Corona-Testzentrum

Beiträge zum Thema Corona-Testzentrum

Lokales

Bis jetzt 20 Schüler infiziert
Corona-Ausbruch in der Bismarckschule

NÜRNBERG (pm/nf) - Die PCR-Testung an den Grundschulen und Förderzentren wird derzeit regelmäßig in beinahe allen Schulklassen durchgeführt. Damit wird jedes Kind der Schule zweimal in der Woche zunächst in einem Klassenpool getestet und bei einer Positivtestung in einer Klasse anschließend alle Schüler der Klasse im Einzeltestverfahren. Hierdurch können Covid-19- Infektionen bei Kindern frühzeitig erkannt werden und die Betroffenen rechtzeitig vom Gesundheitsamt in Quarantäne geschickt werden....

  • Nürnberg
  • 21.10.21
Lokales

Neue STIKO-Empfehlung zu COVID-19- Auffrischungsimpfungen
Wer ab sofort den Corona-Booster bekommt!

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat einen Beschluss für Auffrischungsimpfungen gefasst, der ab sofort von den Impfstellen in Bayern umgesetzt wird. Das bedeutet, dass ab sofort in der Alten KfZ-Zulassungsstelle, im City Point und bei Impfsonderaktionen der mobilen Teams verschiedene Personen eine Auffrischimpfung (englisch „Booster“) erhalten können. Auffrischungsimpfungen bei Impflingen mit einem mRNA-Impfstoff Eine dritte Dosis mit einem mRNA-Impfstoff erhalten auf...

  • Nürnberg
  • 08.10.21
Panorama

Einlass nur mit 3-G Regel
Söder: Clubs und Diskotheken dürfen im Oktober öffnen

MÜNCHEN (dpa/lby) - Nach langer Corona-Zwangspause dürfen Clubs und Diskotheken in Bayern wie von der Staatsregierung angekündigt zum Oktober wieder öffnen. «Es bleibt dabei: Wir werden die Öffnung von Clubs und Diskotheken zum Oktober dann erlauben», bekräftigte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Dienstag nach einer Kabinettssitzung in München. Einlass sollen nur Geimpfte und Genesene bekommen, oder man muss einen negativen PCR-Test vorweisen. Formal soll das in der Kabinettssitzung in...

  • Nürnberg
  • 21.09.21
Lokales

Schulanfang: Präsenzunterricht ++ Maskenpflicht ++ Lolli-Test
Diese Regeln gelten für Schüler im Präsenzunterricht

NÜRNBERG (pm/nf) - Schon seit vielen Wochen bereiten sich die Schulen in Nürnberg auf ein möglichst „normales“ Schuljahr 2021/22 unter Berücksichtigung der bisherigen Erfahrungen vor. „Es gab viele Gespräche mit allen Beteiligten. Wichtig war uns dabei immer die Planbarkeit – nicht nur für Prüfungen, sondern auch für Betreuung und familiäre Organisation“, erklärt Cornelia Trinkl, Referentin für Schule und Sport der Stadt Nürnberg. „Der Präsenzunterricht ist auch unser Ziel als Stadt“, so...

  • Nürnberg
  • 10.09.21
Lokales

Jeder Impfling erhält eine Überraschung
Nürnberger Familienimpftage am Wochenende

NÜRNBERG (pm/nf) - Für Familien ist es oft schwer, passende Termine für Corona-Impfungen zu finden, ohne dabei andere wichtige Termine zu vernachlässigen. Aus diesem Grund wird es am Samstag und Sonntag, 11. und 12. September 2021, die Nürnberger Familienimpftage geben. Sowohl im Impfzentrum Messe, Messezentrum 1, Halle 3C, jeweils von 8 bis 16 Uhr, als auch in der alten KfZ-Zulassungsstelle in der Großreuther Straße 115b, jeweils von 8 bis 17 Uhr, sind Familien eingeladen, sich impfen zu...

  • Nürnberg
  • 02.09.21
Panorama

Betrug in Testzentren
Abrechnungsbetrug: Zahlreiche Ermittlungen, keine Anklagen

MÜNCHEN (dpa/lby) - Trotz zahlreicher Betrugsvorwürfe gegen private Betreiber von Corona-Testzentren hat es in Bayern noch keine Anklagen gegeben. Ermittlungen wegen des Verdachts des Betrugs laufen einem Sprecher der Bayerischen Zentralstelle zur Bekämpfung von Betrug und Korruption im Gesundheitswesen (ZKG) zufolge aber noch. Einige Verfahren seien aus Mangel an Beweisen bereits eingestellt worden. Man würde vor allem aufgrund privater Hinweise gegen Testzentrenbetreiber ermitteln, denen...

  • Nürnberg
  • 24.08.21
Panorama
Leere Fläschchen mit Impfdosen liegen in einer Sammelbox.

Ministerium verteidigt Wegwerfen von Corona-Impfstoff
Hier landen Zehntausende Impfstoff-Dosen im Müll!

MÜNCHEN (dpa/lby) - Das bayerische Gesundheitsministerium hat das Wegwerfen Zehntausender Corona-Impfstoffdosen in Bayerns Impfzentren verteidigt. Es handele sich um weniger als ein Prozent der verabreichten 14,7 Millionen Impfstoffdosen, teilte das Ministerium am Donnerstag in München mit. Es sei nicht völlig zu verhindern, dass Impfstoffe verloren gehen. Neben einzelnen Handhabungsfehlern oder Verunreinigungen spiele auch die Logistik eine Rolle. Bei zunehmender Impfmüdigkeit in der...

  • Nürnberg
  • 13.08.21
Panorama
Die Europäische Arzneimittelbehörde hat die Impfstoffe von Biontech und Moderna ab 12 Jahren zugelassen.
Aktion

Kritik an Kinderimpfungen ++ MarktSpiegel-Umfrage
Corona-Krise: Konflikte an Schulen befürchtet

BERLIN (dpa) - Der Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz, 12- bis 17-Jährigen mehr Corona-Impfangebote, etwa in Impfzentren, zu machen, trifft bei Eltern, Ärzten und Lehrern auf erhebliche Vorbehalte. Schulleiter befürchten Konflikte an den Lehranstalten. Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA hat die Impfstoffe von Biontech und Moderna bereits ab 12 Jahren zugelassen. In Deutschland empfiehlt die Ständige Impfkommission (Stiko) Impfungen von Kindern trotz politischen Drucks bisher aber...

  • Nürnberg
  • 04.08.21
Lokales
Das Schnelltest-Zentrum der IHK wurde im März 2021 eröffnet und schließt zum 1. Juli 2021.

Weitere Stadtteil-Angebote im Überblick
Schnelltestzentrum in der IHK schließt

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Nürnberger Hilfsorganisationen schließen zum 1. Juli 2021 das städtische Schnelltestzentrum in der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nürnberg für Mittelfranken in der Waaggasse. Damit reagieren sie auf die sinkende Nachfrage. Dafür werden im Schnelltestzentrum City Point, Breite Gasse 5, von Montag bis Samstag zwischen 9 und 17 Uhr dann permanent zwei Testlinien angeboten. Das städtische Schnelltestzentrum im Rot-Kreuz-Saal des BRK, Nunnenbeckstraße 47, wird im Hof in...

  • Nürnberg
  • 29.06.21
Panorama
Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU).

Schwerpunkt auf mobile Impfteams
Gesundheitsminister wollen Impfzentren zurückfahren!

BERLIN (dpa) - Die Gesundheitsminister der Bundesländer wollen im Herbst den Betrieb der Impfzentren zurückfahren. Auch über den 30. September hinaus setze man bei der Eindämmung der Corona-Pandemie auf staatliche oder kommunale Impfangebote. Der Schwerpunkt dabei solle zunehmend aber auf mobilen Impfteams liegen, heißt es in einem Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz vom Montagabend. Die Länder könnten dabei selbst über die künftige Infrastruktur des Impfangebots entscheiden. Im...

  • Nürnberg
  • 29.06.21
Panorama
Vollständig Geimpfte, Genesene und negativ Getestete sollen sich schon bald bei der Einreise in ein anderes EU-Land mit dem EU-Impfausweis ausweisen können.

So funktioniert die digitale Erfassung
Holetschek: Bayern ist auf digitalen Impfpass vorbereitet

MÜNCHEN (dpa/lby) - Der Freistaat Bayern ist nach den Worten von Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) bereit für die Einführung des digitalen Impfnachweises. Zunächst würden in den Impfzentren digitale Impfnachweise für diejenigen erzeugt, die sich dort Erst- oder Zweitdosen verabreichen ließen. Das Nachtragen von bereits erfolgten und analog dokumentierten Impfungen - etwa in einem gelben Impfbuch - erfolge in einem zweiten Schritt. «Die technischen Lösungen, um nachträglich digitale...

  • Nürnberg
  • 25.06.21
Panorama

Pandemie-Bekämpfung
Ein Drittel in Deutschland vollständig gegen Corona geimpft

BERLIN (dpa) - Jeder Dritte ist in Deutschland nun vollständig gegen das Coronavirus geimpft. Das sind 27,8 Millionen Menschen, ihre Quote hat damit die Drittelmarke knapp überschritten (33,5 Prozent). Das geht aus Zahlen des Robert Koch-Instituts hervor. Mehr als 43,4 Millionen Menschen (52,2 Prozent) haben demnach bisher mindestens eine Impfung bekommen. Allein am Mittwoch wurden 1.267.717 Impfdosen verabreicht. Laut RKI werden jeden Tag mehr als 800.000 Corona-Schutzimpfungen deutschlandweit...

  • Nürnberg
  • 24.06.21
Lokales
2 Bilder

Mehr Kontrollen ++ Ministerium verstärkt Vorgehen
Betrug in Corona-Testzentren: Verdachtsfall in Nürnberg

MÜNCHEN/NÜRNBERG (dpa/lby) - Nach Betrugsvorwürfen in Zusammenhang mit Abrechnungen in Corona-Testzentren sollen die Kontrollen verstärkt und mögliche Vergehen streng verfolgt werden. Sämtliche Fälle, die mit der Abrechnung von Tests in Zusammenhang stehen, würden ab sofort bei der Zentralstelle zur Bekämpfung von Betrug und Korruption im Gesundheitswesen in Bayern (ZKG) gebündelt, sagte Justizminister Georg Eisenreich (CSU) laut Mitteilung vom Donnerstag. Das gelte jetzt auch für Testanbieter...

  • Nürnberg
  • 04.06.21
Panorama
Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek.

Kriminalpolizei ermittelt
Holetschek kündigt harte Gangart gegen Test-Betrüger an

MÜNCHEN (dpa/lby) - Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek( CSU) will mögliche Betrügereien bei Corona-Teststationen «mit aller Härte» bekämpfen. Das kündigte Holetschek am Montag nach einer Konferenz der Länder-Gesundheitsminister mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) an. Bayern hat derzeit den Vorsitz in der Gesundheitsministerkonferenz. Wegen des Verdachts auf Betrug bei Schnelltests wird auch gegen eine Corona-Teststelle im oberbayerischen Miesbach ermittelt. «Seit dem 21....

  • Nürnberg
  • 01.06.21
Panorama
Eine Ampulle des Corona-Impfstoffs des Pharmakonzerns Astrazeneca.

Das Problem mit den Kreuzimpfungen
Impfstoff-Wechsel: Keine Drittimpfung im Landkreis Kronach

KRONACH (dpa/lby) - Im Landkreis Kronach sollen Menschen, die nach einer Erstimpfung mit Astrazeneca auf einen mRNA-Impfstoff umsteigen, voraussichtlich doch keine dritte Impfung erhalten. Das Gesundheitsministerium erachte eine Drittimpfung als nicht zulässig, da sie den Vorgaben der Corona-Impfverordnung für ein vollständiges Impfschema widerspreche, hieß es aus dem Ministerium nicht zuletzt mit Blick auf den Impfstoffmangel. Das Portal infranken.de hatte berichtet, das Landratsamt habe eine...

  • Nürnberg
  • 18.05.21
Lokales
Klinikum Nord in Nürnberg (Archivbild).

Kllinikum Nürnberg
Ab Mittwoch müssen Besucher einen negativen Test mitbringen

NÜRNBERG (pm/nf) - Die dritte Corona-Welle ist noch nicht vorbei, daher erhält das Klinikum Nürnberg das allgemeine Besuchsverbot bis auf Weiteres aufrecht: In Ausnahmenfällen sind Besuche weiterhin gestattet. Besucherinnen und Besucher mit Ausnahmegenehmigung werden ab Mittwoch, 12. Mai 2021, jedoch gebeten, einen Nachweis über einen maximal 24 Stunden alten, negativen Corona-Test mitzubringen. Alternativ ist auch der Beleg über eine vollständige Impfung gegen COVID-19 beziehungsweise...

  • Nürnberg
  • 11.05.21
Lokales
Die Abiturprüfungen sollen in diesem Jahr trotz Corona stattfinden.

PCR-Test in der Pilotystraße möglich
Schnelle Corona-Selbsttests für Abiturienten

NÜRNBERG (pm/nf) - Abiturientinnen und Abiturienten können vor den schriftlichen Prüfungen an ihrer Schule einen Corona-Schnelltest machen. Bei einem positiven Testergebnis sollen sie die Möglichkeit einer schnellen Abklärung per PCR-Test mit zeitnahem Ergebnis bekommen. Dafür bietet die Stadt Nürnberg folgende Möglichkeit an: Nach Selbsttestung an der Schule um 8 Uhr am Tag vor der jeweiligen schriftlichen Abiturprüfung (Dienstag, 11. Mai 2021, Montag, 17. Mai, Donnerstag, 20. Mai)...

  • Nürnberg
  • 11.05.21
Panorama
2 Bilder

Außengastronomie
Wirtshauskultur-Verein gegen Negativtests

MÜNCHEN (dpa/lby) - Im Fall einer baldigen Öffnung der Außengastronomie hat der Verein zum Erhalt der bayerischen Wirtshauskultur (VEBWK) gefordert, dort auf die Pflicht für Negativ-Coronatests zu verzichten. «Wer abends in den Biergarten möchte, muss dafür ein negatives Testergebnis vorweisen können», sagte VEBWK-Geschäftsführerin Ursula Zimmermann. «Gerade in ländlichen Gebieten ist dies jedoch problematisch.» Apotheken böten Corona-Testungen oftmals nur wenige Stunden pro Tag an und seien...

  • Nürnberg
  • 04.05.21
Panorama
Menschen sitzen im belebten Außenbereich eines Cafés in der dänischen Haupstadt Kopenhagen.

Deutschland zeigt sich unbeweglich
Europa: Diese 12 Länder gehen raus aus dem Lockdown!

BERLIN (dpa) - Im Kampf gegen die Corona-Pandemie haben die EU-Staaten unterschiedliche Herangehensweisen. Trotz teilweise hoher Inzidenzen läuten viele europäische Staaten bereits den Sommer ein. Ein Überblick: BELGIEN In den vergangenen Wochen galten in Belgien verschärfte Regeln. Seit Montag haben Geschäfte wieder ohne Terminvergabe geöffnet, Friseure dürfen wieder arbeiten. Im Freien dürfen sich zehn Personen mit Maske treffen. Ab dem 8. Mai dürfen Restaurants und Bars nach monatelanger...

  • Nürnberg
  • 29.04.21
Panorama
Bundeskanzlerin Angela Merkel während der Pressekonferenz nach dem Impfgipfel im Kanzleramt.

Ergebnisse des Impfgipfels im Kurzüberblick
Merkel: Corona-Impfungen für alle spätestens ab Juni

BERLIN (dpa) - Corona-Impfungen sollen spätestens ab Juni für alle in Deutschland möglich sein - also ohne die bisherige Priorisierung mit einer festen Reihenfolge. «Das heißt nicht, dass dann jeder sofort geimpft werden kann», sagte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) am Montag in Berlin nach Beratungen mit den Ministerpräsidenten. «Aber dann kann sich jeder um einen Impftermin bemühen, und die werden dann nach Maßgabe der Versorgung auch gegeben.» Für die immer größere Zahl Geimpfter kommen...

  • Nürnberg
  • 27.04.21
Lokales

Kitas im Notbetrieb
Nürnberg: Schüler weiter im Wechsel- und Distanzunterricht

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Nürnberger Schulen unterrichten auch in der kommenden Kalenderwoche im Wechsel- und Distanzunterricht. Lediglich die Schülerinnen und Schülern der Abschlussklassen sowie der 4. und 11. Jahrgangsstufe sind im Wechselunterricht. Alle anderen Lernenden erhalten weiterhin aufgrund des Inzidenzwertes von über 100 in Nürnberg Distanzunterricht. Die Kindertagesstätten und die Einrichtungen der Kindertagespflege befinden sich weiterhin im Notbetrieb. Für die Stadt...

  • Nürnberg
  • 23.04.21
Lokales
Andrea Hesselbach, Leiterin des Corona-Bürgertelefons des Gesundheitsamts der Stadt Nürnberg, an ihrem Arbeitsplatz in Langwasser.

Viele Fragen zum Corona-Virus, aber auch wüste Beschimpfungen
Mehr als 100.000 Anrufe beim Corona-Bürgertelefon!

NÜRNBERG (pm/nf) - Das Bürgertelefon zum Coronavirus der Stadt Nürnberg kann auf über ein Jahr und 119 952 (Stand 18. April 2021) beantwortete Anrufe zurückblicken. Rein rechnerisch hat praktisch jede fünfte Nürnbergerin beziehungsweise jeder fünfte Nürnberger Fragen rund um das Corona- Virus gestellt. „Die Bürgerinnen und Bürger kommen mit vielen verschieden Fragen auf uns zu. Wir versuchen, alle Fragen zu beantworten und zu helfen. Dafür bekommen wir viele positive Rückmeldungen....

  • Nürnberg
  • 22.04.21
Lokales

Röthenbach b. Schweinau
Weiteres städtisches Schnelltestzentrum öffnet

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Stadt Nürnberg öffnet in Röthenbach b. Schweinau ein weiteres Schnelltestzentrum, in dem man sich auf das Corona-Virus testen lassen kann. Es befindet sich in einer Containeranlage auf dem Parkplatz von Siemens Logistics GmbH, Colmberger Straße 2, und geht am Mittwoch, 21. April 2021, in Betrieb. Es ist geöffnet Montag bis Samstag von 8 bis 16 Uhr. Auch hier können Terminreservierungen telefonisch oder online vorgenommen werden. Online-Anmeldungen für die einzelnen...

  • Nürnberg
  • 16.04.21
Panorama
Florian Herrmann (CSU), Leiter der bayerischen Staatskanzlei.

Lichtblick sei die gesteigerte Impfdynamik
Bayerisches Kabinett: Lockdown-Verlängerung bis 9. Mai!

MÜNCHEN (pm/nf) -  Im Spannungsfeld zwischen Bundes-Notbremse und der Kanzlerkandidatur von Dr. Markus Söder beriet das Bayerische Kabinett heute erneut über die Fortsetzung der Lockdown-Regelungen. Erneut sei ein weiterer deutlicher Anstieg der Infektionszahlen festzustellen. Die Belegung der Intensivbetten mit COVID-19-Patienten habe nahezu den Höchststand der letzten Welle erreicht. Die geltenden Beschränkungen werden erneut verlängert und präzisiert. Die Ergebnisse der Kabinettssitzung...

  • Nürnberg
  • 13.04.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.