Bundesverkehrsministerium

Beiträge zum Thema Bundesverkehrsministerium

Ratgeber
Am 28. April tritt der neue Bußgeldkatalog in Kraft.

Schutz für Radfahrer ++ Auto-Poser ++ Punkte ++ Parken ++ Rettungsgasse
Neuer Bußgeldkatalog: Wann es für Verkehrssünder richtig teuer wird

REGION (nf/pm) - Kernstück der Novelle der Straßenverkehrs-Ordnung, die am 28. April 2020 in Kraft tritt, sind neue Regeln, die vor allem die Sicherheit von Fahrradfahrern im Straßenverkehr erhöhen sollen. So muss etwa künftig beim Überholen von Fußgängern und Radfahrern zwingend ein Abstand von eineinhalb Metern, außerorts sogar von zwei Metern eingehalten werden. Außerdem dürfen Kraftfahrzeuge über 3,5 Tonnen zukünftig beim Rechtsabbiegen innerorts nur noch Schrittgeschwindigkeit fahren....

  • Nürnberg
  • 28.04.20
Auto & Motor
Foto: © Marco2811/stock.adobe.com

Verkehrsminister Scheuer will in die Offensive
Mehr Plätze für Brummi-Fahrer!

(ampnet/mue) - Mit insgesamt 100 Millionen Euro will Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer in diesem Jahr mehr Parkplätze und Rastmöglichkeiten für Lkw schaffen. So soll unter anderem ein Konzept für ein einheitliches Lkw-Parkleitsystem auf Bundesautobahnen zur besseren Orientierung geschaffen werden. Ergänzt werden soll dies durch ein Parksystem für Kolonnen und Kompaktparken. Lkw-Fahrer können dann ihre geplante Abfahrtszeit eingeben und für die kurze Aufenthaltsdauer engere Parkplätze...

  • Nürnberg
  • 22.01.20
Panorama
Foto: Auto-Medienportal.Net/Honda

TÜV ist gegen Regel-Lockerung
Leichter aufs Leichtkraftrad?

(ampnet/mue) - Das Bundesverkehrsministeriums plant, die Anforderung an die Führerscheinausbilung der Klasse A1 (Leichtkrafträder) zu senken. Autofahrern mit einem Pkw-Führerschein und einem Alter über 25 Jahre soll der Zugang zu Leichtkrafträdern erleichtert werden. Die kleinen Motorräder mit einem Hubraum bis 125 Kubikzentimeter und bis zu 15 PS können über 100 km/h schnell fahren. Neue Voraussetzungen sollen eine 90-minütige Theorieeinheit und sechs praktische Fahrstunden sein, die nicht...

  • Nürnberg
  • 26.06.19
Panorama
Kontrollbrücke zur Überwachung der Lkw-Maut. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

Lkw-Maut auch auf Bundestraßen

(ampnet/mue) - Bereits seit Anfang Juli gilt die Lkw-Maut zusätzlich auf allen Bundesstraßen – das Streckennetz wuchs damit um 37.000 auf 52.000 Kilometer. Laut dem Mautbetreiber Toll Collect wurde die größte Streckenanpassung seit Einführung der Lkw-Maut im Jahr 2015 erfolgreich umgesetzt. Man rechne damit, dass durch die Streckenanpassung rund 30.000 Unternehmen, die bisher vor allem Bundesstraßen nutzten, erstmals von der Mautpflicht betroffen sind. Der Bund geht von zwei bis zweieinhalb...

  • Nürnberg
  • 03.07.18
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Panorama

Mehr Geld aus LKW-Maut

(ampnet/mue) - Das Bundesverkehrsministerium hat ein neues Wegekostengutachten für die Jahre bis 2022 zur Berechnung der Lkw-Maut erstellen lassen. Es prognostiziert Einnahmen in Höhe von durchschnittlich 7,2 Milliarden Euro im Jahr – jährlich durchschnittlich 2,5 Milliarden Euro mehr als bislang. Die Erhöhung resultiert im Wesentlichen aus der Ausweitung der Maut auf alle Bundesstraßen ab Juli. Die Einnahmen sollen für Investitionen in die Straßeninfrastruktur zur Verfügung stehen. Geplant...

  • Nürnberg
  • 18.04.18
Anzeige
Lokales

Mut zum Lückenschluss ist gefordert

BAYREUTH - Konferenz in Bayreuth: Anliegerregionen fordern Absicherung der Elektrifizierung der Franken-Sachsen-Magistrale im neuen Bundesverkehrswegeplan Die Anliegerregionen der Franken-Sachsen-Magistrale appellieren mit allem Nachdruck an den Bund, die restliche Elektrifizierung der Schienenverbindung im Bereich von Nürnberg nach Hof und Schirnding im Bundesverkehrswegeplan 2015 zu sichern. Dies ist das Ergebnis einer Elektrifizierungskonferenz, die am heutigen Freitag, 30. Oktober, in...

  • Oberfranken
  • 03.11.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.