ADFC

Beiträge zum Thema ADFC

Lokales
V.l. Rudolf Edelmann, Geschäftsführer der Nürnberger Baugruppe, Norbert Kettlitz, AOK-Direktor in Nürnberg, Nina Strubl, Geschäftsführerin Bayernhaus Immobilien Management GmbH, Bernd Schleicher, Regionssekretär DGB Mittelfranken, Dr. Peter Pluschke, Umweltreferat der Stadt Nürnberg, Marc Hilgenfeld, Geschäftsführer der vbw Bezirksgruppe Mittelfranken und Bärbel Sturm, 2. Vorsitzende im ADFC Nürnberg, gaben bei der Nürnberger Baugruppe gemeinsam den Startschuss für die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit" 2016.

„Mit dem Rad zur Arbeit“ startet 2016 schon am 1. Mai

Der Frühling klopft an die Tür, da zieht es den ein oder anderen ganz automatisch an die frische Luft. Gerade an den Feiertagen, wie dem 1. Mai, dem Vater- und Muttertag, nutzen viele die freie Zeit, um gemeinsam Radtouren zu unternehmen. „Die Motivation, Wege mit dem Fahrrad zurückzulegen, wollen wir aufgreifen und im Arbeitsleben direkt fortsetzen. Deshalb starten wir in diesem Jahr einen Monat früher mit unserer Aktion ,Mit dem Rad zur Arbeit‘ und zwar am 1. Mai“, erklärt Norbert Kettlitz,...

  • Nürnberg
  • 13.04.16
Lokales
Wie können ausufernde Kosten für Radwege vermieden werden?

Mehr Fahrradweg fürs Geld: CSU will Radwege-Etat effektiver einsetzen

NÜRNBERG (pm/nf) - Mit einem Baukosten-Controlling für Radwege will die CSU-Stadtratsfraktion den häufig ausufernden Kosten beim Bau von Radwegen entgegenwirken. Zuletzt mahnte der ADFC an, bei vielen Bauprojekten für neue oder zu sanierende Fahrradwege würden sich die Kosten am Ende mehr als verdoppeln. ,,Man könnte fürs gleiche Geld wie bisher mehr Radwegkilometer bauen, wenn bei der Umsetzung besser auf die Baukosten geachtet würde", sagt Verkehrssprecher Marcus König. So wurden für den...

  • Nürnberg
  • 12.02.16
Lokales
Veranstalter, Firmenvertreter und Ehrengäste freuen sich mit den Gewinnern der AOK-Kooperation "Mit dem Rad zur Arbeit 2015".

Erfolgsgeschichte der Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" geht weiter

FÜRTH - (web) Die gemeinsame Aktion von AOK und ADFC „Mit dem Rad zur Arbeit“ schreibt auch im 15. Jahr ihre Erfolgsgeschichte weiter. In diesem Jahr nahmen in Stadt und Landkreis Fürth rund 1000 Personen aus 127 Firmen teil. Jürgen Anton, AOK-Bereichsleiter Firmenkunden und Organisator der Aktion in der Region sieht in der Aktion, die vom 1. Juni bis 31. August dauerte, eine hervorragende Präventionsmaßnahme: „Die Radlerinnen und Radler demonstrierten mit ihrer Teilnahme, dass sie aktiv etwas...

  • Fürth
  • 13.11.15
Lokales
Vorbildlich mit Helm ausgestattet starteten Umweltreferent Christoph Maier, Bürgermeister Markus Braun und Landrat Matthias Dießl sowie Jürgen Anton (v.li.n.re.) die diesjährige Initiative.

Rauf aufs Fahrrad und ab in die Arbeit

FÜRTH (web) - „Mit dem Rad zur Arbeit“ heißt es noch bis 31. August. Die bayernweite Gesundheitsaktion des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) und der Gesundheitskasse AOK geht damit in die 15. Runde. Mitmachen können Beschäftigte aller Betriebe in Bayern. Geradelt wird in der Regel in Teams zu je vier Teilnehmern. Bei Betrieben mit weniger als vier Mitarbeitern kann das Team auch kleiner sein, zudem können auch Einzelpersonen teilnehmen. Größere Betriebe können mit mehreren Vierer-Teams...

  • Fürth
  • 09.06.15
Lokales
Im Museum Industriekultur gaben (v.r.) Nürnbergs Bürgermeister Christian Vogel, Stephan Doll (1. Vorsitzender der DGB Industrieregion Mittelfranken), Jens Ott (1. Vorsitzender des ADFC Nürnberg), Marc Hilgenfeld (Geschäftsführer der vbw Bezirksgruppe Mittelfranken), Wolfgang Köhler (Referent für allgemeine Verwaltung der Stadt Nürnberg) und Klaus Alter (Bereichsleiter Firmenkunden der AOK in Nürnberg) den Startschuss zur diesjährigen 15. Auflage der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“.

AOK-Aktion geht in die 15. Runde

„Mit dem Rad zur Arbeit“ wartet wieder mit tollen Preisen auf NÜRNBERG (tom) - Zum mittlerweile 15. Mal führt die AOK Gesundheitskasse ihre Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ durch. Im Rahmen der Aktion sollen noch mehr Bürgerinnen und Bürger dazu aufgefordert werden, für den Weg zum Arbeitsplatz aufs Fahrrad umzusteigen. Denn wer im Aktionszeitraum – vom 1. Juni bis zum 31. August – an mindestens zwanzig Arbeitstagen mit dem Rad zur Arbeit oder zum Bahnhof fährt, hat die Chance, einen von vielen...

  • Nürnberg
  • 22.05.15
Lokales
Fahrradfahren soll für Jung und Alt nicht nur sicher und komfortabel sein, sondern vor allem auch Spaß machen. Symbolbild: © Soloviova Liudmyla - Fotolia

Erlangen ist fahrradfreundlichste Stadt

ERLANGEN (pm) - Erlangen ist laut Fahrradklima-Test des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) Deutschlands fahrradfreundlichste Stadt mit zwischen 100.000 und 200.000 Einwohnern. Auf Platz drei des Rankings kommt Ingolstadt. „Das ist ein schöner Erfolg und eine verdiente Auszeichnung für die Fahrradstadt Erlangen“, gratulierte Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann. „Erlangen ist damit das Aushängeschild für Bayern als Radlland Nummer Eins.“ Wie der Minister weiter betonte,...

  • Erlangen
  • 20.02.15
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.