Martin Burkert bleibt SPD-Landesgruppen-Chef

Martin Burkert, Marianne Schieder, Bärbel Kofler und Karl-Heinz Brunner (v.r.). (Foto: Büro Martin Burkert, MdB)

Nürnbergs SPD-Vorsitzender Thorsten Brehm gratuliert

NÜRNBERG (pm/nf) - Der Nürnberger Abgeordnete Martin Burkert wurde erneut zum Vorsitzenden der bayerischen SPD-Landesgruppe im Deutschen Bundestag gewählt.

„Ich beglückwünsche Martin Burkert zur seiner Wiederwahl. Damit bleibt weiterhin ein Nürnberger in einem herausragenden Amt der SPD-Bundestagsfraktion“, freut sich Nürnbergs SPD-Chef Thorsten Brehm. „Zusammen mit seiner Bundestagskollegin Gabriela Heinrich hat Martin Burkert viel an Fördergeldern und Projekten in die Frankenmetropole holen können. Mit dieser Personalentscheidung ist sichergestellt, dass die Nürnberger Interessen in Berlin auch zukünftig an prominenter Stelle auf dem Schirm sind.“ Die bayerische SPD-Landesgruppe ist mit 18 Abgeordneten eine der größten und einflussreichsten der Sozialdemokraten im Deutschen Bundestag.

Damit bleibt der Nürnberger Bundestagsabgeordnete in dritter Wahlperiode und nach acht Jahren an der Spitze der bayerischen Sozialdemokratie im Bundestag: „Ich freue mich über die Bestätigung meiner Landesgruppe. Für uns heißt es nun, die Herausforderungen der möglichen neuen Großen Koalition zu meistern. Und wir werden als Landesgruppe eindeutige Signale nach Bayern in den Landtagswahlkampf senden und Natascha Kohnen Rückenwind aus Berlin geben“, so Burkert.

Unterstützt wird Martin Burkert von drei Vize-Vorsitzenden. Im Amt als Vizevorsitzende der Landesgruppe wurden bestätigt: die Bundestagsabgeordneten Marianne Schieder aus Schwandorf in der Oberpfalz und Bärbel Kofler aus Traunstein in Oberbayern. Neu gewählt in den Landesgruppen-Vorstand wurde Karl-Heinz Brunner aus Neu-Ulm in Schwaben. Die Landesgruppe Bayern ist die drittgrößte Landesgruppe in der SPD-Bundestagfraktion. Martin Burkert steht seit seinem Antritt als Vorsitzender für Teamplay innerhalb der Landesgruppe und für die Zusammenarbeit zwischen Bund, Land und Partei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.