newsletter

Senioren

Beiträge zum Thema Senioren

Panorama
Symbolfoto: Peter Kneffel / dpa / Archivbild

Ministerium verspricht Abhilfe
Bald keine Probleme bei der Impfanmeldung mehr?

MÜNCHEN / REGION (dpa/lby/mue) - Nach Kritik an der Software für Anmeldungen für Corona-Impfungen hat das bayerische Gesundheitsministerium rasche Abhilfe angekündigt. Man habe in einem Schreiben an die Landräte und Oberbürgermeister bereits erläutert, dass spätestens ab Mittwoch eine altersbedingte Impfterminzuweisung möglich sein werde, teilte ein Sprecher mit. Dabei geht es um den Impfstoff von Astrazeneca, mit dem nur unter 65-Jährige geimpft werden sollen.
 Die Landrätin des...

  • Nürnberg
  • 14.02.21
Ratgeber

„Unser Soziales Bayern: wir helfen Zusammen!“
Freistaat hilft Senioren

FORCHHEIM (lra/rr) – Der Freistaat Bayern stellt im Rahmen der Initiative „Unser Soziales Bayern: wir helfen Zusammen!“ jedem Landkreis einen Pauschalbetrag von 60.000 Euro zur Koordination von Hilfen für ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen bzw. Risikogruppen, speziell zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements während der Corona-Krise, zur Verfügung. Im Landkreis Forchheim haben sich schnell bestehende Nachbarschaftshilfegruppen sowie Ehrenamtsvermittlungen und vielfältige...

  • Forchheim
  • 09.06.20
Panorama
Allen Mamis wünschen wir eine tollen Muttertag!

Corona-Beschränkungen etwas gelockert ++ Das ist erlaubt
Allen Mamis wünschen wir einen tollen Muttertag!

REGION (nf) - Muttertag in Coronazeiten – darf man seine Mama besuchen? Zwar gelten Kontaktbeschränkung und das Distanzgebot weiterhin – doch ist es jetzt erlaubt, neben einer weiteren Person auch die engere Familie, d.h. neben Ehegatten, Lebenspartnern und Partnern einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, auch Verwandte in gerader Linie und Geschwister zu treffen oder zu besuchen.  Seit dem  9. Mai wurde das bestehende Besuchsverbot in Krankenhäusern und stationären Pflegeeinrichtungen,...

  • Nürnberg
  • 10.05.20
Ratgeber
Stimmungsvoll, aber gefährlich. Bis der eingenickte Senior den beginnenden Brand merkt, ist es wahrscheinlich schon zu spät.

Vor allem Senioren sind jetzt besonders gefährdert
Advent, Advent, die Stube brennt!

REGION (pm/vs) - Vor allem Senioren sind überdurchschnittlich stark betroffen: Anlässlich der Weihnachtszeit weist die Initiative „Rauchmelder retten Leben“ darauf hin, dass das Risiko eines Wohnungsbrandes zu Weihnachten und Silvester für diese Altersgruppe erheblich ansteigt. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes sind in Deutschland über 60 Prozent aller Brandtoten mehr als 60 Jahre alt. Das Risiko, bei einem Wohnungsbrand zu sterben, ist für Senioren damit doppelt so hoch wie für die...

  • Schwabach
  • 12.12.19
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ratgeber
Landrat Dr. Hermann Ulm (Mitte) begrüßt die gemeindlichen Seniorenbeauftragten.

Vollversammlung des Kreisseniorenrings
Treffen der gemeindlichen Seniorenbeauftragten

FORCHHEIM (lra/rr) – Die Mitglieder des Kreisseniorenrings sowie die Seniorenbeauftragten der Gemeinden wurden von Romy Eberlein, der Koordinatorin der Seniorenplanung, zur Vollversammlung des Kreisseniorenrings eingeladen. Über die Neuauflage des Wegweisers für Senioren und Menschen mit Behinderung mit der Erweiterung um den Bereich der Wohnraumanpassung für Ende 2019 wurde ebenso berichtet wie über die neu organisierte Nachbarschaftshilfe des Bürgerzentrums. Die Seniorenvertretung 55 plus aus...

  • Forchheim
  • 22.09.19
Anzeige
Ratgeber

ADFC gab Tipps für das passende Pedelec
Sicher auf dem E-Bike

FORCHHEIM (pm/rr) - Auf dem Verkehrsübungsplatz der Polizei in Forchheim hat die Veranstaltung „Sicher auf dem E-Bike: Tipps für das passende Pedelec mit praktischen Fahrtipps und Übungsfahrt“ des Seniorenbeirates der Stadt Forchheim, des ADFC und der Gesundheitsregion plus stattgefunden. Wertvolle Tipps Begeisterte Radfahrer aus Forchheim und Umgebung folgten interessiert dem Vortrag von Sepp Martin, ADFC Forchheim, mit wertvollen Tipps zur Wahl eines passenden Pedelecs. Manual Heilmann...

  • Forchheim
  • 09.07.19
Ratgeber

Informationssystem bündelt Angebote auf lokaler Ebene
5 Jahre Sozialatlas online

FORCHHEIM (pm/rr) – Sie sind vor kurzem in den Landkreis Forchheim gezogen und wollen sich über die Angebote der Kindertagesbetreuung in ihrer Gemeinde informieren oder Sie suchen einen Kinderarzt in ihrer Nähe? Ihre Eltern werden pflegebedürftig und Sie wollen wissen, welche Möglichkeiten es im Landkreis gibt. Hier hilft ihnen der Sozialatlas für den Landkreis Forchheim weiter. Das 2014 an den Start gegangene Informationssystem im Internet bündelt die Angebote auf lokaler Ebene, schließt aber...

  • Forchheim
  • 28.04.19
Panorama
Bei den im Straßenverkehr verunglückten Menschen lag der Anteil der Senioren bei über 50 Prozent.

Senioren verunglücken häufiger im Straßenverkehr

Aus dem Ausschuss Verkehr und digitale Infrastruktur BERLIN (hib/HAU) - Im Jahr 2017 sind nach Angaben der Bundesregierung 382 Fahrradfahrer im Straßenverkehr tödlich verunglückt. Mehr als die Hälfte (58,6 Prozent) davon waren 65 Jahre und älter. Der Anteil der Kinder unter 15 Jahren lag bei 3,9 Prozent, der Anteil der Jugendlichen zwischen 15 und 18 Jahren bei 2,4 Prozent. Das geht aus der Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion hervor. Auch bei den im Jahr 2017 tödlich verunglückten...

  • Nürnberg
  • 04.02.19
Ratgeber
Den eigenen Körper fit zu halten kann sogar richtig Spaß machen Foto: ARochau/fotolia.com/akz-o

Fit durch die kalte Jahreszeit

(akz-o/mue) Um gut gerüstet in den Herbst zu starten, möchten viele Menschen ihre Gesundheit auf möglichst natürliche Weise unterstützen. Neben einem gesunden Lebensstil mit ausgewogener Ernährung und reichlich Bewegung gibt es zahlreiche Vitalstoffe aus der Natur, die dazu beitragen können. Astaxanthin beispielsweise ist eines der wirkungsvollsten Antioxidanzien. In der Natur kommt es als roter Farbstoff in vielen Meerestieren wie Garnelen, Krabben und Lachs vor. Auch Flamingos verdanken ihre...

  • Nürnberg
  • 20.09.18
Ratgeber
Foto: © Bernd Geller / Fotolia.com

Entlastung für Angehörige: Kurzzeitpflege und teilstationäre Pflege

(pm/bmg/mue) - Bei Kurzzeitpflege handelt es sich um die vorübergehende Pflege und Betreuung einer pflegebedürftigen Person in einer vollstationären Einrichtung für einen Zeitraum von bis zu vier Wochen pro Kalenderjahr. Genutzt wird diese Art der Pflege insbesondere im Anschluss an einen Krankenhausaufenthalt bis zur Erbringung der häuslichen Pflege oder zur Bewältigung von Krisensituationen bei der häuslichen Pflege (z.B. bei Krankheit der pflegenden Angehörigen, bei seelischer Überforderung...

  • Nürnberg
  • 14.06.18
Ratgeber
Schwerstarbeit für die Venen: Schon bei der Anreise in den Urlaub ist oft langes Sitzen angesagt.

Senioren brauchen auch im Urlaub viel Bewegung

REGION (djd/vs) - Ob bei langen Flügen, Bahnfahrten oder im Reisebus, fast immer muss man schon auf der Anreise über Stunden fast bewegungslos verharren. Und auch im Urlaub selbst kommen viele nicht recht in Schwung. Gerade die besonders bei Senioren beliebten Kreuzfahrten verleiten dazu, hauptsächlich zwischen Schiffsrestaurant und Deckchair hin- und herzupendeln. Kombiniert mit anstrengenden Landgängen in sommerlicher Hitze kann das die Venen sehr belasten. Dann sind oft geschwollene, schwere...

  • Nürnberg
  • 04.05.18
Freizeit & Sport
Vom 2. bis 4. März verwandelt sich die „brose Arena Bamberg“ in eine große Gesundheitsmesse für die ganze Familie.

Gesundheitsmesse lädt vom 2. bis 4. März 2018 nach Bamberg ein

BAMBERG (pm/vs) - Unter dem Motto „Gesund leben!“ öffnet die Gesundheitsmesse „Franken Aktiv & Vital“ vom 2. bis 4. März 2018 ihre Pforten in der „brose Arena Bamberg“. Die Bedeutung dieser Veranstaltung, die von „BKM.MANNESMANN“ zusammen mit der „Gesundheitsregion Bamberg“ präsentiert wird, zeigt die offizielle Eröffnung am 2. März: Die Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, Melanie Huml, wird um 14.30 Uhr die Eröffnungsrede halten. Zahlreiche Aussteller präsentieren ihre...

  • Landkreis Forchheim
  • 21.02.18
Ratgeber
Auch für Senioren ist das Liebesspiel wichtig für ein erfülltes Leben.

Auch im Alter muss man nicht auf Sex verzichten!

REGION (spp-o/vs) -  Ein erfülltes Sexualleben ist für viele Menschen wichtiger Bestandteil einer glücklichen Beziehung. Doch Patienten mit einer Herzerkrankung haben oft Sorge, dass die damit verbundene körperliche Anstrengung ihrem Herzen schadet. Doch ist diese Angst wirklich berechtigt? „Aus Angst vor einem Infarkt verzichten viele Patienten sogar völlig auf Intimitäten“, sagt Dr. Philipp Nikolai, Oberarzt der Abteilung für Kardiologie am Stuttgarter Robert-Bosch-Krankenhaus. „Doch die...

  • Nürnberg
  • 16.01.18
Ratgeber
Wer Schwindelprobleme in den Griff bekommt, traut sich auch wieder „Action“ mit den Enkeln zu.

Tipps für Senioren, um Gangunsicherheit und Sturzangst vorzubeugen

REGION (djd/vs) - Die Menschen in Deutschland werden so alt wie nie zuvor: Immerhin 78 beziehungsweise 82 Jahre beträgt die durchschnittliche Lebenserwartung von Männern und Frauen. Doch im höheren Alter wird die Lebensfreude oft getrübt - vor allem eingeschränkte Mobilität, Schwäche und die Angst vor Stürzen sind erhebliche Beeinträchtigungen. Der häufigste Grund für Gangunsicherheit ist Schwindel. Aktuellen Erhebungen zufolge sucht jeder Fünfte der über 60-Jährigen deswegen einen Arzt auf....

  • Nürnberg
  • 19.07.17
Ratgeber
Barrierefreies Wohnen und Duschen für alle Generationen: Der Duschbereich ist ausgestattet mit dem bodeneben begehbaren Duschplatz Line mittig und der Duschkabine Diga. Foto: Kermi GmbH/akz-o

Barrierefreies Duschen wird immer gefragter

(akz-o/mue) - Der Bedarf an barrierefreien Wohnungen und somit auch an barrierefreien Duschbereichen nimmt stetig zu. Die kaufkräftige Generation 50Plus steht immer mehr im Fokus bei der Wohnungsbauplanung oder im Renovierungsbereich; jedoch wird auch bereits in jüngeren Jahren beispielsweise beim privaten Eigenheim vorausschauend geplant. Bodeneben begehbare Duschlösungen liegen dabei absolut im Trend, sehen super aus und bieten größtmöglichen Komfort für alle Generationen. Barrierefreie...

  • Nürnberg
  • 16.03.17
Ratgeber
Der Einbau von Treppenliften steht mit auf der Wunschliste für ein bequemes Wohnen im Alter. Foto: thyssenkrupp Encasa/akz-o

Bequemes Wohnen im Alter

(akz-o/mue) Die Gesellschaft wird immer älter, das Thema „Wohnen im Alter“ immer wichtiger. Trotzdem steht es für viele Deutsche nicht auf der Tagesordnung. Der Staat hat das Problem längst erkannt – zum 1. Januar ist die nächste Stufe des Pflegestärkungsgesetzes (PSG) in Kraft getreten. Beispielsweise sind die bisherigen drei Pflegestufen durch fünf Pflegegrade ersetzt worden; dass das PSG aber auch beim barrierefreien Umbau der eigenen vier Wände hilft, wissen die wenigsten Menschen. Laut der...

  • Nürnberg
  • 16.03.17
Ratgeber
Mit Bewegung hält man die Gelenke geschmeidig – und sich selbst dadurch fit. Foto: Maiwolf/gettyimages/akz-o

Gelenkschmerzen richtig behandeln

(akz-o/mue) - Knie und Hüfte schmerzen bei jedem Schritt, der Ellenbogen lässt sich kaum durchstrecken und die Schulter ist nur eingeschränkt belastbar: Nicht nur ältere Menschen kennen diese Beschwerden. Wenn Gelenke schmerzen wird der Alltag spürbar beeinträchtigt – fast die Hälfte der Menschen über 45 Jahre klagen über Schmerzen in den Gelenken, und mit zunehmendem Alter steigt die Zahl der Betroffenen. Doch welche Arten von Gelenkschmerzen gibt es eigentlich, wie entstehen sie und was kann...

  • Nürnberg
  • 16.03.17
Lokales
Symbolbild: © Gerhard Seybert/Fotolia.com

Warnung vor unseriösen Telefonanrufen

FORCHHEIM (pm/rr) - Das Landratsamt warnt vor unseriösen Telefonanrufen, die angeblich ein Notrufsystem auf Empfehlung des Gesundheitsamtes verkaufen. Dem Landratsamt wurden Anrufe gemeldet, in denen den Angerufenen – meist Senioren – angeblich ein derartiges, bundesweites Notrufsystem verkauft werden soll. Im Laufe des Gesprächs werden dann auch die Kontodaten abgefragt. Das Landratsamt stellt klar, dass das Gesundheitsamt im Landratsamt in keiner Weise werbend für irgendwelche Institutionen...

  • Forchheim
  • 16.10.15
Ratgeber
Das ultimative Plus für die Gesundheit: Ausreichendes Trinken von natürlichem Mineralwasser hilft gerade auch Senioren durch die heißen Tage. Foto: Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM)

Mehr Wohlbefinden an heißen Tagen

Ernährungstipps für Senioren – Expertin Anke Kaiser im Interview (pm) - Wenn die Temperaturen nach oben klettern, dann müssen vor allem Senioren auf ihre Gesundheit achten: Hitze, starke Temperaturschwankungen und schwüle Luft setzen dem Körper zu. Kreislaufprobleme, Kopfschmerzen, niedriger Blutdruck oder sogar Vergesslichkeit können die Folge sein. Dass heiße Sommertage vor allem älteren Menschen zu schaffen machen, hängt vordergründig mit ihrem Flüssigkeitshaushalt zusammen....

  • Nürnberg
  • 10.06.15
Lokales

Daheim wohnen bleiben – Broschüre liegt aus

FORCHHEIM (pm) - Eine 56-seitige Broschüre mit dem Titel „Daheim wohnen bleiben!“ des Vereins Stadtteilarbeit aus München liegt aktuell im Zimmer 101 im 1. Stock des Stadtbauamtes in der Birkenfelderstr. 4 kostenlos aus. Die Broschüre richtet sich an ältere Menschen und deren Angehörige sowie an alle, die Interesse an einem „barrierearmen“ Wohnumfeld haben. Alle Bereiche einer Wohnung werden dabei behandelt: Hauseingang, Haustür und Flur, Wohnzimmer, Schlafzimmer, Küche, Badezimmer, Balkon,...

  • Forchheim
  • 20.03.15
Lokales
Freuen sich über den Erfolg und die Spende für das Projekt „C@fe T@blet“: die Tutoren Lutz Wuttke, Boja Marshall und Norbert Luckner (vordere Reihe v.l.n.r.) sowie Werner Rometsch (Direktor Marketing und Vertrieb der Sparkasse Erlangen), Anna Maria Preller (Seniorenbeauftragte des Landkreises) und Landrat Alexander Tritthart (hintere Reihe v.l.n.r.). Foto: oh

Mehr Tablets für „C@fe T@blet“

HÖCHSTADT (pm/rr) - Die Nachfrage nach dem „C@fe T@blet“-Projekt des Landratsamtes Erlangen-Höchstadt, bei dem Senioren von ehrenamtlichen Tutoren lernen, mit PC-Tablets umzugehen, ist so groß, dass dem Landratsamt sowohl Tablets als auch Tutoren fehlen. „Wir werden förmlich überrannt. Im Januar schulen wir noch einige Tutoren nach“, berichtet Anna Maria Preller, Seniorenbeauftragte des Landkreises und Projektkoordinatorin von „C@fe T@blet“. Im Juni hatte die Stiftung der Stadt- und...

  • Erlangen
  • 08.12.14
Ratgeber
Gerade Patienten, die täglich mehrere Medikamente einnehmen, sollten sich persönlich in der Apotheke beraten lassen.

Tipps für Senioren: Arzneimittel richtig einnehmen

Apotheker im Landkreis Fürth klären über die richtige Einnahme von Medikamenten auf REGION/ZIRNDORF (pm/nf) - Medikamente können nur richtig wirken, wenn sie zum angegebenen Zeitpunkt in der entsprechenden Dosierung eingenommen werden. „Während der Körper manche Arzneistoffe am besten im nüchternen Zustand aufnimmt, heißt es für andere, sie wegen ihrer magenreizenden Wirkung zusammen mit einer Mahlzeit zu schlucken“, sagt Apotheker Werner Gottschall, Sprecher der Apotheker im Landkreis Fürth...

  • Nürnberg
  • 05.09.14
Ratgeber

Ratgeber für Bauwillige

HÖCHSTADT - Wer ein Haus bauen, eine Wohnung kaufen oder einen Altbau nach den eigenen Wünschen umgestalten und langfristig nutzen will, sollte beachten, dass sich die eigenen Anforderungen und Bedürfnisse im Laufe der Zeit stark wandeln, rät Landrat Eberhard Irlinger seinen Landkreisbürgerin. „Auf unnötige Treppen verzichten, Schwellen vermeiden und Räume so planen, dass man sich in ihnen gut bewegen kann, das erleichtert nicht nur die Fortbewegung mit dem Rollstuhl, sondern auch mit dem...

  • Forchheim
  • 06.02.14
Lokales
Dank modernster Meldegeräte, die man immer bei sich trägt, ist im Nofall schnelle Hilfe vor Ort.       Foto: Salufon – locate solution/akz-o

Nützliche Helfer fürs Alter

So kann man in den eigenen vier Wänden fit bleibenREGION (akz-o) -  Wer wünscht sich nicht, im Alter selbstständig zu bleiben. Leider ist das nicht immer so einfach, denn mit zunehmenden Lebensjahren hält der Alltag so manche Hürde bereit. Zum Glück gibt es zahlreiche Helferlein, die Senioren das Leben leichter machen.  Signalsysteme: Wenn Hör- und Sehvermögen oder das Gedächtnis nachlassen, können Signalsysteme helfen. So gibt es beispielsweise elektronische Schlüsselfinder oder sprechende...

  • Forchheim
  • 08.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.