Alles zum Thema Tierschutz

Beiträge zum Thema Tierschutz

Freizeit & Sport
Der Kleine Abendsegler lebt während der Paarungszeit in einem Haarem mit bis zu zehn Weibchen zusammen. Von Oktober bis April hält er Winterschlaf.

Nacht der Fledermäuse in Fürth und Roth erleben!

REGION (pm/vs) - Rund um das letzte Augustwochenende am 25. und 26. August lädt der Landesbund für Vogelschutz bereits zum 22. Mal im Rahmen der „Europäischen Batnight“ dazu ein, die Welt der nächtlichen Himmelsstürmer mit allen Sinnen kennenzulernen und dabei mehr über die faszinierenden Fledermäuse zu erfahren. Als scheinbar lautlose Schatten huschen sie über den dämmrigen Himmel. Handflügler, wie sie aus dem Lateinischen übersetzt heißen, besser bekannt als Fledermäuse. Sie sind die wahren...

  • Landkreis Roth
  • 22.08.18
MarktplatzAnzeige

Weg vom Tierheim-Klischee

Mitarbeiter und Helfer sorgen für viel Abwechslung Noch immer hält sich in der Öffentlichkeit das Klischee, dass Tiere im Tierheim tagein, tagaus hinter Gittern oder im Käfigen sitzen müssen. Doch dieses Klischee entspricht schon längst nicht mehr der Realität, wie man beispielsweise bei einem Besuch des Hersbrucker Tierheims unschwer sehen kann. Die Mitarbeiter und die vielen ehrenamtlichen Helfer des Tierheims setzen Tag für Tag alles daran, um den dort untergebrachten Tieren möglichst...

  • Nürnberg
  • 23.03.18
MarktplatzAnzeige

„500 mal 5“ in Hersbruck

Helfen in der Region, für die Region! Der Tierschutzverein Hersbruck und Umgebung „tierisch in action“ e.V. betreibt seit 2008 das Hersbrucker Tierheim. Rund 350 Tiere beherbergt das Tierheim jedes Jahr, die Kosten dafür sind immens. Mit Mitgliedsbeiträgen und unregelmäßigen Spendeneingängen lässt sich eine solche Institution nicht mehr finanzieren. „500 mal 5“ ist das Ziel Mit der Aktion „500 mal 5“ ruft das Tierheim zur Hilfe auf: Gesucht werden mindestens 500 Privatpersonen oder...

  • Nürnberg
  • 23.03.18
MarktplatzAnzeige
2 Bilder

Dauerhafte Gäste im Tierheim

Patenschaften helfen, die Kosten zu reduzieren Tiere, die aufgefunden werden, weil sie ihrem Besitzer entlaufen sind oder weil sie ausgesetzt wurden, landen häufig im Tierheim. Dort werden sie untersucht, nötigenfalls behandelt und gesund­gepflegt um dann an neue Besitzer weitervermittelt zu werden. So sieht zumindest der Idealfall aus. Doch einige Tiere können – aus den unterschiedlichsten Gründen nicht vermittelt werde – zum Beispiel weil sie nicht stubenrein beziehungsweise zu scheu...

  • Nürnberg
  • 23.03.18
Anzeige
Anzeige
Anzeige
MarktplatzAnzeige
2 Bilder

Mein Tier ist weg! Was tun?

Tipps zur Suche nach verschwundenen Tieren Für jeden Tierhalter eine Horrorvorstellung: Gerade war das geliebte Tier noch da, jetzt ist es weg. Alles Rufen und Suchen hilft nicht, das Tier kommt nicht wieder. Was tun? Nachfolgend haben wir – zusammen mit dem Tierheim Feucht – ein paar Tipps zusammengestellt. Das wichtigste: Bewahren Sie einen kühlen Kopf und verfallen Sie nicht in Panik! • In jedem Fall sollte das entlaufene Tier beim Deutschen Haustierregister als vermisst gemeldet...

  • Nürnberg
  • 23.03.18
Anzeige
MarktplatzAnzeige
4 Bilder

Unlösbare Probleme?

Illegale Tiertransporte Eine Maus ist klein und ängstlich, doch als Futtertier und Messinstrument bei Tierversuchen weltweit verbreitet. 7000 dieser weißen und grauen Nager wurden am 15. Oktober 2017 auf der A6 bei Amberg in einem tschechischen Kastenwagen entdeckt und als illegaler Transport beschlagnahmt. Das Tierheim Amberg war zuständig und mit dieser Menge total überfordert. Benachbarte Tierheime wurden aufgerufen, sich an der Aufnahme zu beteiligen, und das Tierheim Erlangen erklärte...

  • Nürnberg
  • 23.03.18
MarktplatzAnzeige
5 Bilder

Ein Haus nur für Katzen

Vereinigung für Katzenschutz Nürnberg-Fürth e. V. Das Ziel der „Vereinigung für Katzenschutz Nürnberg-Fürth e. V.“ ist es, Katzen ein neues Zuhause zu vermitteln. Damit übernimmt sie die Funktion eines Tierheims. Katzen, die nicht vermittelt werden können, dürfen in dem ehemaligen Wohnhaus in Rückersdorf lebenslang wohnen. Dadurch wird das ausschließlich von Samtpfoten bewohnte Haus gleichzeitig zum Gnadenhof. Die „Vereinigung für Katzenschutz“ wurde bereits 1954 ins Leben gerufen. In...

  • Nürnberg
  • 23.03.18
Panorama
Andreas Ritz mit dem Rotmilan Millie, der nicht mehr ohne Hilfe fressen kann und gefüttert werden muss. Foto: R. Rosenbauer

Hilfe für die Könige der Lüfte

EGLOFFSTEIN (rr) – Noch bis einschließlich Sonntag, 5. November kann im Wildpark Hundshaupten an den Sonn- und Feiertagen jeweils um 14.00 Uhr eine Greifvogelschau besucht werden. Die Greifvogel-Auffangstation Mittelfranken bei Rothenburg ob der Tauber kümmert sich um verletzte Greifvögel und Eulen. Sie wurde im Jahr 2005 vom ersten Vorsitzenden Andreas Ritz in Eigenleistung und mit viel privater Unterstützung gebaut. Der Verein kümmert sich in Franken und dem angrenzenden Baden-Württemberg...

  • Forchheim
  • 23.10.17
Lokales
1. Vorsitzender Herbert Sauerer, Marlene Mortler MdB, Kreisrätin Veronika Nette und Tierheimleiterin Ulrike Lang (v.l.).
2 Bilder

Bundestagsabgeordnete Marlene Mortler besuchte das Tierheim Feucht

Offenes Ohr für den Tierschutz FEUCHT (pm/nf) -  Über 1700 haupt- und ehrenamtliche Tierfreunde engagieren sich unter dem Dach des Tierheims Feucht für den Tierschutz im Nürnberger Land. Von den Örtlichkeiten und der Arbeit des Tierheims informierte sich die heimische Bundestagsabgeordnete Marlene Mortler mit ihrer Kreistagskollegin Veronika Nette. Herbert Sauerer, 1. Vorsitzender des Tierheims, führte die beiden Politikerinnen durch das Haus, zu dem ein Katzen-Rondell, ein Bereich für...

  • Nürnberg
  • 20.09.17
Panorama
Bei der symbolischen Scheckübergabe: Simone Leuchauer, Hausleiterin Möbel Höffner, Hundedame Merle und Oliver Heindl.

Höffner-Chefin Simone Leuchauer hat ein Herz für Tiere

FÜRTH (mask) - Diese beiden haben ein Herz für Tiere: Simone Leuchauer, Hausleiterin Möbel Höffner in Fürth, und Oliver Heindl (www.fotoboxmiete.de) haben jetzt eine Spende in Höhe von 500 Euro an ,,Feliz Animal", Tierschutz, Tiervermittlung und Tierheim auf Mallorca, überwiesen. Zusammengekommen ist der Betrag beim Sommer Nachts Ball, dem größten Open-Air-Ball Bayerns der Comödie Fürth mit fast 8000 Gästen, an der Fotobox in der Höffner-Lounge.

  • Fürth
  • 22.08.17
Panorama
Aktuell ist wieder Vogelbrut-Saison – auf mögliche Nester muss daher laut geltender Rechtssprechung besonders geachtet werden. Foto: © Omika / Fotolia.com

Vogelbrut-Saison ist eröffnet

ERLANGEN (pm/mue) - Alle Vöglein sind zwar noch nicht da, aber auf dem Weg zurück, um in hiesigen Breiten zu brüten, sind sie allemal: Ab Anfang bzw. Mitte März, je nach Witterung, beginnt offiziell die Vogelbrutsaison, die von den heimischen Arten wie Meisen, Amseln und Sperlingen sozusagen eröffnet wird. In diesem Zusammenhang informiert das Amt für Umweltschutz und Energiefragen der Stadtverwaltung, dass bei Hecken- und Baumrückschnitten oder bei Gebäudesanierungen auf Vogelbruten, aber...

  • Erlangen
  • 03.03.17
Lokales
Der Biber ist gemäß der Naturschutz-Richtline der Europäischen Union (Richtlinie 92/43/EWG FFH (Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie) geschützt.

„Biber Task Force“ Wöhrder Wiese: Bibern und Fußgängern gerecht werden

Nagen liegt in seiner Natur - Biber an der Wöhrder Wiese, gefährdete Bäume sollen geschützt werden NÜRNBERG (pm/nf) - Aktiver Biber: Der Nager hinterlässt derzeit deutliche Spuren auf der Wöhrder Wiese zwischen dem Wöhrder Talübergang und der Franz- Josef-Strauß-Brücke. Dies betrifft vor allem die Ufer des Goldbachs entlang des Wöhrder Wiesenwegs bis zur Hadermühle. Am Mittwoch, 28. September 2016, fiel nahe des Wöhrder Talübergangs am Fußgängersteig zum Vogelsgarten und zur Technischen...

  • Nürnberg
  • 30.09.16
Panorama
Das GrunzMobil protestierte wie auf dem Bild auch in Nürnberg gegen qualvolle Kastenstände.

Antrag zu Missständen beim Tierschutz

Grundlegende Novellierung des Tierschutzgesetzes gefordert REGION/BERLIN (nf/hib/EIS) - Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen kritisiert die derzeit gültige Tierschutzgesetzgebung in Deutschland als unzureichend. Die Abgeordneten fordern in einem Antrag von der Bundesregierung eine grundlegende Novellierung des Tierschutzgesetzes, um die ,,Missstände und den Stillstand beim Tierschutz" zu beenden. Der Bund soll deshalb gemeinsam mit den Bundesländern und Kommunen auf effektivere Kontrollen...

  • Nürnberg
  • 29.09.16
Panorama
Wilderer in Afrika töten pro Jahr zirka 30.000 Elefanten.

Wilderei-Krise von biblischen Ausmaßen

Bekämpfung des illegalen Artenhandels - Kritische Wilderei-Situatioin in Teilen Afrikas und Asiens - Gewerbliche Wildtierbörsen mit ,,Flohmarkt-Charakter REGION/BERLIN (nf/hib/SCR) - Die Eindämmung der Wilderei, die Bekämpfung des illegalen Handelns mit Wildtieren und die Regulierung legaler Handelsmöglichkeiten waren am Mittwochmittag, 1. Juni 2016, Thema eines öffentlichen Fachgespräches im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Hintergrund des Fachgespräches waren...

  • Nürnberg
  • 01.06.16
Die EXPERTEN
2 Bilder

Ausgezeichnet: Tierheim Hersbruck

Mitarbeiter und ehrenamtliche Helfer benötigen finanzielle Unterstützung Noch immer trifft man in der Öffentlichkeit auf das Klischee, dass Tiere im Tierheim tagein, tagaus hinter Gittern oder in Käfigen sitzen müssen. Dies entspricht schon längst nicht mehr der Realität, wie man beispielsweise bei einem Besuch des Hersbrucker Tierheims unschwer erkennen kann. Die Mitarbeiter und die vielen ehrenamtlichen Helfer des Tierheims setzen Tag für Tag alles daran, um den dort untergebrachten...

  • Nürnberg
  • 13.05.16
Die EXPERTEN
3 Bilder

ein leben per Mausklick?

Immer häufiger werden Tiere im Internet angeboten Pferde, Reptilien, Vögel, Meerschweinchen, Hunde und Katzen, aber auch Exoten - alles lässt sich per Mausklick kaufen. 86 Prozent der Teilnehmer einer Umfrage in Hamburg gaben Bequemlichkeit als Hauptgrund an. Aber nicht nur die Bequemlichkeit, auch der Umsatz spielt eine Rolle. Alle Welpen sind süß, gleich welcher Rasse, und so haben die Züchter die Nase vorn. Ein Tierheim kann es sich nicht aussuchen, welche Rassen es zum Kauf anzubieten...

  • Nürnberg
  • 15.12.15
Die EXPERTEN
2 Bilder

Krank auf der Urlaubsreise

Ein paar Tipps, wie Sie Ihrem Haustier helfen können Eine Urlaubsreise ist nicht nur für Sie, sondern auch für Ihr Haustier eine Ausnahmesituation, in der Sie für Zwischenfälle gewappnet sein sollten. Nachfolgend haben wir ein kleines Einmaleins der häufigsten Beschwerden im Urlaub zusammengestellt, verbunden mit wertvollen Tipps, wie Sie sich und Ihrem Tier helfen können. Durchfall: Auslöser sind häufig Aufregung, Futterumstellung und/oder Trinken von Salzwasser bzw. kaltem Quellwasser....

  • Nürnberg
  • 15.12.15
Die EXPERTEN
2 Bilder

Mein Tier ist weg! Was tun?

Tipps zur Suche nach verschwundenen Tieren Für jeden Tierhalter eine Horrorvorstellung: Gerade war das geliebte Tier noch da, jetzt ist es weg. Alles Rufen und Suchen hilft nicht, das Tier kommt nicht wieder. Was tun? Nachfolgend haben wir – zusammen mit dem Tierheim Feucht – ein paar Tipps zusammengestellt. Das wichtigste: Bewahren Sie einen kühlen Kopf und verfallen Sie nicht in Panik! • In jedem Fall sollte das entlaufene Tier beim Deutschen Haustierregister als vermisst gemeldet...

  • Nürnberg
  • 15.12.15
Die EXPERTEN

„500 mal 5“ in Hersbruck

Helfen in der Region, für die Region! Der Tierschutzverein Hersbruck und Umgebung „tierisch in action“ e.V. betreibt seit 2008 das Hersbrucker Tierheim. Rund 200 Tiere beherbergt das Tierheim jedes Jahr, die Kosten dafür sind immens. Mit Mitgliedsbeiträgen und unregelmäßigen Spendeneingängen lässt sich eine solche Institution nicht mehr finanzieren. „500 mal 5“ ist das Ziel Mit der Aktion „500 mal 5“ ruft das Tierheim zur Hilfe auf: Gesucht werden mindestens 500 Privatpersonen oder...

  • Nürnberg
  • 15.12.15
Die EXPERTEN

Weg vom Tierheim-Klischee

Mitarbeiter und Helfer sorgen für viel Abwechslung Noch immer hält sich in der Öffentlichkeit das Klischee, dass Tiere im Tierheim tagein, tagaus hinter Gittern oder im Käfigen sitzen müssen. Doch dieses Klischee entspricht schon längst nicht mehr der Realität, wie man beispielsweise bei einem Besuch des Hersbrucker Tierheims unschwer sehen kann. Die Mitarbeiter und die vielen ehrenamtlichen Helfer des Tierheims setzen Tag für Tag alles daran, um den dort untergebrachten Tieren möglichst...

  • Nürnberg
  • 15.12.15
Panorama
MdB Dagmar G. Wöhrl ist Präsidentin des Tierschutzvereins Nürnberg-Fürth und Umgebung e.V. und jetzt auch im Parlamentskreis Tierschutz im Deutschen Bundestag.
2 Bilder

Dagmar G. Wöhrl im Parlamentskreis Tierschutz im Deutschen Bundestag

Gründung Parlamentskreis Tierschutz NÜRNBERG (pm/nf) - Auf Initiative des Deutschen Tierschutzbundes und Abgeordneter aller Fraktionen wurde der Parlamentskreis Tierschutz im Deutschen Bundestag gegründet. Ziel des Parlamentskreises ist es, sich fraktionsübergreifend zu Tierschutzfragen auszutauschen und daraus parlamentarische Initiativen zu entwickeln. Die Nürnberger Bundestagsabgeordnete und Vertreterin der CDU/CSU Fraktion des Parlamentskreis Tierschutz Dagmar G. Wöhrl erklärt: „Der...

  • Nürnberg
  • 25.11.15
Die EXPERTEN
2 Bilder

Keine Tiere unter den Baum

Katzen, Hundewelpen, Meerschweinchen und Co gehören nicht unter den Weihnachtsbaum – auch wenn sich die Kinder noch so sehnlich ein Tier wünschen und die Herzen der Eltern gerade um die Weihnachtszeit herum besonders leicht weich werden. Doch die Kinder denken meist nicht daran, dass ein Tier nicht nur zum Spaß da ist, sondern, dass es auch über viele Jahre hinweg Verantwortung und artgerechte Pflege bedeutet, von den Kosten für Futter und Tierarzt ganz zu schweigen. Nicht selten ist die...

  • Nürnberg
  • 17.11.15
Lokales
Die liebe Harriet.
2 Bilder

Wir suchen dringend ein Zuhause!

NÜRNBERG - Der MarktSpiegel hilft seit vielen Jahren mit, Tierwaisen an neue Frauchen und Herrchen zu vermitteln. Diese Woche: Harriet und Dancer des Tierschutzvereines Hunde aus dem Süden e.V. Harriet: Kaum zu glauben: ein bezauberndes, kleines Hundemädchen (Schulterhöhe 32 Zentimeter, 9 kg leicht), erst 2012 geboren, landete auf Mallorcas Straßen! Harriet hatte Glück, dass sie zu Tierschützerin Stefanie gebracht wurde und ihr so die Tötungsstation erspart blieb. Seit dem 5. Januar 2014...

  • Nürnberg
  • 06.02.14
Lokales
Die liebenswerte Lotte hat nach etlichen Jahren ihr Zuhause verlassen müssen.
3 Bilder

Zwei liebe Hunde suchen ein Zuhause

NÜRNBERG - Seit vielen Jahren vermittelt der MarktSpiegel in seiner Rubrik ,,Wer liebt uns - wer nimmt uns" Tierwaisen an liebe Frauchen und Herrchen. In dieser Woche stellen wir Nikki und Lotte des Tierschutzvereins ,,Hunde aus dem Süden e.V." vor. Für die zweijährige Nikki war kein Platz in der Auffangstation am Peloponnes. Deshalb musste das menschenbezogene Hundemädchen weiterhin am Strand leben, wurde aber von Tierschützern versorgt. Nachdem ein aufwendiger Landtransport organisiert...

  • Nürnberg
  • 24.01.14
  • 1
  • 2