Karl Lauterbach

Beiträge zum Thema Karl Lauterbach

Ratgeber
Ein typischer Container: Die meisten Menschen in Deutschland müssen ab morgen eine Zuzahlung von drei Euro leisten, wenn sie einen Schnelltest haben wollen.

Für wen ist der Coronatest jetzt noch kostenlos?
Neue Regel gilt ab morgen

BERLIN (dpa/vs) - Die Zeit der kostenlosen Schnelltests auf Corona, unter anderem in Apotheken und mobilen Containern, ist ab morgen in Deutschland für die meisten Menschen erst einmal Vergangenheit. Anbei alle wichtigen Informationen zu den Hintergründen und den neuen Regelungen: Schnelltests auf Staats- und damit Steuerzahlerkosten an Teststationen oder in Apotheken soll es ab Donnerstag nur noch für bestimmte Gruppen geben. Andere müssen drei Euro zuzahlen. Darauf hatten sich...

  • Bayern
  • 29.06.22
Panorama
Gesundheitsminister Karl Lauterbach rät Älteren und Vorerkrankten zur Auffrischungsimpfung.

Immer mehr Covid-19-Infektionen
Lauterbach: Sommer-Corona-Welle ist da!

BERLIN (dpa) - Angesichts der steigenden Corona-Infektionszahlen hat Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) Älteren und Menschen mit Vorerkrankung zu einer Auffrischungsimpfung geraten. «Die angekündigte Sommerwelle ist leider Realität geworden. Das bedeutet auch für die nächsten Wochen wenig Entspannung», sagte Lauterbach der «Rheinischen Post». Der bisher beobachtete Sommereffekt in der Pandemie verpuffe diesmal. Grund dafür sei unter anderem, dass die aktuell zirkulierende...

  • Nürnberg
  • 15.06.22
Ratgeber
Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) spricht bei der Debatte über den Etat seines Ministeriums im Deutschen Bundestag.

Jeden Tag bis zu 100 Corona-Tote!
Wieder 2G, 3G und Maskenpflicht ab Herbst?

BERLIN (dpa/vs) - Laut Statistik sterben nach wie vor in Deutschland jeden Tag bis zu 100 Menschen an oder mit Corona. Die Diskussionen bei Politikern und Experten, was uns im Herbst erwarten könnte und wie man am besten dagegen steuert sind voll entbrannt: Haben sie etwas aus den Pandemiejahren 2020 und 2021 gelernt? Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hat sich zuversichtlich gezeigt, den Koalitionspartner FDP von einer Verlängerung des Infektionsschutzgesetzes und der Maskenpflicht...

  • Bayern
  • 03.06.22
Panorama
Gesundheitsminister Karl Lauterbach will am Rande des Deutschen Ärztetages in Bremen über den Affenpocken-Ausbruch informieren.

Schützt die alte Pockenimpfung?
Affenpocken: Lauterbach kündigt Maßnahmen an

BERLIN (dpa) - Nach dem Auftreten erster Fälle von Affenpocken in Deutschland werden nach Angaben von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach Eindämmungsmaßnahmen vorbereitet. Für Deutschland würden aktuell Empfehlungen zu Isolation und Quarantäne erarbeitet, sagte der Minister am Montag am Rande der Weltgesundheitsversammlung in Genf. Er gehe davon aus, dass sie bereits an diesem Dienstag vorgelegt werden könnten. Zudem werde über Impfempfehlungen für besonders gefährdete Personen...

  • Nürnberg
  • 24.05.22
Panorama
Seit mehr als zwei Jahren schränkt die Corona-Pandemie auch die Menschen in Deutschland stark in ihrer Freiheit ein.

Corona-Plan für den Herbst 2022
Wieder blind ins Chaos oder machen wir es diesmal besser?

BERLIN (dpa/vs) - Das Management von Bund und Ländern in den vergangenen zwei "Corona-Jahren" gab immer auch Anlass zur Kritik. Nach einem Sommer mit wenig Einschränkungen kam dann die "Klatsche" im Herbst und Winter mit drastischen Ausgeh- und Besuchsverboten. Was erwartet uns in diesem Herbst? Hat die Politik dazu gelernt? Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) will bald ein Konzept zur Bekämpfung von Corona im Herbst vorstellen. Er sagte dem Bayerischen Rundfunk in einem ausgestrahlten...

  • Bayern
  • 18.05.22
Panorama
Karl Lauterbach (SPD), Bundesminister für Gesundheit, spricht.

Oktoberfest 2022 auf der Kippe
Auch Lauterbach hält die Wiesn für noch nicht planbar

BERLIN (dpa/lby) - Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hält das Münchner Oktoberfest angesichts möglicher neuer Varianten des Coronavirus zum jetzigen Zeitpunkt für noch nicht planbar. «Ich glaube, es wird sehr stark davon abhängen, wie die pandemische Situation sich weiterentwickelt», sagte der SPD-Politiker in einem Interview des Bayerischen Rundfunks. «Es spricht viel dafür, dass wir mit Omikron-Varianten B.A4, B.A5 zu tun haben werden.» Lauterbach sagte weiter, er wolle...

  • Nürnberg
  • 18.05.22
Panorama
Menschen spazieren durch die Fußgängerzone in der Münchener Innenstadt.

Ist der Corona-Horror vorbei?
Experten geben Einschätzungen zur aktuellen Lage in Deutschland

BERLIN (dpa) - Für viele Menschen in Deutschland hat Corona in den vergangenen Monaten seinen Schrecken verloren. Doch wie schätzen Experten die aktuelle Situation ein und wie sind ihre Prognosen? Von Anja Garms und Gisela Gross, dpa Mit dem Auftauchen der Omikron-Variante Ende vergangenen Jahres breitete sich das Virus zwar mit zuvor unbekannter Geschwindigkeit aus und infizierte binnen weniger Wochen Millionen Menschen in Deutschland. Allerdings erkrankten die meisten von ihnen - wenn...

  • Bayern
  • 11.05.22
Panorama
Die Impfkampagne ist quasi zum Erliegen gekommen - im Wochendurchschnitt sind es täglich gut 36.000 Impfungen.

Impfpflicht-Aus: Corona-Horror im Herbst?
Warnungen vor erneuten Einschränkungen bis hin zum Lockdown

BERLIN (dpa/vs) - Bundeskanzler Olaf Scholz hat das Scheitern einer allgemeinen Corona-Impfpflicht bedauert, sieht aber keine Basis für einen erneuten Anlauf. Politiker und Fachleute warnen jetzt vor einer neuen Welle im Herbst. Selbst ein Lockdown wird nicht mehr ausgeschlossen! Die Aussage des Parlaments sei sehr klar gewesen, sagte der SPD-Politiker. «Es gibt im Bundestag keine Gesetzgebungsmehrheit für eine Impfpflicht. Das ist die Realität, die wir jetzt als Ausgangspunkt für unser Handeln...

  • Bayern
  • 08.04.22
Panorama
Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) äußert sich bei einer Pressekonferenz zur aktuellen Corona-Lage.

Nun doch: Quarantäne-Pflicht bleibt!
Karl Lauterbach hebt die zum 1. Mai geplante Änderung auf

BERLIN (dpa) - Die zum 1. Mai geplante freiwillige Isolation von Corona-Infizierten soll es nun doch nicht geben. Das kündigte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach an. «Die Beendigung der Anordnung der Isolation nach Corona-Infektion durch die Gesundheitsämter zugunsten von Freiwilligkeit wäre falsch und wird nicht kommen. Hier habe ich einen Fehler gemacht», schrieb der SPD-Politiker auf Twitter. Die geplante Änderung entlaste zwar die Gesundheitsämter. Aber das Signal sei «falsch und...

  • Bayern
  • 06.04.22
Panorama
Zahlreiche Corona-Beschränkungen werden in Deutschland gelockert.

Corona-Quarantäne entfällt ab 1. Mai
VdK: "Diese Politik gefährdet Menschenleben!"

BERLIN (dpa) - Corona-Infizierte und Kontaktpersonen brauchen ab 1. Mai in der Regel nur noch freiwillig und für kürzere Zeit in Isolierung oder Quarantäne. Darauf verständigten sich die Gesundheitsminister von Bund und Ländern, wie Bundesminister Karl Lauterbach (SPD) am Montag mitteilte. Infizierten wird demnach künftig nur noch «dringend empfohlen», sich für fünf Tage zu isolieren und Kontakte zu meiden - für Kontaktpersonen von Infizierten soll es entsprechend gelten. Eine Anordnung des...

  • Bayern
  • 05.04.22
Ratgeber
Vierte Impfung schon ab 60? Nicht jeder hält das für die richtige Idee.

Corona: Reichen drei Impfungen?
Immunologen widersprechen Gesundheitsminister Karl Lauterbach

BERLIN (dpa) - Die von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) angeregte vierte Corona-Impfung schon für Menschen ab 60 Jahren wird von Immunologen nicht gestützt. «Ein generelles Absenken der Altersschwelle bei der Impfempfehlung ist momentan nicht angezeigt», sagte der Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Immunologie (DGfI), Reinhold Förster von der Medizinischen Hochschule Hannover, der Deutschen Presse-Agentur. In Ausnahmefällen könne ein zweiter Booster aber auch ab 60...

  • Bayern
  • 31.03.22
Panorama
Karl Lauterbach (SPD) plädiert für einen zweiten Booster - aber noch nicht für alle.

4. Corona-Impfung für alle ab 60
Lauterbach drängt auf den zweiten Booster!

BRÜSSEL (dpa) - Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach wirbt EU-weit für eine vierte Corona-Impfung für alle ab 60 Jahren. «Wir dürfen nicht vergessen, dass die Covid-Pandemie nicht zu Ende ist in Europa. Wir haben sehr hohe Fallzahlen, wir haben leider auch sehr hohe Sterbezahlen», sagte der SPD-Politiker am Rande von Beratungen mit seinen EU-Kollegen in Brüssel. Er wolle eine Diskussion anstoßen, «ob wir nicht eine europäische Empfehlung für die vierte Dosis der Impfung bekommen bei den...

  • Nürnberg
  • 29.03.22
Panorama
Die Abgeordneten des Deutschen Bundestags.

FDP lehnt ab + Lauterbach warnt + Söder kritisiert
Bundestag debattiert über Corona-Schutz

BERLIN (dpa) - Begleitet von Kritik aus Bundesländern und von Ärzten befasst sich Bundestag mit den Plänen der Ampel-Koalition für künftige Corona-Schutzmaßnahmen. Ein von der Bundesregierung erarbeiteter Entwurf sieht vom 20. März an generell nur noch wenige allgemeine Schutzregeln mit Masken- und Testvorgaben in Einrichtungen für gefährdete Gruppen vor. Für regionale «Hotspots» sollen aber weitergehende Beschränkungen möglich sein, wenn das Landesparlament für sie eine besonders kritische...

  • Nürnberg
  • 16.03.22
Ratgeber
Nach dem Willen der FDP soll es Regeln wie 2G plus im Sommer nicht mehr geben.

Corona: Lauterbach warnt vor Sommer-Welle
Zahl der Infizierten steigt wieder deutlich an

BERLIN (dpa) - Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hat vor zu viel Sorglosigkeit bei der Corona-Entwicklung gewarnt und dringt auf weiterhin wichtige Schutzinstrumente. «Ich teile die Sorge vieler Wissenschaftler: Wir müssen mit einer Sommerwelle rechnen», sagte der SPD-Politiker den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Samstag). Die Omikron- wie die Delta-Variante seien so infektiös, dass es selbst bei gutem Wetter durch viele Kontakte und nachlassenden Impfschutz wieder zu steigenden...

  • Bayern
  • 07.03.22
Panorama
Karl Lauterbach (l) und Lothar Wieler nach der Pressekonferenz zur aktuellen Corona-Lage.

Vorsicht bei Corona-Kurs
Corona-Impfstoff von Novavax soll Impfquote erhöhen

BERLIN (dpa) - Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hält auch nach der angepeilten Lockerung von Corona-Beschränkungen weiterhin Schutzvorkehrungen für nötig. «Wir müssen vorsichtig sein, dass wir nicht glauben, die Pandemie sei vorbei», sagte der SPD-Politiker in Berlin. Auch wenn der Scheitelpunkt der Omikron-Welle erreicht sei, könnten die Fallzahlen angesichts des ansteckenderen Untertyps BA.2 möglicherweise wieder steigen. Der Minister appellierte erneut an alle Bundesländer, für eine...

  • Nürnberg
  • 25.02.22
Panorama

Bonus für Pflegekräfte
Pflegepersonal: Wer kann mit Bonus-Zahlungen rechnen?

BERLIN (dpa) - Der versprochene Corona-Bonus von einer Milliarde Euro für hohe Belastungen in der Pandemie soll Pflegekräften in Kliniken und Pflegeeinrichtungen zukommen. Die Zahlungen sollen dafür jeweils zur Hälfte ausgeschüttet werden, wie Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) im ZDF deutlich machte. «Der Bonus kommt jetzt relativ rasch. Aber das ist nicht alles, sondern die Arbeitsbedingungen müssen sich insgesamt verbessern.» Die Kliniken sehen den Höhepunkt der akuten...

  • Nürnberg
  • 22.02.22
Panorama
Karl Lauterbach (SPD), Bundesminister für Gesundheit.

Lauterbach will zur Impfpflicht zwingen
Gesundheitsminister: Auch Bayern muss mitziehen!

BERLIN (dpa/lby) - Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) geht weiter davon aus, dass auch Bayern die Impfpflicht für Pflege- und Klinikpersonal umsetzen wird. Zwar gebe es keine «Mechanik», Ministerpräsident Markus Söder (CSU) dazu zu zwingen. «Ich hoffe, wir können hier mit der ganz normalen Vernunft auch arbeiten», sagte Lauterbach im ZDF-«heute-journal». Das beschlossene Gesetz könne nicht so einfach zurückgedreht werden, aber es sei eben möglich, es nicht umzusetzen. Söder hatte...

  • Nürnberg
  • 09.02.22
Panorama
Florian Herrmann und Michael Piazolo nehmen an einer Pressekonferenz teil.

Streit um Corona-Impfpflicht
Herrmann: Mit 180 Sachen in die Nebelbank!

MÜNCHEN (dpa) - Nach umstrittenen Äußerungen von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) zur Corona-Impfpflicht in Pflege und Gesundheitswesen hat die bayerische Staatsregierung ihre Linie klargestellt. Man stehe zur einrichtungsbezogenen Impfpflicht, sie sei aber in der jetzigen Form nicht umsetzbar. Das machte Staatskanzleichef Florian Herrmann (CSU) am Dienstag nach einer Kabinettssitzung in München deutlich. «Der Bund hat eine Regelung geschaffen, die, wenn man sie laufen ließe, ins Chaos...

  • Nürnberg
  • 08.02.22
Panorama
Foto: Pfizer/dpa

Paxlovid von Pfizer
EU-Behörde gibt grünes Licht für Corona-Pille

AMSTERDAM (dpa/mue) - Die EU-Arzneimittelbehörde EMA hat grünes Licht für die Zulassung des Medikaments Paxlovid gegen Covid-19 gegeben. Das Mittel des US-Herstellers Pfizer könne bei erwachsenen Patienten eine schwere Erkrankung nach einer Corona-Infektion verhindern, teilte die EMA in Amsterdam mit.
 Nach seiner Zulassung ist Paxlovid das erste Mittel, das Patienten zu Hause oral einnehmen können; die Covid-Pille gilt als sehr effektiv, gerade bei Menschen mit Vorerkrankungen soll sie...

  • Nürnberg
  • 27.01.22
Panorama
Nach zwei Jahren ist in der Bevölkerung eine gewisse "pandemiemüdigkeit" zu spüren.

Zwei Jahre Corona
Zahl der Neuinfektionen steigt dramatisch

BERLIN (dpa) - Exakt zwei Jahre nach dem ersten bestätigten Corona-Fall in Deutschland befindet sich die Zahl der Neuinfektionen auf einem Rekordniveau. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts wurden zuletzt binnen eines Tages 203.136 Neuinfektionen übermittelt, so viele wie nie zuvor. Die Sieben-Tages-Inzidenz, also die Ansteckungen je 100.000 Einwohner und Woche, kletterte auf den Rekordwert von 1017,4. Vor genau zwei Jahren war bei einem Mann aus Bayern erstmals das Coronavirus hierzulande...

  • Bayern
  • 27.01.22
Panorama
Bundeskanzler Olaf Scholz (M, SPD) zusammen mit Hendrik Wüst (l, CDU) und Franziska Giffey (r, SPD).

Bund-Länder-Beschluss hat Konsequenzen
Ist die Teststrategie der Regierung gut durchdacht?

BERLIN (dpa) - Die Bund-Länder-Vereinbarung zur Änderung der Corona-Teststrategie hinterlässt viele offene Fragen und stößt auch auf Kritik. Der Vorwurf von Fachleuten, Verbänden und Oppositionspolitikern nach den Beratungen von Kanzler Olaf Scholz (SPD) mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder: unausgegoren, in den Details unklar, womöglich zu leichtsinnig. Was sagen die Labore dazu?Der Verband der Akkreditierten Labore in der Medizin (ALM) rief die Politik zu...

  • Bayern
  • 25.01.22
Panorama
Gesundheitsminister Karl Lauterbach erwartet demnächst Hunderttausende Neuinfektionen pro Tag.

Prognose von Karl Lauterbach
Bald hunderttausende Neuinfektionen pro Tag?

BERLIN (dpa) - Gesundheitsminister Karl Lauterbach rechnet bis Mitte Februar mit mehreren Hunderttausend Corona-Neuinfektionen am Tag. Es sei mit Blick auf realistische Szenarien davon auszugehen, "dass die Welle Mitte Februar ungefähr ihren Höhepunkt haben wird und dass wir dann mehrere Hunderttausend Fälle pro Tag erwarten müssen", sagte der SPD-Politiker am Mittwochabend in der ZDF-Sendung «Markus Lanz». Es sei nicht gesagt, dass es zu den Szenarien komme, aber "die haben die größte...

  • Bayern
  • 20.01.22
Panorama
Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach befürwortet eine Impfpflicht die zeitnah in Kraft tritt.

Welle im nächsten Herbst im Blick
Lauterbach für Impfpflicht ab April oder Mai

BERLIN (dpa) - Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hält es für wichtig, dass eine mögliche Corona-Impfpflicht nach einer entsprechenden Entscheidung des Bundestags schnell in Kraft tritt. Die Impfpflicht müsse schnell kommen, sagte der SPD-Politiker in der Sendung «RTL Direkt». "Wenn wir einen Antrag machen wollen, der noch funktioniert, dann ist das ein Antrag, der die Impfpflicht in Kraft setzt - was weiß ich - im April oder um den April herum, vielleicht im Mai." Zur Begründung führte...

  • Bayern
  • 19.01.22
Panorama
Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) spricht sich klar gegen ein Impfregister aus.

Lauterbach gegen Impfregister
Künftige Kontrolle des Impfstatus noch unklar

BERLIN (dpa) - Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach plädiert für eine allgemeine Impfpflicht ohne ein erst noch zu schaffendes Impfregister. "Wir können die Impflicht auch monitorisieren ohne Impfregister", sagte der SPD-Politiker am Dienstag im Deutschlandfunk. Er warne davor, auf ein Register zu setzen. "Der Aufbau eines Impfregisters dauert lange und ist auch datenschutzrechtlich nicht unumstritten." Auf Details einer Impfstatus-Kontrolle ohne Register wollte er aber nicht eingehen, um...

  • Bayern
  • 18.01.22
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.