Schulen

Beiträge zum Thema Schulen

Panorama
Für Eltern kleiner Kinder war der Lockdown eine Herausforderung.

Dritte Corona-Welle
Mehr als 1,5 Millionen Kinderkrankentage!

BERLIN (dpa) - Zahlreiche Eltern haben sich in der dritten Corona-Welle wegen geschlossener Kitas und Schulen krankschreiben lassen. Aktuelle Zahlen der größten deutschen Krankenkassen, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen, zeigen, dass zwischen Januar und Mai dieses Jahres mehr als 1,5 Millionen Kinderkrankentage von Eltern genommen wurden, weil die Einrichtungen nicht oder nur eingeschränkt im Betrieb waren. Kinderkrankengeld Mehr als 600.000 Mal wurde pandemiebedingtes...

  • Nürnberg
  • 17.06.21
Panorama

Warnung vor Corona-Delta-Variante
Kabinett verschafft sich heute Überblick über Corona-Lage

UPDATE: Bayern warnt bei Pandemiebekämpfung vor Delta-Variante MÜNCHEN (dpa/lby) - Die bayerische Landesregierung hat im Kampf gegen die Corona-Pandemie eine deutliche Warnung vor der in Großbritannien inzwischen dominanten Delta-Variante des Coronavirus ausgesprochen. Nach Ansicht von Virologen sei diese zuerst in Indien bekanntgewordene Virus-Variante deutlich ansteckender und verursache schwererer Krankheitsverläufe, sagte Staatskanzleichef Florian Herrmann (CSU) nach einer Sitzung des...

  • Nürnberg
  • 15.06.21
Lokales

Click & Meet wieder erlaubt
Nürnbergs Schulen und Handel öffnen

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Nürnberger Grund- und Förderschulen starten am morgigen Dienstag, 18. Mai 2021, mit Wechsel- beziehungsweise Präsenzunterricht. Der dafür ausschlaggebende Schwellenwert wurde laut dem Robert-Koch- Institut an fünf Tagen in Folge unterschritten. In den Grundschulen werden ab morgen nicht mehr nur die 4. Klassen, sondern auch die Jahrgangsstufen 1 bis 3 wieder wechselnd in Präsenz unterrichtet. In den Förderschulen einschließlich der Schulvorbereitenden Einrichtungen...

  • Nürnberg
  • 17.05.21
Panorama

Hausärzte: ,,Wir sind nicht das Passamt der Republik"
Landkreise fordern normalen Unterricht im Juni

BERLIN (dpa) - Der Deutsche Landkreistag hat sich für eine bundesweite Rückkehr zu normalem Schulunterricht in den Klassenzimmern im Juni ausgesprochen. Angesichts der Entwicklung in der Corona-Pandemie seien solche Öffnungen jetzt zu verantworten, sagte dessen Präsident Reinhard Sager dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). Sie sollten im Mai beschlossen und spätestens zum Juni umgesetzt werden - ganz und nicht nur im Wechselunterricht. «Bis dahin dürften noch mehr, wenn nicht alle...

  • Nürnberg
  • 14.05.21
Lokales

So geht es mit Nürnbergs Schulen und Kitas weiter!
Achtung: Auch unter der Woche kann es zu Änderungen kommen

NÜRNBERG (pm/nf) - Aus dem Beschluss des bayerischen Ministerrats vom 4. Mai 2021 ergeben sich auch für die Nürnberger Schulen neue Regelungen. Damit soll künftig mehr Präsenzbetrieb möglich werden.In den Grundschulen greift erstmals ab Montag, 10. Mai 2021, folgende Regelung: Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von 50 bis 165 findet für alle Jahrgangsstufen Wechsel- beziehungsweise Präsenzunterricht mit Mindestabstand statt. Steigt der Inzidenzwert über 165, gilt Wechsel- beziehungsweise...

  • Nürnberg
  • 07.05.21
Panorama
Das Bundeskabinett will heute das geplante Aufholprogramm für Kinder und Jugendliche auf den Weg bringen.

Kabinett beschließt "Corona-Aufholprogramm"
Gesetzentwurf: Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung

BERLIN (dpa) - Mit zwei Milliarden Euro will die Bundesregierung die Folgen der Corona-Maßnahmen für Kinder und Jugendliche abmildern. Das Bundeskabinett brachte am Mittwoch ein «Aktionsprogramm Aufholen» auf den Weg. Eine Milliarde Euro ist für Nachhilfe- und Förderprogramme für Schüler gedacht, die Lernrückstände aufholen müssen. Eine weitere Milliarde Euro soll in soziale Maßnahmen investiert werden, um auch die psychischen Krisenfolgen für Kinder und Jugendliche abzufedern. Hier geht es um...

  • Nürnberg
  • 05.05.21
Panorama
Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern, vor Beginn der Sitzung des bayerischen Kabinetts, die als Videokonferenz geführt wird.

Kabinettssitzung ++ Tourismus ab 21. Mai möglich
Überblick: Bayern leitet Corona-Lockerungen ein

MÜNCHEN (dpa) - Nach monatelangen strikten Corona-Beschränkungen leitet Bayern ab kommenden Montag (10. Mai) reihenweise Lockerungen ein. In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 dürfen dann die Außengastronomie - und zwar bis 22.00 Uhr -, Theater, Konzert- und Opernhäuser sowie Kinos öffnen. Das entschied die Regierung von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Dienstag. Das Gesundheitsministerium muss aber formal zustimmen. Und: Zu Beginn der...

  • Nürnberg
  • 04.05.21
Panorama
Markus Söder, CSU-Parteivorsitzender und Ministerpräsident von Bayern.

Söder: Für Geimpfte keine Kontaktbeschränkungen mehr
Veränderung bei Außengastronomie, Theater, Kinos und Hotels

MÜNCHEN (dpa) - Grundschulen in Bayern dürfen von kommenden Montag an voraussichtlich auf breiter Front für alle Klassenstufen öffnen. Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder zeigte sich am Montag nun doch bereit, den Grenzwert für Distanzunterricht erst bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von 165 festzusetzen - wie in der sogenannten Bundes-Notbremse vorgesehen - und nicht wie bisher in Bayern schon bei 100. Es bleibe dann bei der Test- und der Maskenpflicht, sagte Söder nach einer...

  • Nürnberg
  • 03.05.21
Panorama
Video 2 Bilder

Rolle rückwärts im Handel - außer bei den Baumärkten
Bayern bleibt bei strikterer Notbremse: Alle Regeln im Überblick

MÜNCHEN (dpa/lby/nf) - In Bayern bleibt es bis auf Weiteres beim strikteren Corona-Grenzwert für Distanzunterricht an Schulen. Auch Joggen und Spazierengehen bleibt in Corona-Hotspots zwischen 22.00 Uhr und Mitternacht verboten. Das teilte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Dienstag nach einer Kabinettssitzung in München mit. Andererseits gibt es auch Lockerungen: Blumenläden, Gartenmärkte, Gärtnereien und Buchhandlungen dürfen in Bayern wieder unabhängig von den aktuellen Corona-Zahlen...

  • Nürnberg
  • 27.04.21
Panorama
Geschlossene Gastronomie in Nürnberger Altstadt. Die Politik ringt um eine bundesweite Corona-Notbremse.

Was sich mit der Bundes-Notbremse ändern soll ++ Zum Friseur mit Negativtest
UPDATE: Das bedeutet der neue Paragraf 28b

UPDATE:  BERLIN (dpa) - Lange haben sich Bund und Länder zusammengerauft im Kampf gegen das Coronavirus. Doch zuletzt klappte es nicht mehr mit der gemeinsamen Linie. Das Kabinett hat deshalb am Dienstag Ergänzungen des Infektionsschutzgesetzes beschlossen, die der Bundesregierung vorübergehend mehr Durchgriffsrechte verschaffen. Der Bundestag muss zustimmen, auch der Bundesrat kommt noch zum Zug. BUNDES-NOTBREMSE: Wenn die 7-Tage-Inzidenz (Ansteckungen binnen sieben Tagen pro 100 000...

  • Nürnberg
  • 13.04.21
Panorama
Markus Söder, CSU-Parteivorsitzender und Ministerpräsident von Bayern.

Testpflicht für Mallorca-Rückkehrer & Abschlussklassen in Hotspots
Söder fordert konsequente Umsetzung der Corona-Notbremse

MÜNCHEN (dpa) - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder lehnt Abweichungen an der von Bund und Ländern festgelegten «Notbremse» mit Corona-Auflagen bei einer Inzidenz von mehr als 100 ab. Es mache keinen Sinn, die Notbremse etwa auf 150 hochzusetzen, wie es mancherorts diskutiert werde, sagte der CSU-Chef am Dienstag nach einer Sitzung des Kabinetts in München. Damit Lockerungen überhaupt möglich seien, brauche es eine effektive und über alle Bundesländer hinweg einheitliche Notbremse. Es müsse...

  • Nürnberg
  • 16.03.21
Lokales

Einzelhandel, Schulen, Museen, kontaktloser Sport, private Kontakte
Schwankende Inzidenzwerte - Was gilt wann?

BAMBERG/REGION (pm/nf) - Von den Sieben-Tages-Inzidenzwerten hängen derzeit die Öffnung des Einzelhandels und der Museen, der Unterricht an Schulen, die Öffnung von Kitas, die Möglichkeiten für kontaktlosen Sport sowie Regelungen für private Kontakte ab. Auf der Grundlage der Inzidenzwerte für Stadt (43,9) und Landkreis Bamberg (44,2) vom Freitag, 12. März, gelten für die kommenden vier Tage bis einschließlich Dienstag: Einzelhandel und Museen haben mit den entsprechenden...

  • Nürnberg
  • 12.03.21
Panorama
Ministerpräsident Dr. Markus Söder nach der Kabinettssitzung am 11. Februar.

Corona-Regelung im Überblick
Lockdown-Verlängerung bis 7. März, Öffnung der Schulen und Kitas

MÜNCHEN (pm/nf) -  Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, Gesundheitsminister Klaus Holetschek und Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo informierten über die wesentlichen Ergebnisse der Beratungen im Bayerischen Kabinett.  In der zweiten Welle der Corona-Pandemie seien Deutschland und Bayern vor negativen Entwicklungen wie in anderen Staaten bislang verschont geblieben. Der Pandemieverlauf seit Herbst letzten Jahres habe dabei gezeigt: Hierfür brauche es...

  • Nürnberg
  • 11.02.21
Panorama
Ministerpräsident Dr. Markus Söder bleibt bei seinem Lockdown-Kurs.

Kabinettssitzung ++ Kippt die Ausgangssperre?
Kabinett berät über Öffnungsschritte an Schulen und Kitas

MÜNCHEN (dpa/lby) - Nach den Bund-Länder-Beratungen am Mittwoch will das bayerische Kabinett am heutigen Donnerstag (11.00 Uhr) über konkrete Öffnungstermine für die Schulen und Kitas im Freistaat entscheiden. Zuvor berät darüber dem Vernehmen nach der Koalitionsausschuss. Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hatte Zeitpunkte und einzelne Öffnungsschritte am Mittwochabend völlig offen gelassen. Er sagte allerdings, Bayern werde im Vergleich mit anderen Ländern «eher etwas vorsichtig und...

  • Nürnberg
  • 11.02.21
Panorama
Bundeskanzlerin Angela Merkel will alles tun, um nicht in eine «Wellenbewegung hoch und runter, auf und zu» zu kommen.
2 Bilder

Bis 7. März ++ Friseure öffnen am 1. März
Lockdown-Verlängerung beschlossen: Das sind die wichtigsten Entscheidungen!

Das Wichtigste im Überblick: • Der Lockdown in Deutschland soll bis zum 7. März verlängert werden. • Friseurbetriebe können bei strikter Einhaltung von Hygiene-Auflagen am 1. März wieder öffnen. •  Weitergehende Öffnungsschritte erst bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von höchstens 35 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. • Für die Öffnung der Schulen wird es keine bundesweit einheitliche Regelung geben. • Experten und WHO empfehlen Einsatz des Astrazeneca-Impfstoffs. BERLIN (dpa/nf) - Der bis Mitte...

  • Nürnberg
  • 10.02.21
Panorama
Wohin geht es mit den Corona-Maßnahmen in Deutschland? Kanzlerin Angela Merkel berät sich erneut mit den Länderchefs.

Bund-Länder-Runde zum Lockdown
Themen-Überblick: Darum geht es beim Corona-Gipfel!

BERLIN (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder beraten heute über das weitere Vorgehen im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Die bisherigen Regeln laufen am 14. Februar aus. Wahrscheinlich ist eine weitere Verlängerung des Lockdowns. Manches von dem, was beschlossen werden soll, ist absehbar, vieles ist aber noch völlig offen. Vor dem Treffen hatten sich neben der Bundeskanzlerin auch viele Länderchefs geäußert, zudem sind Inhalte eines Arbeitspapiers bekannt....

  • Nürnberg
  • 10.02.21
Panorama
Die Akzeptanz für den Lockdown schwindet in der Bevölkerung, in der Wirtschaft und den Verbänden.

Politik macht wenig Hoffnung auf Lockdown-Lockerungen
Müssen wir wirklich bis Ostern warten?

BERLIN (dpa) - Vor den nächsten Bund-Länder-Beratungen zum weiteren Vorgehen in der Corona-Pandemie ist keine Lockerung der Einschnitte für Bürger, Wirtschaft und Kultur in Sicht. Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) deutete sogar die Möglichkeit eines Lockdowns bis Anfang April an. Auch andere Politiker mahnten nochmals zu größter Vorsicht - vor allem wegen der Ausbreitung der als stark ansteckend geltenden Virus-Mutationen. Nach einer Umfrage unterstützt noch die Hälfte der Deutschen den...

  • Nürnberg
  • 08.02.21
Panorama
Michael Piazolo (Freie Wähler).

Man sei noch im ,,Diskussionsprozess"
Entscheidung über Schul- und Kita-Öffnungen erst kurzfristig

MÜNCHEN (dpa/lby) - Kinder und Eltern, Lehrer und Erzieher in Bayern müssen sich weiterhin in Geduld üben, ob und welche weiteren Öffnungsschritte es ab dem 15. Februar an Schulen und Kitas geben wird. Entscheidungen dazu würden erst kommende Woche, also wieder relativ kurzfristig, gefällt, sagten Staatskanzleichef Florian Herrmann (CSU) und Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) am Dienstag nach einer Videoschalte des Kabinetts in München. Man müsse dazu die weitere Entwicklung der...

  • Nürnberg
  • 02.02.21
Panorama
Der bis Ende Januar befristete Lockdown wird bis Mitte Februar verlängert – solange sollen auch die Schulen dicht bleiben. 

Foto: Klaus-Dietmar Gabbert / dpa-Zentralbild / dpa

Beschluss von Bund und Ländern
Lockdown wird verlängert, auch Schulen bleiben dicht!

BERLIN (dpa/mue) - Die Menschen in Deutschland brauchen in der Corona-Pandemie weiter Geduld: Bund und Länder haben den Lockdown aus Sorge über die Virusmutation bis mindestens 14. Februar verlängert.
 Auch Schulen und Kitas sollen nach dem Beschluss vom Dienstagabend bis dahin weiter geschlossen bleiben. Doch deutete sich an, dass die Länder diese umstrittene Entscheidung unterschiedlich umsetzen werden. 
So kündigte Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) noch am...

  • Nürnberg
  • 20.01.21
Panorama
Eine Fortsetzung des Lockdowns zeichnet sich bis mindestens Ende Januar ab.

Lockdown-Fortsetzung erwartet
Was bedeutet das für Schulen und Impfungen?

BERLIN (dpa) - Vor den ersten Beratungen von Bund und Ländern im neuen Jahr an diesem Dienstag über die Corona-Pandemie zeichnet sich eine Fortsetzung des Lockdowns bis mindestens Ende Januar ab. Auch eine große Mehrheit der Deutschen ist für eine Verlängerung. In einer YouGov-Umfrage im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur sprachen sich fast zwei Drittel der Befragten dafür aus, die Einschränkungen mindestens in der bisherigen Härte fortzuführen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kommt an...

  • Nürnberg
  • 05.01.21
Lokales
Oberbürgermeister Marcus König in einer virtuellen Pressekonferenz.

Corona-Regeln im Überblick
Nürnberg geht in den Lockdown - Bußgelder bis zu 500 Euro

NÜRNBERG (pm/nf) - Ab Mittwoch, 16. Dezember 2020, wird auch in Nürnberg zum Schutz vor Corona-Infektionen das öffentliche Leben zunächst bis zum Sonntag, 10. Januar 2021, drastisch heruntergefahren. Die Vorgaben der 11. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (BayIfSMV) sind eindeutig: Die Schulen schließen, es gibt nur noch eine Notbetreuung. Das gilt auch für die Kindertagesstätten. Es herrscht weiterhin eine nächtliche Ausgangssperre. Zahlreiche Geschäfte machen zu. „Die Zahl...

  • Nürnberg
  • 15.12.20
Panorama
Lockdown: Markus Söder (CSU), Parteivorsitzender und Ministerpräsident von Bayern.

Öffentliches Leben soll ab Weihnachten bis mindestens 10. Januar ruhen
Harter Lockdown: Söder will Geschäfte schließen!

MÜNCHEN (dpa) - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder unterstützt den von der Nationalen Wissenschaftsakademie Leopoldina geforderten «harten Lockdown» mit Geschäftsschließungen ab Weihnachten. Wenn sich die Ministerpräsidentenkonferenz auf diesen Weg einige, werde Bayern ihn mittragen, auch wenn dies nicht leicht falle, sagte der CSU-Chef am Dienstag in seiner Regierungserklärung im bayerischen Landtag. Er habe sich mit Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) lange darüber...

  • Nürnberg
  • 08.12.20
Panorama
Auch im Corona-Jahr sollen Familien unter einem geschmücktem Weihnachtsbaum gemeinsam Geschenke auspacken können.

Corona-Pandemie: Selbstquarantäne empfohlen
Länder einigen sich auf Regeln für Weihnachten und Silvester

BERLIN (dpa) - Die Ministerpräsidenten der Länder haben sich auf einheitliche Kontaktregeln für Weihnachten und Silvester geeinigt. Im Zeitraum vom 23. Dezember bis 1. Januar können Treffen eines Haushaltes mit haushaltsfremden Familienmitgliedern oder haushaltsfremden Menschen bis maximal zehn Personen ermöglicht werden, heißt es in einem der Deutschen Presse-Agentur in Berlin am Dienstag vorliegenden geeinten Beschlussentwurf der Länder für die Beratungen mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) an...

  • Nürnberg
  • 24.11.20
Panorama
Pressekonferenz nach der Kabinettssitzung vom 10. November 2020.

Ergebnisse der Kabinettssitzung am 10. November
Zusätzliches Budget für Aushilfslehrkräfte und Schulassistenten

REGION (pm/nf) - Nach  der Kabinettssitzung am 10. November informierten Staatskanzleiminister Dr. Florian Herrmann, Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, Gesundheitsministerin Melanie Huml und Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo über die wesentlichen Ergebnisse der Beratungen.  NovemberhilfenDie Bayerische Staatsregierung stellt die Weichen für eine Unterstützung der vom Teil-Lockdown betroffenen Unternehmen und Selbstständigen. Der Ministerrat hat heute den Weg für die Umsetzung der vom...

  • Nürnberg
  • 10.11.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.