Wasserstoff

Beiträge zum Thema Wasserstoff

Lokales
Bayerns Ministerpräsident Söder (CSU) sitzt am Steuer des Etruck-Prototyps von MAN.

Wasserstoff für LKWs
MAN erhält Förderung für „Bayernflotte“

NÜRNBERG (pm/nf) - Der Bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger haben heute im MAN Werk Nürnberg dem Vorstandsvorsitzenden der MAN Truck & Bus SE, Alexander Vlaskamp, den Förderbescheid für die „Bayernflotte“ in Höhe von 8,2 Millionen Euro überreicht. Die „Bayernflotte“ ist ein Konsortialprojekt, in dessen Rahmen MAN mit bayerischen Infrastrukturbetreibern und Speditionspartnern den Einsatz von Wasserstoff im Straßengüterverkehr erprobt. Hierfür hat...

  • Nürnberg
  • 17.02.22
Panorama
Symbolfoto: Fabian Sommer/dpa

Wissenschaftler warnen
Grüner Wasserstoff bleibt noch etliche Jahre knapp

POTSDAM (dpa/mue) - Grüner Wasserstoff gilt als großer Hoffnungsträger der Energiewende im Kampf gegen den Klimawandel. Nach Einschätzung von Wissenschaftlern sollte Wasserstoff jedoch bis auf Weiteres Anwendungen vorbehalten bleiben, bei denen eine direkte Elektrifizierung mit grünem Strom nicht möglich sei – zum Beispiel in der Industrie, bei Fernflügen und im Schiffsverkehr. Grund für die Empfehlung ist die Erkenntnis, dass grüner Wasserstoff noch für viele Jahre nicht in ausreichenden...

  • Nürnberg
  • 16.11.21
Lokales
5 Bilder

,,g'scheid schlau" - Langes Wochenende der Wissenschaften
Über 200 Programmpunkte in drei Tagen

NÜRNBERG (pm/nf) - Wissenschaftlern über die Schulter schauen, spannenden Vorträgen lauschen und dabei immer ganz vorne in der ersten Reihe sitzen. Die Online-Veranstaltung g’scheid schlau! ist die kleine Schwester der Langen Nacht der Wissenschaften und bietet von Donnerstag, 21. Oktober, bis Sonntag, 24. Oktober 2021, mit über 200 Veranstaltungen und mehr als 90 Stunden Programm ein ganzes Wochenende lang die Möglichkeit, die Welt der Wissenschaften zu erkunden. Dabei sein lohnt sich, denn es...

  • Nürnberg
  • 24.09.21
Panorama
Ein mit Batterien betriebener Zug vom Typ «Talent 3» steht im Bahnhof der Stadt.

Premiere für Batteriezug
Regel-Einsatz ab Dezember geplant

CHEMNITZ (dpa) - Mit 60 bis 70 Kilometern pro Stunde steuert Bernd Neumann seinen Zug bei der Premierenfahrt im Erzgebirge. Am Vormittag ist er in Chemnitz gestartet, in Flöha hat der Zug den Stromabnehmer eingezogen und bezieht die Energie seither aus den Batterien auf dem Dach. Etwa die Hälfte der Akkuladung wird für den etwa 17 Kilometer langen Abschnitt bergauf bis nach Zschopau gebraucht. Batteriezüge wie dieser sollen künftig klimaschädliche Dieselmotoren auf Strecken ohne Oberleitung...

  • Nürnberg
  • 07.09.21
Auto & Motor
Genesis GV80.
Foto: Autoren-Union Mobilität/GCOTY/Stefan Anker

Ab 2030 keine klassischen Antriebe mehr
Genesis setzt auch auf Wasserstoff

(aum/mue) - Mit einer Videobotschaft präzisiert die Hyundai-Nobelmarke Genesis die zukünftige Antriebsstrategie: Ab 2025 werden alle neuen Modelle „Null-Emissions-Fahrzeuge“ sein, ab 2030 soll es keine Fahrzeuge mit klassischem Antrieb mehr geben. Dabei setzen die Koreaner allerdings nicht nur auf den batterieelektrischen Antrieb, sondern auch auf Wasserstoff – „beispielsweise neue Brennstoffzellensysteme mit höherer Leistung“, so der Hersteller. Wasserstoff-Fahrzeuge können im Gegensatz zu...

  • Nürnberg
  • 02.09.21
Panorama
Innovativ in die Zukunft: CEO Dr. Daniel Teichmann im Anlagenbereich.
Foto: © Hydrogenious LOHC Technologies

Innovativ in die Zukunft
Erlanger Unternehmen greift nach Deutschem Gründerpreis 2021!

ERLANGEN (pm/mue) - Hydrogenious LOHC Technologies gehört zu den drei Finalisten beim Deutschen Gründerpreis 2021 in der Kategorie „Aufsteiger“. Dies teilte das Unternehmen auf seiner Homepage ( www.hydrogenious.net ) mit. Wie es weiter heißt, haben die Erlanger eine revolutionäre Wasserstoffspeicher- und -transporttechnologie mit dem Potenzial entwickelt, dem Wasserstoff zum Durchbruch als Energievektor des 21. Jahrhunderts zu verhelfen. Durch Innovationsgeist und wirtschaftliche Erfolge habe...

  • Nürnberg
  • 11.06.21
Lokales
Neue Methode für die Speicherung erneuerbarer Energie.
2 Bilder

TH Nürnberg forscht
Neue Methode für die Speicherung erneuerbarer Energien

NÜRNBERG (pm/nf) - Eine schnelle Umstellung auf erneuerbare Energien ist mit Blick auf den Klimawandel dringend notwendig, wofür auch die chemische Energiespeicherung benötigt wird. Prof. Dr. Maik Eichelbaum von der Fakultät Angewandte Chemie der TH Nürnberg forscht an einer elektrochemischen Methode zur Analytik der Photoaktivität von Halbleitern. Das Projekt wird von der STAEDTLER Stiftung gefördert. Die Erde erwärmt sich. Um die Erderwärmung auf unter 1,5 Grad bis zum Ende des Jahrhunderts...

  • Nürnberg
  • 31.03.21
Panorama
Platz für Innovationskünstler am Fraunhofer IISB in Erlangen (v.l.): Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst, Wirtschaftsvorsitzender der Metropolregion Nürnberg, Johannes Geiling, Innovationskünstler und Wasserstoffexperte am Fraunhofer IISB, Prof. Dr. Martin März, kommissarischer Leiter des Fraunhofer IISB.

Wasserstofftechnologie
Innovationskünstler in seinem Element

NÜRNBERG - Sicher, sauber und fast unbegrenzt verfügbar – Wasserstofftechnologie wird einen wichtigen Beitrag für die Energieversorgung der Zukunft leisten. Innovationskünstler Johannes Geiling vom Fraunhofer IISB in Erlangen wirkt mit seiner Forschung zu wasserstoffbasierten Energiesystemen maßgeblich an der Energiewende in der Metropolregion Nürnberg mit. „Sogar vom Homeoffice aus habe ich die Messdatenaufzeichnung unseres ‚Wasserstoff-Containers‘ regelmäßig gecheckt“, erzählt er. Die...

  • Nürnberg
  • 23.10.20
Panorama
Die Aufschrift «H2» steht auf einem Zapfhahn einer Produktionsanlage für Wasserstoff.

Förderprogramm
Bayern zahlt 50 Millionen für 100 Wasserstoff-Tankstellen

NÜRNBERG (dpa/lby) - Mit rund 50 Millionen Euro Fördergeldern will die Staatsregierung bis zum Jahr 2023 100 Wasserstoff-Tankstellen im ganzen Land aus dem Boden stampfen. «Beim Thema Wasserstoff ist jetzt genug geredet, jetzt wird umgesetzt. Das Tankstellen-Förderprogramm ist ein weiterer Baustein in unserer Strategie, Wasserstoff als wichtigen Energieträger für die Mobilitäts- und Energiewende zu entwickeln», sagte Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) kürzlich in Nürnberg. Mit...

  • Nürnberg
  • 02.10.20
Panorama
Die Auto-Männer und Macher in Franken: Uwe Feser (Mitte, Gesellschafter Feser-Graf Gruppe) mit Markus Kugler (links, Geschäftsführer Feser-Graf Gruppe) und Jochen Scharf (Jochen Scharf Gruppe & Feser-Scharf).
2 Bilder

Im MarktSpiegel spricht Geschäftsführer Markus Kugler über die Geschichte, große Erfolge und die Zukunft
20 Jahre! Feser-Graf Gruppe feiert Jubiläum

REGION (mask) - Die Feser-Graf Gruppe feiert 2020 das 20-jährige Bestehen. Aus diesem Anlass spricht Geschäftsführer Markus Kugler mit MarktSpiegel-Chefredakteur Peter Maskow über die Geschichte, große Erfolge und die Zukunft MarktSpiegel: Herr Kugler, die Feser-Graf Gruppe feiert dieses Jahr 20 Jahre Bestehen. Sie gehört zu den Top-3-Automobilhandelsketten Deutschlands. Worauf gehen die Anfänge dieser außergewöhnlichen Erfolgsgeschichte zurück? Markus Kugler: „Mit der Fusion der drei größten...

  • Schwabach
  • 22.01.20
Lokales
Bei der Eröffnung der Wasserstoff-Tankstelle in Fürth (von links): Lorenz Jung, H2 Mobility Deutschland; Harald Riedel, Stadtratsfraktionsvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen Fürth; OB Thomas Jung; Dr. Daniel Teichmann, Hydrogenious Technologies Erlangen; Alexandra Buhl, Autohaus Buhl.�

E-Mobilität ohne aufwändige Batterieherstellung
Erste Wasserstoff-Tankstelle in Fürth eröffnet

FÜRTH (pm/ak) - Die H2 Mobility Deutschland und ihre Gesellschafter Shell und Air Liquide haben gemeinsam die erste Wasserstoff (H2)-Tankstelle in Fürth eröffnet. Wasserstoff dient der Betankung von Elektro-Fahrzeugen mit Brennstoffzelle. Ihre Vorteile: kein Lärm, keine Schadstoffe, aber gleiche Nutzung, Geschwindigkeit und Reichweite wie bei Pkw mit Otto- oder Dieselmotor. Wasserstoff-Fahrzeuge haben Reichweiten von 500 bis 800 Kilometer und tanken in nur drei Minuten.Das...

  • Fürth
  • 03.05.19
MarktplatzAnzeige
Das gesamte Autohaus-Team mit Geschäftsführerin Alexandra Buhl (vorne rechts) und Seniorchef Horst Buhl (vorne links) hob das Glas auf das neue Jahr und das neue besondere Modell Toyota Mirai.

Der Toyota Mirai ist im Autohaus Buhl angekommen

Das erste in Serie gefertigte Wasserstoff-Auto Schwabach - Fürst Albert II. von Monaco ist ihn gefahren, Rallye-Pilotin Isolde Holderied hat mit ihm einen neuen Rundenrekord am Sachsenring aufgestellt und jetzt gibt es ihn im Autohaus Buhl in Schwabach (Am Falbenholzweg 34) . Die Rede ist von der ersten in Großserie produzierten Brennstoffzellenlimousine, dem Toyota Mirai. Beim Toyota Mirai (= Zukunft) ist der Name Programm. Das innovative Fahrzeug benötigt für den Vortrieb ausschließlich...

  • Nürnberg
  • 02.01.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.