Städte

Beiträge zum Thema Städte

Panorama
Demonstrationen unterliegen Regelungen. Mit sogenannten Spaziergängen versuchen Kritiker der Corona-Maßnahmen, diese auszuhebeln. (Bild aus Augsburg).

Querdenker-Spaziergänge
Bayern empfiehlt Regeln für Proteste gegen die Corona-Maßnahmen

MÜNCHEN (dpa) - Bayerns Städte und Gemeinden müssen es laut Innenminister Joachim Herrmann (CSU) nicht hinnehmen, wenn sich «Querdenker» mit Spaziergängen den Regelungen des Versammlungsrechtes entziehen wollen. Selbstverständlich gehöre es zur Meinungs- und Versammlungsfreiheit, dass Gegner von Corona-Maßnahmen und Kritiker einer Impfpflicht demonstrieren können. «Dafür gibt es aber klare Regeln, an die sich alle Teilnehmer halten müssen», sagte der Minister. Das Innenministerium informierte...

  • Nürnberg
  • 24.12.21
Panorama
Galeria Kaufhof in Nürnberg.
2 Bilder

Galeria Karstadt Kaufhof ++ Ausweis im Kaufhaus abholen
Letzte große Warenhauskette will sich neu erfinden

FRANKFURT/MAIN - Deutschlands letzte große Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof erfindet sich neu und streift dabei auch den alten Namen ab. Mit dem neuen «Galeria»-Logo will der Handelsriese, der mit seinen 131 Warenhäusern noch immer viele Innenstädte prägt, nach schweren Zeiten wieder Tritt fassen. «Wir wollen das vernetzte Herz der Innenstadt werden», sagte Galeria-Chef Miguel Müllenbach am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Dazu will der Konzern die zum Teil in die Jahre gekommenen...

  • Nürnberg
  • 26.10.21
Panorama
Dank der treuen Vierbeiner: 2,7 Prozent mehr Hundesteuer gab’s 2020 für Deutschlands Städte und Gemeinden.

10 Millionen Euro mehr an Hundesteuer eingenommen
Vierbeiner helfen Städte und Gemeinden

REGION (dpa) - Zwischen Lockdown und geplatzten Urlaubsträumen haben offenbar viele Menschen in Deutschland im Jahr 2020 ihren langgehegten Wunsch nach einem Vierbeiner in die Tat umgesetzt: Im ersten Pandemiejahr wurden nach Angaben des Statistischen Bundesamtes Rekordeinnahmen aus der Hundesteuer erzielt. Die öffentlichen Kassen nahmen im Jahr 2020 rund 380 Millionen Euro aus der Hundesteuer ein. Für die Städte und Gemeinden bedeutete dies nach Angaben der Behörde am Dienstag ein Plus von 2,7...

  • Bayern
  • 14.09.21
Lokales
Die anwesenden Vertreter der am Metropolradweg beteiligen Gebietskörperschaften und Ämter stuften das Projekt als wichtige Lebensader für umweltfreundliche Fortbewegung ein.
3 Bilder

Realisierung des Metropolradweges
Gigantisches Franken-Projekt: Radweg zwischen Nürnberg und Bamberg!

NÜRNBERG/BAMBERG (pm/nf) -  „Das ist der Durchbruch für die Machbarkeitsstudie zum Metropolradweg Nürnberg-Bamberg und damit auch zu einem künftigen Radwegenetz der Metropolregion Nürnberg!“ Für den Ratsvorsitzenden der Metropolregion Nürnberg und Bamberger Landrat Johann Kalb ist die Inaussichtstellung von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, die umfassende Analyse dieser ersten musterhaften Realisierung mit bis zu 120.000 Euro (bzw. bis zu 80 Prozent) zu fördern, das „noch fehlende größte...

  • Nürnberg
  • 12.08.21
Panorama
Beispiel für nachhaltige Beschaffung: Faire Bauhofkleidung aus Neumarkt,
3 Bilder

Klima-Pilotprojekt in der Fairen Metropolregion Nürnberg
5 Mio Euro: Städte und Gemeinden setzen vermehrt auf Nachhaltigkeit

REGION (pm/nf) - T-Shirts für Erstklässler, Mietkleidung für den Bauhof, Kopierpapier fürs Rathaus, Hundekotbeutel aus Zuckerrohr, ein Bühnenbild fürs Stadttheater sowie Büromöbel und eine Frage: was haben diese Produkte gemeinsam? Sie alle wurden 2020 als nachhaltige Produkte von 33 Städten, Landkreisen und Gemeinden der Metropolregion Nürnberg eingekauft. Die Kommunen beteiligen sich am „Pakt zur nachhaltigen Beschaffung der Metropolregion Nürnberg“. Mit dem Pakt setzen sie im Einkauf auf...

  • Nürnberg
  • 08.07.21
Panorama
Hubert Aiwanger, bayerischer Wirtschaftsminister (Freie Wähler) mit Mundschutz.

Hier gilt die ,,Corona-Leine"
RKI: 15 Städte und Landkreise bei Inzidenz über 200

MÜNCHEN (dpa/lby) - In Bayern haben nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) am Donnerstag 15 Städte und Landkreise über der kritischen Marke von 200 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in 7 Tagen gelegen. Ab dieser Grenze soll die Regel gelten, die den Aktionsradius von Menschen in Corona-Hotspots auf 15 Kilometer um den Wohnort herum begrenzen soll. Die bayerische Staatsregierung hatte diesen Vorschlag der Ministerpräsidentenkonferenz am Mittwoch übernommen. Menschen aus...

  • Nürnberg
  • 07.01.21
Lokales

Akutualisierte Corona-Liste ++ Zahlen vom 12. Dezember 2020
Wer ist betroffen? Ausgangsbeschränkung in 39 bayerischen Landkreisen und Städten!

REGION (pm/nf) - In insgesamt 39 bayerischen Landkreisen und Städten gilt von 21 Uhr bis 5 Uhr zusätzlich zu den landesweiten Ausgangsbeschränkungen eine Ausgangssperre. Das hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann mitgeteilt. Maßgeblich für diese Verschärfung der Ausgangsbeschränkungen ist, ob ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt nach den Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) die 7-Tages-Inzidenz von 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner überschritten hat. Die Maßnahmen gelten dann...

  • Nürnberg
  • 12.12.20
Lokales

AKTUALISIERTE CORONA-LISTE ++ ZAHLEN VOM 11. DEZEMBER 2020
Wer ist betroffen? Ausgangsbeschränkung in 34 bayerischen Landkreisen und Städten!

REGION (pm/nf) - In insgesamt 34 bayerischen Landkreisen und Städten gilt von 21 Uhr bis 5 Uhr zusätzlich zu den landesweiten Ausgangsbeschränkungen eine Ausgangssperre. Das hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann mitgeteilt. "Wir forcieren den Kampf gegen das Virus weiter. Das wird uns nur gelingen, wenn sich alle an die Regeln halten. Deshalb werden wir das auch konsequent kontrollieren, auch mit Unterstützung mehrerer Hundertschaften der Bereitschaftspolizei. Insbesondere in den Hotspots...

  • Nürnberg
  • 11.12.20
Lokales

Aktualisierte Corona-Liste ++ Zahlen vom 10. Dezember 2020
Wer ist betroffen? Ausgangsbeschränkung in 30 bayerischen Landkreisen und Städten

REGION (pm/nf) - In insgesamt 30 bayerischen Landkreisen und Städten gilt zwischen 21 Uhr bis 5 Uhr zusätzlich zu den landesweiten Ausgangsbeschränkungen eine Ausgangssperre. Das hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann mitgeteilt. Maßgeblich für diese Verschärfung der Ausgangsbeschränkungen ist, ob ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt nach den Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) die 7-Tages-Inzidenz von 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner überschritten hat. Die Maßnahmen gelten...

  • Nürnberg
  • 10.12.20
Lokales

Aktuelle Corona-Lage
Wer ist betroffen? Ausgangssperren in 27 Landkreisen und Städten!

REGION (pm/nf) - In insgesamt 27 bayerischen Landkreisen und Städten gilt ab heute, 9. Dezember 2020, ab 21 Uhr bis 5 Uhr zusätzlich zu den landesweiten Ausgangsbeschränkungen eine Ausgangssperre. Das hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann mitgeteilt. Maßgeblich für diese Verschärfung der Ausgangsbeschränkungen ist, ob ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt nach den Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) die 7-Tages-Inzidenz von 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner überschritten hat....

  • Nürnberg
  • 09.12.20
Panorama
Alt-Oberbürgermeister Ulrich Maly (SPD) äußerte sich zur Einschätzung der Bundesregierung bezüglich der kommunalen Arbeit während der Flüchtlingskrise.

Alt-OB beklagt mangelnden Respekt für Kommunalpolitik
Berlin hält sich für schlauer als die Rathäuser vor Ort

NÜRNBERG/AUGSBURG (dpa/lby) - Nürnbergs ehemaliger Oberbürgermeister Ulrich Maly hat sich über mangelnden Respekt vor kommunaler Arbeit während der Flüchtlingskrise geärgert. "Auf Berliner Ebene - unabhängig von Parteizugehörigkeit - gibt es eine Grundeinstellung: Wir müssen den Deppen in den Rathäusern sagen, wie es geht, weil nur wir den Überblick haben", sagte der SPD-Politiker der "Augsburger Allgemeinen". Aber das genaue Gegenteil sei der Fall. "Es ist ein Stück strukturell fehlender...

  • Nürnberg
  • 07.09.20
Panorama
Ein Arbeiter hängt ein Schild auf, das auf ein Fahrverbot für Dieselfahrzeuge der Euronorm 5/V und schlechter hinweist.

Abgase in den Städten
Umwelthilfe führt saubere Luft auf Klage-Erfolge zurück

BERLIN (dpa) - Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) sieht den Rückgang der Luftverschmutzung durch Diesel-Abgase im vergangenen Jahr auch als ein Ergebnis ihrer Klagen in 40 deutschen Städten. Wie der Verband bei einer Zwischenbilanz in Berlin mitteilte, lag der Rückgang beim gesundheitsschädlichen Stickstoffdioxid vom Jahr 2018 auf 2019 in Städten, in denen die Umwelthilfe auf Einhaltung des Grenzwertes klagte, im Schnitt doppelt so hoch wie in Städten ohne Klage. Der Verein beruft sich auf eine...

  • Nürnberg
  • 30.07.20
Lokales
Urkunden-Übergabe im Rathaus (v.l.): Oberbürgermeister Florian Janik, Umweltbürgemeisterin Susanne Lender-Cassens und Nürnbergs Umweltreferent Peter Pluschke.

Erlangen ist jetzt Mitglied des Bio-Städte-Netzwerks

ERLANGEN (pm/nf) - Gesunde und nachhaltige Ernährung sind ein Anliegen für viele Bürgerinnen und Bürger. Um diesem Bedürfnis besser gerecht zu werden, hat sich die Stadt jetzt dem deutschlandweiten Netzwerk der Bio-Städte angeschlossen. Die Stadt verpflichtet sich damit, in ihrem Einflussbereich das Angebot an biologisch erzeugten Lebensmitteln und Speisen auszuweiten. OB Florian Janik und Umweltbürgermeisterin Susanne Lender-Cassens haben jetzt die Beitrittsurkunde von Peter Pluschke,...

  • Erlangen
  • 15.03.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.