USA

Beiträge zum Thema USA

Panorama
Ein Metall-Monolith, dreieckig, glänzend, fast vier Meter hoch, steht in einer Wüste im Bezirk San Juan im Südosten von Utah in den USA.

Dreieckig, glänzend, fast vier Meter hoch
Rätsel um verschwundenen Metall-Monolith Kunst, Hommage oder Aliens?

Von Christina Horsten, dpa SALT LAKE CITY (dpa) - Eigentlich wollten die Mitarbeiter der Behörde für öffentliche Sicherheit in Utah Schafe zählen. Wilde Dickhornschafe, die in den Wüstenregionen des Bundesstaates leben. Was sie mit ihrem Hubschrauber dann fanden, wirkt eher wie aus einem Science-Fiction-Roman: Ein einsamer Metall-Monolith - dreieckig, glänzend, fast vier Meter hoch - mitten in abgelegenem und schwer zugänglichem Gelände voller Steine und Krater, eingerahmt von roten...

  • Nürnberg
  • 03.12.20
Panorama
Ein F16-Kampfflugzeug startet.

USA ziehen F16-Kampfjets aus Deutschland ab

BERLIN (dpa) - Die USA wollen ein Geschwader von F16-Kampfjets aus Deutschland abziehen. Das kündigte der Kommandeur der US-Streitkräfte in Europa, General Tod Wolters, am Mittwoch in Washington an. Amerikanische F16-Kampfjets sind nur noch in Spangdahlem in Rheinland-Pfalz stationiert. Die Kampfflugzeuge sollen «zu einem Zeitpunkt, der noch festgelegt werden muss», nach Italien verlegt werden, wie Wolters weiter sagte. In Spangdahlem ist das 52. Jagdgeschwader stationiert: Es umfasst eine...

  • Nürnberg
  • 29.07.20
Panorama
Mark Esper, Verteidigungsminister der USA.
2 Bilder

Statement von MdB Christian Schmidt
USA: Teilabzug aus Deutschland ,,so schnell wie möglich"

WASHINGTON (dpa/nf) - Der Teilabzug der US-Truppen aus Deutschland soll nach den Worten von US-Verteidigungsminister Mark Esper «so schnell wie möglich» umgesetzt werden. Einige Aspekte könnten innerhalb von Wochen umgesetzt werden, für andere Veränderungen sei mehr Zeit nötig, sagte Esper am Mittwoch in Washington. Einen exakten Zeitplan für den Abzug von knapp 12.000 der bislang in Deutschland stationierten rund 36.000 Soldaten legte Esper zunächst nicht vor. Ein Teil der Soldaten soll zurück...

  • Nürnberg
  • 29.07.20
Panorama
Bei der  Debatte um Billigfleisch will Ministerpräsident Markus Söder genau hinschauen.

,,Agrar-Ökologie statt Agrar-Kapitalismus"
Kabinett bespricht Probleme mit Corona und Fleischfabriken

MÜNCHEN (dpa/lby) - Drohende Folgen der Corona-Krise und aktuelle Lehren aus der Debatte um Billigfleisch stehen in der Sitzung des Kabinetts (7. Juli) ganz oben auf der Tagesordnung. Mit Blick auf die weltweite Pandemie hatte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sich bereits am Montag gegen ein Ende der Maskenpflicht in Bayern ausgesprochen und zugleich Nachjustierungen bei den Hilfen für die Zulieferbranche angekündigt. «Solange aus den USA kein deutliches Signal der Besserung kommt, und...

  • Nürnberg
  • 07.07.20
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Panorama
Der Abzug von rund 9.500 US-Soldaten aus Deutschland ist beschlossene Sache. Präsident Donald Trump habe einem entsprechenden Vorschlag von Verteidigungsminister Mark Esper zugestimmt, erklärt ein Sprecher des Pentagons. Mit dem Abzug von 9500 der gegenwärtig rund 34.500 Soldaten in Deutschland würden auch die Nato und die Abschreckung Russlands gestärkt, hieß es. Esper und Generalstabschef Mark Milley hatten die Pläne demnach am Montag mit Trump besprochen.
2 Bilder

Trump stimmt Vorschlag zu ++ Auswirkungen auf Bayern
US-Truppenabzug aus Deutschland beschlossen

WASHINGTON (dpa) - Der von US-Präsident Donald Trump gewünschte Teilabzug der US-Streitkräfte aus Deutschland ist nun beschlossene Sache. Trump habe einem Vorschlag zum Abzug von 9.500 der gegenwärtig rund 34.500 Soldaten in Deutschland zugestimmt, wie ein Sprecher des Verteidigungsministeriums erklärt. Minister Mark Esper und Generalstabschef Mark Milley hatten die Pläne demnach am Montag mit Trump im Weißen Haus besprochen. Ein Zeitplan für den wahrscheinlich langwierigen Abzug wurde zunächst...

  • Nürnberg
  • 02.07.20
Anzeige
Panorama
Ein Arzt nimmt im Rahmen einer groß angelegten Untersuchung der Bevölkerung in Brasilien eine Blutprobe.

Johns-Hopkins-Universität
Corona: 10 Millionen Fälle und fast 500.000 Tote weltweit

WASHINGTON (dpa) - Rund sechs Monate nach Beginn der Coronavirus-Pandemie gibt es US-Wissenschaftlern zufolge bereits mehr als zehn Millionen bestätigte Infektionen und mehr als 500.000 Todesfälle. Das ging heute aus Daten der Universität Johns Hopkins in Baltimore hervor. Die jüngsten Daten geben das ganze Ausmaß der Corona-Pandemie vermutlich nur teilweise wider: Experten zufolge gibt es in vielen Ländern eine hohe Dunkelziffer an Infektionen und Todesfällen, die nicht durch Tests...

  • Nürnberg
  • 30.06.20
Lokales
Handelsübliche Standardschutzmasken machen wenig Sinn. Und: mit der weiter wachsenden Nachfrage steigt auch der Preis dieser Masken weiter an.

Jetzt zehn bestätigte Fälle in Bayern ++ Laufende Updates zur Lage
Update/Corona-Virus: China-Veranstaltungen in Nürnberg entfallen

Update: 5. Februar 2020 Angesichts der momentanen Situation in China aufgrund des Coronavirus und der dadurch veranlassten Stornierung von internationalen Flügen entfällt sowohl der für Freitag, 7. Februar, angekündigte Gala-Abend „Gourmet auf Chinesisch“ des Bildungszentrums im Südpunkt, Pillenreuther Straße 147, als auch der für Samstag, 8. Februar 2020, angekündigte chinesische Gourmet-Abend im Grand Hotel Nürnberg, Bahnhofstraße 1-3. Die angekündigten Köche aus China können...

  • Nürnberg
  • 28.01.20
Lokales
Mitglieder der Hüttendorfer Delegation in New York.
Foto: © privat / Feuerwehr Hüttendorf

Feuerwehrler nahmen an Steuben-Parade teil
Hüttendorf meets New York!

HÜTTENDORF / NEW YORK (mue) - Was führt eine 35-köpfige Delegation der Freiwilligen Feuerwehr Hüttendorf mal eben ganz offiziell nach New York City? Sie nahm dort jüngst an der jährlich stattfindenden Steuben-Parade teil. Benannt wurde diese nach dem vormals preußischen Offizier Freiherr Friedrich Wilhelm von Steuben, der später unter dem Kommando von George Washington im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg kämpfte. Ebenso wie General Baron de Kalb, der als Johann von Kalb 1721 in Hüttendorf...

  • Erlangen
  • 26.09.19
Lokales
Mutter Sabrina mit Aria und Ärzte-Team im Flugzeug.
2 Bilder

Ein Herz für die kleine Aria – Familie ist vom Airport Nürnberg in die USA gestartet

NÜRNBERG (pm/nf) - Die kleine Aria aus Ellingen in Mittelfranken ist schwer krank: Sie hat eine fortschreitende Herzmuskelerkrankung, welche zum Herzstillstand führen kann. Bislang helfen Medikamente, um sie zu stabilisieren, doch eine Transplantation ist unumgänglich. Diese soll jetzt in einer Spezialklinik in Memphis (Texas) durchgeführt werden. Heute (13. Juni) hob die kleine Aria mit dem Frühflug der Lufthansa vom Airport Nürnberg nach Frankfurt ab. Von dort aus geht es direkt weiter in...

  • Nürnberg
  • 13.06.18
Panorama
Derzeit ist der Bamberger Schüler Paul Kaiser mit dem Parlamentarischen Patenschafts-Programm des Deutschen Bundestages in den USA. Pate für das Stipendium ist der Bamberg-Forchheimer SPD-Abgeordnete Andreas Schwarz.

Wer will mit dem Bundestag in die USA?

FORCHHEIM/BAMBERG (pm/rr) - Wer aus Bamberg und Forchheim ist zwischen 15 und 17 Jahre alt und hat Lust auf ein Austauschjahr in den USA? Der Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz ist in seinem Wahlkreis wieder auf der Suche nach einer Schülerin oder einem Schüler von einer Real- oder Sekundarschule oder einem Gymnasium für ein Stipendium des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) im kommenden Jahr. Derzeit verbringt Paul Kaiser ein Schuljahr im Bundesstaat Virginia in der Stadt...

  • Landkreis Forchheim
  • 23.05.18
Lokales
Das Nürnberger Christkind Barbara Otto mit Santa Claus bei der Eröffnung des Weihnachtsmarkts in Baltimore/USA.
3 Bilder

Nürnberger Christkind eröffnete Weihnachtsmärkte in den USA

NÜRNBERG (pm/nf) - Das Nürnberger Christkind hat am vergangenen Wochenende, 25. und 26. November 2017, die Weihnachtsmärkte in den US-Metropolen Baltimore und Philadelphia eröffnet. Barbara Otto, Christkind der Jahre 2015 und 2016 und nun für zwei Jahre die Botschafterin der Weihnachtsstadt Nürnberg im Ausland, sprach auf beiden Märkten den berühmten Prolog in englischer Sprache. Erste Station ihrer Reise war Baltimore im Bundesstaat Maryland, wo Barbara Otto am Samstag, 25. November...

  • Nürnberg
  • 27.11.17
Lokales
Blick auf die Steintribüne von der Wallanlage aus gesehen.
10 Bilder

Studie: Was interessiert Besucher am ehemaligen Reichsparteitagsgelände?

Die meisten ausländischen Besucher kommen aus den USA - An den Führungen nahmen im Jahr 2015 insgesamt 237.170 Personen teil - Videobeitrag NÜRNBERG (pm/nf) - Das weltweite Interesse an der NS-Zeit und ihren baulichen Hinterlassenschaften belegt eine aktuelle von der Stadt Nürnberg beauftragte Studie. Erstmals wurden 2016 auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände Besucherinnen und Besucher befragt, die nicht an geführten Rundgängen teilnahmen, sondern individuell das rund elf...

  • Nürnberg
  • 24.01.17
Ratgeber
6 Bilder

Was ist Halloween und warum feiern wir es?!

Papa, was ist Halloween und warum feiern wir es?! So, oder zumindest so ähnlich taucht in den nächsten Tagen und Wochen diese Frage sicher in vielen Familien auf. Aber was ist Halloween nun eigentlich wirklich bzw. woher kommt es? Kommt es wirklich aus Amerika, oder hat es doch eine ganz andere Herkunft? Hat es einen kirchlichen oder heidnischen Ursprung oder ist es doch nur eine andere Art Erntedank zu feiern? Warum höhlt man Kürbisse aus und stellt eine Kerze hinein? Fragen über Fragen und...

  • Mittelfranken
  • 08.10.16
Freizeit & Sport

USA-Band kommt nach Spalt

SPALT (pm/vs) - Die Stadtkapelle Spalt und die St. Cloud Municipal Band aus Minnesota (USA) pflegen eine langjährige Musikerfreundschaft. Am Samstag, 25. April, spielen beide Musikgruppen gemeinsam in der Stadtbrauerei. Beginn ist um 18 Uhr (Einlass ab 17.30 Uhr). Der Eintritt ist frei und für Essen und Trinken bestens gesorgt.

  • Schwabach
  • 17.04.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.