„Ein neues Herz für den Nürnberger Süden“

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Ausstellung „Ein neues Herz für den Nürnberger Süden“ zeigt Ergebnisse eines Workshops und neue Ideen für den ehemaligen Kaufhof. Die übersichtlich aufbereiteten Ergebnisse der einzelnen Workshops liegen nun vor und sollen als Ausstellung in den Schaufenstern des ehemaligen Kaufhofs am Aufseßplatz der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Seit April letzten Jahres ist das Wirtschaftsreferat und das Amt für Wohnen und Stadtentwicklung mit dem Bürgerbüro am Aufseßplatz im Blumenladen des ehemaligen Kaufhofs vor Ort präsent und hat sich als zentrale Anlaufstelle für alle interessierten Personen etabliert.
Zu den wichtigsten Aufgaben des Bürgerbüros gehören die Information und die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger während des Umstrukturierungsprozesses am Aufseßplatz.
Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas eröffnet die Ausstellung am
28. Januar 2014. Das Bürgerbüro unter der Leitung von Rita von Frantzky und Alexandra Schwab arbeitet an der Umsetzung des Projekts „Ein neues Herz für den Nürnberger Süden“ des „Experimentellen Wohnungs- und Städtebaus“. In den letzten Monaten fanden insgesamt sieben Workshops mit unterschiedlichen Zielgruppen statt.

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.