Anzeige

320 PS stark und in 4,7 Sekunden auf 100
Grünes Licht für den neuen Super-Leit-Golf!

VW Golf R.
Foto: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

(ampnet/mue) - Er ist der unangefochtene Anführer des Golf-Rudels: 2002 als allradgetriebener R32 für gereifte GTI-Fans gestartet, gilt der Golf R heute als Begründer einer eigenen VW Performance-Einheit. Der Neue wird mit 320 PS (235 KW) zum bislang stärksten Serien-Golf.

Mit dem zwei Liter großen Vierzylinder-Turbo beschleunigt die fünfte Auflage des zum Sportwagen mutierten Brot-und-Butter-Bestsellers in nur 4,7 Sekunden auf Tempo 100. An die 18-Zoll-Räder gelangt die Kraft via 7-Gang-DSG-Getriebe und einem neuen Allradantrieb, 4Motion mit R-Performance Torque Vectoring genannt. Neben dem variablen Wechsel zwischen Vorder- und Hinterachse verteilt hier ein neu entwickeltes Hinterachsgetriebe die Antriebskraft erstmals auch bis zu 100 Prozent zwischen dem linken und rechten Hinterrad, je nach Lenk- und Gierwinkel, Gaspedalstellung und Querbeschleunigung. So wird in Kurven der Radius verkleinert, mögliches Untersteuern vermieden und zusammen mit der serienmäßigen Progressivlenkung ein agileres Fahrverhalten erzeugt. Erstmals kommt dabei ein Fahrdynamikmanager zum Einsatz – das System vernetzt neben den elektronischen Differenzialsperren und optional geregelten Dämpfern (DCC) des um 20 Millimeter abgesenkten Fahrwerks erstmals auch den Allradantrieb und legt damit „eine Performance an den Tag, die wir so bislang nicht hinbekommen haben“, schwärmt Karsten Schepsdat, Leiter Fahrdynamik, Lenk- und Regelsysteme bei VW. So werden bei jedem Fahrmanöver die elektromechanischen Funktionen der einzelnen Regelsysteme koordiniert angesteuert. Eine Anpassung der radindividuellen Dämpfung (200 mal pro Sekunde) etwa sorgt für ein besonders agiles und präzises Handling, gezielte Bremseingriffe an der kurveninneren Fahrzeugseite reduzieren parallel dazu im Übergangs- und Grenzbereich das Untersteuern. Der Fahrdynamikmanager verringert via DCC aber auch die Wankneigung, spricht auf kleinste Lenkbewegungen schneller an, verbessert die Traktion und korrigiert gezielt unter- oder übersteuerndes Fahrverhalten. Allerdings wird der ungestüme Vorwärtsdrang grundsätzlich bei 250 km/h elektronisch abgeregelt. Doch ein optionales Hintertürchen hält VW mit dem „R-Performance“-Paket offen, bei dem die Höchstgeschwindigkeit auf 270 km/h angehoben wird.

Sportlich-edel auch im Innenraum

Zu den Besonderheiten des Interieurs zählen neben dem serienmäßigen Infotainmentsystem „Discover Media“ inklusive 10-Zoll-Screen, Navigation und Sprachbedienung im aufpreisfreien „Digital Cockpit Pro“ ein dreidimensional anmutendes Layout. Dabei wird als exklusives Feature am oberen Rand des Displays eine horizontale Drehzahlanzeige eingeblendet, die Schaltempfehlungen in Form eines Schaltblitzes liefert. Für die Sportsitze mit integrierten Kopfstützen und schwarz-blauen Innenflächen gibt es optional eine schwarze Nappaleder-Ausstattung mit Elementen in Carbon-Look und blauen Applikationen. Auch das Multifunktions-Ledersportlenkrad mit ergonomisch geformten und größeren DSG-Schaltwippen trägt eine blaue Lenkradspange auf 6 Uhr und blaue Ziernähte.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen