Autobahn

Beiträge zum Thema Autobahn

Panorama
Wie schnell sollte maximal auf deutschen Autobahnen gefahren werden? - Hier gehen die Meinungen in Deutschland weit auseinander.

Wollen Deutsche Tempolimit auf Autobahnen?
Aktuelle Umfrage mit interessanten Ergebnissen

BERLIN (dpa/vs) - Nur knapp jeder vierte Einwohner in Deutschland lehnt einer Umfrage zufolge ein allgemeines Tempolimit auf Autobahnen in der Bundesrepublik generell ab. Wenn es aber darum geht, welche Geschwindigkeit maximal erlaubt sein soll, gehen die Meinungen weit auseinander. In einer Erhebung im Auftrag des Fahrzeugportals Mobile.de sprachen sich 24 Prozent der Befragten gegen ein allgemeines Tempolimit aus. Dagegen könnten sich rund 69 Prozent für ein Tempolimit erwärmen - allerdings...

  • Bayern
  • 24.05.22
Ratgeber
Vor allem in der Bahn und auf Autobahnen ärgern sich viele Menschen über schlechte Verbindungen.

Funklöcher als Dauer-Problem
Warum wird es trotz Netzausbau nicht grundlegend besser?

HEIDELBERG (dpa) - Obwohl Deutschlands Mobilfunk-Firmen regelmäßig Fortschritte beim Netzausbau verkünden, bleiben Funklöcher aus Sicht der Handynutzer ein gravierendes Problem. Wie eine Umfrage des Vergleichsportals Verivox ergab, haben 53 Prozent der Bürgerinnen und Bürger oft oder sehr oft Netzausfälle oder abgebrochene Verbindungen. Bei Pendlern liegt der Wert sogar bei 62 Prozent. Vor allem in der Bahn und auf Autobahnen ärgern sich viele Menschen über schlechte Verbindungen. Die...

  • Bayern
  • 19.04.22
Ratgeber
Angesichts der Energie-Importe aus Russland nimmt die Tempolimit-Debatte wieder Fahrt auf.

Tempolimit auf Autobahnen
Kraftstoffverbrauch und Umwelt: DAS sind die Fakten!

BERLIN (Marc Fleischmann, dpa) - Die Einführung eines Tempolimits auf Autobahnen wird in Deutschland schon lange kontrovers diskutiert. Mit dem russischen Angriffskrieg in der Ukraine nimmt das Thema wieder Fahrt auf. Durch eine geringere Geschwindigkeit sollen Fahrzeuge weniger Kraftstoff und damit weniger importiertes Öl aus Russland verbrauchen. Was bringt ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen? Behauptung: Ein Tempolimit auf der Autobahn macht Deutschland weniger abhängig von russischen...

  • Bayern
  • 13.04.22
Panorama
Der ADAC erwartet trotz teurer Spritpreise viel Verkehr über Ostern auf Deutschlands Straßen.
2 Bilder

Ostern in die Berge und ans Meer
Hier rechnet der ADAC mit Staus!

REGION (dpa) - Auf den Straßen sowie an Bahnhöfen und Flughäfen dürfte es vor Ostern wieder deutlich voller werden als in den beiden vergangenen Jahren. Der ADAC erwartet mehr Reiseverkehr, wenn auch immer noch weniger als vor der Corona-Pandemie. Überregionale Reisen seien wieder möglich, und Einschränkungen gebe es kaum noch, teilte der Automobilclub mit. «Daher wird die Stausituation angespannter sein als an den letzten beiden Osterfesten.» 50 Sonderzüge Die Deutsche Bahn (DB) kündigte an,...

  • Nürnberg
  • 12.04.22
Panorama
Thomas von Sarnowski spricht beim einem Online-Parteitag der bayerischen Grünen.

Sprit sparen gegen Putins Krieg?
Wegen Ukraine-Krise: Grüne fordern dreimonatiges Tempolimit!

MÜNCHEN (dpa/lby) - Die bayerischen Grünen fordern ein befristetes dreimonatiges Tempolimit in Deutschland, um Energie zu sparen. Das könne die Autofahrer entlasten und die Finanzierung des russischen Angriffskriegs in der Ukraine schwächen, erklärte der Landesvorsitzende Thomas von Sarnowski. Konkret plädierte der Grünen-Politiker für Tempo 130 auf der Autobahn, 80 auf Landstraßen und 30 innerorts. Anlass der Forderung ist, dass Deutschland nicht nur Gas, sondern auch viel Öl aus Russland...

  • Nürnberg
  • 01.04.22
Panorama
Viele Umweltverbände fordern seit langem "Tempo 100" auf Autobahnen.

Tempolimit und Fahrverbote drohen
Wie schlimm wird es für Autofahrer?

BERLIN (dpa) - Deutschland will weniger abhängig sein von russischen Energielieferungen - daher werden Forderungen nach einem Tempolimit auf Autobahnen lauter. Auch autofreie Sonntage sind im Gespräch. Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetags, Helmut Dedy, sagte der Deutschen Presse-Agentur: «Wir müssen ab sofort noch mehr auf den Verbrauch von Energie schauen. Deshalb plädieren wir dafür, jetzt ein Tempolimit zu prüfen. Damit könnten wir sofort ein Einsparpotenzial heben.» Ein...

  • Bayern
  • 31.03.22
Lokales
Behinderungen wie Glätte oder Nebel habe es laut der Polizei nicht gegeben.

120.000 Euro Schaden
Vier Unfälle im Stau bei Schwabach

SCHWABACH (dpa/lby) - In einem Stau auf der Autobahn 6 bei Schwabach ist es zu einer Reihe von Unfällen gekommen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, ereigneten sich am Mittwochabend vier voneinander unabhängige Zusammenstöße kurz hintereinander. Verletzt wurde dabei niemand, den Sachschaden an den insgesamt neun beteiligten Autos schätzen die Beamten auf 120.000 Euro. Als Ursache vermutet die Polizei Stau und Dunkelheit, andere Behinderungen wie Glätte oder Nebel habe es nicht...

  • Schwabach
  • 20.01.22
Panorama
CSU-Klageandrohung: Tirol verschärft den Ton.

CSU droht mit Klage
Tirol verschärft den Ton

PASSAU (dpa/lby) - Nach der Klageandrohung der CSU-Landtagsfraktion wegen der Lkw-Blockabfertigungen an der österreichischen Grenze verschärft sich auch im Nachbarland der Ton. "Tirol hält sich an alle getroffenen Vereinbarungen, die deutschen und bayerischen Absichtserklärungen der letzten Jahre und Jahrzehnte bleiben aber ergebnislos", kritisierte Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) in der «Passauer Neuen Presse» (PNP). Die CSU zeige mit dem Finger auf Tirol, anstatt sich mit...

  • Bayern
  • 19.01.22
Panorama
Im Stadtteil Langwasser nahmen Polizisten den Flüchtigen fest.

Fahrer flieht vor Kontrolle
Verfolgungsjagd über 150 km quer durch Franken

HAMMELBURG/NÜRNBERG (dpa/lby) - Nach einer rund 150 Kilometer langen Verfolgungsjagd hat die Polizei einen berauschten Autofahrer ohne Führerschein in Nürnberg festgenommen. In der Nacht zum Montag wollten Beamte ihn auf der Autobahn 7 bei Hammelburg (Landkreis Bad Kissingen) kontrollieren, wie die Polizei mitteilte. Beim Anblick des Polizeiautos sei der 34-Jährige davongefahren. Über mehrere Autobahnen floh der Mann schließlich nach Nürnberg, wo er mehrere rote Ampeln überfahren haben soll. Im...

  • Nürnberg
  • 17.01.22
Lokales
2 Bilder

RADWEGENETZ VON UND NACH NÜRNBERG
Anbindung an Naherholungsgebiete im Reichswald von Autobahnen zerschnitten

NÜRNBERG (pm/nf) - Im „Masterplan nachhaltige Mobilität“ verpflichtet sich die Stadt Nürnberg, für ein besseres und gleichwertiges Nebeneinander aller Verkehrsteilnehmer zu sorgen. Der BUND Naturschutz begrüßt das und ist gern bereit, bei der Umsetzung mitzuwirken. Auch außerhalb der Stadtgrenze muss die Stadt auf eine Beseitigung von Einschränkungen nachhaltiger Mobilität hinwirken. Autobahnen um Nürnberg zerschneiden die Landschaft zunehmend und stellen für Radfahrer, Fußgänger und Wildtiere...

  • Nürnberg
  • 14.01.22
Ratgeber
Eine Ski-Freestylerin beim Springen.

Winterurlaub in den Bayerischen Bergen
Gibt es aktuell noch freie Unterkünfte?

KEMPTEN (dpa/lby) - Kurz vor Beginn der Weihnachtsferien ist das Interesse an einem Winterurlaub in Bayerns Bergregionen weiter verhalten. "Die Buchungen sind sehr zurückhaltend", sagte die Sprecherin der Allgäu GmbH, Simone Zehnpfennig, in Kempten. Freie Unterkünfte gebe es "in allen Orten" der Region. Auch aus dem Berchtesgadener Land, der Zugspitzregion und dem Bayerischen Wald meldeten Touristiker noch freie Unterkünfte - mit Ausnahme der Tage um Silvester und Neujahr und in beliebten...

  • Bayern
  • 23.12.21
Panorama

Ferienende in vielen Bundesländern
ADAC: Urlaubsheimkehrern droht viel Verkehr und Stau

MÜNCHEN (dpa) - Auf den Autobahnen müssen Reisende auch am kommenden Wochenende mit viel Verkehr und Staus rechnen. Im Norden wie Süden seien wegen des Ferienendes in Nordrhein-Westfalen (17. August) viele Urlaubsheimkehrer zu erwarten, sagte der ADAC am Montag voraus. Ende August beginnt dann auch in Rheinland-Pfalz, im Saarland, in Hessen sowie in Teilen der Niederlande wieder die Schule. In Richtung Süden und auch in Richtung Küsten sei zwar der größte Ansturm vorbei. Verzögerungen seien...

  • Nürnberg
  • 09.08.21
Panorama

Zu schnell, zu nah, zu ungeduldig ++ 70.000 jetzt ohne Führerschein
Trotz Rasern und Dränglern: Weniger Verkehrsverstöße

STRAUBING (dpa/lby) - Raser und Drängler haben auch im Corona-Jahr 2020 für zahlreiche Verstöße im bayerischen Straßenverkehr gesorgt. Mehr als 2,3 Millionen Verwarnungen und Bußgeldbescheide wurden laut der Jahresstatistik des Bayerischen Polizeiverwaltungsamts (PVA) vom Mittwoch insgesamt registriert. Das sind weniger als noch im Vorjahr - 2019 waren es gut 2,7 Millionen gewesen. Aber: «Von einem grundlegenden Einstellungswandel, sich mehr an Verkehrsregeln zu halten, können wir leider nicht...

  • Nürnberg
  • 02.06.21
Lokales

Zeugenaufruf: Wer hat den Audifahrer gesehen?
Schüsse auf der A70 Richtung Bamberg!

REGION  (ots/nf) - Am vergangenen Donnerstagnachmittag (gegen 16.50 Uhr) befuhr der Fahrer eines Opel Vectra die A70 von Schweinfurt kommend in Richtung Bamberg, als ihm etwa auf Höhe der Anschlussstelle Haßfurt auf der Überholspur eine schwarze Audi Limousine vom Typ A4 oder A6 auffiel, bei der der Unterbodenschutz auf der Straße schliff und bei dem die Abdeckung des rechten vorderen Radkastens den Reifen berührte. Der Opelfahrer wollte den Audifahrer auf den Fahrzeugdefekt aufmerksam machen...

  • Nürnberg
  • 25.09.20
Panorama
Sogenannte Drive- oder Walk-Through-Station, hier beispielhaft eine Anlage in München auf der Theresienwiese.
2 Bilder

Kostenlos und noch freiwillig ++ Drive Through
Corona-Teststationen an bayerischen Autobahnen gestartet!

BERGEN (dpa) - Reisende entlang der Autobahnen an der bayerischen Grenze können sich seit Donnerstag auf das Coronavirus Sars-CoV-2 testen lassen. Seit 7.00 Uhr laufe der Betrieb etwa an der Rastanlage Hochfelln-Nord an der Autobahn 8 bei Bergen, sagte Thorsten Brandstätter vom Bayerischen Roten Kreuz. In den ersten vier Stunden seien schon 48 Menschen für einen Rachenabstrich vorbeigekommen. Die bayerische Staatsregierung hatte beschlossen, zusätzlich zu Teststationen an Flughäfen an mehreren...

  • Nürnberg
  • 30.07.20
Panorama
Bayerns Verkehrsstaatssekretär Klaus Holetschek bei einem ersten Test des neuen Öko-Mähgeräts bei Memmingen (StMB).

Test in ausgewählten Straßenmeistereien in ganz Bayern
Grünflächen und Böschungen mit ,,Öko-Mähgeräten" aufwerten

REGION (pm/nf) - Die Bayerische Staatsbauverwaltung betreut ein Straßennetz von rund 23.000 Kilometern Länge und damit auch rund 40.000 Hektar Straßenbegleitflächen, die regelmäßig gepflegt werden. Um diese Pflege so nachhaltig wie möglich zu gestalten, hat sich Bayerns Verkehrsstaatssekretär Klaus Holetschek  in Memmingen über ein innovatives Öko-Mähgerät informiert: „Die Grünflächen und Böschungen an Straßen haben großes Potenzial für die Artenvielfalt. Wir wollen deshalb unseren Beitrag zu...

  • Nürnberg
  • 09.05.20
Lokales
Von Richtung Schwabacher Innenstadt kommend, gibt es derzeit keine Möglichkeit, auf die Autobahn Heilbronn und Nürnberg abzubiegen.
5 Bilder

Auffahrten zur Autobahn Richtung Schwabach gesperrt
Neue Staufalle an der A6-Baustelle Schwabach-West!

SCHWABACH (pm/vs) - Die Arbeiten an der A6 zwischen den Anschlussstellen Schwabach-West und Roth gehen in die nächste Runde. Autofahrer müssen neue Verkehrsbehinderungen einplanen. In der Rother Straße sind stadtauswärts die Auffahrten auf die A6 in Richtung Nürnberg und Heilbronn wegen Umbaus die Anschlussstellen Schwabach-Süd absofort bis voraussichtlich 15. Mai 2019 gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die U1 (Berliner Straße, Penzendorfer Hauptstraße, B2) zur Anschlussstelle „Roth“. Eine...

  • Schwabach
  • 11.03.19
Freizeit & Sport
Autobahn-Skate auf der Südwesttangende 2018.
24 Bilder

Freie Fahrt für die Hobby-Skater auf der Südwesttangende

Teilstück der Südwesttangente war am Sonntag gesperrt FÜRTH (pm/nf) - Nach zehn Jahren war es am vergangenen Sonntag endlich wieder soweit: Große und kleine Hobbyskater durften auf einem gesperrten Teilstück der Südwesttangente beim Autobahnskate ganz unbeschwert ihrem Hobby frönen. Start und Ziel war an der Manfred-Roth-Straße im Gewerbegebiet Hardhöhe. Von hier ging es direkt auf die Hafenstraße und weiter auf die Südwesttangente.

  • Fürth
  • 11.06.18
Lokales
Staatsminister Joachim Herrmann zeigt ein Element der neuen Sichtschutzwände.

So stoppt Innenminister Joachim Herrmann die Unfall-Gaffer!

METROPOLREGION (tom) - Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat jetzt in Franken ein Pilotprojekt gestartet, um endlich Unfälle vor den Blicken von Gaffern zu verbergen! Als hätten es die Rettungskräfte bei dramatischen Unfällen wie kürzlich beim Busunglück auf der A9 bei Münchberg nicht schwer genug. Doch dann erschweren Ihnen sensationsgierige Gaffer auch noch ihre Arbeit. Minister Joachim Herrmann wurde selbst Zeuge, wie auf der Gegenfahrbahn Schaulustige stark abbremsten um mit...

  • Nürnberg
  • 22.08.17
Ratgeber
Die Gefahr, die von einem Geisterfahrer ausgeht, ist nicht zu unterschätzen.

Horrormeldung Geisterfahrer: So verhalten Sie sich richtig!

TÜV SÜD klärt über das richtige Verhalten bei Falschfahrern auf REGION (pm/nf) - Ob über Autobahn oder Landstraße, viele Berufstätige legen ihren Weg zur Arbeit mit dem Pkw zurück. Was aber ist zu tun, wenn die alltägliche Fahrt durch einen Falschfahrer gestört wird? Die Gefahr, die von einem Geisterfahrer ausgeht, ist nicht zu unterschätzen. Jürgen Brenner-Hartmann, Fachleiter Verkehrspsychologie und Verkehrsmedizin, erklärt, worauf in solch einer Situation zu achten ist....

  • Nürnberg
  • 13.07.17
Panorama
Rettungsgasse richtig bilden. So geht’s!

Fahrtipps für den Stau: So wird die Rettungsgasse gebildet

REGION (pm/nf) - Die jüngsten Berichte über Unfälle auf Autobahnen zeigen: Rettungskräfte werden massiv behindert – teilweise sogar absichtlich. Die Situationen zeigen jedoch auch: Viele Autofahrer wissen schlicht nicht, wie eine Rettungsgasse korrekt zu bilden ist. Wie man sich im Staufall auf mehrspurigen Straßen korrekt verhält, dazu Tipps vom TÜV SÜD-Experten. Jede Minute, in der die Rettungskräfte schneller an der Unfallstelle sind, erhöht die Überlebenschance statistisch um bis zu zehn...

  • Nürnberg
  • 07.07.17
Lokales
Überreichten das Anliegen an Staatsminister Joachim Herrmann: Bürgermeister Bernhard Böckeler, Christian Albrecht und MdL Volker Bauer (v.l.).

Eine historische Chance für Allersberger Ortsteile gegen den Autobahnlärm

ALLERSBERG (pm/vs) - Zwei namhafte CSU-Politiker haben im Rahmen der Tagung des CSU-Bezirkstagsverbandes Mittelfranken Staatsminister Joachim Herrmann um Hilfe in einem wichigen Verkehrsanliegen gebeten. Auf Initiative von Bürgermeisterkandidat Christian Albrecht überbrachten Bürgermeister Bernhard Böckeler und MdL Volker Bauer dem Staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr, Joachim Herrmann, ein Schreiben mit der Bitte um Berücksichtigung lärmmindernder Maßnahmen für die Ortsteile...

  • Landkreis Roth
  • 07.02.17
Lokales
Bei herrlichem Frühjahrswetter machte Peter Daniel Forster, Reinhard Pirner, Karl Freller, Dorothee Bär, Joachim Herrmann, Volker Bauer und Matthias Thürauf (v.l.) der Spatenstich viel Freude.

Der langersehnte Ausbau der A6 bei Schwabach kann beginnen

SCHWABACH (pm/vs) - Der Spatenstich für den lang ersehnten sechsspurigen Ausbau der A6 im Bereich Schwabach ist erfolgt: Das 6,2 Kilometer lange Teilstück der hochfrequentierten Autobahn soll, wenn der Zeitplan eingehalten wird, bis 2019 um zwei Spuren erweitert werden. Mit dem Ausbau geht auch ein umfangreicher Lärmschutz einher. Die Parlamentarische Staatssekretärin im Verkehrsministerium, Dorothee Bär, und der bayerische Innenminister Joachim Herrmann kamen zum symbolischen Startschuss des...

  • Schwabach
  • 25.04.16
Panorama
Das neue, digital gesteuerte System soll den Brummi-Fahrern das Parken an Tank- und Rastanlagen entlang der Autobahn erleichtern. Symbolbild: © Gina Sanders/Fotolia.com

Digital gesteuertes Kompaktparken

REGION (pm/mue) - Digitale Steuerung von Parkplätzen ist keine Zukunftsmusik mehr, sondern gebaute Wirklichkeit in Bayern. Ab sofort werden die Parkmöglichkeiten für Lkw-Fahrer auf der Tank- und Rastanlage Jura West an der A3 spürbar verbessert. Grund dafür ist ein telematisch gesteuertes System für Kompaktparken, welches von Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann gemeinsam mit der parlamentarischen Verkehrsstaatssekretärin Dorothee Bär eingeweiht wurde. Herrmann: „Viele unserer...

  • Nürnberg
  • 23.02.16
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.