Industrie

Beiträge zum Thema Industrie

Panorama
Symbolfoto: Markus Scholz/dpa

Konjunktur im Aufwind
Auftragsbücher in der Industrie wieder gut gefüllt!

WIESBADEN (dpa/mue) - Die Auftragsbücher in der deutschen Industrie sind so gut gefüllt wie seit Jahren nicht.
 Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes war der Auftragsbestand bereinigt um Preiserhöhungen (real) im September 2,4 Prozent höher als im Vormonat und erreichte den höchsten Stand seit Einführung der Statistik im Januar 2015. Die Betriebe erhielten den Angaben zufolge mehr neue Bestellungen als sie aufgrund von Lieferengpässen bei Vorprodukten, zum Beispiel Halbleitern,...

  • Nürnberg
  • 17.11.21
Panorama
Symbolfoto: Fabian Sommer/dpa

Wissenschaftler warnen
Grüner Wasserstoff bleibt noch etliche Jahre knapp

POTSDAM (dpa/mue) - Grüner Wasserstoff gilt als großer Hoffnungsträger der Energiewende im Kampf gegen den Klimawandel. Nach Einschätzung von Wissenschaftlern sollte Wasserstoff jedoch bis auf Weiteres Anwendungen vorbehalten bleiben, bei denen eine direkte Elektrifizierung mit grünem Strom nicht möglich sei – zum Beispiel in der Industrie, bei Fernflügen und im Schiffsverkehr. Grund für die Empfehlung ist die Erkenntnis, dass grüner Wasserstoff noch für viele Jahre nicht in ausreichenden...

  • Nürnberg
  • 16.11.21
Panorama
Gruppenbild beim Fabrikmuseum: 2. Reihe, v.l. Peter Ulrich; Claudia Lux, Hans-Georg Kraetsch, Bärbel Trepl und Cornelia Grießbeck; 1. Reihe, v.l. Frau Kraetsch, Doris Stark, Ingeborg Kuhdörfer Inge Nitsche und Thekla Singer.

Besuch im Fabrikmuseum
Frauen-Union auf Zeitreise unterwegs

ROTH - Die Frauen-Union Roth hat kürzlich das Fabrikmuseum in Roth besucht und als Gast den designierten CSU-Bürgermeisterkandidaten für Roth, Hans-Georg Kraetsch, und seine Frau dazu eingeladen. Peter Ulrich führte in die Geschichte des Fabrikmuseums, das Bayka-Chef Otto Schrimpff Mitte der 1980er Jahre gegründet hatte, ein. Die Drahtziehindustrie war im 19. Und 20. Jahrhundert die Stütze der Wirtschaft in Roth und die alten Maschinen für Bortenmacherei und Drahtzug sind heute noch im Museum...

  • Landkreis Roth
  • 28.10.21
Panorama
Symbolfoto: Markus Scholz/dpa/

Dämpfer im Außenhandel
Lieferprobleme senken Exporterwartungen

MÜNCHEN (dpa/mue) - Der weltweite Teilemangel dämpft Angaben zufolge auch das Auslandsgeschäft der deutschen Industrie. Im Oktober sind die Exporterwartungen der Unternehmen gesunken, wie das Münchner Ifo-Institut berichtete. 
Demnach sank der Index von 20,5 Punkten im September auf 13 Punkte, so tief wie seit Februar nicht mehr; die Lieferprobleme bei den Vorprodukten schlagen nach Einschätzung der Ökonomen auf die Exporte durch.
 Vor allem in der Chemie- und der Autoindustrie werden die...

  • Nürnberg
  • 26.10.21
Panorama
Symbolfoto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Offenlegungen kommen
EU-Staaten genehmigen härtere Steuerregeln für Unternehmen

BRÜSSEL (dpa/mue) - Große Konzerne in der Europäischen Union müssen bald öffentlich machen, wie viel Steuern sie in jedem Staat zahlen. Die EU-Regierungen billigten jetzt ein Gesetz, das Steuersparmodelle von Firmen offenlegen soll.
 EU-Institutionen hatten sich auf die neuen Regeln des sogenannten «Country-by-Country-Reporting» im Juni nach fünf Jahren Streit geeinigt. Der Ministerrat billigte den Kompromiss und macht den Weg für eine finale Entscheidung des Parlaments frei, die als Formalie...

  • Nürnberg
  • 28.09.21
Panorama
Ziegelei an der St.-Lorenz-Str. 1942
3 Bilder

Oberasbacher Geschichte(n) Teil 11
Die Ziegelindustrie in Oberasbach

OBERASBACH (pm/ak) - Viele Industriebetriebe aus dem 19. und 20. Jahrhundert existieren inzwischen nicht mehr. In Oberasbach sind das beispielsweise das Sägewerk und die Mahlmühle im heutigen Ortsteil Neumühle, die Glasschleiferei Büchenbacher ebenfalls am Rednitzufer sowie das dort einst ansässige Bronzewerk Eiermann und Tabor, dessen Metalllegierungen weltweit geliefert wurden. Ein wesentlicher Wirtschaftszweig in Oberasbach war damals auch die Ziegelindustrie. Die Ziegelindustrie als...

  • Landkreis Fürth
  • 28.05.21
Panorama
Windräder vor dem Braunkohlekraftwerk Niederaussem.

Sofortprogramm geplant
Neues Klimaschutzgesetz passiert Bundeskabinett

BERLIN (dpa/nf) - Deutschland wird bis 2045 klimaneutral und bekommt bis dahin verbindliche Emissionsziele für die 20er und 30er Jahre. Das ist der Kern des neu aufgelegten Klimaschutzgesetzes, das das Bundeskabinett an diesem Mittwoch beschlossen hat. Bislang hatte die Bundesregierung bis 2050 angestrebt, nur noch so viele Treibhausgase auszustoßen, wie wieder gebunden werden können. Dieses Ziel der Treibhausgasneutralität wird mit dem neuen Gesetz um fünf Jahre vorgezogen. Das Zwischenziel...

  • Nürnberg
  • 12.05.21
Panorama
Mehr Produktion bedeutet auch mehr Handel: Containerschiff am Terminal.
Foto: Georg Wendt / dpa

Konjunktur allgemein im Aufwind
Industrie erwartet positive Auftragsentwicklung

MÜNCHEN (dpa/mue) - Die Produktionserwartungen der deutschen Industrie haben sich einer Umfrage zufolge merklich verbessert. 
Der entsprechende Indikator stieg im März auf 30,4 Punkte und damit auf den höchsten Stand seit 1991, wie das Wirtschaftsforschungsinstitut Ifo in München mitteilte. Im Februar hatte die Konjunkturumfrage demnach noch 21,5 Punkte ergeben. «Die Auftragsbücher füllen sich, und es gibt immer noch einen Nachholbedarf nach dem Krisenjahr», so Ifo-Experte Klaus Wohlrabe....

  • Nürnberg
  • 09.04.21
Lokales
38 Prozent aller befragten Betriebe in Forchheim rechnen mit einer rückläufigen Entwicklung, 19 Prozent mit einem Aufwärtstrend.
4 Bilder

Trendauswertung Konjunktur Forchheim
Konjunktur weiter auf Talfahrt

FORCHHEIM (ihk/rr) – Nach einer Aufhellung zur Jahresmitte 2020 ist die Wirtschaft im Landkreis Forchheim nun wieder zurück im Krisenmodus. Der Konjunkturklimaindex im Landkreis sinkt um 15 auf 85 Punkte, die Erwartungen für die Zukunft sind überwiegend negativ. "Die Entscheidungen der Politik geben kaum Anlass zur Hoffnung auf schnelle Besserung", so Dr. Michael Waasner, IHK-Vizepräsident und Vorsitzender des IHK-Gremiums Forchheim. Das Auf und Ab des letzten Jahres setzt sich auch zu...

  • Forchheim
  • 14.03.21
Marktplatz
Heinz Hermann Thiele ist im Alter von 79 Jahren gestorben.

Erfolgreich mit Bremsen
Unternehmer-Milliardär Thiele ist gestorben

REGION (dpa) - Der Milliardär und Patriarch des Bremsenspezialisten Knorr-Bremse, Heinz Hermann Thiele, ist tot. Er starb nach Angaben des Unternehmens überraschend am Dienstag im Alter von 79 Jahren im Kreise seiner Familie in München. Einer breiten Öffentlichkeit wurde Thiele bekannt, als er vergangenes Jahr in der Corona-Krise zum größten Aktionär der Lufthansa aufstieg. Er hatte den Einstieg des Staates zur Rettung der Fluggesellschaft kritisiert, dann aber doch zugestimmt.
 Vom...

  • Bayern
  • 24.02.21
Panorama
Der Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e.V. (vbm), Bertram Brossardt, macht sich Sorgen.

vbm in Bayern
In der Coronakrise bereits über 24.000 Stellen abgebaut!

REGION (dpa/lby) - Die bayerische Metall- und Elektroindustrie rechnet infolge des verschärften Lockdowns für die kommenden Monate mit hoher Kurzarbeit in den Betrieben. "Im Dezember fuhr nach unserer aktuellen Umfrage fast jeder zweite M+E-Betrieb in Bayern Kurzarbeit", sagte Verbands-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt. "Wir rechnen damit, dass dies in den kommenden Monaten so bleiben wird oder die Kurzarbeit sogar noch einmal zunimmt." Denn im Dezember, vor dem nochmals verschärften...

  • Bayern
  • 07.01.21
Panorama
Ein Mitarbeiter eines Automobilzulieferers montiert einen Motor.
Foto: Martin Schutt / zb / dpa / Symbolbild

Klima- und Wirtschaftspolitik
Autoländer mahnen EU zu Rücksicht auf Arbeitsplätze

MÜNCHEN (dpa) - Die Autoländer Bayern, Baden-Württemberg und Niedersachsen haben die EU-Kommission zu Anpassungen bei ihrer Klima- und Wirtschaftspolitik aufgefordert. In einer gemeinsamen "Agenda für eine erfolgreiche Transformation der Automobilwirtschaft" mahnen sie an, bei einer Erhöhung der Flottengrenzwerte auch die Auswirkungen auf die mittelständischen Zulieferer in den Blick zu nehmen. Die drei Länder begrüßten in dem Papier das EU-Ziel, die Treibhausemissionen bis 2030 um 55 Prozent...

  • Nürnberg
  • 18.11.20
Marktplatz
Der Negativ-Trend beim Umsatz hält an, beginnt sich aber zu stabilisieren.
3 Bilder

Geringere Umsatzrückgänge
Oberfränkische Industrie wieder im Aufwärtstrend

OBERFRANKEN (ihk/rr) - Gegenüber dem Mai hat die oberfränkische Industrie im Juni spürbar zugelegt, so die IHK für Oberfranken Bayreuth. Mit 1,69 Milliarden Euro lag der Umsatz dabei immer noch 9.5 Prozent unter dem Vorjahresergebnis, im Mai betrug der Umsatzrückgang allerdings noch 26,7 Prozent. „Es besteht nach wie vor absolut kein Grund zur Entwarnung, allerdings hat sich die Situation der oberfränkischen Industrie im Juni spürbar verbessert“, betont Gabriele Hohenner, Hauptgeschäftsführerin...

  • Oberfranken
  • 27.08.20
Panorama
In der langen Reihe des Konjunkturklimaindexes seit 1994 wird die Dramatik der aktuellen Lage besonders deutlich.
3 Bilder

Konjunktur im Keller
Corona-Krise belastet oberfränkische Unternehmen

OBERFRANKEN (ihk/rr) – Der Begriff „externer Schock“ kommt ursprünglich aus der Medizin, wo er für den lebensbedrohlichen Zustand eines Menschen steht. Die Ökonomen haben den Begriff entlehnt, um ein plötzliches und nicht erwartetes massives Ereignis zu beschreiben, das die Märkte überrascht und unmittelbare Auswirkungen auf Angebot und Nachfrage hat. Die Corona-Pandemie ist ein heftiger externer Schock, der inzwischen nahezu die gesamte Volkswirtschaft betrifft und dessen Auswirkungen nun auch...

  • Oberfranken
  • 27.05.20
Lokales
Wann werden wir die Läden wieder ohne Maske betreten dürfen?
2 Bilder

Waasner begrüßt Gesamtpaket
Forchheimer Wirtschaft: Rückkehr zur Normalität?

FORCHHEIM (ihk/rr) – "Die Forchheimer Wirtschaft steht vor den größten Herausforderungen seit dem 2. Weltkrieg", so Dr. Michael Waasner, IHK-Vizepräsident der IHK für Oberfranken Bayreuth und Vorsitzender des IHK-Gremiums Forchheim. 82 Prozent der Unternehmen erwarten - so das Ergebnis einer aktuellen IHK-Umfrage - für 2020 einen Umsatzrückgang, jedes dritte Unternehmen rechnet mit einem Personalabbau, zwölf Prozent der Unternehmen droht demnach sogar die Insolvenz. Umso wichtiger sei es,...

  • Forchheim
  • 29.04.20
Lokales

Beschäftigtenzahl im zweiten Quartal steigt, Umsatz ist rückläufig
Oberfränkische Industrie gerät unter Druck

OBERFRANKEN (pm/rr) – "Seit der Finanzkrise 2009 hat die oberfränkische Industrie Erfolgsmeldungen am laufenden Band präsentiert", so Gabriele Hohenner, Hauptgeschäftsführerin der IHK für Oberfranken Bayreuth. Die konjunkturelle Entwicklung der oberfränkischen Industrie zeigt aber inzwischen erste Bremsspuren. Während die Beschäftigtenzahl in Betrieben mit 50 und mehr Beschäftigten im 2. Quartal weiter gestiegen ist, verzeichnen die oberfränkischen Unternehmen bei der Umsatzentwicklung erstmals...

  • Oberfranken
  • 30.08.19
Ratgeber
Dank starker Autoindustrie (Bayrische Motorenwerke, aka BMW) und Brauereien, die ganz Deutschland beliefern, sind wir Bayern eine nennenswerte Größe, wenn es um das deutsche Bruttoinlandsprodukt geht.

Bayrische Wirtschaft – hat sie Auswirkungen auf den Rest von Deutschland?

Betrachtet man die deutschen Bundesländer, so hat das traditionsgeprägte Bayern in Sachen Wirtschaft vor den anderen einen dankbaren Vorsprung. Dank starker Autoindustrie (Bayrische Motorenwerke, aka BMW) und Brauereien, die ganz Deutschland beliefern, sind wir Bayern eine nennenswerte Größe, wenn es um das deutsche Bruttoinlandsprodukt geht. Doch wie wirkt sich die hiesige Wirtschaft auf die von Deutschland insgesamt aus? Und welche Risikofaktoren bestehen für die gesamtdeutsche Wirtschaft?...

  • Nürnberg
  • 11.02.19
Ratgeber
Junge Menschen von heute haben eine große Auswahl attraktiver Berufe in den Sparten Handwerk, Industrie oder Dienstleistung.

Heute ist die Berufsbildungsmesse in Nürnberg eröffnet worden

NÜRNBERG (pm/vs) - Das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales lädt vom 10. bis 13. Dezember 2018 zur Berufsmesse „BERUFSBILDUNG 2018“ ein. Unter dem Motto „Find‘ heraus, was in dir steckt“ sollen junge Menschen erkunden, welche Interessen sie haben und welche beruflichen Möglichkeiten zu ihnen passen. Über 260 Aussteller zeigen Kindern und Jugendlichen in drei Hallen auf dem Nürnberger Messegelände ihre Angebote in über 300 Berufen und möchten für einen davon aus allerlei...

  • Nürnberg
  • 10.12.18
Freizeit & Sport
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Barbara Ohm referiert über "200 Jahre Stadtentwicklung: Industrie - Wachstum - Architektur"

Am 15. März 2018, um 19 Uhr, referiert Barbara Ohm über "200 Jahre Stadtentwicklung: Industrie - Wachstum - Architektur". In den 200 Jahren, nachdem Fürth "Stadt Erster Klasse" wurde und endlich eine eigene Stadtverwaltung bekam, hat sich die Stadt enorm entwickelt. Allein die Einwohnerzahlen – 1818: ca. 13.000 – 2018: ca. 128.000 Einwohner – dokumentieren das Wachstum, das eng mit der Wirtschaft verbunden ist. Im Vortrag wird der Weg von der jungen Stadt in der ersten Hälfte des 19....

  • Fürth
  • 06.03.18
Lokales
Die Mischung macht's. Die Noris punktet mit Fachwerk, Bauboom und High Tech. Ein Strategiepapier soll Nürnberg als Industriestandort mit Qualität stärken.
8 Bilder

Zwischen Fachwerk und Hightech: Nürnbergs Strategie für mehr Wachstum

Starker Mittelstand, Global Player und ausgewogener Branchenmix sind die Pluspunkte NÜRNBERG (nf) - Nürnbergs Image bezieht sich längst nicht mehr nur auf Bratwürste und die attraktive Altstadt, die jährlich Millionen von Touristen anzieht. Dieser Faktor ist wichtig, wie eine aktuelle Studie zeigt, in der Nürnberg unter die 40 schönsten und interessantesten Städte der Welt gewählt wurde. Doch die Stadt muss sich im weltweiten Wettbewerb fit halten, als Industriestandort weiterentwickeln. Dazu...

  • Nürnberg
  • 13.05.17
Ratgeber
Die Mikroplastik-Studie 2016 ergab, dass von der Industrie weiterhin oft Mikroplastikteile  in Kosmetika verwendet werden.

Studie: Mikroplastik in Kosmetik und Duschgels

REGION (pm/nf) - Die Mikroplastik-Studie 2016, die Codecheck in Kooperation mit dem BUND erhoben hat, kommt zu alarmierenden Ergebnissen. Die Untersuchung von 103.000 Produkten hat ergeben, dass Mikroplastik trotz freiwilliger Verzichtserklärung vieler Hersteller weiterhin in Kosmetika eingesetzt wird. Neben Polyethylen finden noch weitere Mikroplastikstoffe breite Anwendung. So enthält beispielweise jedes vierte Duschgel Polyquaternium-7. Elke Röder, Geschäftsführerin des Bundesverband...

  • Nürnberg
  • 19.10.16
Lokales
Spannend und mit Perspektive: Eine Ausbildung in Industrie und Handwerk lohnt sich allemal. Genauere Informationen rund um das Thema gibt zur Messe im März. Foto: © auremar/Fotolia.com

Ausbildungsmesse präsentiert faszinierende Berufe

FORCHHEIM (pm/rr) - Am Samstag, 5. März, öffnet das Berufliche Schulzentrum Forchheim von 10.00 bis 14.00 Uhr seine Tore zur Ausbildungsmesse 2016. Interessierte Aussteller werden gebeten, sich bis zum Donnerstag, 31. Dezember, bei der Wirtschaftsförderung des Landkreises Forchheim anzumelden. Unter dem Motto „Faszination Industrie – Wir halten die Welt in Bewegung“ stehen dieses Mal die Ausbildungsberufe in der Industrie im Mittelpunkt der Messe; Aussteller erhalten Gelegenheit, auf der extra...

  • Forchheim
  • 11.12.15
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.