Milde Nebenwirkungen von Corona-Impfstoff
BioNTech an 43.000 Studienteilnehmern getestet

REGION (DGP) - Der mRNA-Impfstoff von BioNTech kann 95 Prozent der COVID-19-Fälle verhindern. Zu diesem Ergebnis kamen Wissenschaftler, indem sie die Daten von mehr als 43.000 Studienteilnehmern auswerteten.

In Kürze sollen auch in Deutschland die ersten Menschen gegen SARS-CoV-2 geimpft werden – und zwar mit dem mRNA-Impfstoff von BioNTech (BNT162b2). Umso wichtiger ist es, die Wirksamkeit und Sicherheit des Impfstoffes zu kennen. Ein internationales Forscherteam veröffentlichte nun Daten zur Wirksamkeit und Sicherheit dieses Impfstoffes bei mehr als 43.000 Studienteilnehmern.

Studienteilnehmer bekamen entweder den Impfstoff oder ein Placebo

Die Wissenschaftler führten ihre laufende, placebokontrollierte Studie mit 43.448 Studienteilnehmern über 16 Jahren durch. 21.720 von ihnen bekamen zweimal im Abstand von 21 Tagen den mRNA-Impfstoff von BioNTech (BNT162b2; je 30 µg), während die anderen 21 728 Studienteilnehmer stattdessen ein Placebo injiziert bekamen. Die Zuteilung in die Impfstoff- und die Kontrollgruppe erfolgte randomisiert. Die Wissenschaftler untersuchten, wie wirksam die Impfung vor einer Erkrankung an COVID-19 schützt und wie sicher deren Anwendung ist.

Impfung verhinderte 95 % der COVID-19-Fälle

Unter den Studienteilnehmern, die den Impfstoff bekamen, traten 8 COVID-19-Fälle (frühstens 7 Tage nach der zweiten Impfdosis) auf. Bei den Studienteilnehmern aus der Kontrollgruppe erkrankten hingegen 162 Personen an COVID-19. Die Wissenschaftler schlossen daraus, dass der Impfstoff COVID-19 zu 95 % verhinderte. Bei verschiedenen Subgruppen (u. a. nach Alter, Geschlecht, ethnische Zugehörigkeit, BMI und verschiedenen Vorerkrankungen definiert) war der Impfstoff ähnlich wirksam (90 % bis 100 %).

Diese Nebenwirkungen wurden festgestellt

Was die Sicherheit des Impfstoffes anging, so wurden über 2 Monate (Median) Schmerzen an der Injektionsstelle, Fatigue und Kopfschmerzen gemeldet. Diese Beschwerden waren alle mild bis moderat und von kurzer Dauer. Schwere unerwünschte Ereignisse traten nur selten auf und waren bei der Impfstoff-Gruppe ähnlich häufig wie bei der Kontrollgruppe. Eine zweimalige Impfung im Abstand von 21 Tagen mit dem Impfstoff von BioNTech verhinderte somit 95 % der COVID-19-Fälle bei Personen über 16 Jahre. Das Sicherheitsprofil über zwei Monate war ähnlich dem anderer viraler Impfstoffe.

© DeutschesGesundheitsPortal.de
Original Titel:
Safety and Efficacy of the BNT162b2 mRNA Covid-19 Vaccine

Zulassung von Corona-Impfstoff möglicherweise ab 23. Dezember
Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen