Ausgangsbeschränkung

Beiträge zum Thema Ausgangsbeschränkung

Panorama

Das ändert sich für Geimpfte und Genesene ab sofort
Wann ist man "Genesener", reicht eine Impfung, wie erfolgt der Nachweis?

MÜNCHEN (dpa/lby/nf) - Der Freistaat schreitet voran und gibt Geimpften und Genesenen wieder mehr Freiheiten. Bereits ab heute fallen für Menschen mit einem vollen Corona-Impfschutz oder nach einer überstandenen Corona-Erkrankung viele Einschränkungen weg. Diese Erleichterungen sieht die geänderte Corona-Verordnung für Bayern vor: TESTPFLICHT: Ist etwa im Einzelhandel und für den Besuch im Museum ein Corona-Schnelltest erforderlich, fällt diese Pflicht für Geimpfte und Genesene künftig weg....

  • Nürnberg
  • 06.05.21
Panorama
«Verfassungsrechtlich problematisch»: Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier spricht im Bundesrat.
2 Bilder

Trotz Kritik - Bundesrat für schärferes Infektionsschutzgesetz
UPDATE ++ Corona: Das sind die Kernpunkte der Bundes-Notbremse

UPDATE: 22. April 2021 BERLIN (dpa) - Der Bundesrat hat das geänderte Infektionsschutzgesetz mit der Corona-Notbremse trotz massiver Kritik passieren lassen. In einer Sondersitzung verzichtete die Länderkammer am Donnerstag darauf, den Vermittlungsausschuss zu dem Gesetz anzurufen, das der Bundestag am Vortag verabschiedet hatte. Es gab keine förmliche Abstimmung. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier unterzeichnete das Gesetz anschließend, das jetzt nur noch im Bundesgesetzblatt...

  • Nürnberg
  • 21.04.21
Panorama

Spitzenreiter ist Wunsiedel in Oberfranken
17 Landkreise in Bayern über Sieben-Tagen-Inzidenz von 200

MÜNCHEN (dpa/lby) - 17 der 96 Landkreise und kreisfreien Städte in Bayern wären nach den Zahlen des Robert Koch-Institutes vom Freitag von der neu beschlossenen und ab Montag geltenden Beschränkung der Bewegungsfreiheit betroffen. Nach der Neuregelung dürfen Menschen sich nur noch 15 Kilometer weit von ihrem Wohnort wegbewegen, wenn die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen mehr als 200 beträgt. Den höchsten Wert in Bayern verzeichnete am Freitag...

  • Nürnberg
  • 08.01.21
Lokales
Im gesamten Landkreis Roth gilt ab dem 10. Dezember eine nächtliche Ausgangssperre.

Ausgangssperre beschlossen
Corona-Hammer trifft Landkreis Roth

LANDKREIS ROTH (pm/vs) - Weil im Landkreis Roth bei der so genannten 7-Tages-Inzidenz die Schwelle von 200 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnerinnen/Einwohner überschritten worden ist, treten ab 10. Dezember 2020 weitere Regelungen inkraft, mit denen die Ausbreitung der Corona-Pandemie zumindest verlangsamt werden soll. Zu den bereits bestehenden Verboten kommen folgende neue dazu: • Eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 21:00 und 05:00 Uhr. Das heißt, dass das eigene Haus in diesem Zeitraum...

  • Landkreis Roth
  • 09.12.20
Lokales
Solange der Mindestabstand eingehalten wird, darf man sich alleine oder mit im Hausstand lebenden Personen auch auf der Parkbank niederlassen. ,,Es spielt für das Infektionsrisiko auch keinerlei Rolle, ob jemand dabei ein Buch oder eine Zeitung liest oder etwa ein Eis isst", machte Innenminister Herrmann deutlich.

Auch an Ostern: Grillfeiern und Coronapartys sind und bleiben verboten
Bei genügend Abstand darf man sich auf Parkbänke setzen

Polizeiliche Kontrollen mit Augenmaß und Fingerspitzengefühl ++ Entscheidend ist: Abstand wahren REGION (pm/nf) - Die Bayerische Polizei wird die zur Eindämmung der Corona-Pandemie angeordneten Ausgangsbeschränkungen auch rund um Ostern konsequent kontrollieren. Bei den Kontrollen setzt Bayerns Innenminister Joachim Herrmann auf Augenmaß und Fingerspitzengefühl. ,,Die Freiheit der Menschen ist ein überragendes Gut, niemand soll in Bayern das Gefühl haben, er würde unnötig gegängelt." Im Zentrum...

  • Nürnberg
  • 08.04.20
Lokales
2 Bilder

Stadtreklame sagt „Danke“
„In Krisenzeiten werden die wahren Helden geboren“

NÜRNBERG (pm/nf) - Mit einer breitangelegten Plakatkampagne sagt die Stadtreklame Nürnberg „Danke an alle, die Nürnberg am Laufen halten!“. Auf rund 100 City- Light-Boards wird die Botschaft ab heute im Nürnberger Stadtgebiet zu sehen sein.  „Wir sind begeistert von den vielen Menschen, die gerade jetzt in der schwierigen Zeit dafür sorgen, dass wir weiterhin gut versorgt sind. Ob das die Beschäftigten in den Krankenhäusern, den Seniorenheimen oder an allen Eckender wichtigen...

  • Nürnberg
  • 06.04.20
Lokales
Ausgangsbeschränkung: Mit Beanstandungen durch die Polizei muss man rechnen, wenn man sein Fahrzeug beispielsweise in SB-Waschanlagen reinigt.

Bitte halten Sie sich an die Ausgangsbeschränkungen!
Grillen & Autowaschen: Diese Verstöße ahndet die Polizei mit Platzverweis und Anzeige

Immer auf dem Laufenden mit dem MarktSpiegel Live-Blog zur Corona Pandemie! Neue Informationen zur Lage im Minutentakt! NÜRNBERG/REGION (pm/nf) - Auch an diesem Wochenende (3. bis  5. April 2020) war die mittelfränkische Polizei erneut mit zahlreichen Einsätzen anlässlich der vorläufigen Ausgangsbeschränkung beschäftigt. Etliche Verstöße wurden geahndet. Aufgrund des schönen Wetters zog es auch an diesem Wochenende viele Menschen ins Freie. Dies führte im gesamten mittelfränkischen Raum zu...

  • Nürnberg
  • 05.04.20
Lokales
Die Bayerische Staatsregierung hat am Montag, 30. März 2020, die Verlängerung der Ausgangsbeschränkungen im Freistaat bis vorläufig 19. April 2020 beschlossen.

Aus gegebenem Anlass informiert die Stadt Nürnberg
Verhaltensregeln während der Ausgangsbeschränkung

NÜRNBERG (pm/ak) - Im Freistaat Bayern gilt noch bis einschließlich Sonntag, 19. April 2020,also bis zum Ende der Osterferien, zur Eindämmung des Coronavirus eine strikte Ausgangsbeschränkung. Die Stadt Nürnberg bittet alle Bürgerinnen und Bürger, sich an die Verordnung zu halten. Ziel ist es, soziale Kontakte zu vermeiden, um die Ausbreitung des Coronavirus zu bremsen. Hier sind die wichtigsten Regeln, was erlaubt und was nicht erlaubt ist, zusammengefasst: Die Wohnung oder das Haus zu...

  • Nürnberg
  • 29.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.