Verkehrssperrungen wurden aufgehoben
UPDATE: Verdächtiger Gegenstand im Burggraben

Update um 19:48 Uhr
Nach der Begutachtung des bombenähnlichen Gegenstandes durch Spezialisten des Bayerischen Landeskriminalamtes wurde der Polizeieinsatz um 19:00 Uhr beendet.


Gegen 14:45 Uhr teilte ein Passant der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Mittelfranken mit, dass er im Stadtgraben im Bereich der Königstorpassage einen verdächtigen Gegenstand fand. Die alarmierte Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte konnte am Fundort ein verschraubtes Metallrohr feststellen, welches schräg aus dem Boden ragte und den Anschein einer so genannten Rohrbombe erweckte.

Da nicht auszuschließen war, dass von dem Gegenstand eine Gefahr ausging, verständigte die Einsatzleitung die Technische Sondergruppe des Bayerischen Landeskriminalamtes. Vorsorglich wurde der Bereich des Fundortes in einem Radius von circa 100 Metern abgesperrt. Hiervon waren der Altstadtring im Bereich des Hauptbahnhofs sowie der gesamte Bahnhofsplatz betroffen.

Die Spezialisten des Bayerischen Landeskriminalamtes mussten den Gegenstand zur Begutachtung röntgen und öffneten diesen daraufhin. Hierbei konnte festgestellt werden, dass von dem leeren Rohr keine Gefahr ausging. Vermutlich handelt es sich um eine ältere Rohrinstallation, deren Herkunft bislang nicht geklärt ist. Es ergaben sich keine Anhaltspunkte, dass der Gegenstand in jüngster Vergangenheit von Unbekannten dort platziert wurde. Der Einsatz wurde um 19:00 Uhr beendet.

Aufgrund der Absperrmaßnahmen (wurden um 19:00 Uhr aufgehoben), kam es rund um den Nürnberger Hauptbahnhof zu erheblich Verkehrsbehinderungen. Das Polizeipräsidium Mittelfranken bedankt sich bei den hiervon Betroffenen für die Geduld.

++
NÜRNBERG (ots/nf) - Am Freitagnachmittag (4. Dezember 2020) wurde ein verdächtiger Gegenstand in der Nürnberger Innenstadt aufgefunden. Derzeit wird der Bereich in der Nähe des Hauptbahnhofes abgesperrt.

Gegen 14:45 Uhr meldete ein Passant einen verdächtigen Gegenstand im Burggraben in der Nähe des Abgangs von der Königstraße in die Königstorpassage. Der Bereich wird derzeit vorsorglich in einem Radius von 100 Metern abgesperrt. Hiervon sind der Bahnhofsplatz, die Königstraße, die Königstorpassage, der Klarissenplatz und die Bahnhofstraße betroffen.

Die Sperrung wird bis zur abschließenden Bewertung des verdächtigen Gegenstands durch die Technische Sondergruppe des Bayerischen Landeskriminalamts aufrechterhalten. Die Polizei bittet den Bereich großräumig zu umfahren.

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen