Alles zum Thema Eis

Beiträge zum Thema Eis

Freizeit & Sport
Alle Rother Schülerinnen und Schüler, die im aktuellen Jahreszeugnis wenigstens eine Eins oder Zwei vorweisen können, haben am 28. und 29. Juli freien Eintritt im Rother Freibad.

Gutes Zeugnis: Stadt Roth belohnt Schülerinnen und Schüler

ROTH (pm/vs) - Ein ganzes Wochenende freien Eintritt ins Rother Freizeitbad haben sich Schülerinnen und Schüler mit einer „1“ oder einer „2“ im aktuellen Zeugnis verdient, findet Roths Erster Bürgermeister Ralph Edelhäußer. Am Samstag, 28. Juli und am Sonntag, 29. Juli 2018 belohnen die Stadtwerke und die Stadt Roth von 7.30 Uhr bis 20.30 Uhr den Lernerfolg des vergangenen Schuljahres. Neben dem freien Eintritt liegen für die ersten 50 Frühaufsteher am Samstag ab 10.00 Uhr an der Kasse am...

  • Landkreis Roth
  • 12.07.18
Panorama
Das letzte Mal war die Schilfmahd im Februar 2012 möglich als eine ähnlich lange Frostperiode war. Auf dem Foto sind zu sehen (v.l.): Heiner Dietsch und Herbert Hofmann.

Bei Frost und Eis wird das Schilf gemäht

Umfangreiche Landschaftspflegemaßnahmen im Höchstädter Weihergebiet - Frost und Eis erlaubten Schilfmahd über Eis sowie Gehölzrückschnitt REGION (pm/nf) - Durch den anhaltende Frost sind jetzt die Weiher im Weihergebiet bei Höchstadt so stark zugefroren, dass es möglich ist das Schilf über Eis abzumähen. Das geschnittene Schilf wird traditionell direkt auf dem Eis verbrannt. Überaltertes Schilf bricht mit der Zeit zusammen und bietet keinen Brut- und Schutzraum mehr für die seltenen...

  • Nürnberg
  • 21.01.17
MarktplatzAnzeige
Roberto Vaccaro (l.), Jörg Träger (Vertriebsdirektor Gastronomie bei Tucher, r.) und das fröhliche Buonissimo-Team freuen sich auf ihre Gäste.

Eis-Restaurant-Bistro: Buonissimo am Nürnberger Hauptmarkt hat seine Pforten geöffnet

NÜRNBERG (vs) - Das Wort Buonissimo kann man aus dem Italienischen mit „sehr lecker“ übersetzen und mit diesem Namen trifft das neu eröffnete Gastronomie-Kleinod am Nürnberger Hauptmarkt genau ins Schwarze. „Gelato, Cafe und Snacks“: Mit diesen drei Schwerpunkten verwöhnen Geschäftsführer Roberto Vaccaro und sein freundliches Team ihre Gäste sieben Tage in der Woche. Egal, ob ein reichhaltiges Frühstück, eine leichte Küche am Mittag, Kaffee- und Eisspezialitäten zwischendurch oder eine leckere...

  • Nürnberg
  • 28.05.15
Freizeit & Sport
Eisbrecher beim Gewinnen von Kühleis aus dem Ludwig-Donau-Main-Kanal. (Quelle: Jochen Buchelt, Hans-Diether Dörfler, Martin Schieber: ,Ein Erlanger, bitte!: die Geschichte der Erlanger Brauereien,
Erlangen, 2000".

Eisgrube und Sonnenenergie: Dem Rathaus aufs Dach steigen

Klimawandel und Klimaschutz in Geschichte und Gegenwart NÜRNBERG (pm/nf) - Wie wärmten und wärmen sich die Nürnberger Räte? Wie schützte man bereits im Mittelalter Bier vor schlechten klimatischen Bedingungen und wo findet sich besonders klimafreundliche Heizungstechnik in Nürnberg heute? Dieser ganz besondere Stadtrundgang ist Teil der Klimaschutzkampagne des Referates für Umwelt und Gesundheit der Stadt Nürnberg und zeigt den Umgang mit Energie in der Geschichte und Gegenwart Nürnbergs...

  • Nürnberg
  • 20.03.15
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ratgeber
Alle Scheiben müssen ganz frei sein.

Schlechte Karten für Kratzmuffel

Alle Scheiben schnee- und eisfrei REGION (dpp-AutoReporter) - Der Winter hat Deutschland fest im Griff. Wer jetzt mit dem Auto auf die Straße will, muss nicht nur Winterreifen auf den Rädern haben, sondern auch noch einige andere Dinge beachten. Vor Fahrtantritt müssen alle Scheiben gründlich von Schnee oder Eis befreit werden. Auch die Seitenscheiben und Rückspiegel. „Kratzmuffel", die nur ein Guckloch in der vereisten Scheibe freimachen, riskieren ein Verwarnungsgeld. Auch der Schnee auf...

  • Nürnberg
  • 12.12.13
Anzeige
Lokales

Schon wieder Chaos mit Eis und Schnee in Nürnberg

NÜRNBERG (pm/nf) - Nach dem ersten Schneefall 2013 versank Nürnberg am Dienstag, 26. November, erwartungsgemäß im Verkehrschaos. Die anlässlich einer SÖR-Pressekonferenz gezeigten Salzreserven und Fahrzeuge rückten offenbar zu spät aus. ,,Es ist traurig, jedes Jahr aufs neue nach dem ersten leichten Schneefall feststellen zu müssen, dass es wieder nicht geklappt hat. Die stolz vorgeführten 14.000 Tonnen Salz waren wohl noch genau da, wo sie für die Presse fotografiert wurden - im Lager", so...

  • Nürnberg
  • 02.12.13