Alles zum Thema Wohnungsbau

Beiträge zum Thema Wohnungsbau

Lokales
Die Statistiker bescheinigen Fürth gute Werte und auch die Bürgerinnen und Bürger fühlen sich in Ihrer Heimatstadt wohl.�

Prima Bilanz und gute Aussichten für die Zukunft
Fürth macht sich gut

FÜRTH (pm/ak) - Die Entwicklung, die die Kleeblattstadt im vergangenen Jahr gemacht hat, kann sich sehen lassen. Das Statistikamt Nürnberg-Fürth hat die wichtigsten Zahlen ausgewertet und in vielen Bereichen verdient sich Fürth Bestnoten. Arbeitslosenquote Lag die Arbeitslosenquote in 2016 noch bei 5,5% verbesserte sie sich in 2017 auf 4,9% und in 2018 schließlich auf 4,6% und damit auf den geringsten Wert seit über 30 Jahren. Insgesamt halbierte sich die Arbeitslosigkeit damit im...

  • Fürth
  • 19.03.19
Panorama
v.l.n.r.: Matthias Fischbach MdL, Bezirksratsmitglied Markus Lüling, Britta Dassler MdB, Kristine Lütke, Katja Hessel MdB, Bezirksvorsitzender Axel Rötschke

Bezirksparteitag der Freien Demokraten in Roth

Positionen zu bezahlbarem Wohnraum und Schutz von Fischökologie Roth – am vergangenen Wochenende wählten die mittelfränkischen Freien Demokraten mit Kristine Lütke eine neue Vertretung im Landesvorstand der FDP Bayern. Die 36-jährige Pflegeunternehmerin aus Nürnberg war im vergangenen Jahr die Bundesvorsitzende der Wirtschaftsjunioren Deutschland und wurde in diesem Kontext als eines von 40 Talenten in Wirtschaft und Politik unter 40 Jahren in Deutschland ausgezeichnet. Bezahlbaren...

  • Mittelfranken
  • 11.02.19
Panorama

„Die Franken“ setzen sich für die Sanierung leerstehender und veralteter Wohngebäude ein

Nürnberg - Die Partei für Franken mahnt angesichts der aktuellen Debatten um fehlenden Wohnraum eine Vorgehensweise mit Augenmaß an. Die Franken wollen verstärkt Sanierungen leerstehender und veralteter Wohngebäude fördern. Während einerseits der immer noch steigende Flächenverbrauch zu Recht kritisiert werde, sei es zu kurzfristig gedacht, in großem Maße in der Fläche neue Baugebiete auszuweisen, um den Bedarf an Wohnraum zu decken. Vor allem in Altorten und Ortszentren im ländlichen Raum...

  • Mittelfranken
  • 02.10.18
Lokales
Symbolfoto: © Anton Sokolov / Fotolia.com

Neues Stadtviertel oder nicht? Erlanger Bürger stimmen wieder ab!

ERLANGEN (pm/mue) - Die Bürgerinnen und Bürger Erlangens entscheiden am 14. Oktober (dem Tag der Landtagswahl) darüber, ob die Stadtverwaltung neue Siedlungsmöglichkeiten im Stadtwesten weiter prüfen soll. Der Stadtrat hat dafür folgende Fragestellung beschlossen: „Sind Sie dafür, dass die vorbereitende Untersuchung für ein neues Stadtviertel im Stadtwesten zwischen Büchenbach und Steudach (Erlangen West III) weitergeführt wird?“ Wenn die Mehrheit der Abstimmenden mit „Ja“ stimmt, kann die...

  • Erlangen
  • 31.07.18
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales
Ausgestattet mit Infomaterial (v.l.) Knut Engelbrecht, Christine Biemann-Hubert, Sabine Albuscheit, Istvan Kicsi.

Wie finde ich in Schwabach eine bezahlbare Wohnung?

SCHWABACH (pm/vs) - Der Arbeitskreis Wohnen hat es sich zur Aufgabe gemacht, Bürgerinnen und Bürgern zu helfen, trotz der angespannten Lage, einen bezahlbaren Wohnraum zu finden. Zur Premiere einer Informationsveranstaltung im Evangelischen Haus waren rund 30 Personen gekommen. Dass Wohnraum in der Goldschlägerstadt knapp ist, zeigen die Zahlen. Alleine bei der städtischen Wohnbaugesellschaft Gewo Bau kommen nach Auskunft des Schwabacher Sozialreferenten Knut Engelbrecht aktuell auf rund 1.200...

  • Schwabach
  • 05.07.18
Anzeige
Lokales
Auch in Erlangen müssen deutlich mehr Wohnungen gebaut werden – so eine zentrale Forderung vom Verbändebündnis Wohnen. Symbolfoto: © Gerd / Fotolia.com

Jahresbilanz: 993 Wohnungen in Erlangen gebaut

ERLANGEN (pm/mue) - Vom Single-Apartment bis zum Bungalow: In Erlangen sind im vergangenen Jahr 993 Neubauwohnungen entstanden – 124 davon in Ein- und Zweifamilienhäusern. Darauf hat das Verbändebündnis Wohnen hingewiesen, in dem sich Baugewerkschaft IG BAU und Bauwirtschaft zusammengeschlossen haben. Das Bündnis beruft sich bei den Zahlen auf die aktuelle Bau-Bilanz der fertiggestellten Wohngebäude vom Statistischen Bundesamt. Insgesamt, so wird mitgeteilt, haben die Bauherren in Erlangen...

  • Erlangen
  • 28.06.18
Lokales

Mehr Geld für Wohnungen

Wohnungsbauförderung in Oberfranken steigt deutlich OBERFRANKEN (pm/rr) – Mit 20 Millionen Euro stehen der Regierung von Oberfranken heuer 7 Millionen Euro mehr an Fördermitteln im Bayerischen Wohnungsbauprogramm für Oberfranken zur Verfügung als im Vorjahr. Durch die inzwischen auch in Oberfranken stark gewachsene Nachfrage nach Wohnraumförderung werden diese Mittel voraussichtlich sogar noch erhöht werden. "Mit dem geförderten Wohnungsbau fördern wir neue bezahlbare und gleichzeitig...

  • Oberfranken
  • 22.05.18
Lokales

Bebauungsplan für Odenwaldallee

ERLANGEN (pm/mue) - Der Umwelt-, Verkehrs- und Planungsausschuss hat beschlossen, ein sogenanntes Deckblatt „Odenwaldallee“ zum Bebauungsplan Nr. 199 – Steigerwaldallee – der Stadt Erlangen aufzustellen. „Mit der Änderung des Bebauungsplans schaffen wir die baurechtlichen Voraussetzungen dafür, dass die GEWOBAU auf dem Parkplatz am südlichen Ende der Odenwaldallee ein Gebäude mit Wohnungen und sozialen Einrichtungen errichten kann“, so Bau- und Planungsreferent Josef Weber. Als...

  • Erlangen
  • 26.04.18
Lokales
„Jetzt bauen wir das Ding schnell auf“ - so Oberbürgermeister Matthias Thürauf (2. v. r.). Investor Bernd-Dieter Jesinghausen (r.) kam in Begleitung von Ehefrau Erika (4. v. r.) und Tochter Dr. Anja Ellrich (4. v. l.). Gemeinsam mit GEWOBAU-Geschäftsführer Harald Bergmann (5. v. r.) sowie Vertretern der Stadtspitze und den am Bau beteiligten Firmen wurde der symbolische Spatenstich gesetzt.

Stadt Schwabach kooperiert mit privatem Investor beim Wohnungsbau

SCHWABACH (pm/vs) - Weil viele Menschen gerne in Schwabach leben wollen, ist der Wohungsmarkt angspannt. Doch nach und nach wird Abhilfe geschaffen: Dieser Tage konnte der Spatenstich in der Konrad-Adenauer-Straße gefeiert werden. Hier entsteht ein Neubau mit 16 barrierefrei zugänglichen Wohnungen. Außerdem wird das Gebäude mit den Hausnummern 49 bis 49b modernisiert und aufgestockt. Durch diese Maßnahme entstehen weitere acht Wohnungen. Das Besondere an dem Projekt ist die Kooperation...

  • Schwabach
  • 16.06.17
Lokales
Irmgard Schwemmer inmitten der Männerriege der beteiligten Wohnungsgesellschaften. Foto: Ebersberger

Gemeinschaftsprojekt sichert den Wohnraum für Mieter

FÜRTH - (web) Das vor sieben Jahren gestartete Projekt „Nachhaltiges Wohnen“ erweist sich weiter als Erfolgsgeschichte. Deshalb führen die beteiligten Wohnungsunternehmen die Initiative mindestens für ein weiteres Jahr fort. Die Nachhaltigkeit von Wohnraum soll mit dem Projekt ebenso gesichert werden wie die Unterstützung von Mietern in Problemsituationen. Das Gut „Wohnen“ gewinnt immer mehr an Wert und muss so weiter sicher erhalten werden, sind sich alle Beteiligten einig. Ein...

  • Fürth
  • 30.05.17
Lokales

Kein Denkmalschutz für ERBA-Häuser

ERLANGEN (pm/mue) - Die in den 1920er und 1930er Jahren im südlichen Teil der ERBA-Siedlung errichteten Mehrfamilienhäuser besitzen auch nach Einschätzung des Landesdenkmalrats keine Einzeldenkmaleigenschaft und erfüllen nicht die Kriterien eines Ensembles. Wie es in einem Schreiben des Landesdenkmalrates vom 3. März an die Stadt heißt, habe man sich nach einem Ortstermin der entsprechenden Ansicht des Landesamts für Denkmalpflege angeschlossen. Die städtische Wohnbaugesellschaft GEWOBAU...

  • Erlangen
  • 13.03.17
Ratgeber

Neue Broschüre "Wohnraum fördern in Bayern"

Die bayerische Staatsregierung macht sich weiter dafür stark, dass mehr Wohnungen in Bayern gebaut werden. Deshalb hat sie den Wohnungspakt Bayern initiiert. Wohnraum soll für alle erschwinglich sein, auch für junge Familien, ältere Menschen und Studierende. Unter anderem gibt es vom Freistaat Zuschüsse (Neubau bis zu 300 €/m² Wohnfläche und Modernisierung bis zu 100 €/m² Wohnfläche) und zinsgünstige Baudarlehen für den Neubau und die Modernisierung sozialer Mietwohnungen in...

  • Nürnberg
  • 23.01.17
Lokales

Burgberg: Entwicklungsleitlinien beschlossen

ERLANGEN (pm/mue) - Der Burgberg soll auch in Zukunft ein ansprechendes Wohngebiet mit großem Grünanteil von parkähnlichem Charakter bleiben. Um dies zu erreichen, hat der Stadtrat ergänzend zur bestehenden Erhaltungssatzung, Bebauungsplänen und Rechtsvorgaben weitere Leitlinien beschlossen – die Vorgaben dazu wurden von allen Stadtratsfraktionen gemeinsam in mehreren Workshops erarbeitet. „In den letzten Jahren zeichnet sich auf dem Burgberg ein Wandel ab, der durch den starken Druck auf den...

  • Erlangen
  • 28.10.16
Lokales
Exemplarisch für den anhaltenden Bauboom in Fürth steht das Kavierlein, wo zahlreiche, meist höherpreisige Wohnungen gebaut wurden und noch werden. Foto: Ebersberger
2 Bilder

Fürth blüht weiter auf: Mit mehr Geld zu Bayerns Bauboom-Region

FÜRTH - (web) Fürth fährt weiter auf der Überholspur. Die Bevölkerung wächst stetig an, eine Untersuchung der LBS bescheinigt einen Bau-Boom und zuletzt hat auch das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in einer Studie eine überdurschnittliche Kaufkraft in der Kleeblattstadt festgestellt. Die Bautätigkeiten in Fürth reißen nicht ab. Davon künden überall die großen Baukräne, unzählige Bagger und Baufahrzeuge. Es scheint als werde jede freie Fläche gleich als Baugrund eingeordnet, den es zu...

  • Fürth
  • 19.08.16
Lokales
Das aktuelle Gutachten zeigt, dass bis 2020, also im Zeitraum von fünf Jahren, ein Neubaubedarf von 7.500 Wohnungen besteht.

Wohnungspolitisches Konzept ,,Wohnen im Jahr 2025"

NÜRNBERG (pm/nf) - Die aktuelle Wohnungsmarktsituation in Nürnberg ist geprägt von einer stetig wachsenden Bevölkerung, anziehenden Mieten und Kaufpreisen, Wohnbauflächenknappheit und einer zunehmenden Nutzungskonkurrenz zwischen Wohnen, Gewerbe und Freiflächen. Hinzu kommt ein zusätzlicher Wohnungsbedarf für die Unterbringung von anerkannten Asylbewerberinnen und -bewerbern, der sich im Detail noch nicht abschätzen lässt. Deshalb ist es notwendig, eine fundierte konzeptionelle Grundlage für...

  • Nürnberg
  • 17.10.15
Lokales

Wohnungsbau erreicht neuen Rekord

NÜRNBERG (pm/nf) - Das Bauen in Nürnberg stabilisiert sich nach Jahren des Wachstums auf hohem Niveau: Die Zahl der erteilten Baugenehmigungen blieb mit 2 212 im Vergleich zum Jahr 2012 mit 2 224 Genehmigungen fast unverändert. Im Gewerbebau zeigte sich eine gewisse Beruhigung, erkennbar an einer Gesamtsumme der genehmigten Baukosten 2013 von 662 Millionen Euro im Vergleich zu 948 Millionen Euro im Jahr 2013. Bei der tatsächlichen Bauleistung ist 2013 ein deutlicher Aufwärtstrend zu...

  • Nürnberg
  • 20.01.14