Anzeige

Das moderne Verwaltungs- und Kundencenter wird Ende 2020 eröffnet.
AOK in Mittelfranken feiert Richtfest für neue Zentrale

v.l.: Peter Oberst, Beiratsvorsitzender der AOK Direktion Mittelfranken, Jürgen Göppner, Beiratsvorsitzender der AOK Direktion Mittelfranken, Kristian Spencker, Projektleiter gmp Generalplanungsgesellschaft mbH, Norbert Kettlitz, AOK-Direktor in Mittelfranken, Peter Coenen, Geschäftsführer HOCHTIEF PPP Solutions GmbH und Hans-Jürgen Schütz, Zimmermann, feierten gemeinsam mit den Beteiligten das Richtfest für den Neubau der AOK am Frauentorgraben.
  • v.l.: Peter Oberst, Beiratsvorsitzender der AOK Direktion Mittelfranken, Jürgen Göppner, Beiratsvorsitzender der AOK Direktion Mittelfranken, Kristian Spencker, Projektleiter gmp Generalplanungsgesellschaft mbH, Norbert Kettlitz, AOK-Direktor in Mittelfranken, Peter Coenen, Geschäftsführer HOCHTIEF PPP Solutions GmbH und Hans-Jürgen Schütz, Zimmermann, feierten gemeinsam mit den Beteiligten das Richtfest für den Neubau der AOK am Frauentorgraben.
  • Foto: AOK
  • hochgeladen von Anna Schabesberger

Fünf neue Stockwerke prägen das Nürnberger Stadtbild: Der Rohbau des neuen AOK-Gebäudes am Frauentorgraben 49 ist so gut wie abgeschlossen. Mit dem Richtfest hat die AOK Bayern am 27. Mai 2019 diesen weiteren wichtigen Meilenstein gefeiert. „Als Vorsitzender des örtlichen AOK-Beirats erfüllt es mich mit Stolz, nach der intensiven Planungs- und Rohbauphase zu sehen, wie das neue Gebäude Gestalt annimmt. Ich freue mich, gemeinsam mit den Bauverantwortlichen und Gästen, diesen erfolgreichen Bauabschnitt zu feiern“, so Jürgen Göppner, Beiratsvorsitzender der AOK in Mittelfranken. Der Rohbau in zentraler Innenstadtlage wurde zeitlich wie geplant fertiggestellt. Künftig werden von hier aus rund 630.000 mittelfränkische Versicherte – davon allein 165.000 in der Stadt Nürnberg – betreut. Darüber hinaus bietet das Gebäude auf rund 13.000 m² Nutzfläche Platz für rund 600 Mitarbeiter und damit ein modernes Arbeitsumfeld für die Verwaltung der AOK Direktion Mittelfranken. „Als Marktführerin mit einem Marktanteil von über 40 Prozent und über 4,5 Millionen Versicherten steht die AOK Bayern wie keine andere Krankenkasse zur Regionalität und ortsnahen Versichertenbetreuung. Eine hochwertige Versorgung, Verlässlichkeit und die Nähe zu unseren Versicherten – das ist unser Selbstverständnis“, so Norbert Kettlitz, AOK-Direktor in Mittelfranken. „Mit dem Neubau am Frauentorgraben setzen wir ein sichtbares Zeichen für die Treue zum Standort Nürnberg."

Zukunftsaussichten

Die AOK ist schon immer ein fester Orientierungspunkt für die Menschen und Versicherten in Nürnberg. „Wir freuen uns, heute diesen wichtigen Meilenstein dieser Öffentlich-Privaten-Partnerschaft gemeinsam feiern zu können. Die sehr enge und konstruktive Zusammenarbeit der Partner, dies zeigt sich auch an diesem Projekt hier in Nürnberg, ist die Basis für eine erfolgreiche Realisierung von Großprojekten“, so Peter Coenen, Geschäftsführer Hochtief PPP Solutions GmbH. Seit Beginn der Abrissarbeiten des alten AOK-Gebäudes im November 2017 ist viel geschehen. Die Rohbauarbeiten, die im August letzten Jahres begonnen haben, wurden vor Kurzem fertig gestellt. Im Juni 2019 starten die Fassadenarbeiten. Der Innenausbau und die technische Ausstattung des Gebäudes beginnt im Juli 2019 – die Arbeiten an den Außenanlagen, die Begrünung und die Gestaltung der Passage zwischen der AOK und dem Nachbargebäude, Anfang 2020. Die Neueröffnung des AOK-Kundencenters ist für Ende 2020 geplant.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen