Kitas

Beiträge zum Thema Kitas

Lokales
Schwankende Inzidenzwerte verunsichern Eltern.

Schwankende Inzidenzwerte verunsichern Eltern
Ärgerliches Hin und Her bei Präsenzunterricht

NÜRNBERG (dpa/lby) - Viele Kinder dürfen seit Montag (22.02.2021) in Bayern endlich wieder in die Kita und die Grundschule gehen. Doch die schwankenden Corona-Inzidenzwerte verunsichern die Eltern in einigen Städten und Landkreisen. Nur wenn die Zahl der Neuinfektionen je 100 000 Einwohner binnen einer Woche weniger als 100 beträgt, gibt es wieder Präsenzunterricht für Grundschüler und eingeschränkten Normalbetrieb in den Kitas. Auch eine nächtliche Ausgangssperre gilt wieder ab dem 100er-Wert....

  • Nürnberg
  • 22.02.21
Panorama
Ministerpräsident Dr. Markus Söder nach der Kabinettssitzung am 11. Februar.

Corona-Regelung im Überblick
Lockdown-Verlängerung bis 7. März, Öffnung der Schulen und Kitas

MÜNCHEN (pm/nf) -  Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, Gesundheitsminister Klaus Holetschek und Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo informierten über die wesentlichen Ergebnisse der Beratungen im Bayerischen Kabinett.  In der zweiten Welle der Corona-Pandemie seien Deutschland und Bayern vor negativen Entwicklungen wie in anderen Staaten bislang verschont geblieben. Der Pandemieverlauf seit Herbst letzten Jahres habe dabei gezeigt: Hierfür brauche es...

  • Nürnberg
  • 11.02.21
Panorama
Bundeskanzlerin Angela Merkel will alles tun, um nicht in eine «Wellenbewegung hoch und runter, auf und zu» zu kommen.
2 Bilder

Bis 7. März ++ Friseure öffnen am 1. März
Lockdown-Verlängerung beschlossen: Das sind die wichtigsten Entscheidungen!

Das Wichtigste im Überblick: • Der Lockdown in Deutschland soll bis zum 7. März verlängert werden. • Friseurbetriebe können bei strikter Einhaltung von Hygiene-Auflagen am 1. März wieder öffnen. •  Weitergehende Öffnungsschritte erst bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von höchstens 35 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. • Für die Öffnung der Schulen wird es keine bundesweit einheitliche Regelung geben. • Experten und WHO empfehlen Einsatz des Astrazeneca-Impfstoffs. BERLIN (dpa/nf) - Der bis Mitte...

  • Nürnberg
  • 10.02.21
Panorama
Die Akzeptanz für den Lockdown schwindet in der Bevölkerung, in der Wirtschaft und den Verbänden.

Politik macht wenig Hoffnung auf Lockdown-Lockerungen
Müssen wir wirklich bis Ostern warten?

BERLIN (dpa) - Vor den nächsten Bund-Länder-Beratungen zum weiteren Vorgehen in der Corona-Pandemie ist keine Lockerung der Einschnitte für Bürger, Wirtschaft und Kultur in Sicht. Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) deutete sogar die Möglichkeit eines Lockdowns bis Anfang April an. Auch andere Politiker mahnten nochmals zu größter Vorsicht - vor allem wegen der Ausbreitung der als stark ansteckend geltenden Virus-Mutationen. Nach einer Umfrage unterstützt noch die Hälfte der Deutschen den...

  • Nürnberg
  • 08.02.21
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Panorama
Bundesgesundheitsminiser Jens Spahn während einer Pressekonferenz zur aktuellen Corona-Lage.

Bundesgesundheitsminister zur aktuellen Lage
Spahn gegen rasches Ende des Lockdowns!

BERLIN (dpa) -  Am kommenden Mittwoch soll erneut darüber entschieden werden, wie es mit den Anti-Corona-Maßnahmen weitergeht. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hält deutlich niedrigere Infektionszahlen als derzeit für nötig. Hinzu kommt die Sorge vor den Virus-Varianten.  «Wir müssen jetzt spürbar unter 50 kommen, um es nicht dauerhaft über 50 schnellen zu lassen», sagte Spahn in Berlin. Der Inzidenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern pro Woche gilt als wichtige Marke....

  • Nürnberg
  • 08.02.21
Anzeige
Lokales
Flyer "Groß werden in Oberasbach" liegt in neuer Auflage vor.

Neuauflage des Info-Flyers
"Groß werden in Oberasbach"

OBERASBACH (pm/ak) - In neuem Format und inhaltlich komplett auf den aktuellen Stand gebracht, präsentiert sich der Flyer "Groß werden in Oberasbach". In dem handlichen Leporello (Gestaltung: Jutta Willert) finden sich sämtliche Kinderbetreuungseinrichtungen von Krippe, Kindergarten, Hort, Tagespflege, Mittagsbetreuung bis abschließend die Grundschulen in Oberasbach. In Papierform gibt es den Flyer in allen Einrichtungen sowie im Rathaus, die digitale Ausgabe können Sie >> hier

  • Landkreis Fürth
  • 15.01.21
Lokales

Es geht um die Erstattung der Elternbeiträge in Kitas
Stadt Nürnberg bittet Eltern um Geduld!

NÜRNBERG (pm/nf) - Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat Mitte April 2020 die Entlastung der Eltern von Elternbeiträgen für Kitas für die Monate April, Mai und Juni angekündigt. Die Kita-Träger sollen, wenn sie auf die Erhebung von Beiträgen verzichten, im Gegenzug eine pauschale Erstattung bekommen, um die Einnahmeausfälle weitmöglich auszugleichen. Dafür stellt der Freistaat Bayern bis zu 210 Millionen Euro zur Verfügung. Die freie Wohlfahrtspflege und die Stadt Nürnberg hatten...

  • Nürnberg
  • 22.05.20
Lokales
Nach der Kabinettssitzung am 5. Mai 2020 zur Corona-Pandemie informierten Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo, Gesundheitsministerin Melanie Huml und Familienministerin Carolina Trautner über die wesentlichen Ergebnisse der Beratungen.
2 Bilder

Gastronomie ++ Handel ++ Kitas ++ Schulen ++Spielplätze ++ 800-Quadratmeter-Regel fällt
Der Corona-Bayernplan bis Pfingsten!

Erleichterungen bei Besuchsverbot in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, Altenheimen ++ maßvolle Öffnung bei Hotellerie und Gastronomie ++ 800 Quadratmeter-Regel im Handel fällt FRANKEN/BAYERN (nf) - Nach der Kabinettssitzung zur Corona-Pandemie informierten Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo, Gesundheitsministerin Melanie Huml und Familienministerin Carolina Trautner über die wesentlichen Ergebnisse der Beratungen....

  • Nürnberg
  • 05.05.20
Lokales
Wer hat Anspruch auf Notfallbetreuung?

Coronavirus: neue Entwicklungen in Fürth

FÜRTH (pm/tom) – Der Ausbruch des Coronavirus beeinträchtigt immer mehr das öffentliche Leben in der Kleeblattstadt. In einer Pressekonferenz informierten OB Thomas Jung und die zuständigen Referenten über den aktuellen Stand – 7 bestätigte Coronafälle in Fürth, 1 Verdachtsfall, 85 Personen in vorsorglicher Quarantäne – und die Auswirkungen die die Pandemie mit sich bringt. Alle Schulen, Kitas und Kindergärten geschlossenIn einer Allgemeinverfügung hat die bayerische Staatsregierung...

  • Fürth
  • 13.03.20
Lokales
Gruppenfoto mit den Initiatorinnen und Initiatoren sowie den gemeinnützigen Organisationen mit den symbolischen Spendenschecks.

Spendenschwimmen in Schwabach bringt Rekordsumme

SCHWABACH (pm/vs) - Weil soviel Menschen wie nie zuvor beim diesjährigen Spendenschwimmen mitgemacht haben, konnte Oberbürgermeister Matthias Thürauf dieser Tage die Rekordsumme von 4.233,60 Euro vermelden. Das Geld kommt vier Schwabcher Kindertagsstätten sowie der Partnerstadt Gossas zugute. 200 Schwimmerinnen und Schwimmer hatten im Juli genau 2.584 Bahnen oder 129 Kilometer im Parkbad zurückgelegt. Die zahlreichen Sponsoren gaben 1,64 Euro pro Bahn. Der Betrag wird Anfang September noch...

  • Schwabach
  • 16.08.18
Lokales
Die Stadt Nürnberg befragt den aktuellen Bedarf an Betreuungsmöglichkeiten für Kinder unter drei Jahren.

Stadt Nürnberg befragt Eltern zum aktuellen Betreuungsbedarf

Möglichst viele Familien sollen mitmachen, um den genauen Bedarf zu ermitteln NÜRNBERG (pm/nf) - Die Stadt Nürnberg möchte langfristig für Kinder unter drei Jahren die erforderliche Anzahl an Betreuungsplätzen in Kindertageseinrichtungen oder in Tagespflege zur Verfügung stellen. Um zu ermitteln, wie viele Eltern dieses Betreuungsangebot wünschen und ob die derzeit geplanten Plätze den Bedarf decken, befragt die Stadt von Montag, 9. November, bis Montag, 30. November 2015, Eltern. Circa 6.000...

  • Nürnberg
  • 30.10.15
Lokales
Dieses Mal droht in den Kindertageseinrichtungen ein unbefristeter Streik ab Montag, 11. Mai 2015.

Unbefristeter Streik in städtischen Kitas

NÜRNBERG (pm/nf) - Ab Montag, 11. Mai 2015, kommt es zu einem unbefristeten Streik in den städtischen Kindertageseinrichtungen. Fast alle Kindertageseinrichtungen werden von diesem Streik betroffen und somit geschlossen sein. Für dringend erforderliche Ersatzbetreuung wird ein Notdienst eingerichtet. Das Jugendamt bittet alle Eltern, für eine alternative Betreuungsmöglichkeit ihres Kindes zu sorgen, damit die Notdienste wirklich nur von denen in Anspruch genommen werden, die keine andere Lösung...

  • Nürnberg
  • 06.05.15
Lokales

Nürnberger Kitas sind vom Warnstreik betroffen

NÜRNBERG (pm/nf) - Die für Mittwoch, 26. März 2014, angekündigten bundesweiten Warnstreiks im öffentlichen Dienst werden aller Voraussicht nach verschiedenste Einrichtungen der Stadt Nürnberg beeinträchtigen. Dabei wird auch die Mehrzahl der städtischen Kindertageseinrichtungen bestreikt. Für dringende Notfälle wird ein Notdienst eingerichtet. Bestreikt werden voraussichtlich 118 der insgesamt 140 Kindertageseinrichtungen der Stadt Nürnberg. Um familiäre Notlagen von Eltern aufzufangen, richtet...

  • Nürnberg
  • 24.03.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.