Alles zum Thema Wöhrder See

Beiträge zum Thema Wöhrder See

Lokales
Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly, Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Umweltminister Marcel Huber mit dem Eisbär-Maskottchen der Energie- und Umweltstation (v.l.).
22 Bilder

Richtfest für den Neubau der Energie- und Umweltstation am Wöhrder See

NÜRNBERG (pm/nf) - Das städtische Hochbauamt errichtet seit Februar 2018 im Wöhrder See, direkt an der neugestalteten Norikusbucht, die neue Energie- und Umweltstation. Das Gebäude wird bis Herbst 2019 fertiggestellt werden und einen weiteren wertvollen Baustein in der Bildungslandschaft der Stadt Nürnberg darstellen. Das Richtfest für den Neubau wurde am Freitag (28.09.2018) zusammen mit dem bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder, dem bayerischen Staatsminister für Umwelt und...

  • Nürnberg
  • 29.09.18
Die EXPERTEN
2 Bilder

Feiern mit Seeblick

Café & Restaurant Seehaus am Wöhrder See Der Wöhrder See idyllisch und trotzdem zentrumsnah, unweit der Nürnberger Innenstadt gelegen, ist das ideale Naherholungsgebiet für alle Nürnberger. Hier finden Spaziergänger, Radler und Wassersportler das perfekte Umfeld, um ihre Freizeit zu verbringen.Der Wöhrder See – und hier das Café & Restaurant Seehaus – bietet aber auch den idealen Rahmen, um zu feiern und sich nach allen Regeln der Kunst verwöhnen zu lassen. Egal ob Sie eine Familienfeier...

  • Nürnberg
  • 21.11.17
Lokales
Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder (CSU) pflanzt auf einer der Inseln im Wöhrder See in der Nähe des Nordufers die ersten Schilf-Setzlinge. Foto: © Sven Grundmann
6 Bilder

Neue Wasserwelt: Heimatminister Söder pflanzt Schilf auf Wöhrder-See-Inseln

NÜRNBERG (mask) – Für 20 Mio Euro wird der ehemalige Mief-Tümpel Wöhrder See Schritt für Schritt zur Wasser-Erlebniswelt mitten in der City. Jetzt pflanzte Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder (CSU) persönlich die ersten neuen Schilf-Pflanzen auf einer der Inseln im See! Hintergrund: Diese drei Inseln sind dem Nordufer vorgelagert. ,,Sie verschieben die Uferlinie um 25 Meter in den See, dadurch wird der Strömungsquerschnitt verringert und im Gegenzug die Fließgeschwindigkeit des Wassers...

  • Nürnberg
  • 13.07.17
Lokales

Warnung: Wöhrder See nicht zum Eislaufen freigegeben!

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Stadt Nürnberg warnt davor, die Eisfläche auf dem Wöhrder See zu betreten. Aufgrund der nicht kalkulierbaren Strömungsverhältnisse besteht dort grundsätzlich Einbruchgefahr. Das Eislaufen auf dem See ist deshalb verboten. Das Tauwetter der kommenden Tage vergrößert die Gefahr zusätzlich. Am Sonntag, 29. Januar 2017, hat die Polizei gegen 14 Uhr mehrere hundert Personen auf der Eisfläche gesehen. Die Beamten haben die Eisläufer daraufhin vergeblich mit...

  • Nürnberg
  • 30.01.17
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Freizeit & Sport
Die beiden schnellsten Läufer Niklas Bühner und Anja Beranek freuten sich gemeinsam mit dem 2.  und 3. Platzierten über den erfolgreichen Silvesterlauf.
2 Bilder

Sportlicher Jahresausklang für 1.400 Läufer

AOK unterstützt 14. Silvesterlauf Nürnberg des Team Klinikum Nürnberg e.V. Auch der 14. Nürnberger Silvesterlauf bot für Jung und Alt wieder die Möglichkeit und Chance, sein sportliches Engagement unter Beweis zu stellen oder sogar ganz neu zu entdecken. Insgesamt 1.400 Hobby- und Profisportler starteten trotz eisiger Temperaturen am Café Seehaus („Wastl“), um gemeinsam den Wöhrder See zu umrunden. Highlight der Veranstaltung war der 10-Kilometer-Hauptlauf: Hier haben 1.021 Sportler die...

  • Nürnberg
  • 02.01.17
Anzeige
Lokales
Auch der Stadtpark Nürnberg gilt nun als von Vogelgrippe belastetes Gebiet.

Auch im Stadtpark Nürnberg: Zwei weitere Fälle von Vogelgrippe in Nürnberg

NÜRNBERG (pm/nf) - Das Friedrich-Löffler-Institut auf der Insel Riems hat bei zwei weiteren toten Enten aus Nürnberg einen Befund mit dem H5N8-Virus mitgeteilt. Eine Ente wurde am 17. November 2016 am Wöhrder See gefunden, die andere Ente am 19. November am Stadtparkweiher. Bereits am 21. November ist bei einer am 12. November am Wöhrder See gefundenen Ente der H5N8-Virus festgestellt worden. Damit gilt neben dem Wöhrder See nun auch der Stadtpark als belastetes Gebiet. Deshalb werden weitere...

  • Nürnberg
  • 29.11.16
Lokales
Für alle Geflügelhalter in Nürnberg gilt die Stallpflicht.

Vogelgrippe bei Ente vom Wöhrder See bestätigt

Es handelt sich zweifelsfrei um den Subtyp H5N8 Nürnberg - Das Friedrich-Löffler-Institut auf der Insel Riems hat bei der Reiherente, die am 12. November 2016 am Wöhrder See tot aufgefunden worden ist, nun auch den hochpathogenen Subtyp H5N8 nachgewiesen. Damit ist der Ausbruch der Geflügelpest in Nürnberg bestätigt. In der vergangenen Woche hatte das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) in Erlangen bereits den H5-Virus festgestellt. Nachdem das Ordnungsamt am...

  • Nürnberg
  • 21.11.16
Lokales
Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat eine Verordnung zur Ergänzung der Geflügelpest-Verordnung mit zusätzlichen Anforderungen an Geflügelhalter erlassen.

Vogelgrippe: Noch kein Ergebnis zu den beiden Tieren vom Wöhrder See

NÜRNBERG/UPDATE (pm/nf) - Zu den zwei toten Tieren vom Wöhrder See – eine Reiherente und ein Schwan – bei denen das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) in Erlangen den H5-Virus festgestellt hat, liegt dem Ordnungsamt der Stadt Nürnberg bis jetzt (18. November 2016, 15.30 Uhr) noch kein Ergebnis vom Friedrich-Löffler-Institut (FLI) vor, ob es sich um den hochpathogenen Erregertyp H5N8 handelt. Erst dann wäre ein Fall von Geflügelpest in Nürnberg festgestellt. Weiterer...

  • Nürnberg
  • 18.11.16
Lokales
Bei einem positiven Befund des FLI wäre die Geflügelpest in Nürnberg nachgewiesen. Das Ordnungsamt der Stadt Nürnberg wird dann eine Stallpflicht für Geflügelhaltungen innerhalb eines Umkreises von 1.000 Metern um den Uferverlauf des Wöhrder Sees anordnen.

Zwei Verdachtsfälle auf Geflügelpest in Nürnberg

Update zum Beitrag hier NÜRNBERG (pm/nf) - Bei einer toten Reiherente, die am 12. November 2016 in der Mitte des Damms im Wöhrder See aufgefunden worden ist, und einem toten Schwan, der am 14. November 2016 am Wehr des Wöhrder Sees aufgefunden worden ist, ist das H5-Virus festgestellt worden. Dies hat das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit heute mitgeteilt. Ob es sich dabei um den hochpathogenen Erregertyp H5N8 handelt, der in den vergangenen Tagen bereits an mehreren...

  • Nürnberg
  • 17.11.16
Lokales
Auf den Stufen (bei der Insel Schütt) am Wasser sitzen. Solche Pegnitzoasen sollen Beispiel werden.

,,Pegnitzoasen" sind wie Urlaub in der Stadt

SPD-Stadträtin Kayser erfreut über Fortschritt des Projekts „Stadt am Fluss“ NÜRNBERG (pm/nf) - Die SPD-Stadträtin Christine Kayser ist erfreut, dass die Vision und der Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürger, mehr Zugangsmöglichkeiten zum Wasser in der Stadt zu schaffen, langsam Gestalt annimmt. Seit inzwischen acht Jahren verfolgt die Altstadt-Stadträtin der SPD dieses Thema und forderte unter anderem ein Entwicklungskonzept „Stadt am Fluss“ für die Altstadt und zum Flussraum im Bereich...

  • Nürnberg
  • 03.06.16
Die EXPERTEN

Entspannung am Wöhrder See

Beliebte Natur-Oase mitten in der Stadt Nach der ausgiebigen Erforschung des Tiergartensund der anschließenden kulinarischen Stärkung in der „Schönen Aussicht“ bietet es sich förmlich an, einen wunderschönen Tag mit einem entspannten Spaziergang am nicht weit entfernten Wöhrder See zu beschließen. Bequeme Wege durch eine gepflegte, parkähnliche und doch naturbelassene Landschaft laden zum Flanieren ein, während man sich aber auch auf verschiedene Liegewiesen einfach ausruhen kann – auch...

  • Nürnberg
  • 10.10.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.