Wandern

Beiträge zum Thema Wandern

MarktplatzAnzeige
Der Mittelaltermarkt auf Burg Rabenstein.
  2 Bilder

Promenadenweg

Ereignisreiche Wanderung rund um Burg Rabenstein Die Fränkische Schweiz ist bekannt für ihre imposanten Burgen, für ihre schroffen Kalksteinfelsen und Höhlen. Auf dem rund sechs Kilometer langen „Promenadenweg“ findet man all diese reizvollen Aspekte auf engstem Raum. Startpunkt der Wanderung ist der Parkplatz von Burg Rabenstein. Von dort geht es an der Burgschänke und an der mittelalterlichen Burg vorbei nach rechts. Der mit der Markierung „Grüne Schachkönigin“ gekennzeichnete Weg führt...

  • Nürnberg
  • 15.08.18
MarktplatzAnzeige
  2 Bilder

Mit dem Rad zum Wildpark

Im Forchheim startet die „Walberla-Hundshaupten-Tour“ Der Wildpark Hundshaupten ist eine Attraktion für die ganze Familie. Wer möchte, kann den Parkbesuch mit einem familiengeeigneten Radtour verbinden, die ihren Start- und Endpunkt am Forchheimer Bahnhof hat.Dort startet die mit der Markierung FO 9 gekennzeichnete, etwa 34 Kilometer lange „Walberla-Hundshaupten-Tour“ in Richtung Kirchehrenbach mit seiner barocken Pfarrkirche St. Bartholomäus. Von hier aus besteht die Möglichkeit, das...

  • Nürnberg
  • 14.08.18
MarktplatzAnzeige
  2 Bilder

Eine Muße für große Künstler

Der Markt Heroldsberg inspirierte bereits Albrecht Dürer Der Markt Heroldsberg liegt im östlichsten Bereich des Landkreises Erlangen-Höchstadt und zählt rund 8.500 Einwohner. Die Gemeinde, deren Ursprünge auf das 11. Jahrhundert zurückgehen, ist nicht nur durch ihre vier historischen Schlösser bekannt, sondern auch durch ihre bewegte Kulturgeschichte. Wie kaum eine andere Gemeinde ihrer Art hat Heroldsberg in der Vergangenheit immer wieder Künstler dazu inspiriert, das Ortsbild oder...

  • Nürnberg
  • 14.08.18
MarktplatzAnzeige

Fränkischer Albverein e.V.

Weil Wandern in der Gruppe mehr Spaß macht Wandern entspannt, befreit den Geist und vermittelt neue Einsichten und Einstellungen. Vor allem in der Gruppe – in einer Wandergruppe des Fränkischen Albvereins (FAV) – bietet das Wandern neben der Möglichkeit, Neues in der alten Heimat zu erleben, auch die Chance, neue Menschen kennen zu lernen und mit ihnen ein angenehme Zeit zu verbringen. Der FAV (Bund) ist ein eingetragener, als gemeinnützig anerkannter Verein, der 1914 in Nürnberg...

  • Nürnberg
  • 14.08.18
Anzeige
Anzeige
Anzeige
MarktplatzAnzeige
  3 Bilder

Berching

Mittelalterliche Stadtromantik im Naturpark Altmühltal Malerisch in das Sulztal eingebettet, gilt der staatlich anerkannte Erholungsort als Oberpfälzer „Kleinod des Mittelalters“. Die herrliche Altstadt verzaubert mit ihrem vollständig erhaltenen Mauerring aus dem 15. Jahrhundert, den 13 wehrhaften Türmen und den vier Stadttoren. Mit dem gemütlichen Stadtbach, den weiten Plätzen und engen Gassen lädt Berching zu einem beschaulichen Bummel durch vergangene Zeiten ein. Kaum eine andere Stadt...

  • Nürnberg
  • 14.08.18
Anzeige
MarktplatzAnzeige
  3 Bilder

Auf direktem Weg in die Urzeit

Der Fossilienpfad rund um Eichstätt  Einzigartige, 140 bis 150 Millionen Jahre alte Fossilien haben den Naturpark Altmühltal weltberühmt gemacht. Auf die Spuren des Steins und der urzeitlichen Welt führt der Fossilienpfad in Eichstätt. Der Wanderweg ist ausgeschildert mit dem Logo „Archaeopteryx”. Auf knapp neun Kilometern führt der Fossilienpfad rund um die Bischofsstadt Eichstätt im Herzen des Naturpark Altmühltal. An insgesamt sechs Stationen informieren Tafeln über die...

  • Nürnberg
  • 10.08.18
MarktplatzAnzeige
  3 Bilder

Das „schwäbische Rom“

Die Große Kreisstadt Dillingen an der Donau Die Große Kreisstadt Dillingen a.d.Donau, liebevoll auch „schwäbisches Rom“ genannt, liegt mit ihren rund 19.000 Einwohnern malerisch am Nordufer der Donau. Wer in die Vergangenheit Dillingens eintauchen möchte, für den ist eine Stadtführung die ideale Möglichkeit, mehr über die Geschichte der Stadt, über das Dillinger Schloss, die Basilika St. Peter, die wunderschöne Altstadt, aber natürlich auch über den berühmten Goldenen Saal in der...

  • Nürnberg
  • 10.08.18
MarktplatzAnzeige
  2 Bilder

Geopark Ries kulinarisch

Schmecken, wo man is(s)t Der geologische Untergrund, die Böden und das Klima machen das Ries zu einer Kornkammer Bayerns. Eine Kooperation aus Gastronomen, Produzenten und dem Geopark will den regionaltypischen Genuss bewahren und steht für eine Rückbesinnung der Region auf die ureigene Küche und Produkte. Seit 2008 vermarktet die Regionalinitiative unter dem Label „Geopark Ries kulinarisch“ einschlagende Geschmackserlebnisse aus dem Krater.Abseits gewohnter Geschmackserlebnisse lädt der...

  • Nürnberg
  • 10.08.18
MarktplatzAnzeige
  2 Bilder

Geopark Ries

Europas riesiger Meteoritenkrater Vom einschlagenden Ereignis zum einschlagenden Erlebnis: Entdecken Sie im Nationalen Geopark Ries den am besten erhaltenen Meteoritenkrater Mitteleuropas. Vor rund 14,5 Mio. Jahren durch einen Asteroideneinschlag entstanden, ist das flache, weitgehend unbewaldete Kraterbecken mit seinen 25 km Durchmesser und der bis zu 150 m hohe Kraterrand heute noch gut in der Landschaft sichtbar.Der Nationale Geopark Ries bietet die einzigartige Möglichkeit, ein...

  • Nürnberg
  • 10.08.18
MarktplatzAnzeige
  3 Bilder

Wörnitz-Flussfreibad

Badespaß für Groß & Klein Auf einer Insel in der Wörnitz liegt das Oettinger Wörnitz-Flussfreibad. Mit seinen weitläufigen Anlagen bietet es viele Möglichkeiten für Spiel und Spaß aber auch für Erholung und Ruhe. An heißen Sommertagen treffen sich Schwimmer, Planscher, Wasserratten, Sonnenanbeter und Erholungssuchende im Wörnitz-Flussfreibad, um sich im kühlen Nass in einem der letzten Flussfreibäder Bayerns zu erfrischen und bei Baggersee-Flair zu entspannen. Das Freibad bietet weite...

  • Nürnberg
  • 10.08.18
MarktplatzAnzeige
  2 Bilder

Residenzstadt Oettingen i. Bay.

natürlich – fürstlich – einzigartig Idyllisch liegt die Residenzstadt Oettingen i. Bay. am Nordrand des Geoparks Ries und ist durch das Oettinger Bier deutschlandweit bekannt. Das besondere Stadtbild Oettingens wurde durch zwei Grafen geprägt. Bis heute stehen sich am Oettinger Marktplatz auf einzigartige Art und Weise Barock- und Fachwerkfassaden gegenüber, was auf die konfessionelle Teilung der Stadt zurückzuführen ist. Der evangelische Graf barockisierte die Häuserfassaden gemäß der...

  • Nürnberg
  • 10.08.18
MarktplatzAnzeige
  2 Bilder

Heißer Tipp für Schatzsucher

Die Gartenschau der Heimatschätze in Wassertrüdingen 2019 wird für das mittelfränkische Wassertrüdingen ein ganz besonderes Jahr: Unter dem Motto „Vom Glück einen Schatz zu finden“ begrüßt Sie das Städtchen vom 24. Mai bis 8. September 2019 zur Bayerischen Gartenschau. Zwei große Landschaftsparks – der Wörnitzpark und der Klingenweiherpark – sowie die malerische Altstadt laden zum Flanieren und Erholen ein. Erleben Sie Gastfreundlichkeit, Regionalität und Tradition und gönnen Sie sich eine...

  • Nürnberg
  • 10.08.18
MarktplatzAnzeige

1. deutscher Spaßwanderweg

Training für die Bein- und Lachmuskeln Im Gemeindegebiet von Thalmässing gibt es mehr als 170 km markierte Wanderwege, darunter drei Wanderwege mit dem Wandersiegel des Deutschen Wanderinstituts. Die Wanderer können also – je nach Tagesform – selbst entscheiden, ob sie 8 („Jurakante“), 12 („Vorgeschichtsweg“) oder 18 Kilometer („Thalachtal-Panoramaweg“) unterwegs sein wollen. Eine besondere Attraktion – vor allem für Familien mit Kindern – ist der „1. deutsche Spaßwanderweg“. Spaß ist bei...

  • Nürnberg
  • 10.08.18
MarktplatzAnzeige
  2 Bilder

Rund um Thalmässing

Nach dem Premiumwandern im Freibad entspannen Reiche Vergangenheit und lebendiges Heute. Der Markt Thalmässing, am Rande des Fränkischen Seenlands und im Norden des Naturparks Altmühltal gelegen, lockt mit Geschichte, Kultur, Erholung und Natur. Wanderern zum Beispiel bietet die Juragegend um Thalmässing rund 200 Kilometer Wanderwege mit wunderbarem Ausblick. Inzwischen sind bereits drei der Wanderwege mit dem Wandersiegel des Deutschen Wanderinstituts ausgezeichnet. So kann der Wanderer –...

  • Nürnberg
  • 10.08.18
MarktplatzAnzeige
  4 Bilder

Stadt Hilpoltstein

Sportlich und aktiv in der Burgstadt am Rothsee Rechtzeitig zum Auftakt in die neue Freiluftsaison wurde mitten auf den Marktplatz in Hilpoltstein eine neue Ladestation für E-bikes errichtet. Hier können Freizeit- und Tourenradler ihre Räder aufladen, während sie die Zeit zu einem Mittagessen oder einer Kaffeepause in der historischen Altstadt nutzen.Viele abwechslungsreiche Radtouren – mit oder ohne E-Bike – laden zu einem Ausflug ins fränkische Seenland, und besonders an den nahegelegenen...

  • Nürnberg
  • 10.08.18
MarktplatzAnzeige
  2 Bilder

HopfenBierGut

Spalt, einer der 100 Genussorte Bayerns Die mittelfränkische Stadt Spalt wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) in die Liste der „100 besten Genuss-orte Bayerns“ aufgenommen. In diesem Wettbewerb wurden Orte, Gemeinden oder Städte ausgewählt, die eine oder mehrere kulinarisch hochwertige Spezialitäten zu bieten haben. Im Fall von Spalt trifft dies zweifellos für den Hopfen und das...

  • Nürnberg
  • 10.08.18
MarktplatzAnzeige
  2 Bilder

Das Fränkische Seenland

Sieben Seen, unzählige Erlebnisse Badespaß und Erholung, Sportbegeisterung und Naturerlebnisse, echt fränkische Traditionen – das kontrastreiche Fränkische Seenland bringt all das zusammen.Sieben zugängliche Seen warten im Fränkischen Seenland auf Badenixen und Wassersportbegeisterte: Altmühlsee, Kleiner und Großer Brombachsee, Igelsbachsee, Rothsee, Hahnenkamm- und Dennenloher See präsentieren sich als zugängliche Wasserflächen, die zum Baden, Boot fahren, Surfen und Segeln einladen. Auch...

  • Nürnberg
  • 10.08.18
MarktplatzAnzeige

Eine Zeitreise ins Mittelalter

Haus fränkischer Geschichte auf Burg Abenberg Im 11. und 12. Jahrhundert war die mächtige Burg Abenberg Sitz der gleichnamigen Grafen. Nach dem Aussterben der Abenberger um 1200 ging die Burg an die Hohenzollern, ihres Zeichens Burggrafen von Nürnberg, über. Diese begannen um 1230 mit dem Neubau der heutigen Burg. Die Hohenzollern residierten allerdings nur selten auf der Burg und so verkaufte Konrad der Jüngere die Burg Abenberg bereits im Jahr 1296 an den Eichstätter Bischof. 1806 fiel...

  • Nürnberg
  • 10.08.18
MarktplatzAnzeige
  2 Bilder

Markt Königstein

Wanderungen und Badevergnügen im Oberpfälzer Jura Der Markt Königstein, im Oberpfälzer Landkreis Amberg-Sulzbach gelegen, wurde bereits im 12. Jahrhundert als „Chungestein“ (Königsburg) erwähnt und war damals Sitz der Reichsministerialien von Königstein. Ein Jahrhundert später wurde Königstein zum Markt erhoben und stand bis 1623 unter der Herrschaft der Herren von Breitenstein, deren Turnierschild noch heute das Marktwappen ziert. Neben bemerkenswerten Baudenkmälern wie der aus dem 12....

  • Nürnberg
  • 10.08.18
MarktplatzAnzeige
  3 Bilder

Der Grotten-Radweg

Von Neukirchen nach Neuhaus an der Pegnitz Der Grotten-Radweg (Markierung: Gr) von Neukirchen nach Neuhaus a.d. Pegn. führt auf knapp 20 Kilometern durch die Hügellandschaften des Bayerischen Jura. Die Highlights der mittelschweren Strecke markieren gleichzeitig den Start und Zielpunkt der Tour: die Osterhöhle in Neukirchen und die Maximiliansgrotte bei Neuhaus a. d. Pegnitz, die mit dem größten Tropfstein Deutschlands jeden Besucher in ihren Bann zieht.Weitere Attraktionen sind – gleich...

  • Nürnberg
  • 10.08.18
MarktplatzAnzeige
  2 Bilder

Urlaub auf dem Bauernhof

Ideal für Familienmenschen und Naturliebhaber Urlaub mit Kindern ist etwas ganz besonderes. Mit ihrem Tatendrang und ihrer Lebenslust sorgen die „Kids“ dafür, dass es den Eltern nicht langweilig wird. Andererseits stellen die lieben Kleinen aber auch besondere Ansprüche an einen Urlaub. Ansprüche, die sich in dem einen oder anderen Punkt von den Vorstellungen unterscheiden, die Erwachsene von einem Urlaub haben. Wer auf der Suche nach einem Urlaubsquartier ist, das allen gerecht wird, den...

  • Nürnberg
  • 10.08.18
MarktplatzAnzeige
  2 Bilder

Durch das Schottental

Wandern von Hartmannshof nach Pommelbrunn Unsere knapp 17 Kilometer lange Tageswanderung startet am Bahnhof von Hartmannshof. Von dort aus gelangen wir über die Bahnhofstraße zur Amberger Straße. Dort wenden wir uns nach links, um dann gleich wieder rechts in den Haunritzer Weg einzubiegen. Am Ende des Rechtsbogens fädelt der mit einem blauen Kreis gekennzeichnete Weg ein, der uns nach Guntersrieth führt. Hier halten wir uns links und folgen nun dem gelben waagrechten Strich als...

  • Nürnberg
  • 10.08.18
MarktplatzAnzeige
  2 Bilder

Das Schwarzachtal entdecken

Gemütliche Wanderung zwischen Burgthann und Altdorf Ausgangspunkt unserer entspannten, gut zehn Kilometer langen Wanderung, die meist an den Ufern der Schwarzach entlangführt, ist der Parkplatz am Kinderspielplatz in Burgthann. Direkt gegenüber führt uns der Weg in die Gibitzenhofstraße, der wir vorbei an der Förres-Mühle bis zum Waldrand und dann hinunter zur Schwarzach folgen. Bis Prethalmühle folgen wir nun dem wildromantischen Flüsschen. Kurz bevor wir den Ort erreichen überqueren wir...

  • Nürnberg
  • 10.08.18
MarktplatzAnzeige
  2 Bilder

Der Fünf-Flüsse-Radweg

Unsere Etappe führt von Neumarkt/Opf. nach Nürnberg Der „Fünf-Flüsse-Radweg“ führt auf rund 300 Kilometern durch die landschaftlichen Schön-heiten des Bayerischen Jura. In seinem Verlauf verknüpft er die reizvollsten Abschnitte des Donau- und Altmühltal-Radweges, der Tour de Baroque, des Naab- und Vilstal-Radweges und gilt – sowohl bei sportlichen Radfahrern als auch bei gemütlichen Touren-Radlern – als Radwander-Klassiker. Von Neumarkt nach Nürnberg Natürlich kann man den Radweg...

  • Nürnberg
  • 09.08.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.