Alkoholverbot

Beiträge zum Thema Alkoholverbot

Lokales
Symbolfoto: © 1STunningART / stock.adobe.com

Maskenpflicht und Alkoholverbot in Erlangen
Neue Verordnung vorerst bis zum 9. Mai!

ERLANGEN (pm/mue) - Im Rahmen des Vollzugs der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung hat die Stadt Erlangen erneut eine Allgemeinverfügung erlassen. Diese regelt, vorerst bis zum 9. Mai, die weiterhin geltende Maskenpflicht in der Innenstadt (Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung) sowie ein Alkoholkonsumverbot (ganztägig). Es gilt in der Nürnberger Straße / beginnend Ecke Sedan- / Nürnberger Straße, Besiktasplatz, Güterhallenstraße zwischen Güterbahnhofstraße und Henkestraße,...

  • Erlangen
  • 20.04.21
Lokales
Symbolfoto: © Sonja Birkelbach / stock.adobe.com

Verordnung vorerst bis 18. April
Maskenpflicht und Alkoholverbot gelten weiter!

ERLANGEN (pm/mue) - Im Rahmen des Vollzugs der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung hat die Stadt Erlangen eine Allgemeinverfügung erlassen. Diese regelt, vorerst bis 18. April, die weiterhin geltende Maskenpflicht in der Innenstadt (Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung) sowie ein Alkoholkonsumverbot (ganztägig); gültig in der Nürnberger Straße (beginnend ab Sedanstraße), am Besiktasplatz, in der Güterhallenstraße zwischen Güterbahnhof- und Henkestraße, in der Hauptstraße (beginnend...

  • Erlangen
  • 31.03.21
Lokales
Symbolfoto: © zigres / stock.adobe.com

Stadt Erlangen erlässt Allgemeinverfügung
Maskenpflicht und Alkoholverbot gelten weiter!

ERLANGEN (pm/mue) - Im Rahmen des Vollzugs der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung hat die Stadt Erlangen eine Allgemeinverfügung erlassen. Sie regelt, vorerst bis 28. März, die weiterhin geltende Maskenpflicht in der Innenstadt (Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung) sowie Alkoholkonsumverbot (ganztägig). Das Ganze gilt in der Nürnberger Straße (beginnend Sedan- / Nürnberger Straße), am Besiktasplatz, in der Güterhallenstraße zwischen Güterbahnhof- und Henkestraße, in der...

  • Erlangen
  • 11.03.21
Lokales
Der Kommunale Verkehrsüberwachungs- und Ordnungsdienst (KOD) überwacht in Fürth die Einhaltung der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung.
2 Bilder

Geldstrafen wegen Coronabestimmungen - Eine Zwischenbilanz aus dem Rathaus
Bereits 47.000 Euro an Bußgeldern zusammengekommen

FÜRTH (pm/ak) - Im Stadtgebiet von Fürth wird die Einhaltung des Infektionsschutzgesetzes regelmäßig kontrolliert. Bisher wurden bereits 47.000 Euro an Bußgeldern verhängt. In erster Linie werden diese Kontrollen vom Kommunalen Verkehrsüberwachungs- und Ordnungsdienst (KOD) durchgeführt. Dieser steht im Austausch mit der Polizei, die ebenfalls die Einhaltung der Coronabestimmungen überwacht. Schwerpunkt der Kontrollen ist der Innenstadtbereich, für den laut Allgemeinverfügung ein Alkoholverbot...

  • Fürth
  • 25.02.21
Lokales

Neue Corona-Regeln in Nürnberg
Ausgangssperre und Alkoholverbot gelten ab sofort

NÜRNBERG (pm/nf) - Der Freistaat Bayern hat die 10. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (BayIfSMV) am 10. Dezember 2020 ergänzt. Dabei handelt es sich zum einen um eine Ausweitung des Alkoholkonsum-Verbots im öffentlichen Raum sowie zum anderen um eine detaillierte Erläuterung der nächtlichen Ausgangssperre. Die Stadt Nürnberg setzt die geänderten Vorgaben unverzüglich um. Nächtliche Ausgangssperre – Übernachten bei FamilienmitgliedernWährend der Nachtstunden zwischen 21...

  • Nürnberg
  • 11.12.20
Panorama
Bunte Schirme in Bambergs Austraße: Einzelhändler und Gastronomen  wollen gerade während der Corona-Pandemie positive Energie und Leichtigkeit durch die bunten Schirme verbreiten.

Kein Abendverkauf von Alkohol wegen Corona
Bamberg: Straßenpartys werden ausgebremst

BAMBERG (dpa/lby) - In der Bamberger Altstadt ist es von nun an am Wochenende verboten, nach 20 Uhr Alkohol zu verkaufen. So sollen größere Menschenansammlungen während der Corona-Krise verhindert werden, erklärte die Stadt am Donnerstag. Das Verbot für Freitag- und Samstagabende sowie für Abende vor einem gesetzlichen Feiertag gelte zunächst bis 24. Juli. Ein Verstoß könne mit bis zu 25.000 Euro bestraft werden. Die Missachtung der Hygiene- und Abstandsregelungen in den vergangenen Tagen...

  • Nürnberg
  • 03.07.20
Lokales
Die CSU-Bundestagsabgeordnete Marlene Mortler (6.v.l.)mit Dienststellenleiter Polizeidirektor Albert Blersch (7.v.l.), dem stellvertretenden Vorsitzenden des Personalrates Wolfgang Stolz (1.v.l.) und weiteren Mitarbeitern der Bundespolizeiinspektion Nürnberg.

Mortler besucht Bundespolizei in Nürnberg: Brennpunkt Hauptbahnhof Nürnberg

Bis 2019 werden rund 2.100 neue Polizistinnen und Polizisten ausgebildet - Schlechter Empfang beim Digitalfunk – Großer Personalaufwand bei Fußballspielen und Großveranstaltungen NÜRNBERG (pm/nf) - Die Sicherheit von Millionen Bahnreisenden liegt in den Händen der Bundespolizeiinspektion Nürnberg. Um sich ein Bild von den bahnpolizeilichen Aufgaben zu machen, besuchte die Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Roth/Nürnberger Land Marlene Mortler die Dienststelle Nürnberg. Empfangen wurde die...

  • Nürnberg
  • 09.02.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.