verboten

Beiträge zum Thema verboten

Panorama
Feuerwerk ist in der Silvesternacht am Rhein über dem Dom zu sehen. Aktuell ist deutschlandweit eine Diskussion entbrannt, ob dies 2020 generell verboten werden sollte.
Aktion 3 Bilder

Ergebnis der MarkSpiegel-Umfrage
Soll Feuerwerk 2020 verboten werden?

REGION (dpa) - Keine großen Partys, aber wenigstens ein Feuerwerk: Die Regierungsfraktionen von CDU und FDP im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen wollen, dass Silvester trotz Corona-Pandemie mit Böllern, Raketen und zumindest im kleinen Kreis gefeiert werden kann. Die Debatte hat begonnen! "Seit Monaten werden wir in der Politik gefragt, was wir alles absagen wollen oder eher müssen - Bundesliga, Festivals, Sankt Martin, Karneval", sagte der gesundheitspolitische Sprecher der...

  • Bayern
  • 16.11.20
Lokales

Verbot von illegalen Tuningtreffen in ganz Nürnberg

Auf Facebook wurde zu einem Treffen am 1. April aufgerufen NÜRNBERG (pm/nf) - In den vergangenen Jahren fanden in Nürnberg wiederholt Tuning-Treffen auf nicht abgesperrten privaten Parkplätzen oder auf öffentlichen Straßen ohne die erforderliche Anzeige oder Erlaubnis und Einwilligung der Grundstückseigentümer statt, zuletzt am 3. Oktober 2015 am Tiergarten mit circa 1.500 Fahrzeugen. Dabei lassen Teilnehmer die Musikanlagen ihrer Fahrzeuge in hoher Lautstärke und mit offenen Fenstern und Türen...

  • Nürnberg
  • 30.03.16
Lokales

Baden im Stadtparkweiher ist verboten

NÜRNBERG (pm/nf) - Bei der Hitze der vergangenen Tage haben manche Nürnbergerinnen und Nürnberger ein Bad im aufwändig sanierten Stadtparkweiher genommen. Auf brütende Blesshühner und andere Wasservögel sowie frisch gepflanzte Wasserpflanzen nahmen die Badenden keine Rücksicht. Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) weist deshalb daraufhin, dass die Stadt das Baden in den Gewässern der Grünanlagen sowie in der Pegnitz, der Rednitz, im Main-Donau-Kanal bis zum Südende des...

  • Nürnberg
  • 10.07.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.