Infektionsschutz

Beiträge zum Thema Infektionsschutz

Freizeit & Sport
Die Fans auf Tuchfühlung. Ein Bild der Vergangenheit?

Gelingt der Testlauf während der Europameisterschaft?
Fan-Rückkehr: Bundesliga hofft auf Normalität

BERLIN (Sandra Degenhardt, dpa) - Eine Dauerkarte auf der Dortmunder Südtribüne ist für viele so unerreichbar wie der Lotto-Jackpot. Dass einer der zuletzt 55.500 BVB-Karteninhaber diese wegen Corona zurückgibt oder nicht verlängert, scheint nicht vorstellbar. Aber ein Jahr nach Beginn der Corona-Pandemie und den leeren Rängen in den Fußballstadien ist mit Blick auf den Bundesligastart am 13. August nun die Frage: Kommen die Fans wieder zurück und spülen mit dem Kauf von Dauerkarten den Clubs...

  • Bayern
  • 22.06.21
Lokales
Symbolfoto: © 1STunningART / stock.adobe.com

Maskenpflicht und Alkoholverbot in Erlangen
Neue Verordnung vorerst bis zum 9. Mai!

ERLANGEN (pm/mue) - Im Rahmen des Vollzugs der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung hat die Stadt Erlangen erneut eine Allgemeinverfügung erlassen. Diese regelt, vorerst bis zum 9. Mai, die weiterhin geltende Maskenpflicht in der Innenstadt (Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung) sowie ein Alkoholkonsumverbot (ganztägig). Es gilt in der Nürnberger Straße / beginnend Ecke Sedan- / Nürnberger Straße, Besiktasplatz, Güterhallenstraße zwischen Güterbahnhofstraße und Henkestraße,...

  • Erlangen
  • 20.04.21
Panorama
Die Luft ist raus: Eine nur noch mit Mund-und Nasenschutzmasken bestückte Puppe im Schaufenster eines Modeladens.
Foto: Robert Michael / dpa-Zentralbild / dpa

Unternehmer in Angst
Handelsverband warnt nachdrücklich vor schärferem Lockdown

BERLIN (dpa/mue) - Der Handelsverband Deutschland (HDE) warnt davor, im Zuge der Neufassung des Infektionsschutzgesetzes einen schärferen Lockdown im Einzelhandel durchzusetzen.
 «Viele Nicht-Lebensmittelhändler verlieren aufgrund der angekündigten Veränderungen im Infektionsschutzgesetz jegliche Perspektive. Die Geschäfte ab einem Inzidenzwert von über 100 wieder zu schließen, wird der Lage nicht gerecht», sagte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth in Berlin.
 Er verwies auf eine HDE-Umfrage...

  • Nürnberg
  • 12.04.21
Lokales
Symbolfoto: © Sonja Birkelbach / stock.adobe.com

Verordnung vorerst bis 18. April
Maskenpflicht und Alkoholverbot gelten weiter!

ERLANGEN (pm/mue) - Im Rahmen des Vollzugs der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung hat die Stadt Erlangen eine Allgemeinverfügung erlassen. Diese regelt, vorerst bis 18. April, die weiterhin geltende Maskenpflicht in der Innenstadt (Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung) sowie ein Alkoholkonsumverbot (ganztägig); gültig in der Nürnberger Straße (beginnend ab Sedanstraße), am Besiktasplatz, in der Güterhallenstraße zwischen Güterbahnhof- und Henkestraße, in der Hauptstraße (beginnend...

  • Erlangen
  • 31.03.21
Lokales
Aktuell beträgt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Roth 121,1.

Drei Tage über 100
Verschärfter Lockdown im Landkreis Roth wegen Corona

LANDKREIS ROTH (pm/vs) - Alle Hoffnungen auf ein baldiges Ende der Corona-Beschränkungen haben sich zerschlagen. Weil im Landkreis Roth seit drei Tagen die 7-Tage-Inzidenz über der Warnmarke 100 liegt, gilt ab heute, Montag, 22. März 2021, wieder ein verschärfter Lockdown. Aktuell beträgt die 7-Tage-Inzidenz 121,5. Seit Freitag, 19. März, hat die Gesamtzahl der bekannten Infizierten von 209 auf 248 Personen zugenommen. Die Steigerungen in den jeweiligen Städten und Gemeinden liegen allesamt...

  • Landkreis Roth
  • 22.03.21
Lokales
Symbolbild: © Ramona Heim /stock.adobe.com

Inzidenzwert wieder auf über 35 gestiegen
Neue Beschränkungen für Erlangen!

ERLANGEN (pm/mue) - Die Zahl der Corona-Virus-Neuinfektionen ist im Stadtgebiet Erlangen wieder gestiegen. Stand Samstag, 13. März, lag der Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner den dritten Tag in Folge über 35. Dies meldet das städtische Presseamt. Entsprechend der bayernweiten Vorgaben gelten deshalb ab Montag, 15. März, veränderte Kontaktbeschränkungen im privaten Bereich: Private Zusammenkünfte mit Freunden, Verwandten und Bekannten sind dann jeweils nur noch mit einem weiteren Haushalt...

  • Erlangen
  • 14.03.21
Panorama
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn wird von verschiedenen Seiten scharf kritisiert.

Bundesgesundheitsminister in der Kritik
Macht Jens Spahn zu viele Fehler?

REGION (Basil Wegener, dpa/vs) - Jens Spahn steht in der Pandemie im Fokus wie kein deutscher Politiker außer der Bundeskanzlerin - jetzt gerät der Bundesgesundheitsminister von verschiedenen Seiten zunehmend unter Druck. Heftige Kritik aus den Reihen der SPD und von der FDP zielte am Wochenende auf Spahns Corona-Krisenmanagement. Der CDU-Politiker verteidigte seine Teilnahme an einem Abendessen im vergangenen Oktober, in einer Zeit, in der die Infektionszahlen wieder stark anstiegen. Außerdem...

  • Bayern
  • 01.03.21
Freizeit & Sport
Seit Ende Oktober letzten Jahres finden die Bundesliga-Partien vor leeren Rängen statt.

Mehrheit fordert
Profifußball soll weiter vor leeren Rängen stattfinden

REGION (dpa) - Die Mehrheit der Deutschen ist einer Umfrage zufolge für Geisterspiele in der Fußball-Bundesliga bis Saisonende.
 Angesichts der aktuellen Corona-Lage wollen 61 Prozent der Bundesbürger laut einer repräsentativen Erhebung des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur nicht, dass bis zum letzten Spieltag im Mai wieder Zuschauer in den Arenen zugelassen werden. Vor den Beratungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Länderchefs über das...

  • Bayern
  • 01.03.21
Panorama
Unter Studienbedingungen sollen Fans wieder in Stadien gelassen werden.

Mediziner regen an
Stadionbesucher als Versuchskaninchen für Covid-19-Risiko?

REGION (dpa) - Führende Intensivmediziner wollen in Fußball-Stadien unter Studienbedingungen wieder Fans zulassen und daraus Erkenntnisse über die Corona-Verbreitung bei Großveranstaltungen ziehen. Es gebe "noch immer keine validen Daten zum Infektionsrisiko" bei solchen Veranstaltungen, sagte Christian Karagiannidis, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Internistische Intensiv- und Notfallmedizin, der "Rheinischen Post" in der vergangenen Woche. Studien könnten Lockdown schneller...

  • Bayern
  • 01.03.21
Lokales
Auch im Landkreis Roth gilt jetzt eine strengere Maskenpflicht.

Signalwert von 35 überschritten
UPDATE 1: Fünf weitere Neuinfektionen im Landkreis Roth

UPDATE 1: Mit Stand gestern, Mittwoch, 21. Oktober, 15.30 Uhr gibt es im gesamten Landkreis Roth 67 Infizierte. Dies sind 5 Personen mehr als am Dienstag. Die Coronawarnstufe ist weiterhin im gelben Bereich. Die meisten aktuellen Krankheitsfälle verzeichnet Hilpoltstein mit 18 Personen, es folgen Roth und Rednitzhembach mit jeweils 11 Personen. In Abenberg, Büchenbach, Kammerstein und Röttenbach gibt es aktuelle keine an Corona Erkrankten. LANDKREIS ROTH (pm/vs) - Neben der Stadt Schwabach hat...

  • Landkreis Roth
  • 20.10.20
Ratgeber
Der „Alte Friedhof“ der Stadt Forchheim an der Birkenfelder Straße.

Friedhofsamt veröffentlicht Infektionsschutzkonzept für Bestattungen

FORCHHEIM (pm/rr) – Vor dem Hintergrund der aktuellen Hygienevorschriften in Zeiten der Corona- Pandemie hat das Friedhofsamt der Stadt Forchheim ein eigenes Infektionsschutzkonzept über Aushänge an den Friedhöfen und auf der städtischen Homepage www.forchheim.de veröffentlicht. Regeln für Gottesdienste, den Ablauf von Trauerfeiern, Totengebeten, Aussegnungen, Abschiednahmen sowie die Beisetzung an der Grabstätte sind aufgeführt und können vorab gelesen werden. Betroffene,...

  • Forchheim
  • 30.06.20
Ratgeber
3 Bilder

Corona und Krankenhaushygiene
Patientensicherheit ist gewährleistet

FORCHHEIM (fs/rr) – Am 5. Mai war der Welt-Händehygienetag, eine Initiative der Weltgesundheitsorganisation. Händehygiene ist ein einfacher, aber sehr wirksamer Schritt gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Im Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz kommt der Hygiene eine sehr hohe Bedeutung zu, und zwar nicht nur in „keimfreien Bereichen“ wie Operationssälen, sondern flächendeckend im gesamten Haus. Welche zusätzlichen Maßnahmen hat das Klinikum ergriffen, um Patienten und Personal vor...

  • Forchheim
  • 13.05.20
Lokales
Ab Montag, 20. April 2020, wird die VAG das Angebot im öffentlichen Personennahverkehr wieder verdichten.

Mund- und Nasenschutz ist ab 27. April Pflicht
Ab Montag fahren wieder mehr U-Bahnen

NÜRNBERG (pm/nf) - Die VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg wird bereits ab kommenden Montag, 20. April 2020, beginnen, das Angebot im öffentlichen Personennahverkehr wieder zu verdichten. Dies gilt zunächst für die U-Bahn-Linie U1, weil hier bereits nächste Woche mit mehr Fahrgästen gerechnet wird. Die Kapazitäten wachsen um 33 Prozent. Der nächste Schritt erfolgt am Montag, 27. April, wenn die ersten Schüler wieder an die Schulen zurückkehren und Teile des Einzel- handels öffnen....

  • Nürnberg
  • 17.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.