Baubeginn im neuen Stadtteil Lichtenreuth
Spatenstich für erstes Gebäude der TU Nürnberg

Auf dem Areal (rote Fläche) an der Brunecker Straße soll der neue Uni Campus entstehen.
  • Auf dem Areal (rote Fläche) an der Brunecker Straße soll der neue Uni Campus entstehen.
  • Foto: Udo Dreier
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG (dpa/lby) - Auf dem künftigen Campus der neuen Technischen Universität in Nürnberg beginnt der Bau des ersten Gebäudes. Zu dem heutigen Spatenstich wird auch Ministerpräsident Markus Söder (CSU) kommen. Die 1,2 Milliarden Euro teure Universität entsteht auf einem 37 Hektar großen Areal im neuen Nürnberger Stadtteil Lichtenreuth.

Das Konzept sieht interdisziplinäre, überwiegend englischsprachige Studiengänge vor, die Ingenieur- und Technikwissenschaften mit Geistes-, Natur- und Sozialwissenschaften verbinden. Bis zu 6000 Studierende sollen dort künftig lernen. Der erste Masterstudiengang ist für das Wintersemester 2023/24 geplant. Erste Online-Angebote soll es bereits früher geben.

Die Technische Universität Nürnberg ist die erste Neugründung einer staatlichen Universität in Bayern seit 1978. Sie ist die zehnte Landesuniversität im Freistaat.

Das Prestigeobjekt ist allerdings in Wissenschaftskreisen umstritten. In Nürnberg gibt es mit der Technischen Hochschule bereits eine ähnliche Einrichtung. Auch die in Erlangen und Nürnberg angesiedelte Friedrich-Alexander-Universität befürchtet Überschneidungen.

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.