Haushalt

Beiträge zum Thema Haushalt

MarktplatzAnzeige
Der dm-drogerie-markt in der Bucher Straße ist nach dem Umbau wieder geöffnet.

Bucher Straße
dm-Markt in Nürnberg erstrahlt in neuem Glanz

NÜRNBERG - Nach einer rund zweimonatigen Umbauphase hat  der dm-Markt in der Bucher Straße 41 in Nürnberg wieder geöffnet. Auf circa 650 Quadratmetern Verkaufsfläche ist neben dem vielfältigen Produktangebot, einer dm-Kinderwelt, einer Fotobedientheke nun auch eine vergrößerte Schönheitstheke vorhanden. Zudem finden Kunden eine große Auswahl an Bio-Lebensmitteln beispielsweise von dmBio im umgebauten dm-Markt. Vor fast 15 Jahren eröffnete der dm-Markt in der Bucher Straße in Nürnberg....

  • Nürnberg
  • 15.03.21
Lokales
Das Archivbild zeigt Kämmerin Stefanie Ammon und Oberbürgermeister Thomas Jung. Der Finanzhaushalt sieht auch für das Jahr 2021 die weitere Konsolidierung vor.

Regierung würdigt konsequent betriebene Haushaltskonsolidierung
Haushalt der Stadt Fürth genehmigt

ANSBACH/FÜRTH (pm/ak) - Die Regierung von Mittelfranken hat den Haushalt der Stadt Fürth genehmigt. Der Stadtrat wird in seiner Sitzung am Donnerstag, 18. März, darüber beschließen. Oberbürgermeister Thomas Jung sieht die Kleeblattstadt in der Frage der finanziellen Handlungsfähigkeit trotz anhaltender Corona-Krise auf einem stabilen Kurs: „Besonders freue ich mich, dass es nun schon im achten Jahr in Folge keine Neuverschuldung gibt und wir auch in diesem Jahr den Schuldenabbau in Höhe von...

  • Fürth
  • 12.03.21
Panorama
Die Corona-Krise durchkreuzt vielen Städten und Gemeinden die Haushaltspläne und dürfte damit einer Studie zufolge auch wieder steigende Steuern und Gebühren nach sich ziehen.

Finanznot wegen Corona
Bürger müssen mit steigenden Belastungen rechnen

REGION (dpa) - Die Corona-Krise durchkreuzt vielen Städten und Gemeinden die Haushaltspläne und dürfte damit einer Studie zufolge auch wieder steigende Steuern und Gebühren nach sich ziehen. Fast zwei Drittel der größeren Kommunen in Deutschland haben aktuell entsprechende Pläne oder haben sie auch schon umgesetzt, wie die "Kommunenstudie 2020/21" des Beratungsunternehmens EY ergeben hat. Ein knappes Viertel der befragten Städte und Gemeinden hat zudem die Leistungen für die Bürger kürzlich...

  • Bayern
  • 21.01.21
Lokales
Symbolfoto: © bluedesign / stock.adobe.com

Erlanger Stadtrat segnet Haushalt 2021 ab
56,5 Millionen Euro für Investitionen!

ERLANGEN (pm/mue) - Der Erlanger Stadtrat hat den Haushalt 2021 mit 17 zu 11 Stimmen beschlossen (wegen der Corona-Pandemie wurde in verringerter Besetzung getagt). Insgesamt sind Investitionen in Höhe von 56,5 Millionen Euro vorgesehen, u.a. in die Kindertagesstätten und im Jugendbereich (7,9 Mio Euro), darunter das Familienzentrum im Röthelheimpark mit 4,2 Millionen Euro. In Schulen fließen 14,3 Mio Euro, darin enthalten sind 2,9 Millionen Euro für die Generalsanierung der Sporthalle des...

  • Erlangen
  • 20.01.21
Lokales
Im Jahr 2021 gibt der Bezirk Oberfranken als überörtlicher Sozialhilfeträger 418 Millionen Euro für soziale Aufgaben aus.
V.l.n.r.: Fraktionsvorsitzender Die Grünen Manfred Neumeister, Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz, Fraktionsvorsitzender Freie Wähler Manfred Hümmer, Fraktionsvorsitzender SPD Holger Grießhammer, Bezirkstagspräsident Henry Schramm, Kämmerer Reiner Böhner, Fraktionsvorsitzender CSU Christian Meißner, Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses Thomas Nagel, Bezirkstagsvizepräsident Andreas Starke.

Der Haushalt 2021 umfasst 454 Mio. Euro
Rekordhaushalt verabschiedet

OBERFRANKEN (pm/rr) – Der Bezirkstag von Oberfranken mit Bezirkstagspräsident Henry Schramm an der Spitze verabschiedete den Haushalt für das Jahr 2021. Mit 454 Millionen Euro handelt es sich um einen Rekordhaushalt. Der Hebesatz der Bezirksumlage bleibt konstant bei 17,5 Prozent. Der Großteil des Geldes wird für die soziale Sicherung, insbesondere für Menschen mit Behinderung und für pflegebedürftige Menschen ausgegeben. „Der Bezirk ist und bleibt auch im Jahr 2021 ein verlässlicher Partner...

  • Oberfranken
  • 15.01.21
Panorama
Foto: © Lino Mirgeler / dpa / Illustration

Soziales / Bayern
Bayern bundesweit mit geringster Armutsquote

MÜNCHEN (dpa/lby) - Der Anteil der armutsgefährdeten Bürger ist in Bayern mit knapp 12 Prozent geringer als in allen anderen Bundesländern. Der Deutsche Paritätische Wohlfahrtsverband (DPWV) warnte jedoch in seinem aktuellen Armutsbericht, dass Armut mit der Corona-Krise zunehmen dürfte. Besonders handele es sich um geringfügig Beschäftigte und junge Menschen, die coronabedingt von wachsender Arbeitslosigkeit betroffen seien. Der Verband forderte die sofortige Anhebung der Leistungen in Hartz...

  • Nürnberg
  • 21.11.20
Panorama
Finanzminister Albert Füracker (CSU) informiert die Öffentlichkeit.

Steuerminus wegen Coronakrise
in Bayern fehlen rund 7 Milliarden Euro!

MÜNCHEN (dpa/lby) - Dem Freistaat Bayern drohen wegen der seit März andauernden Corona-Krise für das laufende und das kommende Jahr heftige Steuerverluste in Milliardenhöhe. Nach der am Donnerstagabend erstellten Schätzung muss der Staatshaushalt 2020 einen Rückgang um rund 3,5 Milliarden Euro im Vergleich zur Schätzung im vergangenen Herbst - also vor der Corona-Krise - verkraften. Für 2021 wird mit einem Minus von 3,7 Milliarden Euro gerechnet.
 "Die jüngsten Schätzungen fallen leicht besser...

  • Bayern
  • 13.11.20
Marktplatz

3.10 in Großenbuch
Großer Hausflohmarkt

Am 3. Oktober öffnet der große Hausflohmarkt von 10-18 Uhr, Im See 17 in 91077 Großenbuch seine Türen. Bei Antiquitäten aus aller Welt, Vintage Deko und Brauchbarem wird jeder fündig. Kampfschilde, Edelsteine, Lampen und Deko aus Asien, Abzeichen, Tupper, Kleidung, Vintage Deko, Werkzeuge, Schallplatten, Bücher, Porzellangeschirr, Emailschüsseln, Kunsthandwerk, Orientware, Schmuck und vieles mehr... Ein Teil des Erlöses kommt der Obdachlosenhilfe Nürnberg & Lauf zu Gute. Abgerundet wird der Tag...

  • Forchheim
  • 28.09.20
Lokales
Der Landkreis Bamberg investiert mehr als 20 Millionen Euro in Schulen, Straßen, in den öffentlichen Personennahverkehr, in Kliniken, Klimaschutz und Rettungsschirm.

Über 20 Millionen Euro eingeplant
Ferienausschuss verabschiedet Haushalt

LANDKREIS (lra/rr) – Der Landkreis investiert mehr als 20 Millionen Euro in Schulen, Straßen, in den öffentlichen Personennahverkehr, in Kliniken, Klimaschutz und Rettungsschirm. Außergewöhnliche Situationen fordern außergewöhnliche Maßnahmen: Über den millionenschweren Haushalt des Landkreises - bisher immer in Privileg des 60-köpfigen Kreistages - entschied am Dienstag der von diesem Kreisgremium eingesetzte 12-köpfige Ferienausschuss. „Der Landkreis ist damit in herausfordernden Zeiten voll...

  • Oberfranken
  • 17.04.20
Lokales
Trotz guter Nachrichten aus Ansbach, herrscht im Fürther Rathaus gedrückte Stimmung. OB Thomas Jung rechnet angesichts der Coronakrise mit Steuer-Mindereinnahmen in Höhe von 70 Millionen Euro.
2 Bilder

Fürth: Regierung genehmigt städtischen Haushalt
Krise wird den Etat belasten

Fürth (pm/tom) – Die Regierung von Mittelfranken hat den Haushalt der Stadt Fürth genehmigt. In ihrer Stellungnahme lobt die Aufsichtsbehörde, dass die Stadt Fürth ihren Kurs der Haushaltskonsolidierung konsequent fortsetzt. Anerkennung gibt es dabei für die stabile Finanzlage und den Schuldenabbau. Zugleich fordert die Regierung von Mittelfranken, den Fokus der städtischen Finanzpolitik auch weiterhin verstärkt auf den Schuldenabbau zu richten. Aufgrund der geplanten hohen Investitionen stehe...

  • Fürth
  • 01.04.20
Lokales
Im Schwabacher Rathaus ist die Welt in Ordnung: Der Haushalt 2019 ist solide finanziert.
2 Bilder

Haushalt für 2019 ist solide finanziert
Schuldenabbau der Stadt Schwabach kommt voran

SCHWABACH (pm/vs) - Wirtschaftlich gesehen ist die Goldschlägerstadt auf einem guten Weg: Der im Dezember 2018 vom Stadtrat beschlossene Haushalt für 2019 rechnet in diesem Jahr mit einem Steueraufkommen von rund 54,6 Millionen Euro. Dies sind rund eine Million Euro mehr als 2018. Während bei der Einkommenssteuer mit einem Zuwachs von rund 1.700.000 Euro gerechnet wird, geht Kämmerer Sascha Spahic bei der Gewerbesteuer von einem Minus in Höhe von geschätzt 2 Millionen Euro aus. Grund dafür ist...

  • Schwabach
  • 01.03.19
Lokales

40 Jahre Stadterhebung Stein - ein Grund zum Feiern, aber muss es so teuer sein?

Beitrag der JU Stein Dieses Jahr feiert die Stadt Stein ein doppeltes Jubiläumsjahr, 40 Jahre Stadterhebung und 200 Jahre Lothar von Faber. Deswegen finden das ganze Jahr über Aktionen und Veranstaltungen statt. Den Höhepunkt bildet zweifelsfrei das Bürgerfest vom 7. - 9. Juli. Im städtischen Haushalt sind für dieses Fest 360.000 € eingeplant. Sollte die vorgesehene Summe ausgereizt und keine großzügigen Spenden gesammelt werden, so kosteten die Feierlichkeiten und Aktionen dieses Jahr jede...

  • Landkreis Fürth
  • 22.03.17
Lokales
Die Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger leisteten in der Meistersingerhalle in Nürnberg den Amtseid auf die Bayerische Verfassung und das Grundgesetz.

Staatsminister Söder vereidigt 1.277 neue Finanzbeamte in Nürnberg

Ausbildungsrekord in der Steuerverwaltung – Veranstaltung in der Meistersingerhalle NÜRNBERG (pm/nf) - „Momentan befindet sich allein in der Steuerverwaltung die Rekordzahl von über 2.400 Anwärterinnen und Anwärtern in Ausbildung. Mit dem Nachwuchs kann nicht nur jeder ausscheidende Steuerbeamte ersetzt werden. Die Personalbesetzung wird sogar noch erhöht,“ stellte Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder fest. Seit seinem Amtsantritt wurden im Haushalt 1.510 neue Stellen für die...

  • Nürnberg
  • 12.10.16
Lokales
Symbolfoto: © K.-U. Häßler/Fotolia.com

Erlanger Haushalt „gedeckelt“ – Kritik von der CSU

ERLANGEN (pm/mue) - Am Donnerstag vergangener Woche hat der Erlanger Stadtrat den Haushalt 2016 mit 27:21 Stimmen beschlossen. Wie aus dem Rathaus informiert wurde, sind bei einer Neuverschuldung von 3,1 Millionen Euro Investitionen in Höhe von 25,4 Millionen Euro vorgesehen. Große Projekte sind u.a. die Schulsanierungen (7,4 Mio.), Zuschüsse an Freie Träger zur Generalsanierung von Kindertagesstätten (1,8 Mio.), der Grunderwerb für die Entwicklung von Wohngebieten im Stadtwesten (2,3 Mio.),...

  • Erlangen
  • 25.01.16
Lokales

Schuldenberg soll kleiner werden

FÜRTH - Der Fürther Stadtrat hat den Haushalt für 2014 verabschiedet. Dabei ist auch ein Abbau des Schuldenberges von derzeit knapp 250 Millionen Euro vorgesehen. Passend zur Vorweihnachtszeit verliefen die Beratung in einer sehr sachlichen und harmonischen Atmosphäre, und das obwohl im März kommenden Jahres die Kommunalwahlen anstehen. Trotz der weiterhin notwendigen Sparzwänge gelang es dem Gremium zum dritten Mal hintereinander einen ausgeglichenen Haushalt ohne Nettoneuverschuldung zu...

  • Fürth
  • 10.12.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.