeit. «Wir gehen davon aus, dass es stattfinden wird», sagte der bayerische Ministerpräsident am Mittwoch im Presseclub in München. Auflagen wie 3G - also: geimpft, getest oder genesen - seien auch dann sicher zu beachten, auch der allgemeine Impfstatus. Er sei aber «sehr optimistisch», dass die Zahl der Geimpften steige. In diesem und vergangenem Jahr konnte der...

  • Nürnberg
  • 15.09.21
Panorama

Corona-Lockerungen für Proben
3-G Regel: Mehr Freiheit für Theatergruppen und Laien-Chöre

MÜNCHEN (dpa/lby) - Das gemeinsame Musizieren und Theaterspielen soll in Bayern wieder mit weniger Einschränkungen möglich sein. Dank der 3G-Regel gibt es Lockerungen bei den Mindestabständen und dem Tragen von Gesichtsmasken, wie Kunstminister Bernd Sibler (CSU) am Dienstag in München mitteilte. Grundsätzlich alle, die geimpft, genesen oder getestet seien, könnten nun an Proben teilnehmen - auch in geschlossenen Räumen. Nach dem neuen Rahmenkonzept entfällt unter anderem die Maskenpflicht bei...

  • Nürnberg
  • 14.09.21
Panorama
Bayerns Vize-Ministerpräsident Hubert Aiwanger.

Bayern soll sich bei Abstimmung über Impfauskunft enthalten
Aiwanger will keine Impfplicht durch die Hintertür

MÜNCHEN (dpa/lby) - Bayerns Vize-Ministerpräsident Hubert Aiwanger fordert, dass sich Bayern bei der Bundesratsabstimmung am Freitag über das Gesetz zur Impfauskunft enthält. Er selbst lehne das Gesetz ab und werde nicht zustimmen, sagte der Freie-Wähler-Chef der Münchner «Abendzeitung» (Freitagsausgabe). «Für mich ist das eine Impfpflicht durch die Hintertüre, weil es bedeutet, dass eine Pflegekraft oder Erzieherin eventuell nicht eingestellt wird, wenn sie nicht geimpft ist.» Aiwanger, der...

  • Nürnberg
  • 09.09.21
Lokales
Ein Schmetterling - Heraclides thoas - im Manatihaus im Tiergarten Nürnberg.

Zoo öffnet seine Tierhäuser bis auf das Affenhaus
Im Tiergarten Nürnberg gilt die 3-G Regel

NÜRNBERG (pm/nf) - Endlich wieder tropisch-bunte Schmetterlinge im Manatihaus bestaunen: Nach der monatelangen Schließung der Häuser öffnet der Tiergarten der Stadt Nürnberg am kommenden Montag, 13. September 2021, seine Tierhäuser mit Ausnahme des Affenhauses wieder. Ebenfalls ab Montag gilt im Tiergarten die 3G-Regel, nach der nur Covid-19-Genesene, Geimpfte oder Getestete den Zoo besuchen können. Bereits am Freitag, 10. September 2021, führt der Tiergarten die Luca-App als...

  • Nürnberg
  • 07.09.21
Panorama
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU, M) gibt bei einer Sondersitzung im Landtag eine Regierungserklärung ab.

3-G Regel ++ Krankenhaus-Ampel ++ Maskenpflicht
Diese neuen Anti-Corona-Regeln gelten ab heute!

MÜNCHEN (dpa/lby) - In Bayern gelten ab sofort völlig neue Anti-Corona-Regeln (bis einschließlich 1. Oktober 2021): Die FFP2-Maskenpflicht, die allgemeinen Kontaktbeschränkungen, aber auch die Sperrstunde in der Gastronomie sowie die Kundenbegrenzungen im Handel sind mit der neuen Corona-Verordnung entfallen. Die Regeln für Kultur-, Sportveranstaltungen, Messen und Gottesdienste wurden gelockert. Dafür gilt in Innenräumen breitflächig die 3G-Regel - Zugang also nur für geimpfte, genesene oder...

  • Nürnberg
  • 02.09.21
Panorama
Die Krankenhaus-Ampel kurz erklärt.
2 Bilder

Was bei ,,Roter Ampel" passiert ist offen
Kurswechsel in der Corona-Politik: Söder warb energisch fürs Impfen

MÜNCHEN (dpa/lby) - Der Landtag steht mit breiter Mehrheit hinter dem bayerischen Kurswechsel in der Corona-Politik. In einer Sondersitzung am Mittwoch begrüßten auch Grüne, SPD und FDP die neuen Regeln, die an diesem Donnerstag in Kraft treten - trotz mancher Kritikpunkte. Die FFP2-Maskenpflicht fällt demnach ebenso wie die allgemeinen Kontaktbeschränkungen. Stattdessen gilt in Innenräumen breitflächig die 3G-Regel: Zugang nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete. Die Klinik-Auslastung löst...

  • Nürnberg
  • 01.09.21
Panorama
Weitere Corona-Regeln für Reisende in Italien.

Weitere Corona-Regeln für Reisende in Italien
Green-Pass: Das müssen Italien-Urlauber jetzt wissen!

ROM (dpa) - In Italien gelten ab diesem Mittwoch verschärfte Corona-Regeln. Wer mit Langstreckenbussen oder im Bahnverkehr mit Hochgeschwindigkeits- sowie Intercity-Zügen reist, braucht einen Nachweis, dass er gegen Covid-19 geimpft, negativ getestet oder genesen ist. Diese Nachweise werden in Italien auch als Green Pass (Grüner Pass) bezeichnet. Es handelt sich dabei um ein digitales oder ausdruckbares Zertifikat. Für den öffentlichen Nahverkehr sind sie nicht nötig. Kontrolle an Bahnhöfen An...

  • Nürnberg
  • 01.09.21
Panorama

Corona-Ampelsystem kommt ++ FFP2 Maskenpflicht entfällt
Kabinett will heute neue Anti-Corona-Regeln beschließen

MÜNCHEN (dpa/lby) - Das Kabinett will am heutigen Dienstag (10.00 Uhr) neue Regeln für den Kampf gegen Corona beraten und beschließen. Im Zentrum soll das 3G-Prinzip mit Freiheiten für Geimpfte, Genesene und Getestete stehen - das hatte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) vergangene Woche bereits angekündigt. Zudem soll künftig für Anti-Corona-Maßnahmen nicht mehr alleine die Sieben-Tage-Inzidenz entscheidend sein, also die Zahl der Neuinfektionen binnen sieben Tagen. Stattdessen soll es eine...

  • Nürnberg
  • 31.08.21
Panorama

Corona-Verordnung ohne Inzidenzwerte
Krankenhausampel kommt - FFP-2-Maskenpflicht fällt!

MÜNCHEN (dpa) - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat für die kommende Woche eine Corona-Verordnung unabhängig von der Inzidenz angekündigt. Zudem soll die FFP-2-Maskenpflicht in Bayern fallen. «Wir werden eine einfachere und verständlichere Verordnung auf den Weg geben», sagte der CSU-Chef am Donnerstag in München. Er betonte, Basis bleibe das seit dieser Woche geltende 3G-Prinzip mit Freiheiten für Geimpfte, Genesene und Getestete. Zudem werde es Warnstufen geben, die die...

  • Nürnberg
  • 26.08.21
Panorama
Markus Söder (CSU), Parteivorsitzender und Ministerpräsident von Bayern.

Kein Homeschooling mehr ++ Impfungen in der Schule
Pandemie-Herbst: Söder will Schulschließungen verhindern

MÜNCHEN (dpa/lby) - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) will Schulschließungen bei steigenden Corona-Inzidenzen in jedem Fall verhindern. «Wir haben gerade in der Schule das mit Abstand sicherste System», sagte er dem Bayerischen Rundfunk. Er zeigte sich zuversichtlich dass Bayern, «Schulunterricht gut gewährleisten» könne. Das erklärte Ziel sei: «Kein Homeschooling mehr, kein Distanzunterricht mehr.» Dazu sollen die Schüler regelmäßig dreimal in der Woche getestet werden und «anfangs»...

  • Nürnberg
  • 25.08.21
Panorama
Der Bundestag berät heute über die Verlängerung der ,,epidemischen Lage von nationaler Tragweite".
Aktion 2 Bilder

MarktSpiegel-Umfrage ++ Einschränkungen für Ungeimpfte
Eingriffe in Grundrechte: Bundestag berät Verlängerung der ,,epidemische Lage"

BERLIN (dpa) - Der Bundestag berät heute über die Verlängerung der «epidemischen Lage von nationaler Tragweite» wegen der Corona-Pandemie. Die festgestellte Lage gibt dem Bund das Recht, direkt ohne Zustimmung des Bundesrates Verordnungen zu erlassen, etwa zu Tests, Impfungen, zum Arbeitsschutz oder zur Einreise. Zudem beziehen sich konkrete Maßnahmen wie Maskenpflicht oder Kontaktbeschränkungen, die die Länder festlegen können, laut Infektionsschutzgesetz auf die Feststellung der «epidemischen...

  • Nürnberg
  • 25.08.21
Panorama

Keine Testpflicht für Schüler in Ferien bei 3G-Regel
Verwirrung um Testpflicht für Schüler: Vieles bleibt ungeklärt und schwammig!

MÜNCHEN (dpa/lby) - Die sogenannte 3G-Regel im Kampf gegen Corona hat in Bayern gleich zu Beginn Verwirrung gestiftet. So müssen sich Schüler auch in den Ferien nicht testen lassen, wenn sie in Innenräume von zum Beispiel Schwimmbädern, Restaurants oder Turnhallen wollen. Das stellte das Gesundheitsministerium klar. Seit Montag müssen Menschen ab einem Inzidenzwert von 35 in Innenbereichen nachweisen, dass sie entweder geimpft, genesen oder negativ auf Corona getestet (3G) sind. Davon...

  • Nürnberg
  • 24.08.21
Lokales

Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung aktualisiert ++ 3-G-Regel
Sieben-Tage-Inzidenz über 35: Diese neue Regelungen gelten jetzt!

NÜRNBERG (pm/nf) - Gestiegene Corona-Infektionszahlen führen auch in Nürnberg zu Einschränkungen. Das Robert Koch-Institut meldet am Samstag, 21. August 2021, einen Sieben-Tage-Inzidenz-Wert von 45,5. Durch die Änderung der 13. Bayerischen lnfektionsschutzmaßnahmenverordnung (13. BayIfSMV), mit der die Beschlüsse der Bund-Länder-Konferenz vom 10. August 2021 umgesetzt werden, werden ab Montag, 23. August 2021, 0.00 Uhr, einige Einschränkungen wirksam. 3-G-Regel Ab Montag gilt in Bayern bei...

  • Nürnberg
  • 21.08.21
Panorama
Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann.

Wegfall der Inzidenzgrenze ++ Sportvereine ++ PCR-Pooltests für Schüler
Bis zu 25.000 Zuschauer bei großen Sportveranstaltungen möglich

MÜNCHEN (pm/nf)  - Ab sofort sind in Bayern wieder mehr Zuschauer bei den großen Sportveranstaltungen möglich. Wie Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann mitgeteilt hat, kann bereits an diesem Wochenende mittels Ausnahmegenehmigung von der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde statt bisher 35 Prozent die Zuschaueranzahl bis zu 50 Prozent der Sportstättenkapazität betragen, zum Beispiel bei Spielen der Fußball-Bundesliga. Die absolute Obergrenze steigt von 20.000 auf 25.000. Darüber...

  • Nürnberg
  • 20.08.21
Panorama
Die Bundesbürger fürchten einen erneuten Lockdown im  Herbst. In der jüngsten Bund-Länder Runde mit Kanzlerin Merkel bekräftige Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder allerdings, es werde auf keinen Fall einen weiteren Lockdown geben.

3-G-Regel in der Corona-Pandemie
41 Prozent rechnen mit neuem Lockdown im Herbst für alle

BERLIN (dpa) - 41 Prozent der Bundesbürger erwarten einer Umfrage zufolge, dass es wegen der Corona-Pandemie im Herbst einen neuen Lockdown mit Kontakt- und Zugangsbeschränkungen für alle geben wird. 50 Prozent gehen hingegen nicht davon aus, wie aus einem neuen Trendbarometer im Auftrag von RTL und ntv hervorgeht. Dafür befragte das Meinungsforschungsinstitut Forsa 1002 Menschen. Drei von vier Befragten (76 Prozent) finden es demnach richtig, dass Menschen, die sich nicht impfen lassen wollen,...

  • Nürnberg
  • 12.08.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.