Jeden Tag ein Spielzeug
780 Adventskalender für bedürftige Kinder in Nürnberg

Samira Sarp, Auszubildende der Sparda-Bank Nürnberg, präsentiert die beiden Adventskalendermotive 2020.
  • Samira Sarp, Auszubildende der Sparda-Bank Nürnberg, präsentiert die beiden Adventskalendermotive 2020.
  • Foto: Sparda-Bank Nürnberg
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Sparda-Bank Nürnberg eG überrascht bedürftige Familien in Nürnberg mit einer besonderen Vorweihnachtsaktion – 780 Adventskalender werden im Auftrag der Genossenschaftsbank von der örtlichen Tafel an Kinder aus einkommensschwachen Verhältnissen verteiltNürnberg – Weihnachten soll auch in diesem Jahr ein Fest der Freude und der Besinnlichkeit sein – auch, wenn die Corona-Krise in vielen Bereichen Veränderungen mit sich bringt und Familienfeste im herkömmlichen Sinne undenkbar macht.

Als regional engagierte Genossenschaftsbank hat es sich die Sparda-Bank Nürnberg eG deshalb zur Aufgabe gemacht, bedürftige Kinder in Nürnberg auch in diesem Jahr mit 780 Adventskalendern zu überraschen. Hinter jedem der 24 Türchen verbirgt sich ein hochwertiges Spielzeug, das die Wartezeit auf den Heiligen Abend versüßen soll. Die finanziellen Mittel für die Spende stammen aus dem Gewinn-Spar-Verein der Sparda-Bank Nürnberg e. V. Verteilt werden die Kalender von den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der Nürnberger Tafel.„Gerade jetzt in dieser außergewöhnlichen Zeit möchten wir den einkommensschwachen Familien dabei helfen, den Kindern trotz widriger Umstände einen schönen Advent zu bescheren“, betont Stefan Schindler, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Nürnberg. „Die Wartezeit auf Weihnachten soll für alle Kinder ganz unabhängig von der finanziellen Situation der Eltern unbeschwerte Momente bereithalten. Deshalb engagieren wir uns hier sehr gern mit einer Spende aus unserem Gewinn-Spar-Verein.“

Tafel als wichtige Anlaufstelle für Bedürftige in der Region

Für einkommensschwache Familien in Nürnberg gilt die Tafel als zentrale Anlaufstelle, wenn es um Lebensmittel und tägliche Bedarfsartikel geht. Zahlreiche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer kümmern sich darum, überschüssige, qualitativ einwandfreie Produkte aus Gastronomie und Handel an die Bedürftigen weiterzugeben. Die Spende der Sparda-Bank Nürnberg kommt da an, wo sie dringend gebraucht wird, wie Edeltraud Rager, Leiterin der BRK Tafel Nürnberg, erklärt: „Es ist wunderbar, dass wir gerade jetzt in diesem durch Corona sehr außergewöhnlichem Jahr mithilfe der Sparda-Bank Nürnberg so vielen Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern können. Wenn sie dabei auch nur kurz die Sorgen und Probleme des Alltags vergessen können, haben wir unser Ziel erreicht.“

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.