Durchfall

Beiträge zum Thema Durchfall

Ratgeber
Frisch gekochter Reis ist eine beliebte Beilage. Allerdings müssen strenge Hygieneregeln eingehalten werden für den Fall, dass man ihn später nochmals aufwärmen und essen will.

Aufgewärmter Reis, mach keinen Scheiß!
Verbraucherzentrale warnt

REGION (pm/vs) - Gekochter Reis ist eine beliebte Beilage zu vielen Gerichten. Wer jedoch erwärmte Reste später noch genießen möchte, muss auf besondere Hygiene achten. Ansonsten drohen unter anderem Durchfall und Erbrechen. Darauf weist die Verbraucherzentrale Bayern in einer aktuellen Pressemitteilung hin. Der Grund: Reis enthält fast immer sporenbildende Bakterien vom Typ Bacillus cereus. „Die Sporen dieser Bakterien werden beim Erhitzen nicht abgetötet. Aus ihnen können sich während der...

  • Bayern
  • 05.08.21
Lokales
Nach Überschwemmung Bakterien im Leitungswasser: Abkochgebot.

Betroffen sind die Landkreise Weißenburg-Gunzenhausen, Ansbach und Roth
Nach Überschwemmung unbedingt Leitungswasser abkochen

GUNZENHAUSEN (dpa/lby) - Rund 150 000 Menschen in Mittelfranken müssen ab sofort vor dem Trinken ihr Leitungswasser abkochen. Aufgrund der anhaltenden Niederschläge und Überschwemmungen habe es in vermutlich zwei Brunnen Grenzüberschreitungen bei E. coli-Bakterien gegeben, teilte der Wasserversorger Reckenberg-Gruppe am Mittwoch mit. Das Darmbakterium finde sich in Fäkalien und könne Durchfall und Übelkeit verursachen. Betroffen sind Gebiete in den Landkreisen Weißenburg-Gunzenhausen, Ansbach...

  • Mittelfranken
  • 14.07.21
Ratgeber
Bei der Einnahme von Antibiotika, treten häufig Darmprobleme auf. Dagegen kann Arzneihefe helfen.

Damit Antibiotika keine Probleme mehr machen

REGION - Viele Mediziner sehen die alljährlich etwa 40 Millionen Antibiotika-Verschreibungen mit Sorge. Denn häufig werden diese hochwirksamen Arzneien nicht vorschriftsgemäß angewendet, weil nach der Einnahme Blähungen, Krämpfe oder Durchfälle auftreten. Dabei kann eine spezielle Arzneihefe die Nebenwirkungen einer Antibiotika-Therapie im Magen-Darm-Bereich verringern oder ganz vermeiden und der geschädigten Darmschleimhaut sogar beim Abheilen helfen. Antibiotika sind dafür geschaffen,...

  • Nürnberg
  • 21.01.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.