Asyl

Beiträge zum Thema Asyl

Lokales
Stephan Doll (DGB), Réka Lörincz (AGABY), Jürgen Körnlein (Evang. Stadtdekan), Hubertus Förster (Kath. Stadtdekan), Johannes Rehm (Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt), v.l.

Umdenken in Friedens-, Sozial- und Umweltpolitik gefordert

Nürnberger Erklärung zu Flucht – Asyl – Menschenwürde NÜRNBERG (pm/nf) - In die Kontroverse um Flucht, Asyl und Menschenwürde bringt sich ein Bündnis aus Kirchen, Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB) Region Mittelfranken und der Arbeitsgemeinschaft der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte Bayerns (AGABY) ein. Die Initiatoren und Unterzeichner der „Nürnberger Erklärung zu Flucht – Asyl – Menschenwürde“ fordern ein Umdenken bei der Friedens-, Sozial-, Umwelt- und Verteilungspolitik und...

  • Nürnberg
  • 28.09.16
Panorama
Thomas de Maizière (r.) im Gespräch mit Michael Frieser.

Integration bringt Pflichten mit sich

REGION (pm/jrb) - Vergangene Woche war der Bundesinnenminister Thomas de Maizière (r.) zu Gast bei den Arbeitskreisen Innen und Arbeit und Soziales und stellte den Entwurf des Integrationsgesetzes vor. Dazu erklärt der innen- und rechtspolitische Sprecher der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Michael Frieser: „Der intensive und vertrauensvolle Austausch mit dem Bundesinnenminister im kleinsten Kreis zeigt deutlich, dass die Koalition mit dem Integrationsgesetz die Integration in...

  • Nürnberg
  • 07.06.16
Lokales
Ein Höhepunkt des Abends: Joachim Herrmann (l.), der CSU-Landtagsabgeordnete Volker Bauer (2.v.l.) und Ulrich Winterhalter (r.) gratulieren Heinrich Ring.

Innenminister Joachim Herrmann zu Besuch beim Bürgergespräch Heideck

HEIDECK (pm/vs) - Großer Erfolg für die CSU Heideck: Zum Bürgergespräch mit Innenminister Joachim Herrmann durfe sich der Ortsvorsitzende Ulrich Winterhalter über eine vollbesetzte Stadthalle freuen. Moderiert vom stellvertretenden Vorsitzenden der CSU Heideck, Christian Albrecht, sprach Joachim Herrmann vor allem über aktuelle Entwicklungen in der Asylpolitik. Zum Hintergrund: In der Stadt Heideck sind aktuell rund 60 Asylbewerber untergebracht. Um sie kümmert sich ein Kreis engagierter...

  • Landkreis Roth
  • 28.04.16
Lokales
Dieses Eckhaus an der Kreuzung Bahnhofstraße/Eisentrautstraße wird das neue Domizil des Sozialamtes.

Sozialamt Schwabach bald in neuen Räumen

SCHWABACH (pm/vs) - Das Sozialamt zieht um: Vom 26. Oktober an ist das Sachgebiet Sozialleistungen im Amt für Jugend, Soziales und Senioren in der Eisentrautstraße 2 zu finden. Grund ist ein vermehrter Raumbedarf, der am alten Standort in der Bahnhofstraße 6 nicht zur Verfügung steht. In der Eisentrautstraße 2 werden die Aufgabenbereiche Asyl und Sozialdienst in die Räume im 1. Stock ziehen, die Bereiche Wohngeld, Sozialhilfe, Bildung und Teilhabe sowie die Sachgebietsleitung in den 2....

  • Schwabach
  • 06.10.15
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Panorama
Aktuelle Umfrage der Initiative Markt- und Sozialforschung zum Thema ,,Flüchtlings- und Asylpolitik".

Einstellung der Deutschen zur Asyl- und Flüchtlingspolitik trübt sich ein

Umfrage der Initiative Markt- und Sozialforschung zu Einstellung der Deutschen zur aktuellen Asyl- und Flüchtlingspolitik FLÜCHTLINGSPOLITIK (pm/nf) - Zwei Drittel der Deutschen sieht ihr Land zwar als Einwanderungsland, jedoch sind über drei Viertel der Meinung, die Zuständigkeit für Flüchtlinge sollte weiterhin bei dem ersten sicheren Land liegen, welches der Flüchtling erreicht und mehr als vier Fünftel wollen wieder Grenzkontrollen einführen. Dies sind Ergebnisse einer vom 18.9. bis...

  • Nürnberg
  • 06.10.15
Anzeige
Lokales

Notunterkunft für Asylbewerber im Innopark

Landrätin Bischof freut sich über Alternative – Planungen lassen sich leicht übertragen Weiterhin strömen zahlreiche Asylbewerber nach Deutschland, aktuell leben 540 Flüchtlinge im Landkreis Kitzingen. Die Regierung von Unterfranken hat wegen der anhaltenden Flüchtlingszahlen am 15. Juli den Notfallplan Asyl für ganz Unterfranken aktiviert. Der Landkreis Kitzingen hatte hier die Doppelsporthalle am Mühlberg in Kitzingen als Notunterkunft für bis zu 200 Menschen gemeldet – nun gibt es ein...

  • Unterfranken
  • 13.08.15
Lokales

Flüchtlingszelte werden geräumt

NÜRNBERG/FÜRTH (pm/nf) - Die provisorischen Erstaufnahmeeinrichtungen der Regierung von Mittelfranken für Flüchtlinge in Zelten werden nicht mehr länger als Unterkünfte dienen. Die Zelte an der Deutschherrnstraße werden bereits heute komplett geräumt, die Zelte an der Frankenstraße voraussichtlich in den nächsten Tagen. Dies hat Regierungspräsident Dr. Thomas Bauer Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly mitgeteilt. Mit dazu beigetragen hat auch die gestrige Evakuierungsaktion an der...

  • Nürnberg
  • 22.10.14
Lokales

Sieben Personen geschleust

NÜRNBERG/FEUCHT (NF7ots) - Die Beamten der Verkehrspolizei in Feucht kontrollierten heute Morgen (19.09.2014) einen Pkw Ford auf der BAB 3 auf Höhe der Anschlussstelle Mögeldorf. Sieben Personen, darunter drei Kleinkinder, waren im Wagen verteilt. Kurz nach Mitternacht hielten die Polizisten den Wagen mit deutscher Zulassung auf einem Autobahnparkplatz an. Beim Herantreten an das Fahrzeug befanden sich vier Erwachsene (zwischen 25 und 31 Jahren) und drei Kinder (zwischen ein und acht...

  • Nürnberg
  • 19.09.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.