Angst

Beiträge zum Thema Angst

Lokales
Ernährungsmedizinerin Dr. med. Cornelia Ott aus Cadolzburg.

Nach überstandener Infektion das Immunsystem gezielt unterstützen
COVID-Genesene sollten auf die Ernährung achten

LANDKREIS FÜRTH (pm/ak) - Die im Landkreis Fürth tätige Ernährungsmedizinerin Dr. Cornelia Ott empfiehlt bei Post-COVID-Syndrom, das Immunsystem bedarfsorientiert mit Nährstoffen zu unterstützen. Basis hierfür ist selbstverständlich eine ausgewogene Ernährungsweise und die hört sich zunächst unproblematisch an: Den Regenbogen mit viel Gemüse, Obst und Ballaststoffen (z.B. Kartoffelsalat, Flohsamenschalen) essen, ausreichend Eiweiß und an die körperliche Bewegung angepasste qualitativ...

  • Landkreis Fürth
  • 07.06.21
Panorama
Dauer-Lockdown ohne Perspektive: Die Stimmung der Deutschen droht zu kippen.

Die Ängste der Deutschen in der Pandemie
Langzeitumfrage: Es steht auf der Kippe!

BERLIN (dpa) - Impfdebakel, Lockdown-Marathon und Sorge vor Ansteckung: Die Stimmung der Bundesbürger in der Corona-Pandemie droht nach der Langzeit-Umfrage «Die Ängste der Deutschen» zu kippen. So hält inzwischen rund die Hälfte der Befragten die Politiker für überfordert, noch mehr fürchten um die Wirtschaftslage. Auch die Sorge, schwer zu erkranken oder Infektionen im Familien- und Freundeskreis zu erleben, spiele eine deutlich größere Rolle als 2020, heißt es in der Untersuchung für die...

  • Nürnberg
  • 04.02.21
Panorama
Auch via Internet und den sozialen Medien werden junge Leute aktuell täglich mit negativen Nachrichten zugeschüttet.

Wegen Coronakrise
Junge Menschen haben Angst vor der Zukunft

REGION (dpa) - Noch ist kein Ende der Corona-Pandemie in Sicht - viele junge Menschen erleben sie als Zeit großer psychischer Belastung.
 Knapp 46 Prozent der im Rahmen einer bundesweiten Studie befragten 15- bis 30-Jährigen stimmten der Aussage voll beziehungsweise eher zu, Angst vor der Zukunft zu haben. Besonders junge Menschen, die nicht mehr zur Schule gehen, klagten über Einsamkeit, finanzielle Sorgen und andere Nöte. Das sind erste Ergebnisse der Studie "JuCo 2" des Forschungsverbunds...

  • Bayern
  • 10.12.20
Ratgeber
Mindestens einen Freitag, den 13., gibt es jedes Jahr.

Geschichte eines Unglückstages
Heute ist wieder einmal Freitag, der 13.!

Von Sebastian Fischer, dpa REGION (dpa) - Die böse 13! Die Nachfolgerin der harmonischen 12 hat einen schlechten Ruf - besonders, wenn sie mit einem Freitag zusammenfällt.
 12 GEGEN 13: Vielerorts gilt die 12 als "heilig": Apostel, Monate, Sternzeichen. Schon in der Antike gab es 12 Olympische Götter. Die 13 sprengt diese Ordnung. Wie etwa im Märchen Dornröschen, in dem die ausgeladene 13. Fee wütend die Prinzessin verwünscht. In der nordischen Mythologie legt sich nach dem unheilvollen...

  • Bayern
  • 13.11.20
Panorama
Aktion

Umfrage: Lockdown hat die Stimmung gedrückt ++ Angst um Jobs
Corona-Einschränkungen machen den Menschen schwer zu schaffen

MÜNCHEN (dpa/lby) - Vielen Menschen in Bayern machen die Corona-Einschränkungen nach einer Umfrage deutlich zu schaffen. Im neuen «Heimatindex», einem Zufriedenheitsbarometer der Volks- und Raiffeisenbanken, gaben die Teilnehmer insgesamt eine schlechtere Bewertung ab als im Frühjahr vor der Pandemie - von 100 möglichen Punkten vergaben sie noch 64. Seit Einführung der halbjährlichen Erfassung 2018, die verschiedene Teilaspekte der Lebensqualität aufgreift, hatte der Wert zuvor immer etwa bei...

  • Nürnberg
  • 20.08.20
Lokales
Pressekonferenz mit Kanzlerin Merkel nach der Beratung mit den 16 Ministerpräsidenten am 30. April.
2 Bilder

Angst vor der zweiten Welle ++ Öffnung für Spielplätze, Museen, Ausstellungen & Zoos in Sicht
Bundeskanzlerin dämpft Erwartungen an Urlaubsreisen in Europa

REGION (nf) - Beratungen der Ministerpräsidenten mit Kanzlerin Angela Merkel zum weiteren Vorgehen in der Corona-Krise: Es wurden vorsichtige Lockerungen beschlossen, regionale Unterschiede müssten weiter berücksichtigt werden. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder informierte während der Pressekonferenz unmittelbar nach der Kanzlerin und lobte Angela Merkel als ,,internationale Stimme der Vernunft". Söder selbst plädierte für Geduld und Konsequenz – nicht für Lobbyismus. Vorsicht sei...

  • Nürnberg
  • 30.04.20
Ratgeber
https://www.kirchevach.de

Wort zum Sonntag "Lätare" in Zeiten von Corona
Nicht Corona hat das letzte Wort, sondern das Leben.

Wort zum Sonntag „Lätare“ (22. 03 2020) Liebe Gemeinde, vielleicht geht es Ihnen genauso wie mir. In Zeiten der Unsicherheit und Angst vor einer Infektion durch das Corona-Virus spüre ich die Sehnsucht nach Sicherheit und Trost durch den christlichen Glauben. Vor allem in den öffentlichen Gottesdiensten am Sonntagmorgen erfahre ich Stärkung und den Beistand Gottes im Glauben. Dort erlebe ich christliche Gemeinschaft. Gerade in schweren Zeiten brauche ich die Nähe Gottes und den Zuspruch seines...

  • Fürth
  • 22.03.20
Lokales
Im OP bestaunte die Gruppe eine Simulationspuppe und OP-Besteck.
3 Bilder

Keine Angst mehr vorm „weißen Kittel“

Lebenshilfe Nürnberg e. V. war zu Besuch in der Chirurgischen Klinik ERLANGEN (pm/nf) - „Ich habe Angst“ – diesen Satz hat Gesundheits- und Krankenpflegerin Sigrid Ziegler in ihrem Berufsleben von Patienten schon oft gehört. Um dieser Angst entgegenzuwirken – und das speziell bei behinderten Menschen – hatte sie jetzt zusammen mit ihrem Team eine Gruppe der Lebenshilfe Nürnberg e. V. in die Hochschulambulanz der Chirurgischen Klinik (Direktor: Prof. Dr. Robert Grützmann) des...

  • Erlangen
  • 09.02.18
MarktplatzAnzeige

Phobien: Wenn die Angst im Nacken sitzt

Feucht, den 13.10.2016 KKH: Frauen leiden doppelt so häufig wie Männer unter Angststörungen Jeder Mensch hat manchmal Angst. Evolutionstechnisch ist diese Reaktion sinnvoll, damit wir in Gefahrensituationen angemessen reagieren. Doch wie unterscheidet sich normale Angst von einer Phobie? Beispiel Zahnarzt: Wir wissen aus der Vergangenheit, dass wir Schmerzen haben, wenn der Zahnarzt bohrt und denken mit leichter Angst an einen Zahnarzttermin. Trotzdem gehen wir spätestens dann zur Behandlung...

  • Nürnberg
  • 13.10.16
Ratgeber
Erhöhte Konzentration ist auf jeden Fall gefragt: Die Fahrt durch einen Tunnel steckt längst nicht jeder Autofahrer einfach so weg. Symbolfoto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

Was tun bei Tunnelangst?

(ampnet) - Für viele Autofahrer ist die Fahrt durch einen Tunnel unangenehm. Wer aber Angst oder gar Panik verspürt, für den kann die Fahrt nicht nur zur Qual, sondern sogar gefährlich werden. Wie bei vielen anderen Typisierungen handelt es sich bei der Tunnelphobie um eine irrationale Form der Angst, die die Betroffenen stark einschränken kann, informiert der ADAC. Tatsächlich ereignen sich im Tunnel im Vergleich zur Straße weniger Unfälle – doch Statistiken helfen den Betroffenen nicht. Im...

  • Nürnberg
  • 04.08.15
Ratgeber
Bei Angst- und Panikattacken können in leichteren Fällen pflanzliche Heilmittel für Ausgeglichenheit und Ruhe sorgen.

Wenn Ängste die Seele fressen

REGION (pm/vs) - Je länger eine Angststörung unbehandelt bleibt, um so schwieriger wird ihre Therapie. Am Anfang stehen Symptome wie innere Unruhe, Nervosität, ständige Sorgen und dadurch bedingte Schlafstörungen. Die Betroffenen wachen nachts auf, kreisende Gedanken halten sie vom erneuten Einschlafen ab. Experten fordern ein möglichst frühzeitiges Gegensteuern. Welche Möglichkeiten gibt es, dem Teufelskreis belastender Gedanken zu entkommen? Manchmal bringt oft schon ein Mehr an Bewegung wie...

  • Nürnberg
  • 25.03.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.