Mobiltelefon

Beiträge zum Thema Mobiltelefon

Panorama
Symbolfoto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Funklöcher in Deutschland gestopft
Mobilfunknetz besser als sein Ruf?

MÜNCHEN (dpa/mue) - Das Mobilfunknetz in Deutschland ist nach den Ergebnissen einer Studie des Ifo-Institus offenbar besser als sein Ruf. 
Wie informiert wird, seien in den vergangenen zehn Jahren über 33.000 neue Mobilfunkmasten gebaut worden, sodass inzwischen über 70.000 Standorte für Funksysteme genutzt werden können. Dadurch seien viele Lücken im deutschen Mobilfunknetz geschlossen worden.
 Die bessere Infrastruktur hat unterdessen auch Auswirkungen auf die Nutzung: Zwar stieg Angaben...

  • Nürnberg
  • 12.11.21
Lokales

Hohe Bargeldsumme erbeutet ++ Wer hilft im Notfall?
53-Jährige aus Altdorf mit der Microsoft-Masche über den Tisch gezogen!

ALTDORF (ots/nf) - Im Zeitraum zwischen vergangenen Donnerstag (7. Oktober 2021) und Dienstag (12. Oktober 2021) führte die Betrugsmasche falscher Microsoft-Mitarbeiter in Altdorf zum Erfolg. Die Polizei warnt eindringlich vor der Vorgehensweise und gibt Verhaltenstipps.  Falsche Microsoft-Mitarbeiter riefen mehrmals bei einer 53-jährigen Dame in Altdorf auf dem Festnetztelefon an und forderten sie auf, Apps und Programme auf ihrem Mobiltelefon bzw. ihrem Computer zu installieren. Sie sprachen...

  • Nürnberg
  • 13.10.21
Ratgeber

Europäischer Gerichtshof hat entschieden
Roaming-Tarif: Niederlage für O2

LUXEMBURG (dpa) - Niederlage für O2 im Streit über die Abschaffung von Roaming-Gebühren für deutsche Kunden: Nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs hätte der Telefonanbieter 2017 automatisch alle Kunden auf den neuen Tarif ohne Zusatzkosten für Mobilgespräche im EU-Ausland umstellen müssen und nicht nur Verbraucher mit bestimmten Tarifmodellen. Dies entschieden die obersten EU-Richter am Donnerstag in Luxemburg. Die EU hatte die Roaming-Gebühren zum 15. Juni 2017 mit dem Slogan «Roam...

  • Nürnberg
  • 03.09.20
Panorama
Gefährlich ist es immer: Einer Nutzung des Handys am Steuer wurde überall in Europa der Riegel vorgeschoben. Foto: © mokee81 / Fotolia.com

Achtung: Handyverbot am Steuer ab sofort überall in Europa

(ampnet/mue) - Nun hat auch das letzte europäische Land nachgezogen: Schweden untersagt ab sofort die Benutzung eines Mobiltelefons am Steuer. Wer dort als Fahrzeugführer telefoniert oder Nachrichten schreibt, dem droht eine Geldbuße von 160 Euro. Mit einer relativ geringen Strafe bei Verstoß gegen das Verbot müssen Autofahrer weiterhin in Lettland (15 Euro), Bulgarien (25 Euro) und Island (40 Euro) rechnen. In beliebten Urlaubsländern wie Kroatien kostet eine Zuwiderhandlung 70 Euro, in...

  • Nürnberg
  • 30.01.18
Panorama
Vorsicht: Telefonieren am Steuer birgt Gefahren und ist in Deutschland direkt mit dem Mobiltelefon in der Hand nach wie vor strafbar. Foto: Auto-Medienportal.Net/VFBV

Rückläufig: Handynutzung am Steuer

(ampnet/mue) - Nicht zuletzt wohl auf Grund von immer mehr Bluetooth-Geräten im Auto gehen die Verstöße gegen das Handyverbot am Steuer zurück. Dem Kraftfahrt-Bundesamt wurden im vergangenen Jahr 363.000 Fälle gemeldet, die in der Regel jeweils zu einem Bußgeld von 60 Euro und einem Punkt im Fahreignungsregister (FAER) des KBA geführt haben. Vor fünf Jahren waren noch 443.000 Verstöße aktenkundig geworden (also 18% mehr), seit 2011 wurden pro Jahr durchschnittlich rund 400.000 Autofahrer mit...

  • Nürnberg
  • 22.06.16
Ratgeber
Wenn man kostenmäßig den Überblick behalten möchte, ist auch das Mobiltelefon zweifellos eine Alternative. Jedoch sollte man sich sicherheitshalber erkundigen, ob, wann und wo man dieses im Krankenhaus überhaupt nutzen darf. Foto: © toa555/Fotolia.com

Kostenfalle: Telefonieren im Krankenhaus

(VZB/mue) - Gerade wenn man an das Krankenbett gefesselt ist, kann der telefonische Kontakt zu Freunden und Verwandten maßgeblich zur Genesung beitragen. Deshalb ist es mittlerweile in nahezu allen Krankenhäusern möglich, einen Telefonanschluss am Bett zu erhalten. Das Telefonieren mit einem Handy ist dagegen in deutschen Krankenhäusern häufig verboten – ausschlaggebend hierfür ist die Befürchtung, dass durch die Funksignale des Mobiltelefons unter Umständen lebenswichtige medizinische Geräte...

  • Nürnberg
  • 15.10.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.