Fachkräftemangel

Beiträge zum Thema Fachkräftemangel

Panorama
Der Pflegebereich und der Gesundheitssektor insgesamt sind besonders vom Fachkräftemangel betroffen.
Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Umfrage am Arbeitsmarkt
Fachkräftemangel ist viel größer als erwartet

GÜTERSLOH (dpa/mue) - Der Fachkräftemangel ist einer Umfrage zufolge für viele Unternehmen in Deutschland zunehmend ein Problem. Zwei Drittel (66 Prozent) der befragten Entscheider aus unterschiedlich großen Unternehmen gaben dabei an, Fachkräfteengpässe zu haben; 29 Prozent sehen sich davon zurzeit nicht betroffen.
 So das Ergebnis einer Analyse im Auftrag der Bertelsmann Stiftung, für die das Forschungsunternehmen Civey von August bis Oktober rund 7.500 Entscheider befragt hatte. 
Im...

  • Nürnberg
  • 04.11.21
Panorama
Symbolfoto: Carsten Koall/dpa

Hohe Energiepreise II
Wirtschaftlicher Aufschwung ernsthaft in Gefahr

BERLIN (dpa/mue) - Lieferengpässe, hohe Energie- und Rohstoffpreise, Mangel an Fachkräften: Das macht vielen Unternehmen in Deutschland immer mehr zu schaffen.
 Zwar sei die wirtschaftliche Lage nach dem Einbruch in der Corona-Krise wieder besser, die allgemeinen Aussichten dagegen aber enttäuschend, teilte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), Martin Wansleben, mit. 
Firmen kommen demnach zunehmend in die Klemme zwischen garantierten Preisen für Kunden...

  • Nürnberg
  • 28.10.21
Panorama

Pflege-Verband warnt
Wir laufen in eine Versorgungskatastrophe!

MÜNCHEN (dpa/lby) - Der Status quo in der Pflege lässt sich in der Zukunft nicht halten - davon ist die Vereinigung der Pflegenden in Bayern überzeugt. «Wir laufen da sehenden Auges in eine Versorgungskatastrophe hinein», sagte Pflege-Experte Bernhard Krautz mit Blick auf eine am Mittwoch in München vorgelegte Studie seiner Organisation. «Die Versorgungsstrukturen und -kapazitäten, so wie wir sie jetzt im Moment kennen, sind keinesfalls aufrechtzuerhalten. Wir werden das Gesundheitssystem...

  • Nürnberg
  • 29.09.21
Panorama

E-Rezept ++ Fachkräftemangel
Beratung für Patienten: Apotheken hoffen auf mehr Geschäft

DÜSSELDORF (dpa) - Deutschlands Apotheker blicken mit gemischten Gefühlen in die Zukunft. Einerseits suchen sie händeringend Personal oder Nachfolger für ihre Betriebsstätten, andererseits sorgt ein neues Gesetz für zaghaften Optimismus in der Branche. Die Negativstimmung sei zurückgegangen und es herrsche «eine positivere Grundhaltung», sagte die Präsidentin der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (Abda), Gabriele Regina Overwiening, in Düsseldorf zum Auftakt des Deutschen...

  • Nürnberg
  • 22.09.21
Lokales
Eine Ausbildung am Bau ist gut bezahlt und bietet viele Karrieremöglichkeiten, so die IG BAU.
Foto: © Wellnhofer Designs / stock.adobe.com

Allein in Erlangen noch 280 Stellen zu besetzen
Auszubildende dringend gesucht!

ERLANGEN (pm/mue) - Das neue Ausbildungsjahr startet – doch viele Firmen suchen weiterhin Nachwuchs: In Erlangen sind von insgesamt rund 730 gemeldeten Ausbildungsstellen aktuell noch 280 zu besetzen. Das teilt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt mit und beruft sich dabei auf Zahlen der Arbeitsagentur. Die IG BAU Mittelfranken warnt vor einer Verschärfung des Fachkräftemangels, sollte ein Großteil der Stellen unbesetzt bleiben – und ruft Berufsstarter dazu auf, sich insbesondere in der...

  • Erlangen
  • 19.08.21
Panorama

Große regionale Unterschiede ++ Wenig Erzieher
Studie: An zwei Dritteln der Kitas fehlt Personal!

REGION (dpa/lby) - An Bayerns Kitas gibt es viel zu wenige Erzieher. Zu diesem Ergebnis kommt die neuste Studie der Bertelsmann-Stiftung, die an diesem Dienstag in Gütersloh veröffentlicht werden soll. Demnach stand zum Stichtag 1. März 2019 für zwei Drittel (67 Prozent) der Kinder in den amtlich erfassten Kita-Gruppen im Freistaat nicht genügend Fachpersonal zur Verfügung. Der Personalschlüssel für rund 237.000 Kita-Kinder war «nicht kindgerecht», teilte die Stiftung mit. Rechnerisch kamen in...

  • Nürnberg
  • 25.08.20
Panorama
Wirtschaftliche Lage des Handwerks in Mittelfranken.
4 Bilder

Ohne digitale Technik wird in Zukunft kein Gewerk mehr auskommen
So geht’s dem Handwerk in Mittelfranken – alle Fakten, alle Chancen & Risiken

FRANKEN (nf) - Überwiegend ungetrübt war der Start des mittelfränkischen Handwerks in die Zwanzigerjahre. Dies zeigen die Ergebnisse der Konjunkturbefragung der Handwerkskammer zum Ende des Jahres 2019. Sowohl die aktuelle Geschäftssituation als auch die Zukunftsaussichten werden weiterhin insgesamt optimistisch beurteilt. Thomas Pirner,  Präsident der Handwerkskammer für Mittelfranken, und Prof. Dr. Elmar Forster, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer für Mittelfranken, werfen für uns...

  • Nürnberg
  • 29.01.20
Ratgeber

Neuer Beruf mit Ausbildung in Baiersdorf
Betreuung von Grundschulkindern

BAIERSDORF / REGION (pm/mue) - Neuer Beruf, neue Ausbildung: Im September startet ein neu geschaffener Kurs, der in zwei Jahren zu dem Abschluss „Pädagogische Fachkraft für Grundschulkindbetreuung“ führt. Die Josef-Mayr-Nusser-Fachakademie für Sozialpädagogik der Caritas in Baiersdorf bietet diese Ausbildung an – die Pädagogischen Fachkräfte sollen dann Kinder im Grundschulalter betreuen, bilden und erziehen. So sollen sie die Grundschüler bei den Hausaufgaben unterstützen und deren Miteinander...

  • Erlangen
  • 28.01.20
Lokales

Beschäftigung: IHK meldet neuen Rekord

60.416 zusätzliche Arbeitsplätze. FORCHHEIM (pm/rr) – 7.990 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte mehr als noch vor zehn Jahren zählte der Landkreis Forchheim im Jahr 2018, wie die IHK für Oberfranken Bayreuth meldet. "Das ist ein neuer Rekordwert für unseren Wirtschaftsraum", freut sich Dr. Michael Waasner, IHK-Vizepräsident und Vorsitzender des IHK-Gremiums Forchheim. "Seit über zehn Jahren verzeichnen alle kreisfreien Städte und Landkreise Oberfrankens eine positive...

  • Landkreis Forchheim
  • 21.02.19
Lokales
Petra Eckstein (Mitte, stehend) – flankiert von Jürgen Spahl (l.) und Uwe Feser (r.) – sowie weiteren Mitgliedern des Gewerbevereins und Gästen freuen sich über den gelungenen Empfang.
6 Bilder

Gewerbeempfang: Uwe Feser wagt den Blick in die automobile Zukunft

REDNITZHEMBACH (vs) - Mit dem Geschäftsführenden Gesellschafter der Feser-Graf Gruppe, Uwe Feser, hatte der Gewerbeverein Rednitzhembach auch in diesem Jahr wieder einen Top-Referenten zum Neujahrsempfang eingeladen. Das Fazit des Vormittags: Die größten Gefahren für den Wirtschafsstandort Deutschland sind nicht fehlende Aufträge, sondern Fachkräftemangel und ausufernde Bürokratie seitens der Politik. Bürgermeister Jürgen Spahl gab ein anschauliches Beispiel: Immer mehr auch kommunale...

  • Schwabach
  • 23.01.19
Lokales
Die Unternehmen im Gremiumsbezirk Forchheim sind mit ihrer aktuellen Geschäftslage zufrieden.
2 Bilder

Forchheimer Wirtschaft liefert starke Werte

IHK-Gremium Forchheim: Sonnige Konjunkturaussichten FORCHHEIM (pm/rr) – Die Forchheimer Wirtschaft beurteilt sowohl die aktuelle Konjunkturlage sehr positiv, als auch die Erwartungen. Wie die aktuelle Konjunkturumfrage der IHK für Oberfranken Bayreuth zeigt, sind die Ergebnisse noch besser als vor Jahresfrist. Der Konjunkturklimaindex für Stadt und Landkreis Forchheim steigt um zwölf Zähler und liegt nun bei 135 Punkten. In keinem anderen IHK-Gremium liegt dieser Index höher. Die Unternehmen...

  • Forchheim
  • 27.11.18
Panorama

Mittelfränkische Wirtschaft im Höhenflug

IHK-Konjunkturklima +++ Aufschwung setzt sich fort, Dynamik lässt nach +++ Fachkräfte gesucht wie nie NÜRNBERG (pm/nf) - Die mittelfränkische Wirtschaft befindet sich weiterhin im Höhenflug, allerdings verliert das Wachstum im Herbst 2018 an Dynamik. Nach dem Rekordhoch zu Jahresbeginn 2018 und der leichten Eintrübung im Frühjahr erreicht der mittelfränkische IHK-Konjunkturklimaindex mit 129,9 Punkten wieder annähernd das Frühjahrsniveau. Die Geschäftslage erreicht fast wieder den...

  • Nürnberg
  • 09.10.18
Lokales
2 Bilder

Starke Handwerkskonjunktur trotz leichter Einbußen

Konjunktur im oberfränkischen Handwerk - I. Quartal 2018: Umfrage der Handwerkskammer für Oberfranken unter 457 Betrieben mit 6.390 Beschäftigten OBERFRANKEN (pm/rr) - Die Handwerkskonjunktur schließt im I. Quartal 2018 äußerst robust. Mit 123 Punkten markiert der Geschäftsklimaindex weiterhin einen der besten Werte in den vergangenen Jahren, insbesondere für ein erstes Quartal. Dazu Handwerkskammerpräsident Thomas Zimmer: "Im Handwerk brummt es nach wie vor. Auch wenn wir einen leichten...

  • Oberfranken
  • 27.06.18
Lokales
4 Bilder

Forchheimer Wirtschaft: Spitzenwerte im Auslandsgeschäft

Unternehmen sind zufrieden – aber Fachkräfte fehlen FORCHHEIM (pm/rr) – Die Unternehmen aus dem Landkreis Forchheim sind mit ihrer aktuellen Geschäftslage sehr zufrieden und gehen auch optimistisch in die Zukunft. Das zeigen die Ergebnisse der aktuellen IHK-Konjunkturumfrage. Der IHK-Konjunkturklimaindex klettert um einen Punkt auf 123 Zähler. Auffällig sind die Rückmeldungen zum Auslandsgeschäft. Sowohl bei der Bewertung des aktuellen Auftragsvolumens aus dem Ausland, wie bei den Erwartungen...

  • Forchheim
  • 05.06.18
Lokales
Die Unternehmen in Oberfranken  sind mit ihrer aktuellen Geschäftslage zufrieden.
2 Bilder

Oberfränkische Wirtschaft weiter auf Wachstumskurs

Unternehmen bekommen Fachkräftemangel immer stärker zu spüren OBERFRANKEN (pm/rr) – Die heimische Wirtschaft bleibt auf Wachstumskurs. Das zeigen die Ergebnisse der aktuellen Konjunkturbefragung der IHK für Oberfranken Bayreuth. Zwar fällt die nach wie vor positive Beurteilung der aktuellen Geschäftslage etwas schwächer aus, doch die Erwartungen der Unternehmen an die kommenden 12 Monate sind optimistisch. Der IHK-Konjunkturklimaindex klettert daher um weitere zwei Punkte nach oben und liegt...

  • Forchheim
  • 17.05.18
Panorama
2 Bilder

Imhof GmbH über Fachkräftemangel, Unternehmensnachfolge und Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Die Imhof GmbH ist ein Werbetechnikunternehmen mit Sitz in Nürnberg. Seit fast 40 Jahren geht es in dem Unternehmen um die Themen Folierung, Werbeanlage und Leitsystem. Im Jahr 1979 hat Harald Imhof das Unternehmen gegründet – 2016 wurde das Unternehmen von Benjamin Seßner übernommen. Der 31 Jährige führt es seither in das digitale Zeitalter. „Professionelle Corporate Identity und Digitalisierung sind zwar noch untypisch für ein Handwerksunternehmen, was sich aber in den nächsten Jahren...

  • Nürnberg
  • 09.08.17
Lokales
(Foto: hl-studios, Erlangen): Die IHK-Arbeitskreis „Personalmanagement“ traf sich bei hl-studios

IHK-Arbeitskreis „Fachkräftesicherung und Personalmanagement“ traf sich bei hl-studios

Zum letzten Mal in diesem Jahr hat sich der Arbeitskreis der IHK Nürnberg für Mittelfranken „Fachkräftesicherung und Personalmanagement“ getroffen. Im Mittelpunkt des Treffens stand diesmal die Frage nach der betrieblichen Integration von Flüchtlingen. Gastgeber war die Agentur für Industriekommunikation hl-studios in Erlangen-Tennenlohe. Die Integration von Flüchtlingen als Chance „Über 100.000 Fach- und Führungskräfte werden in den nächsten Jahren in der Europäischen Metropolregion Nürnberg...

  • Erlangen
  • 21.12.15
Lokales

Vereinbarung zur Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen unterzeichnet

Motto ,,Ausbildung schützt vor Abschiebung" - Handwerkskammer will Fachkräftelücken schließen NÜRNBERG (pm/nf) - Gestern, 17. September 2015, haben die Stadt Nürnberg und die Handwerkskammer für Mittelfranken eine Vereinbarung zur Integration von Flüchtlingen in den Nürnberger Arbeitsmarkt unterzeichnet. Ziel ist es, Beschäftigungsperspektiven für junge Flüchtlinge ohne sicheren Aufenthaltsstatus zu erschließen. Die Vereinbarung ergänzt das am 6. September 2012 vorgestellte Strategiepapier...

  • Nürnberg
  • 18.09.15
Lokales
"Erfahrung, Kompetenz, Entschlossenheit und Innovation" sind die Grundpfeiler von EKEI e.V..

EKEI e.V.: Eine Lobby für erwerbssuchende Menschen 45+ schaffen

Das Schlagwort "Fachkräftemangel" ist in den letzten Jahren immer häufiger zu hören. Dabei geraten auf der anderen Seite viele berufserfahrene Menschen über 45 unverschuldet in die Erwerbslosigkeit, z.B. durch veränderte Lebenssituationen oder durch Verlagerung von Wirtschaftsstandorten. Das ungleiche Verhältnis von Fachkräftemangel und Erwerbslosen zusammenzubringen, ist das erklärte Ziel von EKEI e.V. Vor allem für ältere Menschen ist die soziale Fallhöhe beim Eintreten der Erwerbslosigkeit...

  • Nürnberg
  • 10.11.14
Lokales

Caritas: Heilerziehungspfleger händeringend gesucht!

Verbesserte Lebensqualität für Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen Offene Behindertenarbeit und Familienentlastender Dienst der Caritas Nürnberger Land bieten Betroffenen und Angehörigen wertvolle Hilfe im Alltag NÜRNBERG (pm/nf) - Das Leben mit Behinderung stellt für Betroffene und deren Angehörige so manche Schwierigkeit bereit. Der Hilfebedarf kann mitunter sehr groß und die tägliche Pflege belastend sein. Wer aber unterstützt bei der Organisation des Alltags, sozialrechtlichen...

  • Nürnberg
  • 17.04.14
Lokales

,,Nacht der Unternehmen" gegen den Fachkräftemangel

REGION (pm/nf) - Die „Nacht der Unternehmen“ soll gegen den Fachkräftemangel helfen. Nach dem großen Erfolg der Auftaktveranstaltung in Erlangen im letzten Jahr mit über 500 interessierten Jobsuchenden gibt es am 22. Oktober 2014 die zweite Auflage dieser neuartigen Job-Messe. Fachkräftemangel ist ein aktuelles Thema. Unternehmen und Kommunen sind gleichermaßen betroffen, wenn kein ausreichendes Angebot an Fachkräften in der Metropolregion Nürnberg zur Verfügung steht. Langfristig kann dies zu...

  • Nürnberg
  • 25.02.14
Lokales
Thomas Pirner, Vizepräsident der Handwerkskammer für Mittelfranken, Prof. Dr. Elmar Forster, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer für Mittelfranken, Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg, und Achim Hanisch, Kreishandwerksmeister (v. l.), präsentierten heute (3. Februar 2014) die Studie "Zur Lage im Nürnberger Handwerk".

Studie „Zur Lage im Nürnberger Handwerk“

NÜRNBERG (pm/nf) - Prof. Dr. Elmar Forster, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer für Mittelfranken, und Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg, haben heute die Ergebnisse der Studie „Zur Lage des Nürnberger Handwerks“ vorgestellt, die das Institut für empirische Soziologie (ifes) an der Universität Erlangen-Nürnberg erstellt hat. Als wichtigste gemeinsame Handlungsfelder identifizierten Prof. Dr. Forster und Dr. Fraas anhand der Studie die Bereitstellung geeigneter und...

  • Nürnberg
  • 03.02.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.