Corona Virus

Beiträge zum Thema Corona Virus

Panorama
Wohncontainer für Erntehelfer auf dem landwirtschaftlichen Betrieb in Mamming.

Reihentestungen
Weitere 17 Infizierte auf Gemüsehof in Mamming

MAMMING (dpa) - Auf dem von einem Corona-Ausbruch betroffenen Gemüsehof im niederbayerischen Mamming sind 17 weitere Saisonarbeiter positiv getestet worden. Wie das Landratsamt Dingolfing-Landau am Mittwochabend berichtete, waren 231 Männer und Frauen, die bislang als gesund galten, ein drittes Mal untersucht worden. «17 von ihnen tragen nachweislich das Covid-19-Virus in sich, 214 wurden auch ein drittes Mal negativ getestet», teilte die Behörde mit. Die Neuinfizierten seien nun von den...

  • Nürnberg
  • 06.08.20
Panorama
Ein Mädchen lernt zu Hause.

Umfrage
Corona-Krise hat Lernzeit von Kindern halbiert

MÜNCHEN (dpa) - Die Zeit, in der sich Kinder täglich mit Schule und Lernen beschäftigen, hat sich einer Umfrage zufolge während der coronabedingten Schulschließungen in etwa halbiert: Statt 7,4 Stunden waren es auf dem Höhepunkt der Krise nur noch 3,6 Stunden. Das geht aus einer am Mittwoch veröffentlichten bundesweiten Befragung des Ifo-Instituts von mehr als 1.000 Eltern hervor. Die fehlende Schule wurde durch das Lernen zu Hause also nicht annähernd kompensiert. Dagegen verbrachten Kinder...

  • Nürnberg
  • 05.08.20
Panorama
Gestapelte Paletten und Fässer stehen auf dem Gelände eines Betriebes im Kreis Dingolfing-Landau in Niederbayern, in dem sich Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert haben.

Landwirt scheiterte mit Klage
Gericht: Arbeitsverbot auch für corona-freie Erntehelfer

MAMMING/REGENSBURG (dpa/lby) - Nach zahlreichen Corona-Fällen auf einem Gemüsehof im niederbayerischen Mamming ist der Landwirt vor Gericht mit dem Versuch gescheitert, dass negativ auf Corona getestete Erntehelfer wieder für ihn arbeiten können. Das Verwaltungsgericht Regensburg bestätigte laut Mitteilung eine Entscheidung des Landratsamts Dingolfing-Landau, die eine vollständige häusliche Quarantäne aller Beschäftigten auf dem Hof als Schutzmaßnahme gegen eine weitere Verbreitung von...

  • Nürnberg
  • 05.08.20
Panorama
Joachim Herrmann (CSU) im bayerischen Landtag.

Extremisten nutzen Corona-Beschränkungen
Verschwörungsmythen im Internet haben Hochkonjunktur

REGION (pm/nf) - Im Rahmen der aktuellen Corona-Pandemie instrumentalisieren Extremisten aller Phänomenbereiche die Corona-Pandemie zur Verbreitung ihrer demokratiefeindlichen Ideologien. Das sagte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann bei der Vorstellung der Verfassungsschutzinformationen für das erste Halbjahr 2020. ,,Selbst die absurdesten Verschwörungsmythen haben momentan regelrecht Hochkonjunktur. Sie entbehren jeder Faktenbasis, sind aber geeignet, größere Bevölkerungskreise mit...

  • Nürnberg
  • 04.08.20
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Panorama

Corona in Mamming
166 Infizierte bei Konservenhersteller

MAMMING (dpa/lby) - Die Zahl der Corona-Infizierten im niederbayerischen Mamming steigt weiter an: 166 von 600 Mitarbeitern einer Konservenfabrik wurden positiv auf das Virus getestet. «Der gesamte Betrieb ist vorübergehend stillgelegt», teilte das Landratsamt Dingolfing-Landau am Dienstag mit. Alle Beschäftigten befänden sich in Quarantäne, ebenso wie 130 Mitarbeiter an zwei weiteren Standorten des Betriebs. Nach einer ersten Testung war am Wochenende bekannt geworden, dass sich 43...

  • Nürnberg
  • 04.08.20
Anzeige
Panorama

Studien mit Nutztieren haben erst begonnen
Corona-Studie: Menschen können Hunde und Katzen anstecken

REGION (dpa/mv) - Haustiere wie Hunde und Katzen können von Menschen mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 infiziert werden. Diese Annahme von Wissenschaftlern hat jetzt eine Studie italienischer Forscher an einer verhältnismäßig großen Zahl von Tieren bestätigt. Die Wissenschaftler hatten 540 Hunde und 277 Katzen in Norditalien, vor allem in der Lombardei, untersucht. Die Tiere lebten in Haushalten mit Corona-Patienten oder in besonders stark von Corona betroffenen Gebieten. Bei 3,4 Prozent der...

  • Nürnberg
  • 04.08.20
Panorama

Studie an COVID-19-Patienten
Halsumfang zeigt Corona-Risiko!

REGION (DGP) – Je dicker der Hals, desto größer war das Risiko, bei COVID-19 invasiv mechanisch beatmet werden zu müssen. Zu diesem Ergebnis kamen italienische Wissenschaftler in der vorliegenden, kleinen Studie. Der Halsumfang steht mit kardiometabolischen und respiratorischen Erkrankungen im Zusammenhang – und zwar unabhängig vom BMI. Da Personen mit kardiometabolischen und respiratorischen Erkrankungen bezüglich COVID-19 zur Risikogruppe zählen, könnte auch ein großer Halsumfang ein...

  • Nürnberg
  • 04.08.20
Panorama
Arbeiter errichten einen Zaun um die Wohngebäude eines Betriebes in Mamming.

Einsatzzug soll Corona-Quarantäne sicherstellen
Herrmann schickt Bereitschaftspolizei nach Mamming

MAMMING (dpa/lby) - Nach den Corona-Masseninfektionen im niederbayerischen Mamming hat die Staatsregierung Bereitschaftspolizei in den Ort abkommandiert. Die gut zwei Dutzend Polizisten sollen die Einhaltung der Quarantäne in den zwei betroffenen Betrieben überwachen, wie Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Montag erklärte. «Die konsequente Einhaltung der Quarantäne ist entscheidend, um das lokale Infektionsgeschehen bestmöglich unter Kontrolle zu halten.» In der vor den Toren...

  • Nürnberg
  • 04.08.20
Panorama
Ein Plakat weist auf die Maskenpflicht in einer Schule hin.

Je nach Infektionslage gilt sie auch im Unterricht
Bayern führt Maskenpflicht an Schulen ein

MÜNCHEN (dpa/lby) - Für das neue Schuljahr führt Bayern eine Maskenpflicht an Schulen ein. Sie werde bis zum Platz im Klassenzimmer gelten - auch in Grundschulen, sagte Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) am Freitag in München. Bisher habe nur ein Gebot bestanden. Je nach Entwicklung der Corona-Pandemie sei regional auch eine Maskenpflicht im Unterricht möglich. Die Maskenplicht ist Teil eines Vier-Stufen-Systems, das der Freistaat zum Schulstart im September einführen wird. Es...

  • Nürnberg
  • 31.07.20
Panorama

Was ist mit Auto-, Bahn- und Schiffsreisenden?
Viele offene Fragen für Corona-Tests von Rückkehrern

FRANKFURT/BERLIN (dpa) - Die Pläne der Landesgesundheitsminister, Reiserückkehrer aus Risikogebieten verpflichtend auf das Coronavirus zu testen, werfen bei Medizinern und Flughafenbetreibern Fragen auf. Man stehe zwar «bereit, alles umzusetzen, was hilft und behördlich umzusetzen ist», sagte ein Sprecher des Frankfurter Flughafenbetreibers Fraport am Donnerstag. Zunächst müsse man aber die genauen Vorgaben der Behörden abwarten. Auch in München seien die Betreiber in Gesprächen, es müsse aber...

  • Nürnberg
  • 23.07.20
Panorama
So soll sie aussehen: Der Startbildschirm der Corona-Warn-App.

SAP und Deutsche Telekom entwickeln Tracing-App
Corona-Warn-App kostet den Bund rund 20 Millionen Euro!

BERLIN (dpa) - Die Entwicklung der Corona-Warn-App des Bundes durch den Softwarekonzern SAP und die Deutsche Telekom wird rund 20 Millionen Euro kosten. Das verlautete am Donnerstag aus Regierungskreisen in Berlin. Dazu kommen noch Betriebskosten in Höhe von 2,5 bis 3,5 Millionen Euro monatlich, wovon der Großteil auf den Betrieb von zwei Hotlines bei der Deutschen Telekom entfällt. Dort können sich die Anwender bei der Installation der App helfen lassen und telefonisch ein positives...

  • Nürnberg
  • 12.06.20
Panorama
Die Reisewarnung für Nicht-EU-Länder soll bis Ende August verlängert werden.

Ausnahmen möglich
Reisewarnung für mehr als 160 Länder bis Ende August

BERLIN (dpa) - Die Bundesregierung hat die Reisewarnung für Touristen wegen der Corona-Pandemie für mehr als 160 Länder außerhalb der Europäischen Union bis zum 31. August verlängert. Allerdings können Ausnahmen für einzelne Länder gemacht werden, in denen die Verbreitung des Virus ausreichend eingedämmt ist. Bei der Beurteilung sollen die Entwicklung der Infektionszahlen, die Leistungsfähigkeit der Gesundheitssysteme, Testkapazitäten, Hygieneregeln, Rückreisemöglichkeiten und...

  • Nürnberg
  • 11.06.20
Panorama
Familien können ab dem 30. Mai in Bayern wieder gemeinsam in einem Hotel oder einer Pension übernachten.

Bayern atmet auf
Hotels und Pensionen dürfen ab 30. Mai wieder öffnen

REGION (pm/vs) - Gaststätten haben seit rund zwei Wochen geöffnet und rechtzeitig zum Pfingstwochenende am 30. Mai dürfen in Bayern Touristen auch wieder in Hotels, Ferienwohnungen und Pensionen übernachten. Mit etwas Disziplin angesichts der Coronakrise ist jetzt auch wieder ein kleiner Urlaub möglich. Beim Aufenthalt und den Übernachtungen sind jedoch nach Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung unter anderem folgende Regeln einzuhalten: • Eine Wohnung oder ein Zimmer dürfen nur...

  • Nürnberg
  • 20.05.20
Lokales
Im Kreisklinikum Roth muss aktuell kein Patient wegen Corona behandelt werden.

Aktuell nur noch sechs Fälle
Landkreis Roth fast coronafrei

Update: Mit Stand, 19. Mai, sind weitere zwei Personen wieder gesund geworden. Weitere neue gemeldete Infektionen gibt es keine, zum Glück auch keine weiteren Todesfälle. Roth (pm/vs) - Gute Nachrichten aus dem Landkreis Roth. Mit Stand Sonntag, 17. Mai, gibt es nur noch acht Menschen, die aktuell am neuen Coronavirus erkrankt sind. Davon befinden sich fünf in häuslicher Quarantäne sowie drei in Krankenhäusern außerhalb des Landkreises Roth. In der Kreisklinik Roth selbst werden aktuell...

  • Landkreis Roth
  • 19.05.20
Lokales
Ist eine Therapie gegen Covid-19 bald keine Theorie mehr? FAU-Wissenschaftler sind momentan zumindest einer passiven Methode auf der Spur – und das offenbar erfolgreich.
Foto: © Michael Rabenstein / Uni-Klinikum Erlangen

FAU-Forscher kommen vorwärts
Erlanger Experten sind Impfung gegen Covid-19 auf der Spur

ERLANGEN (pm/mue) - Nichts Geringeres als die Entwicklung einer passiven Impfung gegen Covid-19 hat sich ein Forscherteam der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) und des Universitätsklinikums Erlangen (UKER) und ihre Partner vom Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie in Leipzig sowie vom Deutschen Primatenzentrum in Göttingen vorgenommen. Ziel des ambitionierten Projektes ist es, monoklonale Antikörper zu entwickeln, mit denen zum Beispiel medizinisches...

  • Nürnberg
  • 22.04.20
Lokales

Hoffnung im Landkreis Roth
Corona-Virus: Mehr Geheilte als Kranke

ROTH (pm/vs) - Die Pressestelle des Landkreises Roth hat gestern (21. April, Stand 13.30 Uhr) folgende Daten zur aktuellen Corona-Situation veröffentlicht: Demnach sind seit Ausbruch der Epedemie 268 Landlkreisbürgerinnen und -bürger positiv auf Covid-19 gestestet worden. Die gute Nachricht: 176 davon (= 65,7 Prozent) sind bereits wieder genesen. Leider gab es bisher 7 Sterbefälle (vorläufig 2,6 Prozent der Erkrankten). Aktuell sind 85 Fälle "aktiv". 67 Personen befinden sich in häuslicher...

  • Landkreis Roth
  • 22.04.20
Lokales
Musste jetzt mit seinem Team das Schlossgartenfest für heuer absagen: FAU-Präsident Joachim Hornegger. 
Foto: © Uwe Müller

„Sicherheit und Gesundheit gehen vor“
FAU-Präsident Hornegger sagt Schlossgartenfest ab!

ERLANGEN / REGION (pm/mue) - Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) hat das Schlossgartenfest 2020 abgesagt. Damit folgt auch die FAU den Vorgaben der Bundesregierung und des Freistaats Bayern, wonach zur Eindämmung der Corona-Krise sämtliche Großveranstaltungen bis vorerst 31. August untersagt sind. „Wir bedauern sehr, dass unser Schlossgartenfest in diesem Jahr nicht stattfinden kann. Doch wir sind uns unserer Verantwortung gegenüber den tausenden...

  • Erlangen
  • 21.04.20
Panorama
Einige Beispiele der Nasen-Mund-Masken, die von den fleißigen Näherinnen aktuell hergestellt werden.

Gegen eine Spende abzugeben
Tierhilfe Franken produziert Mund-Nasen-Masken

REGION (pm/vs) - Not macht erfinderisch: Weil wegen der Coronakrise die meisten anderen finanziellen Einnahmequellen weggebrochen sind, nähen fleißige Mitarbeiterinnen aktuelle Mund-Nasen-Masken aus Stoff, um sie gegen eine Spende an die Tierhilfe Franken e.V. abzugeben. Die Masken bieten einen Grundschutz vor allem für Personen, die sich in der Nähe eines möglicherweise Erkrankten aufhalten. Sie können zwar nicht verhindern, dass Coronaviren etwa beim Niesen oder Husten an die Umwelt...

  • Nürnberg
  • 20.04.20
Ratgeber
Achtung: Nicht jedes Material macht bei der Herstellung von Mund-Nasen-Schutzmasken auch wirklich Sinn.
Symbolfoto: © All king of people / stock.adobe.com

„Do it yourself“ gegen Corona
Wie ein selbstgebauter Mund-Nasen-Schutz wirksamer werden kann

ERLANGEN / REGION (pm/mue) - Medizinische Gesichts- und Atemschutzmasken sind mittlerweile rar – viele Menschen gehen daher dazu über, sich Behelfsmasken selbst zu nähen. Doch ist deren Wirksamkeit eher gering und sie vermitteln ein falsches Sicherheitsgefühl, wie Prof. Dr. Dirk Schubert, Lehrstuhl für Werkstoffwissenschaften (Polymerwerkstoffe) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) im Interview betont: Herr Prof. Schubert, Sie kritisieren die vielen...

  • Erlangen
  • 16.04.20
Ratgeber

Tipps, um Familien bei der Pflege zu unterstützen
Schutz vor dem Corona-Virus: Was pflegende Angehörige jetzt tun können

REGION (pm/nf) - Die Corona-Pandemie hat erhebliche Folgen für die Pflegesituation in Deutschland. Insbesondere bedroht sie die Gesundheit älterer und pflegebedürftiger Menschen – und stellt dabei die etwa 4,7 Millionen pflegenden Angehörigen vor besondere Herausforderungen. Sie versorgen etwa drei Viertel der 3,4 Millionen pflegebedürftigen Menschen hierzulande. Viele pflegende Angehörige sind selbst über 60 Jahre alt und gesundheitlich vorbelastet. Sie bedürfen ebenfalls besonderem...

  • Nürnberg
  • 16.04.20
Lokales
Symbolfoto: © Thomas Söllner / stock.adobe.com

Therapie für Corona-Patienten
Uni-Klinikum Erlangen darf offiziell SARS-CoV-2-Immunplasma herstellen!

ERLANGEN (pm/mue) - Die Transfusionsmedizinische und Hämostaseologische Abteilung des Universitätsklinikums Erlangen hat jetzt als eine der ersten Einrichtungen in Deutschland die behördliche Gestattung zur Herstellung von therapeutischen Plasma zur Behandlung von schwer erkrankten COVID-19-Patienten erhalten. „Wir sind sehr froh und dankbar für die zügige Bearbeitung unserer Antragsunterlagen durch die Regierung von Oberfranken“, sagt Prof. Dr. Holger Hackstein, Leiter der...

  • Nürnberg
  • 06.04.20
Lokales
Gemeinschaftsprojekt: Zusammen mit den „Banse-Brüdern“ haben Sebastian Köppl (h.l.), Ralph Edelhäußer und Mark Bartholl (v.l.) das Projekt am Wochenende startklar gemacht.

Internetseite ist freigeschaltet
Gutschein-Plattform soll Rother Händlern helfen!

ROTH (pm/vs) - Wie kann jeder während der Coronakrise den Handel und die Gastronomie in Roth unterstützen? - Zwei Brüder sind auf eine gute Idee gekommen und haben die Online-Plattform unter www.kauf-in-roth.de ins Leben gerufen. Das Projekt haben Colin (23) und Linus (22) Banse zusammen mit der Stadtverwaltung und der Kreis-Metropole Roth e.V. quasi über Nacht umgesetzt. Seit Montag, 6. April, können Kunden auf der Plattform verschiedene Gutscheine der teilnehmenden Rother Händler kaufen....

  • Landkreis Roth
  • 06.04.20
Lokales
Die Kläranlage in Roth aus der Vogelperspektive: Auch während der Coronakrise müssen die Kanalbenutzungsgebühren fristgerecht bezahlt werden.

Kanalgebühren werden nicht gestundet
Trotz Coronakrise rechnet die Stadt Roth pünktlich ab

ROTH (pm/vs) - Wichtig vor allem für Vermieter aber auch Mieter: Trotz der Coronakrise müssen in Roth die turnusgemäßen Abschläge für die Kanalgebühren pünktlich bezahlt werden. Es gibt keine Stundungen. In diesen Tagen verschickt die Stadt Roth die Bescheide über die Kanalgebühren-Abrechnung für 2019 und die Abschlagszahlungen 2020. Ab sofort läuft die Abrechnung vollständig über die Stadt Roth und nicht mehr teilweise über die Stadtwerke. Das bedeutet auch, dass nicht mehr die...

  • Landkreis Roth
  • 03.04.20
Lokales
Bei den Stadtwerken Roth gibt es aktuell keinen Publikumsverkehr, die Versorgung mit Strom, Wasser und Gas ist jedoch weiterhin gewährleistet.

Strom, Gas und Wasser sind sicher
Stadtwerke Roth versprechen zuverlässige Versorgung

ROTH (pnm/vs) -  Die Stadtwerke Roth versprechen als örtlicher Versorger trotz der aktuellen Coronakrise weiterhin als Ansprechpartner da zu sein. Man habe sich der veränderten Situation angepasst und garantiere weiterhin eine zuverlässige Versorgung der Kunden mit Strom, Gas und Wasser. Auch in Corona-Zeiten sei das am besten kontrollierte Lebensmittel Wasser vor Keimen und Viren bestens geschützt und die Versorgung sichergestellt. Dafür habe Werkleiter Dr. Brunner mit den verantwortlichen...

  • Landkreis Roth
  • 02.04.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.