Heimatministerium

Beiträge zum Thema Heimatministerium

Frankengeflüster
Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder (r.) übergibt Meisterspieler Georg Volkert den Verdienstorden und die Urkunde.

Club-Fan Markus Söder übergab die hohe Auseichnung
Verdienstorden für FCN-Legende "Schorsch" Volkert

NÜRNBERG – Große Ehre für Georg „Schorsch“ Volkert (74). Der Club-Meisterspieler von 1968 erhielt den bayerischen Verdienstorden! Der gebürtige Ansbacher holte nicht nur mit dem FCN 1968 die deutsche Meisterschaft, er gewann mit dem HSV 1976 auch den DFB-Pokal und 1977 den Europapokal der Pokalsieger. 410 Ligaspiele und 125 Tore hat der Flügelstürmer zu Buche stehen. Ehrensache, dass sich der bekennende Club-Fan Markus Söder für die Ehrung von Volkert im Nürnberger Heimatministerium zehn...

  • Nürnberg
  • 17.12.19
Lokales
Dr. Markus Söder (52, CSU) im Heimatministerium, seinem Nürnberger Dienstsitz. Seit 16. März 2018 ist der waschechte Franke Ministerpräsident des Freistaats Bayern.
5 Bilder

Themen Klimaschutz, Club und das Nürnberger Christkind
Exklusiv im MarktSpiegel: Ministerpräsident Dr. Markus Söder spricht Klartext!

FRANKEN (mask) - Wie seine Ambitionen in Sachen Kanzlerschaft wirklich sind, welche Chancen er CSU-OB-Kandidat Marcus König einräumt und wer in Fürth gewinnt – all das hat der Bayerische Ministerpräsident Peter Maskow im großen MarktSpiegel-Interview verraten! MarktSpiegel: Herr Ministerpräsident, wie oft sind Sie heute schon nach Ihrer möglichen Kanzlerschaft gefragt worden? Dr. Markus Söder: „Heute zum Glück noch nicht. Aber seien Sie versichert: Mein Platz ist in Bayern, ich habe noch...

  • Nürnberg
  • 19.11.19
Lokales
Albert Füracker, Bayerischer Staatsminister für Finanzen und Heimat (r.), mit Moderator Günther Moosberger.

Minister Albert Füracker zu Gast im Presseclub
Heimat ist ein Lebensgefühl

NÜRNBERG - Lange bevor der Begriff ,,Heimat“ wieder salonfähig wurde, gab es bereits hinter der Nürnberger Lorenzkirche das Bayerische Staatsministerium für Finanzen und Heimat. Nach dem Vorbild Bayerns leistet sich jetzt auch der Bund ein Heimatministerium. Albert Füracker, Bayerischer Staatsminister für Finanzen und Heimat, stellte sich im Presseclub Nürnberg den Fragen von Moderator Günther Moosberger. Der 51jährige Füracker war bis 2008 Vollerwerbslandwirt, ist seit 1986 aktiv in der...

  • Nürnberg
  • 12.11.19
Lokales
Dr. Roland Fleck (l.), CEO NürnbergMesse Group, mit Ministerialdirektor Dr. Alexander Voitl, Leiter Dienstsitz Nürnberg des Finanz- und Heimatministeriums.
7 Bilder

Im bayerischen Heimatministerium Nürnberg
Staatsempfang zur Eröffnung der IT-Sicherheitsmesse ,,it-sa 2019"

NÜRNBERG – Die Fachmesse it-sa zählt zu den weltweit führenden IT-Sicherheitsmessen und ist eine der bedeutendsten Plattformen für Cloud-, Mobile- und Cyber-Security sowie Daten- und Netzwerksicherheit. Mehr als 14.300 Fachbesucher treffen im Messezentrum Nürnberg auf rund 750 internationale Aussteller aus 25 Ländern in vier Hallen, um sich über das Thema IT-Security zu informieren und auszutauschen. Bayerns Finanz- und Heimatminister Albert Füracker lud aus Anlass der Eröffnung der „it-sa...

  • Nürnberg
  • 08.10.19
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Frankengeflüster
Finanzminister Albert Füracker (Mitte) mit
Ministerpräsident a.D. Dr. Günther Beckstein (li.) und Ministerpräsident Dr. Markus Söder.
11 Bilder

400 prominente Gäste beim Neujahrsempfang im Heimatministerium

NÜRNBERG (mask) - 420 Gäste begrüßten im Ministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat – Dienstsitz Nürnberg – das Jahr 2019! Hausherr und Gastgeber Albert Füracker hieß hochrangige Besucher aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung willkommen. Die kurzweilige Festrede kam von seinem Vorgänger und Dienstherren, Ministerpräsident Dr. Markus Söder. Der sieht kein politisch einfaches Jahr auf sich zukommen. ,,Die Herausforderungen werden größer." Auch sportlich: ,,Mein heimlicher...

  • Nürnberg
  • 30.01.19
Anzeige
Lokales
Von links : Bgm. Rudi Braun Weißenohe, Landrat Dr. Herrmann Ulm, Kerstin Homberg, Vizepräsidentin Fränkischer Sängerbund, Bundeschorleiter Dr. Gerald Fink, Prof. Dr. Friedhelm Brusniak, Präsident des Fränkischen Sängerbundes mit weiteren Vereinsmitgliedern.

Sängerbund zu Gast im Heimatministerium

Treffen zur Finanzierung des geplanten Chorzentrums Kloster Weißenohe FORCHHEIM/NÜRNBERG (en/rr) – Die Spitze des Fränkischen Sängerbundes und der Vorstand des Fördervereins „Chorakademie im ehemaligen Benediktinerkloster Weißenohe e.V.“ wurden gemeinsam mit Landrat Dr. Hermann Ulm am Dienstsitz des Bayerischen Staatsministeriums für Finanzen, Landesentwicklung und Heimat in Nürnberg von Staatssekretär Dr. Hans Reichhart empfangen. Im Vordergrund standen die Aufgabenstellung und die...

  • Forchheim
  • 05.11.18
Lokales
Finanz- und Heimatminister Albert Füracker übergab vier Förderbescheide für Regional- und Konversionsmanagements in Nürnberg. Das Gütesiegel ,,Heimatdorf" geht in die nächste Runde.

Jetzt für das Gütesiegel ,,Heimatdorf 2019" bewerben

NÜRNBERG (pm/nf) - Bayern ist liebenswerte Heimat und gelebte Tradition – in der Großstadt ebenso wie im ländlichen Raum und in den kleinen Ortschaften. „Die einzigartige Lebenskultur ist Fundament für das bayerische Heimatgefühl. Wir wollen Bayerns Regionen als attraktive Lebens- und Wirtschaftsräume positionieren und das Heimatgefühl und die Lebensqualität vor Ort erhalten. Bürgerinnen und Bürger sollen sich vor Ort ,zu Hause' fühlen und sich zusammen mit den Kommunen am Thema...

  • Nürnberg
  • 17.07.18
Lokales
Ohne Zwischenfall ging's im Fahrzug nach oben. "Ich bin ja nur gekommen, um zu testen, ob der Fahrstuhl wieder geht", scherzte Markus Söder (li.) als er mit OB Thomas Jung aus dem Fahrstuhl im Fürther Rathaus kam. Foto: Ebersberger
3 Bilder

Nach pannenfreier Aufzugfahrt übergab Markus Söder 6,4 Millionen Euro an Fürths OB Thomas Jung

FÜRTH – (web) Gleich vorneweg: Ja, er hat wieder den Aufzug genommen. Doch diesmal ging alles glatt, als Bayerns Finanzminister Markus Söder ins Fürther Rathaus kam, um den Bescheid über 6,4 Millionen Euro Stabilisierungshilfen an Oberbürgermeister Thomas Jung zu übergeben. Zur Erinnerung: Vor knapp einem Jahr blieben Markus Söder und Thomas Jung im Fürther Rathausaufzug stecken und mussten dort rund 25 Minuten gemeinsam verharren, was in den Medien und vor allem im Netz für viele, teils...

  • Fürth
  • 14.12.17
Lokales
Attraktion beim Tag der offenen Tür: Fanny, der Robotikdrache neben Staatsminister Dr. Markus Söder (r.), Staatssekretär Albert Füracker (3.v.r.) und Sandro Bauer (l.), Bürgermeister Furth im Wald, sowie Ritter und Burgfräulein.
8 Bilder

Heimatministerium Nürnberg hatte zum Besuchertag eingeladen

NÜRNBERG (jrb/vs) - Das Heimatministerium in Nürnberg hatte zu einem Blick hinter die Kulissen mit Rundgang durchs Haus, Informationsständen aus allen Bereichen des Ministeriums, einem Bürgerdialog und einem speziellen Kinderprogramm eingeladen. Auf dem Vorplatz gastierte der Further Drache, der größte Schreitroboter der Welt, brüllend und feuerspeiend. Staatsminister Dr. Markus Söder stellte sich im Dialog den Fragen und hatte ein Ohr für die vielen kleinen Probleme der Leute.

  • Nürnberg
  • 12.04.17
Lokales

500 neue Wohnungen an der Regensburger Straße

Baubeginn Ende 2017 – Fertigstellung bis 2022 – Baukosten 100 bis 150 Millionen Euro NÜRNBERG (pm/nf) - Die staatseigene Wohnungsbaugesellschaft Siedlungswerk Nürnberg beabsichtigt, bis zu 500 neue Wohnungen auf einem staatlichen Grundstück an der Regensburger Straße in Nürnberg zu errichten. „Ein gutes Signal für den Nürnberger Wohnungsmarkt. In einem modernen und attraktiven Quartier entsteht bezahlbarer Wohnraum für breite Bevölkerungsschichten“, teilte Finanz- und Heimatminister Dr....

  • Nürnberg
  • 31.08.16
Lokales
Im Vorfeld berichteten (v.l.) Ingo di Bella (Organisator Nürnberg WebWeek), Michael Oschmann (Geschäftsführer Müller Medien), Dr. Michael Fraas (Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg) und Markus Neubauer (CEO Silbury) bei einer Pressekonferenz zur Nürnberg WebWeek. (Fotos: John R. Braun)
46 Bilder

Die Nürnberg Web Week zu Gast im Heimatministerium: Diskussion zur Zukunft des Internets

NÜRNBERG - Der Bayerische Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat Dr. Markus Söder, MdL hat im Rahmen der Nürnberg WebWeek 2014 zum IT KreativForum „Soziale Medien – Zukunft des Internets“ in das Bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Dienstsitz Nürnberg eingeladen. Seiner Einladung sind rund 200 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Medien gefolgt. Zur Podiumsdiskussion zur Zukunft des Internets waren Richard Gutjahr (Journalist,...

  • Nürnberg
  • 15.10.14
Lokales
Maler Rudi Lumm (r.) zeichnete Staatsminister Dr. Markus Söder als Kaiser und Ritter.
5 Bilder

Tag der offenen Tür im Heimatministerium

NÜRNBERG (jrb) - Mehr als 5.000 Besucher zählten die Verantwortlichen beim Tag der offenen Tür im zweiten Dienstsitz des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen für Landesentwicklung und Heimat in der Nürnberger Bankgasse. Neben Hausbesichtigung und unterhaltsamem Bühnenprogramm konnten sich die Gäste auch über Zuständigkeiten und Beteiligungen des Heimatministeriums informieren. Hausherr Staatsminister Dr. Markus Söder musste unzählige Hände schütteln und konnte neben Landtagspräsidentin...

  • Nürnberg
  • 01.08.14
Lokales
Staatsminister Dr. Markus Söder (M.), Staatssekretär Johannes Hintersberger (l.) und Staatssekretär Albert Füracker bei der Eröffnung des neuen Heimatministeriums in Nürnberg.
16 Bilder

Bayerisches Staatsministerium für Heimat in Nürnberg eingeweiht

NÜRNBERG - Der bayerische Finanzminister Dr. Markus Söder weihte heute (20. Februar) mit rund 250 Gästen den Nürnberger Dienstsitz des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat (ehemalige Nürnberger Staatsbank mitten in der Altstadt) ein. Das 3.500 Quadratmeter große Gebäude in Nürnberg wurde für 15 Jahre vom Eigentümer Helmut Schmelzer angemietet. Ab Frühjahr 2015 sollen dort rund 100 Mitarbeiter arbeiten. Söder Originalton: ,,Diese 15 Jahre bedeuten...

  • Nürnberg
  • 20.02.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.