Tourismus-Schätze der Metropolregion Nürnberg auf der Freizeit- Messe 2015

Pommern, die polnische Partnerregion Mittelfrankens, stellt sich heuer unter dem Slogan „Land am Meer“ als Gastland der Nürnberger Freizeitmesse (18.-22. März) vor.
  • Pommern, die polnische Partnerregion Mittelfrankens, stellt sich heuer unter dem Slogan „Land am Meer“ als Gastland der Nürnberger Freizeitmesse (18.-22. März) vor.
  • Foto: © Patryk Kosmider - Fotolia.com
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

Pommern, die polnische Partnerregion Mittelfrankens, stellt sich heuer unter dem Slogan „Land am Meer“ als Gastland der Nürnberger Freizeitmesse (18.-22. März) vor

REGION/NÜRNBERG (pm/nf) - Das Meer ist eine der ganz wenigen Landschaften, die die Metropolregion Nürnberg nicht zu bieten hat. Die Urlaubs- und Freizeit-Vielfalt der Metropolregion ist immens – das demonstriert der Gemeinschaftsstand der Metropolregion unter dem Motto „Fernweh ganz nah“, aber auch rund 40 weitere regionale Aussteller in der großen Tourismushalle 7 (täglich von 9.30 bis 18 Uhr geöffnet).

„Das Erholungsangebot unserer Region ist einfach ideal für Kurzurlaube oder Tages-ausflüge“, sagt Bambergs Zweiter Bürgermeister Dr. Christian Lange, Geschäftsführer des Forum Tourismus der Metropolregion Nürnberg. „Die Metropolregion Nürnberg bietet von Gunzenhausen bis Sonneberg, vom Steigerwald bis zum Oberpfälzer Wald unendlich viele Möglichkeiten seine Freizeit zu einem Erlebnis zu machen. Ob es das große Angebot an Rad- und Wanderwegen ist, die kulturellen Highlights überall in der Region oder der aufstrebende Gesundheitstourismus in unseren Kurorten und Heilbädern – überall gibt es was zu entdecken. Für jedes Alter und jedes Interesse findet sich das Richtige.“

Die Bedeutung des Tourismus für die Metropolregion, so Lange, nehme stetig zu. Über 20 Millionen Übernachtungen wurden im vergangenen Jahr gezählt. Der Jahresumsatz in den Beherbergungsbetrieben betrug somit mehr als 3 Milliarden Euro. Vom Touris- mus profitieren aber auch die Gastronomie, der Einzelhandel, das Handwerk sowie zahlreiche weitere Dienstleistungsanbieter. „Der Tagesausflugsverkehr sorgt für weitere 6 Milliarden Euro Bruttoumsatz“, betont Lange. „Mit insgesamt über 9 Milliarden Euro Umsatz sichert der Tourismus viele Arbeitsplätze in der Region.“

Damit die vielen Freizeit-Angebote nicht so sehr ins Geld gehen, gibt es den EntdeckerPass, die FreizeitCard der Metropolregion, über die man sich ebenfalls in Halle 7 (Stand 7-D38) im Forum „Fernweh ganz nah“ informieren kann. Mit dem EntdeckerPass spart man Eintrittsgelder während eines ganzen Jahres bei zahlreichen Schlössern, Thermen, Stadtführungen, Museen, Kletterwäldern, Freizeitparks und vielem mehr in der ganzen Region.Der Ganzjahrespass kostet für Erwachsene 29,50 Euro, für Jugendliche 14,50 Euro.
Auf der Freizeit-Messe gibt’s den EntdeckerPass zum speziellen Messepreis von 26 Euro bzw. 12,50 Euro.

Noch ein Tipp für alle, die noch mehr sparen wollen: Am Eingang Ost gibt es einen Verkaufsschalter des EntdeckerPasses, an dem man den Pass zum günstigen Messepreis kaufen kann. Wer dort seinen EntdeckerPass erwirbt, kann gleich damit auf die Freizeit-Messe gehen und spart sich so den Messe-Eintritt!

Mit dem EntdeckerPass will die Metropolregion Nürnberg den Binnentourismus fördern. Aufgrund der langen Gültigkeit von einem Kalenderjahr spricht der EntdeckerPass vornehmlich die eigene Bevölkerung an – die Menschen der Metropolregion sollen die Freizeit-Schätze ihrer Heimat entdecken!

Weitere Informationen zu „Fernweh ganz nah“:
www.metropolregionnuernberg.de/projekte/lebensqualitaet/fernweh-ganz-nah.html

Weitere Informationen zum EntdeckerPass:
https://www.entdeckerpass.com/entdeckerpass/

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen