Klimawandel

Beiträge zum Thema Klimawandel

Lokales
Bund fördert Umgestaltung des Quartiersplatzes in St. Leonhard mit 342.000 Euro.

Innerstädtische Biodiversität
Bund fördert Umgestaltung des Quartiersplatzes in St. Leonhard mit 342.000 Euro

NÜRNBERG - Der Bund fördert das Projekt „Umgestaltung Quartiersplatz Marie-Beeg-Straße“ im Rahmen des Bundesförderprogramms „Anpassung urbaner Räume an den Klimawandel“ mit 342.000 Euro. Das haben die Nürnberger CSU- Bundestagsabgeordneten Sebastian Brehm und Michael Frieser soeben bekannt gegeben. Der Finanz- und haushaltspolitischer Sprecher der CSU im Bundestag Sebastian Brehm freut sich, dass erneut eine Förderung aus dem Bund für Nürnberg erzielt werden konnte: „Endlich kann der...

  • Nürnberg
  • 15.06.21
Panorama
Symbolfoto: © Andrey Popov / stock.adobe.com
2 Bilder

Über 900 Mio. Euro für kommunale Projekte
Bessere Luft in deutschen Städten!

BERLIN / ERLANGEN (pm/mue) - Insgesamt 374 BMVI-Maßnahmen für Tausende neue Elektrofahrzeuge, Ladesäulen, saubere Busse und zur Digitalisierung der Verkehrssysteme: Immer mehr deutsche Städte halten den Grenzwert von 40 Mikrogramm Stickstoffdioxid (NO2)/m3 ein. So der Inhalt einer Pressemeldung aus dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer: „Die neuen Zahlen bestätigen, was wir immer gesagt haben: Fahrverbote sind überflüssig. In...

  • Nürnberg
  • 31.05.21
Panorama
Eine Mehrheit der Menschen in Deutschland würde Kurzstreckenflüge gerne abschaffen oder zumindest verteuern.
Foto: Steve Parsons / PA Wire / dpa

Online-Umfrage zum Klimawandel
Fast jeder Vierte für Abschaffung von Kurzstreckenflügen

BERLIN (dpa/mue) - Viele Deutsche würde Kurzstreckenflüge am liebsten abschaffen oder zumindest verteuern. Knapp jeder Vierte (24 Prozent) sprach sich in einer Online-Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur für eine Abschaffung aus. 
Rund jeder Dritte (34 Prozent) möchte Kurzstreckenflüge etwa durch eine Steuer verteuern, um sie unattraktiver zu machen. Ein weiteres Viertel der Befragten (26 Prozent) sprach sich gegen jegliche Veränderung bei...

  • Nürnberg
  • 28.05.21
Lokales
Mehr Grün für mehr Lebensqualität: In Erlangen soll weiterhin nachhaltig in neue Bäume und Bestandsschutz investiert werden. 
Symbolfoto: © Masson / stock.adobe.com

400.000 Euro für 170 neue Bäume
Erlangen soll noch grüner werden!

ERLANGEN (pm/mue) - Es ist ein nachhaltiger Beitrag, den die Stadt Erlangen bis Ende 2022 leisten will, um dem Klimawandel wirksam zu begegnen. Verteilt über das gesamte Stadtgebiet sollen neue Bäume gepflanzt und existierende Baumstandorte entsiegelt werden; der Umwelt-, Verkehrs- und Planungsausschuss des Stadtrats hat bereits entsprechende Vorhaben verabschiedet. „Wir planen Maßnahmen, die für den Erhalt und die weitere positive Entwicklung des Erlanger Baumbestands sorgen, die...

  • Erlangen
  • 15.05.21
Panorama
Windräder vor dem Braunkohlekraftwerk Niederaussem.

Sofortprogramm geplant
Neues Klimaschutzgesetz passiert Bundeskabinett

BERLIN (dpa/nf) - Deutschland wird bis 2045 klimaneutral und bekommt bis dahin verbindliche Emissionsziele für die 20er und 30er Jahre. Das ist der Kern des neu aufgelegten Klimaschutzgesetzes, das das Bundeskabinett an diesem Mittwoch beschlossen hat. Bislang hatte die Bundesregierung bis 2050 angestrebt, nur noch so viele Treibhausgase auszustoßen, wie wieder gebunden werden können. Dieses Ziel der Treibhausgasneutralität wird mit dem neuen Gesetz um fünf Jahre vorgezogen. Das Zwischenziel...

  • Nürnberg
  • 12.05.21
Panorama

Die Franken setzen beim Klimaschutz auf regionale Produkte
Initiative „Regional ist klimaoptimal“ soll CO2-Emissionen zu reduzieren

NÜRNBERG (se) – Die Partei für Franken will den Beitrag regionaler Produkte zum Klimaschutz hervorheben. Unter dem Motto „Regional ist klimaoptimal“ macht sich die Regionalpartei für mehr fränkische Erzeugnisse stark. Die Herausforderungen des Klimawandels sind enorm. „Wenn wir es mit dem Klimaschutz ernst meinen, dann müssen wir auch unser Konsumverhalten kritisch hinterfragen. Wir alle können durch den Kauf regionaler Produkte ganz einfach zum Klimaschutz beitragen“, meint Robert...

  • Mittelfranken
  • 03.05.21
Lokales
In der freien Natur gibt es viel zu entdecken – Bewusstseinsschärfung inklusive.
Symbolfoto: © nadezhda1906 / stock.adobe.com

Biologische Artenvielfalt und mehr
Neuer Zukunftsacker für Erlangen!

ERLANGEN (pm/mue) - Die Stadt Erlangen startet ein neues Bildungsprojekt für nachhaltige Entwicklung (BNE) in Büchenbach. Auf dem so genannten „Zukunftsacker“ werden bis September umweltpädagogische Lerntage für Schulklassen angeboten. Die Schülerinnen und Schüler sollen dabei mit den Händen die Zusammenhänge zwischen Gemüseanbau, gesunder Ernährung, Klimawandel und biologischer Vielfalt hautnah erfahren. Die zweite Säule des Konzepts bietet an derzeit zehn Terminen bis Oktober die Möglichkeit...

  • Erlangen
  • 29.04.21
Lokales
Symbolfoto: © Jürgen Fälchle / stock.adobe.com

Erlangen fördert nachhaltige Ideen und Projekte
Klimaschutz bleibt das große Ziel!

ERLANGEN (pm/mue) - Gemeinsam den Klimaaufbruch wagen – mit diesem Motto startet am 1. Juli das neu entwickelte Klimabudget, das jüngst im Haupt-, Finanz- und Personalausschuss des Stadtrats vorgestellt wurde. Das Format wurde speziell für Stadt- und Ortsteile entwickelt und soll Bürgerinnen und Bürger ermutigen sowie finanziell unterstützen, eigenständig Projekte und Aktivitäten für den Klimaschutz auf lokaler Ebene anzustoßen. Oberbürgermeister Florian Janik war die enge Einbindung der...

  • Erlangen
  • 28.04.21
Ratgeber
Ausflügler entspannen bei frühlingshaften Temperaturen am Timmendorfer Strand. Dieser Winter hat neue Wärmerekorde aufgestellt.

Deutscher Wetterdienst in Sorge
Auch dieser Winter war wieder viel zu warm!

REGION (dpa) - Man kann es kaum glauben: Trotz teilweise zweistelliger Minustemperaturen im Februar und jeder Menge Neuschnee ist der Winter 2020/2021 in Deutschland insgesamt wieder viel zu mild verlaufen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) will heute seine Bilanz veröffentlichen. Eines steht laut DWD schon fest: Der vergangene Winter wird der zehnte Winter in Folge sein, der zu warm war. "Zehn zu warme Winter in Folge, das gab es seit Beginn der Aufzeichnungen noch nicht", sagte ein Sprecher des...

  • Bayern
  • 26.02.21
Panorama
Der 36 Meter tiefe Ziehbrunnen neben der Kirche hat kein Wasser mehr.
2 Bilder

Auswirkung des Klimawandels
Sichtbar weniger Quellwasser für Kunreuth

KUNREUTH (rr) – Seit 40 Jahren beobachtet die Mikrometeorologie-Gruppe der Universität Bayreuth die klimatischen Veränderungen in der Region genau, zeigt Trends auf und macht Vorschläge, wie man auf die veränderten Rahmenbedingungen reagieren kann. Die Zahlen belegen, dass es in den Monaten April und September weniger regnet als früher. Laut Statistik fällt im Jahresmittel so viel Niederschlag wie vorher, doch dafür regnet es weniger und heftiger. Bei Starkregen kann ein Trinkwasserbehälter das...

  • Forchheim
  • 06.02.21
Panorama
Die amtierende Kirschenkönigin Rebecca Daut. Vorbild für die Kirschenkönigin 2101?

Science-Fiction Geschichten
Die fränkische Kirschenkönigin im Jahr 2101

FORCHHEIM (rr) – Wie lebt die Kirschenkönigin der Fränkischen Schweiz im Jahr 2101? Diese Frage wird im Buch „2101 - Was aus uns wurde“, herausgegeben von Peggy Weber-Gehrke beantwortet. 31 Erzählungen umfasst der Band in deutscher Erstausgabe. Wie sieht unsere Welt aus, nachdem sich das Klima gewandelt hat? Diese Frage beantwortet eine Sammlung spannender Kurzgeschichten zum Thema, das unsere Welt für immer verändern wird: Möglichkeiten einer völlig veränderten Welt: fremdartig, schockierend,...

  • Forchheim
  • 06.10.20
Lokales
Johannes Wurm, Leiter des Forstbetriebs Nürnberg der Bayerischen Staatsforsten, Umweltreferentin Britta Walthelm, Bürgermeister Christian Vogel und Oberbürgermeister Marcus König (von links) stellten am 29. September 2020 die Baum- und Waldstrategie vor.

Bäume wichtig fürs Stadtklima
Stadt und Staatsforsten treiben Waldumbau voran

NÜRNBERG (pm/nf) - Klimawandel und Trockenheit setzen auch den Nürnberger Wäldern zu. Die Forstwirtschaft, die an der Schnittstelle zwischen Ökologie, Ökonomie und den menschlichen Erholungs- und Naturbedürfnissen steht, ist daher besonders gefordert. Die Stadt Nürnberg und der Forstbetrieb Nürnberg der Bayerischen Staatsforsten wollen sich an den Erfordernissen des Klimawandels ausrichten und haben eine gemeinsame Baum- und Waldstrategie vereinbart. Ziel ist es, die heimischen Wälder...

  • Nürnberg
  • 30.09.20
Lokales
Walter Döring, Siegfried Balleis, Joachim Hornegger und Johannes von Hebel (v.l.n.r.) setzen mit dem Kongress einen neuen Impuls für Erlangen.
Foto: © Kurt Fuchs / Sparkasse

Klima und Energie im Fokus
Weltmarktführer tagen in Erlangen

ERLANGEN (prof.sb/mue) – Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg nimmt bei den innovativsten Universitäten in ganz Europa einen hervorragenden 2. Platz ein. Angesichts dieser Tatsache ist es nicht verwunderlich, dass die Idee des Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Erlangen, Johannes von Hebel, in der Europäischen Metropolregion Nürnberg schnell auf fruchtbaren Boden gefallen ist, analog zur Konferenz der Weltmarktführer die bereits zum zehnten Mal in Schwäbisch Hall stattgefunden...

  • Erlangen
  • 17.08.20
Lokales
Je heißer es wird, desto mehr sind schattige Plätze gefragt – auch im öffentlichen Raum.
Foto: © adam121 / stock.adobe.com

Handlungskonzept mit Maßnahmen beschlossen
Erlanger trotzen dem Klimawandel!

ERLANGEN (pm/mue) - Um die Stadt noch besser für den Klimawandel zu wappnen, hat der Erlanger Umwelt-, Verkehrs-, und Planungsausschuss ein Klimaanpassungskonzept beschlossen. Dieses beschreibt die vergangene und aktuelle klimatische Situation in der Hugenottenstadt und trifft zugleich Aussagen über die zukünftige Klimaentwicklung. So stieg von 1881 bis 2018 die langjährige Mitteltemperatur in Erlangen bereits um ca. 1,5 °C. Dieser Trend soll sich Angaben zufolge auch in Zukunft fortsetzen –...

  • Erlangen
  • 25.06.20
Lokales
Umbauarbeiten am Martin-Luther-Platz.
Foto: © Stadt Erlangen

Ampeln fit für die Zukunft
Erlangen setzt auf energiesparende LED-Technik

ERLANGEN (pm/mue) - Im Zuge von Erneuerungsmaßnahmen an vorerst 16 Ampelanlagen stellt die Stadt Erlangen nach und nach auf hocheffiziente LED-Technik um. „Jede umgerüstete Lichtsignalanlage mit LED-Technik spart zwischen 70 und 95 Prozent Strom gegenüber der alten Ampel mit konventioneller Lampentechnologie ein“, betont Erlangens Planungs- und Baureferent Josef Weber. Gleichzeitig werde auch die Betriebs- und Verkehrssicherheit der Lichtsignalanlagen wiederhergestellt. Der Bau- und...

  • Erlangen
  • 09.04.20
Lokales
Teamgeist ist alles: Ministerpräsident Markus Söder (M.), Walter Nussel MdL, OB-Kandidat Jörg Volleth, Kreisvorsitzende Alexandra Wunderlich, Innenminister Joachim Herrmann, Landrat Alexander Tritthart und Stefan Müller MdB (v.l.n.r.).
Foto: © A.Börner

„Der Klimawandel ist real!“
Markus Söder beim Neujahrsempfang der Erlanger CSU

ERLANGEN (pm/mue) - Zum traditionellen Neujahrsempfang der Erlanger CSU konnte Kreisvorsitzende Alexandra Wunderlich neben 800 Gästen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft auch den Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder begrüßen. Dieser ging in seiner Rede auf die aktuellen Themen Klimawandel, Antisemitismus und Demokratie ein. Kritischen Stimmen, die ihm unterstellen, er sei „grün“ geworden, erteilte er eine Abfuhr: „Nein, ich bleibe blau-weiß. Aber der Klimawandel ist real“....

  • Erlangen
  • 27.01.20
Lokales
Jörg Volleth und Fraktions-Kollegin Alexandra Wunderlich schlagen für den Ausbau der Rad-Infrastruktur eine Nutzung vorhandener Potentiale vor – wie hier am Main-Donau-Kanal.
Foto: © Uwe Müller

Vorhandene Ressourcen nutzen
Erlanger CSU schiebt das Thema Radwege neu an

ERLANGEN (mue) - Alternativ zu bereits existierenden Planungen für einen Radschnellweg nach Nürnberg hat die CSU-Fraktion im Erlanger Stadtrat vorgeschlagen, vorhandenes Potential entlang des Main-Donau-Kanals zu nutzen. Fraktions-Chef Jörg Volleth unterstreicht: „Es geht darum, vor allem auch mit Blick auf den Klimawandel eine echte Verkehrswende hinzubekommen. Und das sollte möglichst bald passieren. Ein Umstieg vom Auto aufs Rad ist hierbei ein super Weg“. Die erwähnten Planungen bergen...

  • Erlangen
  • 27.11.19
Lokales
Kollegen der Abteilung Stadtgrün pflanzen gemeinsam mit OB Florian Janik einen japanischen Schnurbaum.
Foto: © Ute Klier / Stadt Erlangen

Nachpflanz-Aktionen sind bereits in vollem Gang
Noch mehr Bäume für Erlangen!

ERLANGEN (pm/mue) - Die Lebensbedingungen für Bäume in der Stadt werden schwieriger. Klimawandel und Trockenheit setzen ihnen besonders zu. Daher mussten in der Vergangenheit bereits etliche Bäume gefällt werden; um für Ersatz zu sorgen und dadurch den Baumbestand nachhaltig zu sichern, pflanzt die Abteilung Stadtgrün derzeit intensiv nach und verbessert die Baumstandorte. In Zahlen ausgedrückt: Im vergangenen Jahr hat die Stadt Erlangen insgesamt 428 Bäume gepflanzt, heuer werden es bis zum...

  • Erlangen
  • 12.11.19
Auto & Motor
Audi e-Tron an der Ladesäule.
Foto: Auto-Medienportal.Net/Audi

Manchmal geht‘s um jede Minute
Intelligente Ladeleistung beim Audi e-Tron

(ampnet/mue) - Auch mit einer einzigartigen Ladeleistung will Audi beim e-Tron Langstreckentauglichkeit erzielen. Der e-Tron ist nicht nur das erste Serienauto, das an einer Schnellladesäule mit bis zu 150 kW Strom tanken kann. Die hohe Ladeleistung über einen weiten Bereich des Ladevorgangs verkürzt Tankzeiten, weil das Thermomanagement der Batterie bei kalten wie bei heißen Außentemperaturen für Leistungsfähigkeit sorgt. Zwar finden die meisten Ladevorgänge zuhause oder am Arbeitsplatz statt,...

  • Nürnberg
  • 15.05.19
Lokales
Gut besucht war die traditionelle Klausurtag der Grünen des Landkreises Forchheim auf der Burg Feuerstein. In der Mitte vorn mit der Sonnenblumen-Scheibe MdB Lisa Badum, mit den Europasternen MdL Tim Pargent.

Grüne Forchheim mit Energie ins neue Jahr

Klausurtag der Grünen auf Burg Feuerstein EBERMANNSTADT (pm/rr) – Der 6. Januar ist nicht nur der traditionelle Dreikönigstag, an dem die Kinder als Heilige drei Könige von Haus zu Haus ziehen, sondern auch der traditionelle Klausurtag der Grünen des Landkreises Forchheim auf der Burg Feuerstein. Tim Pargent, MdL aus Bayreuth, berichtete von seinen ersten Monaten als neu gewählter Abgeordneter im Bayerischen Landtag und seinen Eindrücken: „Wir sind mit nun 38 Abgeordneten die zweitstärkste...

  • Landkreis Forchheim
  • 07.02.19
Lokales

energie.effizienz.gewinner: jetzt noch bewerben!

ERLANGEN (pm/mue) - Noch bis zum 31. Dezember haben Unternehmen aus Industrie, Handel und Gewerbe in Nordbayern die Möglichkeit, sich für die Auszeichnung energie.effizienz.gewinner zu bewerben. Darauf hat jetzt das Amt für Umweltschutz und Energiefragen der Stadtverwaltung hingewiesen. Geehrt werden Betriebe, die sich durch umfassende Energieeffizienzmaßnahmen hervorheben, als Vorbilder im Klimaschutz vorangehen und somit auch in die wirtschaftliche Zukunftsfähigkeit ihres Unternehmens...

  • Erlangen
  • 18.12.18
Lokales
Aus Solidarität mit dem Klimaschutz werden an vielen öffentlichen Gebäuden am 24. März die Lichter für eine Stunde ausgeschaltet.

Am Samstag gehen im Rother Schloss alle Lichter aus!

ROTH (pm/vs) - Eine Stunde ohne Licht – die „WWF – Earth Hour“ ROTH – Am Samstag, 24. März 2018, nimmt die Stadt Roth bereits das vierte Mal an der weltweiten Aktion „Earth Hour“ teil und schaltet um 20.30 Uhr für eine Stunde die Beleuchtung markanter Gebäude in der Kreisstadt aus. Die „Earth Hour“ der bekannten Schweizer Stiftung WWF ist eine einfache Idee, die rasend schnell zu einem weltweiten Ereignis wurde und mittlerweile die größte Aktion für mehr Klima- und Umweltschutz ist. Im...

  • Landkreis Roth
  • 21.03.18
Lokales
Ein Beispielbild aus den eingereichten Werken. Foto: Energie- und Klima-Allianz Forchheim e.V.

Wettbewerb: Kunstwerke zum Klimawandel

FORCHHEIM (pm/rr) – Die erfolgreiche Bewältigung des wichtigsten Zukunftsprojekts unserer Gesellschaft – die Anpassung an die Klimaveränderungen – erfordert eine breite gesellschaftliche Diskussion. Wie nehmen Schülerinnen und Schüler dieses Thema wahr? Die Energie- und Klima-Allianz Forchheim hat die weiterführenden Schulen im Landkreis Forchheim eingeladen, an dem von der Energie- und Klima-Allianz Forchheim e.V. ausgeschriebenen Kunstwettbewerb 2017 teilzunehmen. Die Preisverleihung erfolgt...

  • Forchheim
  • 07.07.17
Lokales
Die Pilgergruppe macht sich auf den Weg. Die erste Etappe führte von Schwabach über die Waldkapelle bei Kammerstein und Abenberg nach Georgensgmünd.

Auf dem Klimawanderweg die Veränderungen sehen

REGION (pm/vs) - Wer die Folgen des Klimawandels sehen will, muss nicht ins Ausland. Selbst im Schwabacher Stadtwald sind die Änderungen sichtbar, aber auch Erfolge der ersten Gegenmaßnahmen. „Klimawandel ist kein Vodoo – Klimawandel existiert“ lautete die Botschaft von Dr. Steffen Taeger, vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF). Bei der Auftaktveranstaltung der Klima-Pilgerwanderungen in der Kirche Schwabach-Unterreichenbach erklärte der Forstexperte die Auswirkungen des...

  • Schwabach
  • 28.06.17
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.