Kontrollen

Beiträge zum Thema Kontrollen

Panorama

Polizei will Kontrollen noch verstärken
Grenzpolizei meldet 1.300 Einreisende an Gesundheitsämter

PASSAU (dpa/lby) - Weil sie weder einen negativen Corona-Test noch eine Einreise-Anmeldung vorlegen konnten, hat die Bayerische Grenzpolizei 1.300 Reisende aus Risikogebieten an Gesundheitsämter gemeldet. So solle die Testpflicht innerhalb von 48 Stunden nach der Einreise überwacht werden können, teilte die Polizei mit. Unabhängig davon gelte für die Betroffenen eine Quarantäne-Pflicht. Vom 29. Dezember bis einschließlich 3. Januar wurden demnach rund 10.000 Einreisende an den Grenzen des...

  • Nürnberg
  • 05.01.21
Panorama

Corona-Pandemie: Sieben wichtige Fragen & Antworten
Deutschland im Weihnachts-Lockdown - wie geht es weiter?

BERLIN (dpa/nf) - Mit dem sogenannten Teil-Lockdown sind die Corona-Zahlen nicht gesunken. Sie steigen sogar weiter an. Bund und Länder ziehen nun die Corona-Notbremse und fahren das öffentliche Leben in Deutschland zunächst für dreieinhalb Wochen wieder weitgehend runter. Es gibt aber noch einige Fragen: Der Lockdown dauert zunächst bis 10. Januar - Was passiert danach? Wenn nicht ein kleines Weihnachtswunder geschieht und die Zahlen deutlich sinken, wird er wohl verlängert. Saarlands...

  • Nürnberg
  • 15.12.20
Lokales

Aktuelle Corona-Lage
Wer ist betroffen? Ausgangssperren in 27 Landkreisen und Städten!

REGION (pm/nf) - In insgesamt 27 bayerischen Landkreisen und Städten gilt ab heute, 9. Dezember 2020, ab 21 Uhr bis 5 Uhr zusätzlich zu den landesweiten Ausgangsbeschränkungen eine Ausgangssperre. Das hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann mitgeteilt. Maßgeblich für diese Verschärfung der Ausgangsbeschränkungen ist, ob ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt nach den Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) die 7-Tages-Inzidenz von 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner überschritten hat....

  • Nürnberg
  • 09.12.20
Panorama
Ein Schild informiert Passanten über die Maskenpflicht und weitere Corona-Verhaltensregeln.

Kontrollen in ganz Bayern
Maskenpflicht wurde von den meisten befolgt

MÜNCHEN (dpa/lby) - Im Rahmen eines bundesweiten Aktionstages haben Polizei und Betreiber öffentlicher Verkehrsmittel auch in ganz Bayern die Maskenpflicht zum Schutz vor dem Coronavirus überwacht. «Die meisten halten sich vorbildlich an die Maskenpflicht», sagte Innenminister Joachim Herrmann am Montag in München, wo er sich mit Verkehrsministerin Kerstin Schreyer (beide CSU) ein Bild von den Kontrollen machte. «Es gibt aber leider immer wieder den ein oder anderen, der leichtfertig oder gar...

  • Nürnberg
  • 08.12.20
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales
Joachim Herrmann bei seiner Ansprache an die Medienvertreter vor dem Beginn des Rundgangs.
4 Bilder

Innenminister Herrmann in Nürnberg
Null Toleranz für Maskenverweigerer während der Coronakrise

NÜRNBERG (pm/vs) - Rumms: Den vielen Appellen an die Bevölkerung, sich im öffentlichen Raum an den bezeichneten Stellen wegen der Corona-Pandemie an die Maskenpflicht zu halten, sind jetzt Taten gefolgt: Mit einem Großaufgebot der Polizei gab es heute ganztägig bayernweite Kontrollen. Wer ohne oder mit unvollständiger Mund-Nase-Bedeckung angetroffen wurde, musste - je nach Grad der Einsichtigkeit - mit einer Verwarnung, einer Geldbuße oder sogar einer Anzeige rechnen. Bayerns Innenminister...

  • Nürnberg
  • 23.10.20
Anzeige
Lokales

Betreiber des ,,Mach1" droht Bußgeld
UPDATE: Verfahren nach Party mit Corona-Infiziertem eingeleitet

UPDATE: 28. August NÜRNBERG/FÜRTH (dpa/lby) - Nach der Party mit einem Corona-Infiziertem in einem Nürnberger Nachtclub hat das Ordnungsamt ein Verfahren gegen den Betreiber eingeleitet. Nach Angaben der Stadt Nürnberg vom Donnerstag wird ihm vorgeworfen, dass er seinen Club möglicherweise «unter dem Deckmantel einer geschlossenen Gesellschaft» für weitere Gäste öffnete. «Im vorliegenden Fall geht das Ordnungsamt davon aus, dass es sich nicht nur um eine private Feier gehandelt hat», sagte ein...

  • Nürnberg
  • 26.08.20
Panorama

Verstöße gegen Maskenpflicht
Bis zu 500 Euro Strafe für Wiederholungstäter!

MÜNCHEN (dpa) - Mit höheren Bußgeldern für Maskenverweigerer und mehr Kontrollen soll die Ausbreitung des Coronavirus in Bayern gebremst werden. «Wir werden den Bußgeldkatalog auf 250 Euro im einmaligen Fall und bis 500 Euro bei mehrmaligen Verstößen anheben», sagte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Montag in München. Für Verstöße gegen Quarantäneauflagen sollen zudem 2000 Euro fällig werden. «Wir hoffen, dass es zu einer noch besseren Einhaltung kommt», sagte Söder. Das Innenministerium...

  • Nürnberg
  • 24.08.20
Lokales
Beamte der Bundespolizei gehen durch einen Zug.
2 Bilder

150 Euro Bußgeld für Verweigerer
Polizei kontrolliert Corona-Maskenpflicht im Nahverkehr

REGION (pm/nf) - Die Bayerische Polizei führt am Donnerstag, 13. August 2020, eine bayernweite Schwerpunktaktion mit Kontrollen zur Einhaltung der Maskenpflicht im Bereich des Öffentlichen Personennahverkehrs durch. In Bayern nutzen täglich Millionen von Pendlern, Touristen und Menschen jeden Alters den öffentlichen Nahverkehr. Die Züge, Straßenbahnen, Busse und U-Bahnen sind damit Orte, an denen sich viele fremde Personen begegnen. Oft kann dabei kein Sicherheitsabstand eingehalten werden -...

  • Nürnberg
  • 12.08.20
Lokales
Das Archivbild zeigt den Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann (re.) mit Polizeipräsident Roman Fertinger.

Herrmann appelliert, die Schutzregeln unbedingt einzuhalten
Verstärkte Polizeikontrollen: Bereits rund 25.000 Verstöße

NÜRNBERG (pm/ak) - Mit Blick auf das vorhergesagte schöne Wetter an den kommenden Tagen hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann nochmal an alle Bürgerinnen und Bürger appelliert, sich unbedingt an die Ausgangsbeschränkung zu halten: "Nur bei größter Vorsicht und Rücksichtnahme können wir die Ausbreitung des hochgefährlichen Coronavirus einbremsen." Herrmann warnte: "Jede Unachtsamkeit kann zu Infektionen mit schlimmsten Folgen führen. Bitte bleiben Sie zuhause, um sich und andere zu...

  • Nürnberg
  • 03.04.20
Lokales
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat regelmäßige Kontrollen von Asylbewerberunterkünften durch die Bayerische Polizei angeordnet.

Mehr Sicherheit in Asylbewerberunterkünften: Erste Kontrollen in Bamberg und Zirndorf

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann ordnet regelmäßige Kontrollen durch die Bayerische Polizei an REGION (pm/nf) - Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat regelmäßige Kontrollen von Asylbewerberunterkünften durch die Bayerische Polizei angeordnet. Die ersten Kontrollaktionen haben am 7. Februar 2017 in der 'Aufnahmeeinrichtung Oberfranken' in Bamberg und am 9. Februar 2017 in der Asylbewerberunterkunft 'Alter Praktiker' in Zirndorf stattgefunden. ,,Die Bayerische Polizei wird in den...

  • Landkreis Fürth
  • 10.02.17
Lokales
Im vergangenen Jahr wurden in den Bussen und Bahnen der VAG rund 1,3 Millionen Fahrgäste kontrolliert. Von ihnen wurden 26.500 bei der Kontrolle ohne gültigen Fahrschein angetroffen. Dabei kam es zu rund 2.000 Strafanzeigen.

Schwarzfahrer kosten die VAG 1,8 Millionen Euro

Schwarzfahrerquote 2015: Kontrollen zeigen nach wie vor Wirkung - ein Minus bleibt trotzdem NÜRNBERG (pm/nf) - Schwarzfahren ist kein Kavaliersdelikt. Es ist die Erschleichung einer Leistung, eine Straftat nach dem Strafgesetzbuch. Und es hat enorme finanzielle Auswirkungen bei den Verkehrsbetrieben: Der VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg entgingen 2015 knapp 1,8 Million Euro an Einnahmen durch Schwarzfahren. Deshalb sind Kontrollen im ÖPNV unerlässlich. Nicht nur, weil durch Kontrollen...

  • Nürnberg
  • 08.06.16
Lokales
Ab 4. Juli 2016 gilt - wie auf dem Bild u.a. in St. Johannis - eine Bewohnerparkregelung.

In Gibitzenhof wird Bewohnerparkregelung eingeführt

Wie beantragt man den Bewohnerparkausweis? NÜRNBERG (pm/nf) - Um in Gibitzenhof die Parksituation zugunsten der Wohnbevölkerung zu verbessern, tritt ab Montag, 4. Juli 2016, eine Bewohnerparkregelung in Kraft. Die neue Regelung hat der Verkehrsausschuss des Stadtrats in seiner Sitzung am 28. April 2016 beschlossen. Zunächst werden im Gebiet zwischen Frankenschnellweg, Erlenstraße, Vogelweiherstraße, und Brehmstraße rund 15 Prozent der öffentlichen Stellplätze werktags von 9 bis 20 Uhr für...

  • Nürnberg
  • 27.05.16
Lokales

Kontrollen zur Gurtanlege- und Kindersicherungspflicht in Mittelfranken- Bilanz

REGION - Wie bereits angekündigt (Meldung 1766 vom 15.09.2015) fanden in der Zeit vom 15. bis 18. September 2015 in Mittelfranken im Rahmen der Schulwegüberwachung speziell auch Kontrollen der Gurtanlege- und Kindersicherungspflicht statt. Kontrolliert wurde dabei verstärkt im Bereich von Schulen, Kindergärten und auf den von Schülern stark frequentierten Schulwegen. Obwohl die Gurtpflicht in Deutschland bereits 1976, gegen den Widerstand mancher Autofahrer, eingeführt wurde, konnte die...

  • Mittelfranken
  • 22.09.15
Lokales
Aufdecken, wer Löhne und Sozialabgaben prellt – das ist die Aufgabe der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) beim Zoll. In der Gebäudereinigung gibt es nach Angaben der IG BAU besonders viele „Tricksereien“, die Gewerkschaft fordert daher mehr Kontrollen in der Branche. Foto: IG BAU

Mehr Kontrollen durch den Zoll gefordert

LANDKREIS (pm/mue) - Der Zoll soll einen strengeren Blick darauf werfen, ob im Kreis Forchheim „sauber geputzt“ wird – das fordert zumindest die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU Oberfranken in einer Presseeklärung. Lediglich 42 Kontrollen bei Gebäudereiniger-Firmen habe es im vergangenen Jahr im gesamten Bezirk des Hauptzollamtes Schweinfurt gegeben, insgesamt habe die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Zolls in der Region allerdings 1.404 Kontrollen durchgeführt, so die Gewerkschaft....

  • Forchheim
  • 13.08.15
Lokales

Aigner gegen Mindestlohn-Kontrollen

BERLIN / MÜNCHEN - Vor einem Koalitionstreffen in Berlin habe Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) eine sofortige Aussetzung der Mindestlohn-Kontrollen gefordert, berichtet die Nachrichtenagentur dpa. Statt ständiger Kleinstkorrekturen würde Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) sofort praxistaugliche Regelungen vorlegen müssen. „Die jetzige Verordnung gehört in den Papierkorb“, wird Aigner zitiert. Bis zur Vorlage einer praktikablen Lösung erwarte sie, dass die Kontrollen...

  • Fürth
  • 26.02.15
Ratgeber
Ein Großteil der Silvester Kracher kommt aus China, doch auch in Osteuropa wird vermehrt produziert.

Silvester-Feuerwerk wird bayernweit streng geprüft

Huber: 1.000 Kontrollen machen Silvester sicher NÜRNBERG (pm/nf) - In diesem Jahr beginnt der Verkauf des Silvester-Feuerwerks bereits am 28. Dezember. Viele Händler haben daher bereits begonnen, ihre Lager zu füllen. Der Bayerische Verbraucherschutzminister Dr. Marcel Huber erwartet von allen Händlern, die strengen Vorgaben zum Verkauf und zur Lagerung von Feuerwerkskörpern einzuhalten. Huber: ,,In jedem Feuerwerksartikel befindet sich Sprengstoff. Bei Lagerung und Verkauf ist daher größte...

  • Nürnberg
  • 10.12.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.