Nachhaltigkeit

Beiträge zum Thema Nachhaltigkeit

Lokales
Alexander Preis, Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, Dr. Jens Hauch, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied ENERGIEregion Nürnberg e.V., Marcus König, Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg, Dr. Michael Fraas, Wirtschafts- und Wissenschaftsreferent der Stadt Nürnberg, und Nicola Polterauer, "NKubator", beim Start des Nürnberger Innovations- und Gründerzentrums für Energie, Green Tech und Nachhaltigkeit (v.l.).

Nürnberg will Innovations-Hauptstadt werden
„NKubator“: Neues Innovations- und Gründerzentrum startet

NÜRNBERG (pm/nf) - Der „NKubator“, das Nürnberger Innovations- und Gründerzentrum für Energie, Green Tech und Nachhaltigkeit geht im ehemaligen AEG-Areal in der Fürther Straße an den Start. Gründungsinteressierte, Startups, aber auch etablierte Unternehmen haben damit eine neue Anlaufstelle für alle Themen rund um nachhaltiges Wirtschaften und Unternehmertum mit einem besonderen Fokus auf grüne und technologieintensive Gründungen. Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König sagt hierzu:...

  • Nürnberg
  • 13.08.21
Lokales
Gruppenbild nach der Vorstellung des Konzeptes (v.l.n.r.): Johann Kalb, Thomas Deffner (Politischer Sprecher Forum Wirtschaft und Infrastruktur und Oberbürgermeister Stadt Ansbach), Thorsten Glauber, Dr. Hermann Ulm und Marcus König.
2 Bilder

Metropolregion startet Öko-Turbo!
Charta für Nachhaltigkeit ist verabschiedet

REGION (pm/vs) - im Rahmen der 38. Ratssitzung in den historischen Räumen der Ansbacher Orangerie haben politische Vertreterinnen und Vertreter der Metropolregion dieser Tage eine Charta für Nachhaltigkeit verabschiedet. Als verbindliche Richtschnur gelten dabei 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung, welche von den Vereinten Nationen definiert worden sind. Das Dokument trägt den Titel „Nachhaltigkeitscharta der Europäischen Metropolregion Nürnberg“. An der Einhaltung sollen sich künftige...

  • Bayern
  • 30.07.21
Panorama
Beispiel für nachhaltige Beschaffung: Faire Bauhofkleidung aus Neumarkt,
3 Bilder

Klima-Pilotprojekt in der Fairen Metropolregion Nürnberg
5 Mio Euro: Städte und Gemeinden setzen vermehrt auf Nachhaltigkeit

REGION (pm/nf) - T-Shirts für Erstklässler, Mietkleidung für den Bauhof, Kopierpapier fürs Rathaus, Hundekotbeutel aus Zuckerrohr, ein Bühnenbild fürs Stadttheater sowie Büromöbel und eine Frage: was haben diese Produkte gemeinsam? Sie alle wurden 2020 als nachhaltige Produkte von 33 Städten, Landkreisen und Gemeinden der Metropolregion Nürnberg eingekauft. Die Kommunen beteiligen sich am „Pakt zur nachhaltigen Beschaffung der Metropolregion Nürnberg“. Mit dem Pakt setzen sie im Einkauf auf...

  • Nürnberg
  • 08.07.21
Freizeit & Sport
3 Bilder

Markt der Nachhaltigkeit
Samstagsmarkt am 26. Juni

Markt der Nachhaltigkeit am 26. Juni Endlich mal wieder eine öffentliche Veranstaltung im echten Leben real und wirklich mit Menschen. Natürlich alles mit Abstand und Maske. Für einen kleinen aber feinen Markt mit ausschließlich nachhaltigen, ökologischen, biologischen und regionalen Sachen. Mit Informationen über Verwertung von Lebensmitteln statt deren Vernichtung. Mit ökologischen, regionalem, biologischen Obst und Gemüse. Mit Vermeiden von Müll statt noch mehr davon zu produzieren. Mit...

  • Nürnberg
  • 28.06.21
Marktplatz
Die Pflanzen-Kölle Philosophie lautet: Natürlich nachhaltig!
2 Bilder

Für die Natur von morgen
Pflanzen-Kölle: Natürlich nachhaltig!

REGION - Für Pflanzen-Kölle sind Pflanzen die Basis des Geschäfts. Die Verantwortung, dieses eigene Ökosystem zu schützen und Ressourcen verantwortungsvoll zu nutzen, ist für alle Beschäftigten selbstverständlich und der Inbegriff von Nachhaltigkeit. Das Unternehmen baut jetzt und in Zukunft auf natürliche Nachhaltigkeit. Die vier Säulen sind, ein nachhaltiges Sortiment aus Bio-Produkten in Bio-Qualität, der Schutz der Lebensräume und der Artenvielfalt durch den Verzicht auf besonders...

  • Bayern
  • 24.06.21
Lokales
Biodiversität, moderne, nachhaltige Arbeitswelten und Lebensqualität: Der Siemens Campus Erlangen wurde mit dem IHK-Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet.
Foto: © Siemens

Mega-Projekt mit grünem Daumen
Nachhaltigkeitspreis der IHK für Erlanger Siemens Campus

ERLANGEN (pm/mue) - Die IHK Nürnberg für Mittelfranken hat den Siemens Campus Erlangen mit dem Preis für „Nachhaltige Gewerbegebiete und Gewerbeimmobilien“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung erfolgte im Rahmen eines IHK-Wettbewerbs; der Campus war dabei eines von nur drei Projekten in der Region sowie das einzige in Erlangen. Die fünfköpfige Fach-Jury der IHK würdigt damit unter anderem das – wie es in der Begründung heißt – „ganzheitliche Nachhaltigkeitskonzept mit umfassendem Mitarbeiterangebot...

  • Erlangen
  • 18.06.21
Panorama
Slow Fashion: Auch im Modemarkt gewinnt das Thema Nachhaltigkeit der Studie zufolge an Bedeutung. Rund 49 Prozent der Verbraucherinnen und Verbraucher gaben an, dass ihnen Nachhaltigkeit beim Kauf von Textilien wichtig sei.
2 Bilder

Studie über Mode und Lebensmittel
Nachhaltigkeit spielt beim Einkauf eine immer größere Rolle

BERLIN (dpa) - Das Thema Nachhaltigkeit wird für Verbraucherinnen und Verbraucher beim Einkauf immer wichtiger. Das ist das Ergebnis des am Freitag veröffentlichten «Konsummonitors Nachhaltigkeit» des Handelsverbandes Deutschland (HDE). Die Kunden legten bei ihrer Kaufentscheidung im Einzelhandel vor allem bei Lebensmitteln und Mode zunehmend Wert auf nachhaltige Produktionsmethoden und die Herkunft der Waren, fasste HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth das Ergebnis der vom Institut für...

  • Nürnberg
  • 04.06.21
Marktplatz

Mitgliederversammlung der Werbegemeinschaft Eibach aktiv e.V.
Bericht über die Mitgliederversammlung Eibach aktiv e.V. 2019 und 2020

Aufgrund der aktuellen Situation fand diese virtuell über ein Zoom Meeting statt. Der erste Vorsitzende Herr Hager erinnerte zu Beginn an die 20 Jahres Feier von Eibach aktiv e.V. gemeinsam mit dem Förderverein TV03 mit Django Asül und bedankte sich herzlich bei den Anwesenden. Er ging auf die Zahl der Austritte aufgrund Corona ein. Er bedankte sich nochmals explizit bei den verbleibenden Mitgliedern und wies auf die trotz allem durchgeführte Weihnachtsbeleuchtung hin, die nur aufgrund der...

  • Nürnberg
  • 18.05.21
Lokales
Honigbienen bei der Arbeit: Die Siemens-Mitarbeiter Antoine Delaporte und Horst Jäckisch sowie die Imkerin Verena Ryssel (v.l.n.r.) aus der Nachbarschaft des Geländes kümmern sich ehrenamtlich um die neuen Bewohnerinnen.
Foto: © Siemens / Erich Malter

Siemens fördert Biodiversität und Nachhaltigkeit auf Erlanger Campus
Neues Zuhause für 45.000 Bienen!

ERLANGEN (pm/mue) - Auf dem Modul 1 des Siemens Campus Erlangen haben drei Bienenvölker ein neues Zuhause gefunden. Oberbürgermeister Dr. Florian Janik und Thomas Braun, General Manager des Siemens Campus, setzten gemeinsam mit zwei ehrenamtlichen Imkern und einer Imkerin rund 45.000 Bienen aus. Mit dem Projekt „SieBees“ will Siemens die Biodiversität auf dem neuen Campus-Gelände stärken und einen Beitrag zur Nachhaltigkeit im jüngsten Erlanger Stadtteil leisten. „Nachhaltigkeit ist nicht nur...

  • Erlangen
  • 23.04.21
Lokales
Der kleine Pavillon auf dem Kreisverkehr wird je nach Saison liebevoll geschmückt.

Engagement ein weiteres Mal bestätigt
Oberasbach ist "Fairtrade-Stadt"

OBERASBACH (ak/pm) - Oberasbach ist für weitere 2 Jahre als „Fairtrade-Stadt“ bestätigt worden. Seit 6.  März 2017 erfüllt die Stadt Oberasbach die Kriterien und hat von Transfair e.V. bei einem Festakt im Rathaus den Titel verliehen bekommen. Damals war Oberasbach die 111. Fairtrade-Stadt in Bayern und die 461. in Deutschland, mittlerweile sind es mehr als 200 Kommunen in Bayern und 733 deutschlandweit. Alle 2 Jahre wird die Einhaltung der Kriterien erneut überprüft und durch die...

  • Landkreis Fürth
  • 16.04.21
Marktplatz
Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber (links) und Roland Hofmann, Geschäftsführer Hofmann GmbH.
2 Bilder

Umweltminister Thorsten Glauber bedankt sich
Urkunde für Nachhaltigkeit

GRÄFENBERG (fw/rr) – Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber hat der Hofmann GmbH in Gräfenberg die Teilnahmeurkunde für den Umwelt- und Klimapakt Bayern übergeben. Glauber betonte anlässlich der Urkunden-Übergabe: "Die Hofmann GmbH engagiert sich seit vielen Jahren auf vorbildliche Weise mit freiwilligen Umweltleistungen. Für dieses herausragende Engagement bedanke ich mich. Nachhaltigkeit ist das Fundament unseres Lebens und Wirtschaftens. Das hat die Hofmann GmbH schon vor vielen Jahren...

  • Forchheim
  • 14.03.21
Lokales
Erster Bürgermeister Kurt Krömer und Angelika Dittmann, Leiterin der Steuerungsgruppe.
2 Bilder

Fairer Handel ist nachhaltig verankert
Stein ist weiterhin „Fairtrade-Stadt“

STADT STEIN (pm/ak) - Die Stadt Stein erfüllt weiterhin alle fünf Kriterien der Fairtrade-Towns Kampagne und trägt für weitere zwei Jahre den Titel Fairtrade-Stadt. Die Auszeichnung wurde erstmalig im Jahr 2017 durch TransFair e.V. verliehen. Seitdem baut die Kommune ihr Engagement weiter aus. Steins Erster Bürgermeister Kurt Krömer freut sich über die Verlängerung des Titels: „Die Bestätigung der Auszeichnung ist ein schönes Zeugnis für die nachhaltige Verankerung des fairen Handels in Stein....

  • Landkreis Fürth
  • 20.01.21
Panorama
Steuerradübergabe im Ratsvorsitz der Metropolregion Nürnberg: Andreas Starke, Oberbürgermeister der Stadt Bamberg (rechts) übergibt an seinen Amtsnachfolger Johann Kalb, Landrat des Landkreises Bamberg.

Führungswechsel bei der Metropolregion Nürnberg
Landrat Johann Kalb zum neuen Ratsvorsitzenden gewählt

REGION (pm/nf) - Einstimmig haben 49 digital zugeschaltete Oberbürgermeister, Bürgermeister und Landräte bei der 37. Ratssitzung am 17. November Johann Kalb zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Johann Kalb, Landrat des Landkreises Bamberg, folgt damit auf Andreas Starke, Oberbürgermeister der Stadt Bamberg, der seit 2018 das Amt des Ratsvorsitzenden innehatte. Als Ratsvorsitzender repräsentiert er künftig den politischen Flügel der Metropolregion Nürnberg, ist Mitglied im...

  • Nürnberg
  • 18.11.20
Panorama
Christian Rechholz, ÖDP Bundesvorsitzender

Wechsel an der Parteispitze
Nürnberger Christian Rechholz ist neuer Bundesvorsitzender der ÖDP

NÜRNBERG/SUHL (ck) - Von Suhl soll ein Aufbruchssignal ausgehen. Fast 40 Jahre nach unserer Gründung sind unsere Themen endlich in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Die Zeit ist reif für die ÖDP!“ Mit diesen Worten dankte Christian Rechholz der Mehrheit der Delegierten, die ihn in Suhl zum neuen Bundesvorsitzenden der ÖDP gewählt haben. Rechholz folgt auf Christoph Raabs, der das Amt des Vorsitzenden seit 2018 innehatte. Der 48-jährige Lehrer konnte sich an seinem Geburtstag in einer...

  • Nürnberg
  • 28.09.20
Ratgeber

Reparieren statt wegwerfen

Unter diesem Motto fand am Samstag, den 8. Februar, im Pfarrheim der katholischen Kirchengemeinde Verklärung Christi ein Reparatur-Café statt. Die Menschen konnten nicht mehr funktionierende Geräte bringen und die fachkundigen Reparierer prüften, ob diese noch zu retten sind. „Diese Uhr habe ich von meiner Mutter geerbt“, sagte eine Besucherin. Die Zeiger waren lose und konnten glücklicherweise wieder befestigt werden. Auch ein singender und tanzender Weihnachtsmann brauchte Hilfe, weil er eben...

  • Landkreis Forchheim
  • 10.02.20
Lokales
Gruppenfoto mit den SpitzenkandidatInnen.

Programm legt großen Wert auf Nachhaltigkeit
Premiere: Allersberger Grüne kandidieren erstmals für den Marktgemeinderat

ALLERSBERG (pm/vs) - Premiere in Allersberg: Bei den Kommunalwahlen am 15. März 2020 bewerben sich die Grünen erstmals mit einer eigenen Liste für den Marktgemeinderat. Bei einem Wahlkampftreffen Anfang Januar haben sie ihr Programm vorgelegt. Der Klimaschutz spielt darin eine zentrale Rolle: Ziel der Grünen ist es, ein klimaneutrales Allersberg zu schaffen, das sich aus erneuerbaren Energiequellen selbst versorgt. „Die Klimakrise ist die größte Herausforderung unserer Zeit. Um sie zu...

  • Landkreis Roth
  • 28.01.20
Ratgeber

Für mehr Nachhaltigkeit auch in Forchheim
Transition-Initiative Forchheim informiert und sucht Aktivist*innen

Transition kommt eigentlich aus England, ist aber inzwischen auch in sehr vielen Orten in Franken, Bayern und Deutschland aktiv. Ihr Ziel ist es, unsere alltäglichen Lebensgewohnheiten in Richtung auf mehr Nachhaltigkeit und Fairness Menschen, Tieren und der Erde gegenüber zu verändern, nach dem Motto: global denken und regional handeln. Dabei zählt jeder kleine Schritt, denn alles ist besser als Nichtstun. "Wir sind davon überzeugt", sagt Klara Günther, die eines der Gründungsmitglieder ist,...

  • Landkreis Forchheim
  • 09.01.20
Ratgeber
Alter Rechner auf dem LPD 2017.1
6 Bilder

Elektroschrott durch Einsatz von Linux reduzieren
Nachhaltigkeit und Linux

Die LUG Nürnberg installierte auf verschiedenen alten Notebooks entsprechend passende Linux-Versionen und beschreibt an dieser Stelle das Ergebnis dieses Tests. Auf den Rechnern, die man käuflich erwerben kann, findet man meistens ein Produkt aus dem Hause "Winzigweich" vorinstalliert. Es ist nun leider oft so, dass nach jedem Versionswechsel des bekannten Betriebssystems aus eben diesem Hause auch die Hardware ausgetauscht werden muss, da diese den neuen Anforderungen nicht mehr ausreichend...

  • Nürnberg
  • 23.09.19
MarktplatzAnzeige
v.l. Manuela Schütz und Kundenberater Peter Galster.

Als erste Privatkundin setzt Manuela Schütz auf eine nachhaltige Wärmeversorgung
Stadtwerke Forchheim begrüßen ihre 100. Bioerdgas-Kundin

FORCHHEIM (nd/rr) – Die Stadtwerke sind glücklich ihre 100. Bioerdgas-Kundin zu begrüßen. Während sich bisher öffentliche Träger und Eigentumsgemeinschaften im Zuge des Neubaus für den Bezug von Bioerdgas entschieden haben, ist Manuela Schütz die erste Privatkundin, die auf eine nachhaltige Wärmeversorgung setzt. „Nachdem ich meine alte Ölheizung durch eine neue Gasheizung ersetzt hatte, entschied ich mich bewusst für den Bioerdgas-Tarif der Stadtwerke Forchheim. Ich kann somit meinen...

  • Forchheim
  • 31.08.19
Lokales

UN-Resolution wird unterzeichnet
Erlanger Stadtrat für mehr Nachhaltigkeit

ERLANGEN (pm/mue) - Die Vereinten Nationen haben im September 2015 die Agenda 2030 mit 17 Zielen für eine nachhaltige Entwicklung verabschiedet – der Erlanger Stadtrat hat jetzt beschlossen, diese Resolution zu unterzeichnen. Mit der Agenda 2030 drückt die internationale Staatengemeinschaft ihre Überzeugung aus, dass sich die globalen Herausforderungen nur gemeinsam lösen lassen. Angesprochen ist die ganze Bandbreite der Politik: Wirtschaft, Soziales, Umwelt, Finanzen, Agrar- und...

  • Erlangen
  • 16.07.19
Frankengeflüster
Südwestpark-Manager Daniel Pfaller mit Beefuture-Chef Frank Weiß, Ulrike Sippel (BW Bildung und Wissen) und den Azubis (v.re.).

Jetzt brummen nicht nur die Unternehmen
Vier Bienenvölker im Südwestpark angesiedelt

NÜRNBERG (mask) - Es brummt im Südwestpark mit 230 Unternehmen und 8500 Jobs – und jetzt summt's auch noch! Mit Auszubildenden des Medienunternehmens BW Bildung und Wissen sowie der Beefuture GmbH leistet das Standort-Management einen Beitrag zum Naturschutz: In den Grünzonen wurden jetzt vier Bienenvölker angesiedelt. Hintergrund: Während in den 1950er Jahren noch zwei Millionen Bienenvölker in Deutschland ausschwärmten, waren es zuletzt weniger als 700.000 „Wir unterstützen die Aktion gern,...

  • Nürnberg
  • 14.05.19
Lokales
Oberbürgermeister Dr. Uwe Kirschstein stellt zusammen mit der Verwaltungsangestellten Kathrin Gutsche das neue Recyclingpapier mit dem Blauen Engel in einem Kopierraum der Stadtverwaltung Forchheim vor.

Stadt Forchheim setzt auf Recyclingpapier

FORCHHEIM (pm/rr) – Einen großen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit hat die Stadt Forchheim getan: Zukünftig wird in den Amtsstuben nur noch Recyclingpapier mit dem Blauen Engel als höchstem ökologischen Standard verwendet werden. Ab sofort wird bei der Papierbeschaffung für die Stadtverwaltung Forchheim - inklusive der im Zuständigkeitsbereich liegenden Kindertageseinrichtungen und Schulen - die Empfehlung des Umweltbundesamtes befolgt. Höchster ökologischer Standard Der Blaue Engel ist das...

  • Forchheim
  • 07.05.18
Ratgeber
Nachhaltigkeit betrifft viele Bereiche eines Unternehmens.

Nachhaltigkeit für Unternehmen: Nicht nur fürs eigene Image wichtig

SERVICE (se/fi) - Beim Thema Nachhaltigkeit denken viele zuerst nur an Verbrauch. Die Abteilung, die für die Einsparung beziehungsweise Nachhaltigkeit im Unternehmen zuständig ist, prüft meist zuerst den Verbrauch von Papier und Strom. Dabei sind es nicht nur Ausdrucke und Kopien, sondern oft die meist die Drucker selbst, die für hohe Verbrauchskosten verantwortlich sind. In vielen Firmen schlummert bei genauem Blick noch viel Potential – dies fängt bei dem Firmenwagen an und hört bei...

  • Nürnberg
  • 02.02.18
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.