Große Spendenbereitschaft
70.000 Euro für die freien Künstler am Staatstheater

Mit Hilfe der Spendengelder konnten Einmalzahlungen an insgesamt 27 freischaffende Künstler ausbezahlt werden, die von Vorstellungsausfällen am Staatstheater Nürnberg bis Ende Juli betroffen sind. Symbolbild aus der Inszenierung „Cosí fan tutte“ in der Regie von Jens-Daniel Herzog, Staatstheater Nürnberg 2019.
  • Mit Hilfe der Spendengelder konnten Einmalzahlungen an insgesamt 27 freischaffende Künstler ausbezahlt werden, die von Vorstellungsausfällen am Staatstheater Nürnberg bis Ende Juli betroffen sind. Symbolbild aus der Inszenierung „Cosí fan tutte“ in der Regie von Jens-Daniel Herzog, Staatstheater Nürnberg 2019.
  • Foto: Ludwig Olah / Staatstheater Nürnberg
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

NÜRNBERG (pm/nf) - Anlässlich der Corona-bedingten Schließung des Staatstheaters Nürnberg haben die Freunde der Staatsoper Nürnberg e.V. und ihr Präsident Ulli Kraft Anfang April eine Spendenkampagne für freischaffende Künstlerinnen und Künstler am Staatstheater Nürnberg initiiert. Das selbst gesetzte Ziel von 50.000 Euro konnte dank der großen Spendenbereitschaft mit insgesamt 70.000 Euro sogar übertroffen werden.

Etwas mehr als die Hälfte der Spenden erbrachten die Mitglieder der Freunde der Staatsoper Nürnberg e.V. zusammen mit den Fördervereinen der Staatsphilharmonie, des Schauspiels und des Balletts. Mehr als ein Viertel spendeten festangestellte Mitarbeitende des Staatstheaters und zeigten sich in berührender Weise solidarisch mit allen Kollegen.  Mit Hilfe der Spendengelder konnten Einmalzahlungen an insgesamt 27 Freischaffende ausbezahlt werden, die von Vorstellungsausfällen am Staatstheater Nürnberg bis Ende Juli betroffen sind. Die ursprünglich angedachte Hilfe von bis zu 1.000 Euro pro Person konnte aufgrund des hohen Spendenaufkommens sogar aufgestockt werden. In vielen Fällen konnten die Honorarausfälle komplett kompensiert werden. Die durchschnittliche Hilfszahlung liegt bei 2.300 Euro.

„Viele Mitglieder der Freunde der Staatsoper haben sich gemeldet, Anteil genommen und gespendet. Als absehbar war, dass die Schließung anhalten und sich die Situation der Freischaffenden dadurch noch verschärfen würde, verlängerten wir kurzerhand den Zeitraum der Spendenkampagne und können heute gemeinsam eine sehr respektable Summe zur Verfügung stellen“, so Ulli Kraft, Präsident der Freunde der Staatsoper Nürnberg e.V. Staatsintendant Jens-Daniel Herzog und Geschäftsführender Direktor Christian Ruppert zeigten sich von Anfang an begeistert über die Initiative. Sie loben das großartige Engagement der Freunde der Staatsoper Nürnberg e.V. und bedanken sich bei allen Spendern für ihre Unterstützung.

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen